schnelles Vor- und Zurückbewegen der Platte vor dem Einmischen

A

albertus

Well-known member
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
50
Reaktionen
0
Ort
Göttingen
[Newbie-Frage] schnelles Vor- und Zurückbewegen der Platte vor dem Einmischen

Guten Morgen,

gestern Abend in der Discothek habe ich ein wenig die (namhaften) DJs beobachtet (Ziggy X, Charly the Diggerman). Dabei stellte sich mir insbesondere bei einer Beobachtung die Frage, was die da machen: Beim Vorbereiten der Platte fassen sie diese oft links am Rand an und schieben sie, ungefähr im Takt der laufenden Platte, um etwa eine Drittelumdrehung vor und zurück. In diesem Musikstil wird doch nicht gescratcht, außerdem war das ja nicht beim Mixen selbst, sondern beim "Vorbereiten" der nächsten Platte.

Ich würde mich freuen, wenn das jemand einem totalen Anfänger erklären könnte, und hoffe, dass diese Frage noch nicht gestellt wurde, denn ich konnte keinen Thread dazu finden und schäme mich, Fragen zu stellen, die bereits beantwortet wurden.

albertus
 
karol

karol

royal DJ
Mitglied seit
30 Mrz 2005
Beiträge
192
Reaktionen
21
Ort
.berlin.
AW: [Newbie-Frage] schnelles Vor- und Zurückbewegen der Platte vor dem Einmischen

albertus schrieb:
...ungefähr im Takt der laufenden Platte...

Somit hast du dir Frage selber beantwortet!
Mensch macht das um einfach im takt zu bleiben und die platte auch im Takt loszulassen. Außerdem bekommst du auch noch ein Gefühl für den Takt und er geht sozusagen "in deinen Körper über" (ganz sinnblidlich gesprochen :D). Das macht es dann einfacher die Platte später noch zu korregieren, falls die beiden Platten auseinander laufen sollten!
 
A

albertus

Well-known member
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
50
Reaktionen
0
Ort
Göttingen
AW: [Newbie-Frage] schnelles Vor- und Zurückbewegen der Platte vor dem Einmischen

Danke... so ganz verstehe ich das aber wohl noch nicht...

Ich schaff's doch auch so, die Platte einfach an einer bestimmten Stelle festzuhalten und dann auf die richtige Stelle im Takt der anderen zu warten, um sie dann loszulassen? :(
 
diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
20 Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
AW: [Newbie-Frage] schnelles Vor- und Zurückbewegen der Platte vor dem Einmischen

Wenn du beide angeführten Möglichkeiten miteinander "Live " vergleichst wirst Du merken was gemeint ist!

Es ist einfach besser mit dem Takt die Platte vor und zurück zu bewegen, bekommst dadurch mehr Gefühl.
 
Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
1 Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
AW: [Newbie-Frage] schnelles Vor- und Zurückbewegen der Platte vor dem Einmischen

Hallo!
Ich würde sagen, sie haben da die 'Eins' gesucht. Also den ersten Beat von dem Takt bei dem sie einsteigen wollen.

Grüße Georg
 
A

albertus

Well-known member
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
50
Reaktionen
0
Ort
Göttingen
AW: [Newbie-Frage] schnelles Vor- und Zurückbewegen der Platte vor dem Einmischen

Dann werd ich's wohl beim nächsten Mal ausprobieren, okay.

Aber hat man nicht dadurch einen (evtl. erheblich?) höheren Verschleiß der Platten und/oder Nadel? Ich hab bisher auch drauf verzichtet, Platten "zurückzudrehen" zu einer bestimmten Stelle...

Ich würde sagen, sie haben da die 'Eins' gesucht.

Sie drehen aber immer an genau der gleichen Stelle, d.h. sie sind immer beim gleichen Schlag der Platte.
 
