HiFi & Studio Rodec MX 180 MK 2 + Welche Endstufe = ?


D3T0X
D3T0X
Member
Mitglied seit
9 Jun 2022
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Leute DJs und Gleichgesinnte
Habe mir vor kurzem das Rodec 180 mk 2 zugelegt und würde gerne mal von euch wissen ob es dazu eine empfehlenswerte Endstufe für den Heimgebrauch gibt bzw. Erfahrungen gibt.An dem Mixer sind 2 Turntables angeschlossen womit ich über Digital und Analog Vinyl hauptsächlich Techno auflege.Habe zur Zeit einen Receiver angeschlossen als Notlösung.Würde mich aber auch eventuell für aktive Monitorboxen interessieren.
Freue mich über jede Hilfestellung 😁
 
audio_anarchy
audio_anarchy
drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.272
Reaktionen
241
Ort
karlsruhe
Die passende Endstufe ist eher eine Frage der Lautsprecher nicht so sehr der Mixer da sollte man wissen wieviel Watt und welche Impendanz sie haben
Dein Budget wäre auch hilfreich
Wenn keine Lautsprecher vorhanden sind würde ich mir wohl eher aktive Monitore kaufen
 
D3T0X
D3T0X
Member
Mitglied seit
9 Jun 2022
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo audio_anarchy
momentan nutze ich diesen Receiver und Boxen.Bin mir nicht sicher ob die Boxen vielleicht noch für eine Endstufe zu gebrauchen sind aber ich möchte mich jetzt auch nicht in Unkosten stürzen.Wollte maximal 300 € für Endstufe oder Aktive Monitor Boxen investieren, vielleicht auch gebraucht wenn es möglich wäre was einigermaßen anständiges zu bekommen.😅
 

Anhänge

  • 5380101F-34DB-4FFC-9CFF-AF34280661C3.jpeg
    5380101F-34DB-4FFC-9CFF-AF34280661C3.jpeg
    104,7 KB · Aufrufe: 16
  • FCB5F6F4-7A51-4175-8EAC-02DD355823AA.jpeg
    FCB5F6F4-7A51-4175-8EAC-02DD355823AA.jpeg
    300,7 KB · Aufrufe: 18
audio_anarchy
audio_anarchy
drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.272
Reaktionen
241
Ort
karlsruhe
An deiner Stelle würde ich erstmal die vorhandene Anlage nutzen, mir noch 100-200€ zusammensparen und mir dann anständige Aktivmonitore kaufen
 
Zuletzt bearbeitet:
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.690
Reaktionen
236
Ort
Berlin
Wenn's nur ne Endstufe sein soll, schau mal bei Topping. Die lesen sich unglaublich und sind winzig und bezahlbar. Und nach vielen Berichten scheinen sie auch so zu klingen, wie die Werte suggerieren. Viel mehr an Klang machen aber Raum, Boxen und Aufstellung.

Für 500€ kriegst du von vielen üblichen Verdächtigen nen Entry Level 8" Monitor. Z.B. KRK, Yamaha, Tannoy und wie sie alle heißen. Kein Highend, aber damit kann man schon Spaß haben zu Hause. Je nach Abhörsituation und Präferenzen könnten 8" aber auch schon zu groß sein.
 
C
Chris Le Bear
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
402
Reaktionen
88
Ich hänge mich hier mal dran, auf die Gefahr hin, dass es evtl etwas OT ist und will auch nicht den Thread kapern...
Aber ich habe nach einem Umzug nun das Problem, dass meine beiden Hifi Standboxen für das Wohnzimmer wohl zu groß sind (von Süddeutschland nach Berlin... da schrumpfen die Quadratmeter und die Miete ist natürlich deutlich höher als bisher...;)). Es dröhnt im Bassbereich und durch die Höhe der Standboxen (ca. Level des DJ Pults +20cm) höre ich beim Mixen nicht so dolle. Die Höhen fehlen, es klingt am Pult relativ dumpf. Am Verstärker habe ich schon mit Bass/Treble experimentiert, was zumindest den dröhnenden Bass im Raum etwas in den Griff bekommen hat aber gänzlich zufrieden bin ich noch immer nicht, zumal die Höhe der Speaker einfach weiterhin ein Problem darstellt.

Hatte nun überlegt, die Hifi Boxen zu verkaufen (schweren Herzens... sind Eigenbauten nach Udo Wohlgemut, klanglich wirklich top) und mir ggf. aktive Monitore oder "Regellautsprecher" zu besorgen. Könnte ich auf Ohrhöhe positionieren und habe den Wunschgedanken, dass die Speaker ob ihrer kleineren Größe auch nicht so dröhnen, sonder eher einen "punchigen" Bass liefern.
Da stellt sich nun die Frage der richtigen Größe. Da ich ja beim Auflegen nicht gänzlich auch Bass verzichten will (Techno, House usw.), sind 5" definitiv zu klein (hatte ich schon mal, weiß ich aus Erfahrung. Zusätzlicher Sub ist erfahrungsgemäß auch schwierig, da man ja die richtige Position finden muss - Wohnzimmer vs. Einrichtung vs. Ästhetik vs. Alltagstauglichkeit bei der Aufstellung - denke das Problem kennt jeder).

Bossas Aussage, dass 8" evtl. - je nach Raum - nun auch überdimensioniert sein könnten, verunsichert mich nun etwas... Ich hatte nämlich schon etwas im Bereich 6-8" angepeilt. Von Genelec 8030 bis Yamaha HS7/8 (aktiv) oder die Numan Retrospective 1978 (passiv). Macht der Wechsel von Hifi auf Monitor/kleinere Speaker dann überhaupt Sinn (außer die Möglichkeit der höheren Positionierung?). Dröhnen die Speaker am Ende genau so wie meine jetzige Amp/Hifi Kombination?
Bin ein bisschen ratlos, v.a. weil das Auflegen unter den aktuellen Sound-Bedingungen wirklich wenig Spass macht. Es muss aller relativ leise gedreht sein, damit der Bass nicht dröhnt oder ich drehe lauter auf, muss dann aber den Bass so weit runter regeln (um das Dröhnen zu verhindern), dass die Musik im ganzen dann ziemlich platt klingt... irgendwie alles madig.

Vielleicht hat ja jemand eine Anregung, wie dem Problem beizukommen ist....

Edit: Falls kleinere Lautsprecher - welcher Grenzfrequenz wäre denn empfehlenswert, damit man noch einen guten Bass hat? Es muss ja vermutlich nicht bis 20hz gehen, der Tiefbass macht ja eher Probleme in dem kleinen Zimmer, denke ich mal. Was wäre denn da eine gute Größenordnung um noch genügend Punch zu haben? 50, 40 oder 30hz?
 
 

Neue Themen


Oben