Richtige Auswahl bei DJ Equipment

  • Ersteller Mike_Howards
  • Erstellt am
  • Schlagworte
    equipment mischpult player
M

Mike_Howards

New member
Mitglied seit
Jul 2019
Beiträge
2
Reaktionen
0
Wunderschönen Sonntag,

ich hab mal eine Frage an euch.

Erstmal zu mir. Ich lege Hobby technisch schon seid 8 Jahren auf. Am Anfang nur mit Laptop und Programm rumgespielt, dann als ich 16 war das Numark mixtrack pro 3 gekauft. Nun lege ich seid 6 Jahren auf diesen Ding daheim für mich auf. Ich hatte mal für 2 Monate ein Pioneer DDJ-1000, musste diesen aber aus Geldmangel damals verkaufen.

So und jetzt bin ich auf der Suche nach ein neuen Mischpult. Eigentlich war ich ziemlich überzeugt von Pioneer XDJ-RX2. Bis mir gesagt wurde das ich mir sowas nur zum Spaß kaufen sollte und auf keinen Fall zum üben für Clubs ect. Nehmen sollte. Aber das Geld für 2 CDJ-2000 NXS Player ist leider auch nicht im Haus, wobei ich gehört habe das man sie sich so finanzieren könnte, indem man sie vermietet. Blos wo ich das genau machen kann oder ob das sich lohnt wenn sie dann nach paar Jahren total vergriffen sind ist auch die Frage. Habe auch mal gehört das man ohne stand alone Geräte nicht wirklich ernst genommen wird.

Jetzt zu euch. Was sollte ich eurer Meinung nach machen? Ich würde sagen bis 3000€ liegt noch im realistischen Rahmen. Was würdet ihr euch zulegen um für Auftritte fit zu sein oder es gegebenfalls sogar mitzunehmen.
 
M

Mike_Howards

New member
Mitglied seit
Jul 2019
Beiträge
2
Reaktionen
0
Achja was haltet ihr davon anstatt Pioneer 2 Denon SC5000 player zu besorgen? Da diese um einiges bezahlbarer sind.
 
C

Chris Le Bear

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Apr 2017
Beiträge
323
Reaktionen
61
Wie wärs mir XDJs?
 
Sid

Sid

Vincent Sonore
Mitglied seit
Dez 2008
Beiträge
2.350
Reaktionen
0
Ort
Dortmund
Nimm den XDJ-RX2. Klar ist das kein DJM900NXS2 + CDJ2000NXS2 aber wer auf nem XDJ-RX2 spielen kann, findet sich binnen Minuten auf den "großen" Setups und umgekehrt zurecht.

Kenne diverse Leute, die zuHause auf dem Teil spielen und am Wochenende dann die großen Player in den Clubs nutzen.
 
BØRJE

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
Dez 2015
Beiträge
906
Reaktionen
64
Ort
Hannover
XDJ-RX2 ist vollkommen ausreichend.
 
oetZi

oetZi

Nicht der mit "DJ" davor!
Mitglied seit
Jul 2008
Beiträge
504
Reaktionen
8
Ort
Coesfeld
Achja was haltet ihr davon anstatt Pioneer 2 Denon SC5000 player zu besorgen? Da diese um einiges bezahlbarer sind.
Ich habe mich - als ebenfalls ehemaliger Pioneer-User - dazu entschlossen mir die Denon SC5000 zu besorgen, und bin nun seit etwa einem Jahr super zufrieden.
Ich habe mich für die Denons entschieden, weil sie technisch der vergleichbaren Pioneer-Konkurrenz deutlich voraus sind und weil der Preis im Verhältnis zum Gebotenen sehr attraktiv ist.

Natürlich muss man seinen gewohnten Arbeitsablauf ein wenig modifizieren, dass ist aber bei jeder Umstellung so. Ich selber bin von Serato DJ gewechselt. Mit Engine Prime ist der Wechsel da relativ einfach, da man auf die vorhandene Serato-Library in Engine Prime zugegriffen werden kann.
Man kann die Sticks auch mit rekordbox vorbereiten und dann direkt an die Player gehen, allerdings dauert die "Konvertierung" hier noch ein Momentchen.

Wenn ich im Club dann wieder mit den Pioneer-Playern spiele, mache ich mir vorher einen neuen Stick mit rekordbox oder nutze die Ordnerstruktur von Engine Prime. Leider wird sich die Industrie wohl nie auf einen einheitlichen Standard einigen. Also entweder beugt man sich Pioneer, oder die Sortierung der Library wird etwas aufwändiger.


