Rund um meinen Tonabnehmer!?

Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Benutze Tonar Banana Systeme.
1.)
Bei beiden Decks. Jedoch wenn man den Bügel der Concord Systeme betrachtet ist lediglich einer genau waagrecht. der andere neigt sich etwas in die höhe, außen, was bedeutet, der Tonabnehemer ist leicht progressiv nach innen geneigt. Ist das Normal !? Sollte ich das Deck einschicken !? Ist nämlich nur minimal.... also ca 1-5° neigung (Und liegt übrigens nicht am System, da bei Tausch immer am gleichen Deck)

2.) habe die Teile jetzt ungefähr ein jahr lang mit 4g gefahren (empfohlene Auflagekraft) bin jetzt jedoch auf den Trichter gekommen sie auch mit 3g zu fahren. Sound ist gleich, die Nadel klebt nach wie vor in der Rille jedoch könnte sich das ja auch positiv auf meinen Vinyl verschleiß ausüben !?
Jedoch gibts da auch ne regel die sagt das zu wenig Gewicht ebenfalls zu höherem Verschleiß führen kann...

Schon mal jetzt fettes merci für die kommenden Ratschläge und Verwirrungen....

Stay fresh
stay real
stay tuned.
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
welche plattenspieler hast du? kannst du das System nicht bewegen im Tonarm? normal ist da ein wenig spiel, dann dann quasi "runterdrehen".
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
reloops RP-4000 MKIII

ICH weiß nicht ob das geht... den die Vier kontakt-punkte müßen ja auch genau auf denen des Tonarms liegen oder !?!? es sind allerdings zwei kleine kreuzschrauben am ende des tonarms, kurz vor dem System, vielleicht lässt sich damit diese Neigung arretieren !?
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Nebenbei sagte mal einer,dass die Tonar Systeme Ausschussware wären !?!?

Da sie aber nen besseren frequenzgang haben wie Pro, Pro-S, Elektro, DJ-S von Ortofon, und nochdazu richtig gut in der Rille verharren, möchte ich das mal böse bezweifeln.....übrigens haben ja anfänglich auch mal ne stange geld gekostet ca 80 - 90 Euro ).
Also Ausschschußware von Ortofon eher nicht, oder?
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
23 Jul 2003
Beiträge
1.423
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Meines Wissens nach stammt die Aussage von mir *g Die "Gelben" sind nichts anderes als Pro(S) Nadeln ...
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
23 Jul 2003
Beiträge
1.423
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Es haben alle genannten Typen, sprich PRO(S) und Banana 5 mV Ausgangsleistung und die Frequenzen werden oft anders gemessen, so dass du nicht direkt Vergleich ziehen kannst! Ich mach mich aber noch mal schlau ...

Also, die oben genannten Systeme haben auch einen identischen Frequenzgang!
 
Zuletzt bearbeitet:
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Redface schrieb:
Also, die oben genannten Systeme haben auch einen identischen Frequenzgang!
20hz - 20khz = 20hz - 18khz ? außerdem würde das noch immer nicht die super spurtreue erklähren und den preisunterschied von 20 Euro bzw den der ersatznadel !?

Ich kanns nicht glauben sorry !
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
23 Jul 2003
Beiträge
1.423
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Ortofon Pro und Pro S haben auch 20 hz - 20 khz, nur so nebenbei ... was deine Quelle worauf du dich beziehst?
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
23 Jul 2003
Beiträge
1.423
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Der Link bestätigt eigentlich nur meine Aussagen ;) Wobei du bedenkenlos auf alle Träger beliebige Nadeln setzen kannst - concorde vorrausgesetzt.

MFG RED
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
????? naja ist ja wurscht ..... vielleicht kann sich ja noch n dritter äußern wie Tonar mit Ortofon zusammenhängt !?
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
23 Jul 2003
Beiträge
1.423
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Hab noch vergessen zu erwähnen das in meinem Resident-Laden eine Ortofon Pro und ein Tonar Banana an den Technics hängt, vielleicht glaubste mir jetzt?! Habe wirklich schon einiges an Systemen durchgetestet, was dir eventuell auch der ein oder andere User hier bestätigt ... Erfahrung ist mehr Wert als billige Werbesprüche ;)
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Ortofon A/S
Stavangervej 9
DK-4900 Nakskov
Denmark

Tonar international
Beeldeschermweg 5 unit 1
3821 AH AMersfoort
Holland

Mit dem Frequenzgang haste villeicht recht, da die bei Ortofon selbst 20 - 20 angeben jedoch wie das jetzt ein Ausschußprodukt der firma Ortofon sein mag, kann ich nicht wirklich verstehen.
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
23 Jul 2003
Beiträge
1.423
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Es soll sich bei den verbauten Spulen der Banana um B-Ware handeln, jedenfalls Gerüchten zu Folge, bei uns im Laden läuft die Banane ja einwandfrei ...
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Eben.
Auch meiner meinung nach sind die Teile sau fett.... desshalb raff ich das mit der "B-ware nicht..

und es gibt halt doch a kle mehr abweichungen wie sich jetzt rausgestellt hat.
(jeweils direkt von der Produktbeschr. des Herstellers)
besonder im
Gewicht (hier Banana 16g statt 18,5)
Internal impedance, DC resistance
Recommended load capacitance
dynamic Compliance
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
23 Jul 2003
Beiträge
1.423
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Würde mich da auch nicht verrückt machen an deiner Stelle, ging mir allerdings früher genauso in der Hinsicht. Daraufhin habe ich dann einige Systemträger aus Testzwecken ins jenseits befördert :D
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Mit Wilden Scratch-Orgien und Dauerlauftests oder sie einfach mitm Hammer bearbeitet bis einer aufgegeben hat.... :D
aber ich glaube du meinst einfach durchprobiert und später wieder verscherbelt usw..

Aber sag mal mit wieviel g fahrt ihr den Tonar im Club ?!
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
23 Jul 2003
Beiträge
1.423
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Fahren sie mit vollem Gewicht, also Gewicht richtig rum drauf und bis ganz nach vorn gedreht ... was die Tests angeht teils verkauft, teils kaputt getestet ...
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
um eventuell mal ein paar unklarheiten zu beseitigen oder auch nicht...
ich kenne folgende story:
ortofon hat damals wohl die banana systeme anhand der normalen ortofon nadeln entwickelt, aber irgendwie haben sie das als ausschuss erst garnicht richtig in ihrem konzept aufgenommen...und so hat sich dann wohl tonar der sache angenommen und die bananas weiterentwicklet bzw. das patent gekauft
oder so...ich hoffe das stimmt :)
 
 
Oben