Zuletzt bearbeitet:
steve carpenter

steve carpenter

electronic music junkie
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
347
Reaktionen
12
Ort
G/TH
AW: [Newbie-Frage] schnelles Vor- und Zurückbewegen der Platte vor dem Einmischen

Guggi schrieb:
Es ist einfach besser mit dem Takt die Platte vor und zurück zu bewegen, bekommst dadurch mehr Gefühl.

da muss ich dir recht geben, ich mach das auch so ...
 
djj

djj

Bester wo gibt!
Mitglied seit
20 Nov 2004
Beiträge
999
Reaktionen
149
Ort
Nähe Köln
AW: [Newbie-Frage] schnelles Vor- und Zurückbewegen der Platte vor dem Einmischen

Ich denke fast jeder macht das so. Ist einfach die beste Möglichkeit.

PS:
albertus schrieb:
Guten Morgen,

die (namhaften) DJs beobachtet (Ziggy X, Charly the Diggerman).

lol, "namhaft"
no comment
 
G

Gast5433

Guest
AW: [Newbie-Frage] schnelles Vor- und Zurückbewegen der Platte vor dem Einmischen

Das machen viele DJs, damit wenn sie dann die Platte loslassen, auch genau die 1 haben. Wenn man die 1 sucht und dann die Platte nicht mehr bewegt, sondern festhält - und das über nen längeren Zeitraum - dann kann es sein, dass wenn man die Platte loslässt, die 1 nicht mehr exakt da ist. Man "vergisst" auch wieder, wie genau man die Platte, also wieviel früher man die Platte loslassen muss. Durch das Scratchen hört man ja immer und immer wieder die 1 und weiß dann somit exakt, wie man die Platte loszulassen hat. Außerdem ist das ja auch ne kleine Zeitüberbrückung.
 
A

albertus

Well-known member
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
50
Reaktionen
0
Ort
Göttingen
AW: [Newbie-Frage] schnelles Vor- und Zurückbewegen der Platte vor dem Einmischen

djj schrieb:
lol, "namhaft"
no comment
Auch das ist bereits ein Kommentar.

Mit "namhaft" meine ich nichts weiter, als dass sie einem breiten Publikum bekannt sind. Ob man diese Szene mag oder nicht, ist jedem freigestellt, ich bin da sehr tolerant, auch gegenüber Kommerz-Gegnern. Das Attribut "kommerziell" fand ich in diesem Zusammenhang unpassend, da es sich meines Erachtens auf die entsprechende Musik bezieht, nicht aber auf die Personen selbst.

albertus
 
Argon

Argon

Klangspion
Mitglied seit
1 Mrz 2005
Beiträge
2.235
Reaktionen
196
Ort
Berlin
AW: [Newbie-Frage] schnelles Vor- und Zurückbewegen der Platte vor dem Einmischen

Hey, locker bleiben!
Vielleicht bin ich ja nicht 'breites Publikum' :D , aber mir mir sind die nicht bekannt. Ich glaube, der Post bezog sich darauf - und nicht auf 'Kommerz'. Dass der Beitrag ansonsten völlig sinnfrei war... Tja, daran muss man sich bei einem offenen Medium wohl gewöhnen :cool:

Grüße Georg
 
djj

djj

Bester wo gibt!
Mitglied seit
20 Nov 2004
Beiträge
999
Reaktionen
149
Ort
Nähe Köln
AW: [Newbie-Frage] schnelles Vor- und Zurückbewegen der Platte vor dem Einmischen

Argon schrieb:
Hey, locker bleiben!
Vielleicht bin ich ja nicht 'breites Publikum' :D , aber mir mir sind die nicht bekannt. Ich glaube, der Post bezog sich darauf - und nicht auf 'Kommerz'. Dass der Beitrag ansonsten völlig sinnfrei war... Tja, daran muss man sich bei einem offenen Medium wohl gewöhnen :cool:

Grüße Georg
Nunja, Ziggy X ist mir schon ein Begriff: Future Trance....
Der andere aber, sagt mir rein garnix!
 
