Setup timecode


F
felice10
New member
Mitglied seit
25 Feb 2022
Beiträge
1
Reaktionen
0
Heyooo,
Hab mir jetzt 2 technics sl 1210 gegönnt und hab einen allen heath xone 92! Jetzt hab ich mir von native instrument den audio 6 mit 2 timecodes gekauft! Des weiteren möchte ich jetzt meinen laptop verbinden sodass ich meine musik auf den timecodes spielen kann!
Könnte mir jemand helfen wie ich des am besten anschließe!
Ein Kumpel von mir meinte ich brauch dafür 2 rca splitter die ich dann gekauft habe, trotzdem komm ich nicht weiter sodass ich meine platgen bespielen kann..
Freue mich auf eine Antwort..
LG
 
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
490
Reaktionen
120
Erste Frage = KOMPLETE AUDIO 6 MK2 oder das ältere Model ?

Zweite Frage = Welches Systen Win/MAC ?!

Dritte Frage = welche Timecodes MK2 oder auch die älteren ?

Post am besten Bilder von deinem Zeug, ist einfacher.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.141
Reaktionen
455
Wenn du dir den Xone 96 gegönnt hättest wäre es mit einem USB-Kabel getan gewesen.

Ich vermute du brauchst einfach nur ein paar Cinch Kabel.
Wenn du das A6 Set gekauft hast ist alles in der Box was benötigt wird.
TTs per Cinch an den Input Kanal 3/4 (Deck A) bzw. 5/6 (Deck B) anschließen.
Die Erdungen auch an der passenden Schraube am Interface anschließen.
(Ggf. die Erdung vom Interface mit der Erdungsschraube vom Mixer verbinden für den Potentialausgleich.)
Die Outputs 3/4 und 5/6 mit zwei Line-Inputs nach Wahl am 92er verbinden.
So funktioniert das Setup halt nur wenn der Computer läuft.
In Traktor muss das Deck dann auf "Thru" gestellt werden wenn eine "echte" Platte gespielt werden soll.
Wenn man kurz googled findet man auch den Schemaplan bei Native.
Anleitung Seite 44 ff.
Da wird alles nochmal ganz ausführlich beschrieben.

Früher gab es auch von Native ein Kabelset was genau perfekt für die Verkabelung war, das gibt es aber leider nicht mehr.

Wie auch immer geartete Splitter werden nur benötigt wenn die Phono-Verkabelung zusätzlich neben der Soundkarten-Verkabelung bestehen soll.
Falls man mal rein analog auflegen will ohne vorher 2 Cinchkabel umzustecken.
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
805
Reaktionen
161
Ort
hinter dir
M
Mnt
Well-known member
Mitglied seit
21 Sep 2016
Beiträge
57
Reaktionen
16
Ich habe noch die audio4 und ein multicore Kabel Set. Das interface behalte ich .
Bei Interesse gerne melden
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
805
Reaktionen
161
Ort
hinter dir
Die sind mit dem Setup überhaupt nicht erforderlich.
Die Technics kommen ganz normal an die Phonoeingänge von Kanal 1-4 am Xone:96.
Das Xone:96 wird dann per USB mit dem Rechner verbunden.
Dann in Traktor die entsprechenden Eingänge fürs DVS zuweisen.
Und schließlich noch am Xone:96 oben am Eingangwahlschalter (über den Gainreglern an den Kanälen) zwischen PH und USB auswählen ob man den DVS Output von Traktor oder den Vinyl Output vom Plattenspieler hören möchte.
Ist kein Hexenwerk.
Y-Splitter, Multicore-Kabel oder die Audio6 sind komplett überflüssig.

Mea culpa, vergesst meinen Blödsinn, hab nicht überrissen dass es um den 92 geht und nicht um den 96er...
Netwizard hat die richtige Vorgehensweise oben beschrieben.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.141
Reaktionen
455
Die Kabel sind noch aus einer Zeit wo jeder Club-DJ ein Interface "Kästchen" dabei hatte, sei es eine SL-Box oder eine NI.
Die eine Hälfte des Kabels war im Club fest dran, die andere Hälfte (gabs auch separat) am Interface fest.
So konnte man mit zwei 7poligen XLR Steckern (und dem USB-Kabel zum Rechner) fertig aufbauen.
Echt praktisch!
DJ-Wechsel auch einfach möglich.
Erst nur ein "Deck" tauschen, Mix machen, dann das andere.
Fertig.
Heutzutage haben die Mixer halt zwei USB.
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
805
Reaktionen
161
Ort
hinter dir
Die eine Hälfte des Kabels war im Club fest dran, die andere Hälfte (gabs auch separat) am Interface fest.
So konnte man mit zwei 7poligen XLR Steckern (und dem USB-Kabel zum Rechner) fertig aufbauen.
Echt praktisch!
Das stimmt, allerdings war das nur bei der 1. Generation der Kabel, welche bei der Audio8 dabei waren.

Ab der Audio4 kam die 2. Generation und auf die XLR Steckverbindung wurde verzichtet, was den einzigen Mehrwert ggü. Y-Splitter "vernichtet" hat.
War wohl zu teuer...
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.141
Reaktionen
455
Das wusste ich nicht, ohne die Teilung ist das Ganze ziemlich sinnfrei.
Ich hatte erst die 8er, dann die 10er. Verbaut habe ich sonst nur noch die 6er und die 2er.
Eine 4er hatte ich evtl. noch nie in der Hand.
 
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.898
Reaktionen
66
Ort
Bayern
Was meint der TE überhaupt mit "Platten spielen"? Nur die 2 Timecodes oder ein Mischbetrieb zwischen Timecodes und antikem Vinyl?

1210er angeschafft impliziert für mich einen Neueinstieg und nicht daß da groß antikes Vinyl vorhanden ist. Und bei nur den 2 Timecodes braucht man keine Splitter, Spezialkabel oder ähnliches. TTs direkt an die Soundkarte, deren Line-Outs an die Line-Ins des 92er und den USB an den Rechner - fertig!

Aber auch ich sage daß ein 96er und Traktor 3 wohl geschickter gewesen wäre... USB Kabel reicht... und umschalten zwischen Timecode und antik tut man dann einfach am Kanalwahlschalter des 96ers. Finanziell wohl auch kein großer Unterschied. :rolleyes:
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
22
Aufrufe
2K
audio_anarchy
audio_anarchy
S
Antworten
3
Aufrufe
2K
Stereokultur
S
S
Antworten
1
Aufrufe
1K
daswadan
D
S
Antworten
2
Aufrufe
3K
Shakal
S
 

Neue Themen


Oben