Rock(+BBJ) welches system?O.o

Scheusche

Scheusche

Indierocker
Mitglied seit
16 Feb 2006
Beiträge
342
Reaktionen
19
Ort
Frankfurt(Oder)
Ich wollte demnächst auf turntables umstellen und nicht die katze im sack kaufen deshalb suchte ich mir aufgrund guter beurteilungen den Numark TT-500 raus...jetzt stellt sich mir jedoch die frage welches System...
ich leg im moment nen mix aus Rock, Indie, Britt(70%) und black musik (30%)auf kommt gut bei den leuten an^^
nunja... nun mag ich langsam ein deck aufbauen und unter anderem einige scratch-tricks erlernen nichts desto trotz liegt das hauptaugenmerk auf dem klang...dem mixing...
nunja...mein budget ist wegen des plattenspielers schonr echt ausgeschöpft ich kann nun grad noch 50€ pro system aufbringen...wenns etwas weniger is is auch nciht schlimm...sind 2-3 platten mehr ;)
ein favorit, weils nicht so teuer is, wäre der Stanton 505 Sk II
was meint ihr dazu isser brauchbar? oder doch lieber nen Shure M44G ?
oder banane? ach ich hab da nicht so die planung...helft mir mal büdde...

suchfunktion bringt mir irgendwie nichts...lässt mich dann doch nur wieder schwanken hmz >_<
vtl is hier sogar jem der rock mit vinyl auflegt und da was weis?o_O

danke schonmal im voraus!
 
Der Felix

Der Felix

...
Mitglied seit
9 Dez 2003
Beiträge
1.498
Reaktionen
117
Ort
bei Göttingen
Vielleicht ist für dich als Einsteiger ein SME System eher geeignet, da man ja für das korrekte Justieren eines Unterdecksystems auch gewisse Kenntnisse haben muß.

Stichwort Ortofon Concorde.
 
Scheusche

Scheusche

Indierocker
Mitglied seit
16 Feb 2006
Beiträge
342
Reaktionen
19
Ort
Frankfurt(Oder)
hm...nagut...und welche dann?die fangen ja alle erst bei 50€ an >_<

naja sagt halt welches gut wäre für meine nutzung!
 
Der Felix

Der Felix

...
Mitglied seit
9 Dez 2003
Beiträge
1.498
Reaktionen
117
Ort
bei Göttingen
Das DJ-S liegt um die 50 Euro und sollte für deinen Einsatzbereich ausreichen..
 
bandit_78

bandit_78

Vinyl Junky
Mitglied seit
14 Apr 2005
Beiträge
422
Reaktionen
40
Ort
Mainz
Wenn du es dir zutraust das Shure M44-G zu montieren (dürfte mit der beiliegenden anleitung und etwas geschick eigentlich kein problem sein) oder jemanden hast der das für dich machen kann würd ich dir zum shure raten. gab die tage nen sehr guten bericht hier...
https://www.deejayforum.de/forum/showthread.php?t=29821&highlight=shure+m44g

klangmäßig passts sicher auch zu deinen genres

wenn du bereits headshells hast und nicht mehr als 50€ ausgeben kannst würd ich in deinem fall zum shure greifen.

edit: da du am tt-500 einen geraden und einen s-tonarm befestigen kannst, würd ich dir nicht zum ortofon concorde dj-s raten sondern wenn schon ortofon, dann das OM dj-s (die ortofon unterdecksysteme kosten fast alle unter 50€).
das ist ebenfalls ein unterdecksystem (natürlich mit den gleichen montage"problemen" verbunden wie das shure), das kannst du dafür aber an beiden tonarmen benutzen.
das concorde solltest du an den geraden tonarm nicht montieren!
wenn schon ein unterdecksystem, dann ein paar euro mehr ausgeben und das shure kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Scheusche

Scheusche

Indierocker
Mitglied seit
16 Feb 2006
Beiträge
342
Reaktionen
19
Ort
Frankfurt(Oder)
und des stanton 505 MK II bzw Ortofon Concorde PRO S
wären nichts?

hm sonst hab ich über des shure auch schon ne menge guter sachen gelesen...

