RP8000 + DJM850K als DVS System

O

OwenLarynx

New member
Mitglied seit
Sep 2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hey Leute. Das Thread Thema sagt das meiste aus. Ich möchte was neues ausprobieren und wieder zu den Wurzeln, denn wenn man mit Vinyl angefangen hat dann naja <3


Also:
Ich habe so vieles gegoogelt und gesucht und gegoogelt aber habe nichts nützliches gefunden zu meinem Anliegen.

Meine Frage, wenn ich mir die RP 8000 und das DJM850 Mischpult hole, brauche ich zusätzlich noch eine Rane SL2 oder so ähnliches, wenn ich es als Timecode nutzen möchte? Laut Serato müsste das gehen aber ich weiß nicht ganz...

Das hier habe ich gelesen:
https://support.serato.com/hc/en-us...ntrol-with-the-Pioneer-DJM-850-and-DJM-900NXS

Vielleicht könnt ihr mir da helfen, gruß.
 
L

Laserbeam

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2015
Beiträge
370
Reaktionen
0
Nein du kaufst nur das Club Kit und nutzt die Soundkarte vom DJM, das Audiosignal der Teller schließt du also direkt in die Eingänge des Mixers. Um die Midi-Funktionen des RP8000 zu nutzen, schließt du sie per USB an den Rechner an. Alternativ könntest du auch die RP7000 nutzen in Kombination mit dem Akai AFX, der auch speziell für Serato entworfen wurde. Je nach Nutzung der Software wäre das sinnvoller.
 
O

OwenLarynx

New member
Mitglied seit
Sep 2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für die Antwort. Ich werde mir das Setup holen.

Danke für den Hinweis bezüglich des Akai AFX. Damit kann ich also auch Trakcs auswählen, vor und zurück spulen und ebenso Cues, Loop und sogar effekte nutzen?

Platzsparend kann ich auch mit den 8000ern arbeiten oder?
 
Jan.S

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Wie oben schon erwähnt ist der DJM-850 von Serato zertifiziert, du benötigt dazu die Serato DJ Lizenz + DVS Plugin. Das ganze wird derzeit unter dem Namen Club Kit verkauft. Eine zusätzliche Soundkarte benötigst du dann nicht mehr.

Eine vollständige Liste der von Serato zertifizeriten Hardware findest du hier:
http://deejay-basics.de/listen/serato-dj-lizenzen-hardware

Der AKAI AFX ist für Effekte gedacht, eine Browse Knopf gibt es hier nicht. Das bietet der AMX. Sollte aber ggf. auf dem AFX zu mappen sein, dann würde aber dien Parameter wegfallen. Sinnig ist es in meinen Augen nicht, wenn du schon die 8000er ins Auge gefasst hast. Diese bieten ja schon ein paar gut gemappte MIDI Funktionen in Serato DJ.

Die nächste Alternative wäre meiner Meinung nach ein Reloop Neon der neben den Effekt- und Loopspielereien auch das Browsen in der Datenbank und das Laden ins Deck ermöglicht. Denkbar wäre auch für Effekte usw. ein Pioneer DDJ-SP1.
 
O

OwenLarynx

New member
Mitglied seit
Sep 2016
Beiträge
3
Reaktionen
0
Okay, das wieder was neues und besseres mit Pioneer DDJ-SP1. Somit Kann ich mir die 7000er holen und Pioneer DDJ-SP1. Trackauswahl und Cue Loop etc. hab ich ja alles dann da. Ein Nachteil: ich kann beim Pioneer DDJ-SP1 nicht Track search machen, wie beim AFX. Und mit dem AFX geht auch Trackauswahl, habe ein Youtube Video gesehen...

Hmmm....
 
M

maxberger97

New member
Mitglied seit
Sep 2016
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hey,
ich finde all die guten Features vom Pioneer-Gerät gleichen das mit der Trackauswahl aus. Ich persönlich würde Pioneer nehmen, ist aber natürlich jedem selbst überlassen. :)
 
 
Oben