A

albertus

Well-known member
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
50
Reaktionen
0
Ort
Göttingen
AW: [Newbie-Frage] schnelles Vor- und Zurückbewegen der Platte vor dem Einmischen

[off topic]Charly the Diggerman: DJ und Moderator beim Radiosender sunshine-live, insbesondere 18.00 bis 20.00 Uhr "DJs After Work"; hat auch schon ein paar eigene Musikproduktionen und Remixe veranstaltet (vgl. auch "Diggerman meets Escalation")[/off topic]

Sorry, wollte beim besten Willen nicht aggressiv wirken oder einen Streit beginnen!
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
AW: [Newbie-Frage] schnelles Vor- und Zurückbewegen der Platte vor dem Einmischen

Hmmm... Ich kenn die beiden auch nicht, aber jetzt ist es ja geklärt. ;)
 
XunnD

XunnD

Party-Komponente
Mitglied seit
29 Jul 2003
Beiträge
1.974
Reaktionen
70
Ort
Magdeburg
AW: [Newbie-Frage] schnelles Vor- und Zurückbewegen der Platte vor dem Einmischen

LOL stocky, denn ma raus ausm Keller!!! :D :D :D

Jedenfalls mach ich das mit der eins genauso - ich kenn jetzt auf Anhieb auch keinen DJ, der das nicht so macht.
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
Albertus:

Stell Dir eine Bob-Weltmeisterschaft vor.
Dort wird im gleichen Verfahren vor und hintergeschoben, das man in den "Takt" kommt.

Genau so musst Du Dir das beim Vorbereiten zu einem Übergang vorstellen, indem die Platte im gleichen Takt vor und rückbewegt wird und dann bei passender Stelle einfach losgelassen wird und somit zum Originaltempo der 2. Vinyl prarallel bewegt.

Natürlich sollte vorher per Pitch-Regler an das Tempo der 2. Scheibe vorher eingependelt werden ;)

Sehr selten gibt es auch DJs, die das nur per Starttaste erledigen, in dem aber immer ein Restrisiko bleibt, dass die Platte nicht 100% parallel läuft.

ciao ciao

Armando
 
Zuletzt bearbeitet:
tom beltor

tom beltor

living in a digital world
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
1.472
Reaktionen
105
Ort
Berlin
wow per starttaste, da muss mann aber seine turntables schon in und auswendig koennen das sie mit anlaufmoment und verzoegerung gleich richtig losspringen. :)
ich mkachs auch lieber mit vor und zurueckdrehen.
1, 2, 1234 und los ;)
 
A

albertus

Well-known member
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
50
Reaktionen
0
Ort
Göttingen
Mando Mango schrieb:
Sehr selten gibt es auch DJs, die das nur per Starttaste erledigen, in dem aber immer ein Restrisiko bleibt, dass die Platte nicht 100% parallel läuft.
Gut, nur was spricht dagegen, wenn man mit Start/Stop-Taste bzw. durch schlichtes Festhalten der Platte die Lieder nicht 100% synchron hat, die Platte innerhalb der ersten Takte einmal kurz anzuschieben oder abzubremsen?
 
Dj Sid

Dj Sid

Lord Sic-ness
Mitglied seit
17 Mrz 2005
Beiträge
200
Reaktionen
2
Ort
Moers
albertus schrieb:
Gut, nur was spricht dagegen, wenn man mit Start/Stop-Taste bzw. durch schlichtes Festhalten der Platte die Lieder nicht 100% synchron hat, die Platte innerhalb der ersten Takte einmal kurz anzuschieben oder abzubremsen?


Nichts man soll es halt so machen wie man es am besten kann ;)
 
A

albertus

Well-known member
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
50
Reaktionen
0
Ort
Göttingen
Dj Sid schrieb:
Nichts man soll es halt so machen wie man es am besten kann ;)
Ich habe ja nur Angst um meine Platten (Verschleiß). Auf die Frage ist bisher leider auch noch niemand eingegangen :rolleyes:
 
 
Oben