hm...schwer zu montieren...mit technik, elektronik und filigranen dingen hab ich ansich weniger probleme...
aber des is ja nun was ganz andres...
 
bandit_78

bandit_78

Vinyl Junky
Mitglied seit
14 Apr 2005
Beiträge
422
Reaktionen
40
Ort
Mainz
zum stanton kann ich leider nix sagen.
bin allgemein kein ortofon fan (aber das ist wie bei allem ansichtssache)...hatte das pro-s selbst und bin davon nicht begeistert.
bei der montage mußt du wie schon gesagt beachten ob du den geraden oder den s-tonarm montierst. dann muß du den winkel des systems ändern.
ansonsten dürfte das echt kein problem darstellen
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
urgs, wie kann man so gute musik wie indie und sonstigen rock mit black mischen? bä kann ich nicht ab^^ aber darum gehts hier ja nicht.
ich selber dreh wie wohl bereits erkannt das was du zu 70% machst. ich habe hier ortofon dj-s. bin vom klang her sehr zufrieden mit den nadel. sie haben einen ganz leicht überbetonten bass, was für dich interessant sein könnte, da du ihn bei black warscheinlich gern hast und er anderer seits bei rock nicht stört.
ich spielte auch mit dem gedanken mir die shure 44-g zu kaufen. von der beschreibung des klanges scheints gut zu passen und das geringe auflagegewicht in verbindung mit hoher spursicherheit klingt verlockend. ich persönlich habe die ortofon concords aus einem kleinen gund allerdings lieber. man kann von oben durch die form des nadelkopfes perfekt sehen, wo die nadel gerade ist und dadurch zielgenauer die nadel absetzen. ist jetzt nicht das mörder argument, aber durchaus praktisch und im direkten vergleich zu meinem 2. tt an dem ein headshell system montiert ist wesentlich angenehmer.
mit anderen nadeln hab ich leider keine erfahrungen. ich kann nur das wiedergeben, was die allgemeinheit sagt. aber gerade wenn du black drehen willst und gleichzeitig klang willst brauchst du glaub ich kein system außer den 2 genannten in betracht zu ziehen.

mal ne frage, wo kommst du her?
 
Scheusche

Scheusche

Indierocker
Mitglied seit
16 Feb 2006
Beiträge
342
Reaktionen
19
Ort
Frankfurt(Oder)
frankfurt oder...is weit im osten...

@potz!: angefangen haben wir auhc nur mit rock bin nämlich absoluter indie fanatiker... =)
naja aber bei uns gibts nur einen kleineren rock club issn studentenclub für ca 200 leute, abundzu sind rock festivals mit bands und möglichkeiten aufzulegen ansonsten gibts hier nur black music oder techno clubs...
naja und früher gabs mal ne große rock disco die viele der leute geprägt hat weil damals alle hinrannten...naja deie is nun zu und die wissen nit was sie machen wollen und rennen in die komerz dissen wo sie von black verstrahlt werden (zähl ich mich z.t. auch dazu) naja und das ergebnis is eben das die sich über rock freuen aber wenn mal ne hip hop mäßige auflockerung kommt freun die sich noch mehr...
aber komplette rock/indie abende haben wir auch schon gemacht und haben auch demnächst welche aufm plan...

ok danke erstmal für die hilfen...werden wohl die ortofon dj-s nehmen =)
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
ich kann kaum glauben, dass das konzept aufgeht. also leute die sich über black freuen würden bei meiner musik schreiend wegrennen. auch beim momentanen "indie" hype!
 
BenJourno

BenJourno

Well-known member
Mitglied seit
4 Apr 2005
Beiträge
759
Reaktionen
44
Ort
Darmstadt
Hi.
Ich hab noch 2 Stanton 505 SKII bereits vormontiert auf nem Headshell hier rumliegen. Waren bei meinen Synq-Turntables dabei. Ich hab aber Ortofons und brauch deshalb die Stanton nicht.

Hatte eines der beiden nur mal auf dem Turntable, einfach zum Vergleich. Mein Eindruck war, dass es gut in der Rille liegt und einen hohen Ausgangspegel hat.
Zur Soundqualität kann ich nicht viel sagen, da schlechte Anlage und nur kurzer Test.