Als All-In-One-Lösung werfe ich mal den Denon DJ Prime 4 in den Ring. Für mich der momentan wohl beste Standalone-AiO-Controller - vor allem zu dem Kurs...
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
2.165
Reaktionen
183
Also prinzipiell finde ich es ist völlig egal, mit welchem Equipment Du auflegst. Wichtig ist nur, dass es zuverlässig funktioniert. Entscheidender ist, was und wie Du auflegst.
Wenn Du so arbeiten möchtest, dass Du in Locations auflegen willst, wo bereits Equipment vorhanden ist und dieses auch nutzen, so solltest Du mit dem XDJ-RX2 ganz gut darauf vorbereitet sein bzw. Dich vorbereiten können.
 
Frank Forest

Frank Forest

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2010
Beiträge
619
Reaktionen
63
Ort
Hamburg
Es kommt darauf an, ob du (wirklich) davon ausgehst mal in Clubs mit einem NXS2 Setup aufzulegen oder ob es wahrscheinlicher ist, dass du deinen Standalone Controller mit zu deinen Gigs nimmst (ob Privatparty, Geburtstagsparty etc.).
Bei Variante 1, würde ich dir den All-in-One Setup von Pioneer, also den XDJ-RX2 empfehlen.
Das Layout und die Bedienung ist nahezu identisch (nur mit weniger Funktionen) und du hast die gleiche Hot Cues/Loops Anzahl wie beim großen Setup. Zudem kannst du das Gerät auch gut mit auf Partys/Gigs nehmen und es sieht auch professionell aus (besser als mancher Controller + Laptop).
Außerdem hast du den Vorteil, dass du nur eine Datenbank pflegen brauchst und dein Stick auch auf den großen Playern von Pioneer ohne Probleme funktioniert (inkl. gleicher Wellenform etc.).

Falls dir aber zwei Decks nicht reichen und du mit 4 Decks auflegen möchtest und eher davon ausgehst immer deinen Controller mitzunehmen und wahrscheinlich nicht in Clubs auflegst, ist der Denon DJ Prime 4 eine schöne und moderne Alternative. Leider wirst du die großen Denons allerdings so gut wie nie in einem Club vorfinden, falls du wirklich mal einen Gig haben solltest und kein Platz für deinen Stand-Alone-Controller in der Kanzel haben solltest, müsstest du vorher deine Tracks in Recordbox einlesen und einen extra Stick vorbereiten, weil von Recordbox auf Denon funktioniert mittlerweile sehr gut, allerdings umgekehrt nicht, weil Denon keine Konkurrenz auf ihren Playern möchte.

Kurz gesagt, willst du ein portables Setup, bei dem du nur eine Datenbank pflegen brauchst und dann auf jedem Pioneer Setup auflegen kannst, dann nehme den RX2. Wenn du allerdings davon ausgehst nur Zuhause oder auf Partys aufzulegen und du zu den DJs gehören möchtest, die ein sehr gutes Konkurrenz Produkt verwenden, dass aber nur die wenigsten DJs wirklich kennen bzw. damit spielen, dann ist der Denon natürlich Preis/Leistungstechnisch nicht zu schlagen.
 
Dirk Shape

Dirk Shape

Well-known member
Mitglied seit
Aug 2011
Beiträge
1.744
Reaktionen
21
Also nur mal so am rande das Equipment ist egal ob Stand Alone oder Mixer plus Controller guck dir die großen an die hälfte mixt mit einem AH Mixer und dem Xone K4 Controller, solange es gut klingt ist der Rest so egal.

Du kannst dir auch den Kontrol S4 MK3 kaufen, man kann damit Beatmatchen lernen oder einfach mit Traktor und sync spielen und hat quasi 4 Decks, der ist zwar etwas klein aber richtig gut. Kostes ca.700 € neu und du kannst n och CDJ oder TT dran anschließen.
 
DJGoody

DJGoody

Sample-Dompteuer
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
1.731
Reaktionen
25
Ort
Bayern
An dem XDJ-RX2 ist nichts falsch, nimm den ruhig.

Das einzige was peinlich ist (habe ich leider schon mehrmals gesehen) ist wenn man CDJ 2000er beiseite schiebt um dann statt dessen mit seinem eigenen XDJ-RX zu spielen... :rolleyes:
 
BØRJE

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
Dez 2015
Beiträge
906
Reaktionen
64
Ort
Hannover
Na immerhin hat er/sie ihn nicht einfach oben drauf gestellt. :D
 
D

deejaydarkside

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Jul 2010
Beiträge
1.329
Reaktionen
54
Ort
Luzern (CH)
@DJGoody: das finde ich eigentlich nicht peinlich. Entscheidend ist die Performance! Klingt der Sound qualitativ sauber und stimmt die Auswahl der Tracks, ist es mir egal, mit welchem Gerät der DJ arbeitet.
 
 
Oben