Wenn du Interesse hast -> PN

Gruß
 
Scheusche

Scheusche

Indierocker
Mitglied seit
16 Feb 2006
Beiträge
342
Reaktionen
19
Ort
Frankfurt(Oder)
hm naja weis ja nun nicht...die antworten waren ja dann doch eher pro ortofon und shure...hmz...denk eher nicht...

ja das konzept geht phantastisch auf! und ohne müll zu erzählen die ganzen leute die aussehen als ob die nur black hören stehen dann vor allen andren als erstes am pult und wünschen sich system of a down,rage against the machine oder beatstakes...und die gehen dazu auch am besten ab...*lol*
genauso verwunderlich sind dann ökos die sich "don`t cha" wünschen >_<
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
lol die bands die du da aufzählst haben aber NULL mir indie zutun :D
 
Scheusche

Scheusche

Indierocker
Mitglied seit
16 Feb 2006
Beiträge
342
Reaktionen
19
Ort
Frankfurt(Oder)
ja ne stimmt schon aber wenn wir rock auflegen dann eben auch die *härteren* sachen und ich dachte mir, das dies 2 gute beispiele sind, da sie oft gewünscht werden...nungut...damit wär das wohl abgehakt...

nur noch so...gibts eigendlich viele dj`s die rock mit vinyl auflegen? hab ansich noch nie jemanden gesehen...hier in ffo schon garnicht
kenn nur ne freundin die 5 berliner rock dj`s kennt ...einer von denen legt unter anderem mit vinyl auf aber dennoch vorangig mit cd...
irgendwie komisch dabei gibts ne menge zeug auf vinyl...man muss nur gut genug suchen o_O
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
also als durchschnitt über alle djs die ich kenne würde ich schätzen, dass hier so um die 30% vinyl gespielt wird. die einen fast ausschließlich und dann stufenlos bis garnicht.
bei mir sahs so aus, dass ich überhaupt erst über das vinyl zum auflegen gekommen bin^^

was das auftreiben der platten angeht, so wird das eigentlich fast täglich leichter. hier kann man quasi die anfänge eines heftigen vinyl revivals erleben. jedenfalls krichst du im bereich von indie schätzungsweise 90% auch als vinyl , was dann richtung "härter" langsam abnimmt bis in die ganz harten regionen, wo sich das irgentwie mindestens momentan nicht durchsetzen will, von metal mal abgesehen, wo das schon tradition zu haben scheint. ich persönlich kaufe alles was nur irgentwie geht als vinyl und ich hab daher abgesehen von promos (wenige) weit unter 10%cds.
als gute mailorder kann ich in erster linie greenhell und normalmailorder empfehlen, wobei man bei letzterem öfters mal probleme damit hat, dass der typ leicht verpeilt ist. ansonsten wär da noch amazon zu empfehlen. dieses händler netz von denen bietet schon einiges zu teilweise trotz der hohen (pro artikel angerechneten!) versandkosten. hab da bisher auch noch keine negativen erfahrungen gemacht. nur muss man mit den bezeichnungen der artikel aufpassen. sehr viele singles verden als "vinyl-lp" bezeichnet.
 
Scheusche

Scheusche

Indierocker
Mitglied seit
16 Feb 2006
Beiträge
342
Reaktionen
19
Ort
Frankfurt(Oder)
hm...wenn du schon einige kleine tips gibst hätte ich noch ne kleine frage...
und zwar wie issn des mit dem bewerben...ich mein hier in frankfurt ruft man bei den verantwortlichen leute und fragt nach...frei nach dem motto vitamin B

aber ich denke das das bei andren discos woanders nicht so einfach ist (berlin, dresden etc.)
nun habe ich gelesen das man mixtapes verschickt...is ja auch schön und gut aber bei rock? ich meine ja übergänge und songauswahl sind sehr wichtig aber mit beat angleichen is ja bei rock eher etwas schwieriger...oder ich raffs nit...naja und scratchen sollt man sich auch sparen...
also: -etwas andres machen auf das ich nicht komme?!
- trotzdem mixtapes bei denen wert auf gute übergänge und
titelauswahl gelegt wird...
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
du keine ahnung, wie man ein überzeugendes tape im rock bereich macht. ich denke einfach, dass übergänge, die sauber sind (einfach solche, dass keine zu großen pausen sind und aber auch kein störendes durcheinander entsteht) und vor allem die songauswahl dem entspricht, was der veranstalter/betreiber hören will. sein program in 80min gut darzustellen ist natürlich arg schwierig.
ich selber hab tapes nur für mich selber und zum verschenken/tauschen gemacht. die kontakte zum veranstalter, der mich drehen lässt, hab ich einfach durch gespräche und anwesenheit bei seinen veranstaltungen erreicht. es war dann irgentwann soweit, dass er fragte ob ich gerade mal zeit hätte und dann meinte er zu mir, dass es langsam an der zeit sei, dass ich auch mal auflege. und so wachse ich im moment gaaaaaanz langsam darein. (morgen darf ich auch wieder ein bischen spielen :) ) ich hatte extra nachgefragt, aber ein tape wollte er garncihtmehr haben. ich habe hier im moment den großen vorteil, diesen einen menschen zu kennen, der hier verdammt viel veranstaltet (natürlich selber viel auflegt) und ordentlich expandiert. kannst ja mal auf der website vorbei schauen, falls es dich interessiert (www.club-nights.de).

(man wird das ot, aber wenn man mal auf einen (teil-)gleichgesinnten trifft hier, hat man viel zu quatschen^^)
 
Scheusche

Scheusche

Indierocker
Mitglied seit
16 Feb 2006
Beiträge
342
Reaktionen
19
Ort
Frankfurt(Oder)
hab mir mal`n paar bilder angeschaut...nettnett...so in der größe war die mufa(unsre damalige rockdisco auch)
sind auch noch mehr oder weniger am reinwachsen aber haben uns um alles selbstgekümmert irgendwann mal n cd player und`n mixer gekauft und hier und da nachgefragt, gebetet und naja wir haben unsren versuch bekommen war ne party von ner schule die jed. halbe jahr stattfindet 1200leute und die crowd hat getobt...naja dann wurden wir gefragt ob wir nen monat später noch ne silvesterfeier machn wolln war auch ganz klasse naja und nun demnächst gehts richtig los haben fürn märz schon 3 auftritte und fürn april auch noch mal 3e sicher...
das problem hier is eigendlich nur das die bezahlung recht niedrig is...d.h. plattenkaufen wird für uns hauptsächlich aus eigener tasche geschehen...naja...wird schon vtl haben wir ja irgendwann mal das glück und können uns nach berlin oder so hocharbeiten >_<

irgendwie schade das es hier eher weniger rock dj`s gibt bzw es kein forum gibt so ein portal zum austauschen neuer erfahrungen bei übergängen songs etc wäre mal toll >_<
Ps. kennst du chikinki-ether radio? bzw überhaupt chikinki?
wenn nicht besorg es dir is hammer geiler indie rock aus berlin aber recht unbekannt ---> http://www.kitty-yo.de/index2.php
 
Zuletzt bearbeitet:
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
den bandnamen hab ich schon ein paar mal gehört, die musik vieleicht sogar auch schonmal irgentwo. klingt ganz nett, aber vom hocker reist es mich jetzt nicht wirklich.
zu den bildern muss gesagt werden, dass die aus den unterschiedlichsten clubs kommen. ich bin heute im u-club.
finanziell sieht es bei mir auch so aus, dass ich meine gesammte kohle dareinstecken muss um einigermaßen auf dem stand der dinge zu bleiben. der vorteil hier ist der, dass du wenn du fest im team bist, quasi sofort auch bemustert wirst und jedemenge promos bekommst. da freu ich mich schon drauf :)
 
sAnO-.-

sAnO-.-

Rock-Brit O_o
Mitglied seit
16 Feb 2006
Beiträge
37
Reaktionen
1
hey :)
also ich bin der "partner" von scheusche...
was meinst du mit bemustert?
und die chance in so ein team reinzukommen haben wohl auch die wenigsten hm? :(
 
 
Oben