Signal durchschleifen

H

House.Tier

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
176
Reaktionen
7
Ich möchte über einen Kanal meiner Endstufe zwei Behringer B1800X Bässe betreiben. Nun habe ich das Problem das der Output an die Frequenzweiche angeschlossen ist und der zweite Bass daher nur das +175Hz Signal bekommt ....



Edit: Habe nur 2 aderige Speakonkabel hier, damit wird nicht klappen oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kric11

K. Richter
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
921
Reaktionen
12
Ort
Bielefeld
Ja, Du brauchst 4-polige Speakon.

Das Baßsignal liegt in jedem Fall auf +2-2. Die Tops auf +1-1.

Beim "aktiven" Modus (Bi-Amping) wird vermutlich auch die interne Weiche abgeschaltet, somit bräuchte man eine aktive Weiche oder einen Controller, wo man bei ca. 175 Hz den Sub zum Top trennt.

Hoffentlich schafft es der Amp, 2 Subs an einem Kanal zu betreiben, sonst evtl. auf "Bridge" schalten & einen 2. Amp für die Tops nehmen.

Sonst passiven Modus & die Tops vom Sub zum Top durchschleifen, dann sollte der Amp aber schon 2 Ohm fähig sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

House.Tier

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
176
Reaktionen
7
sry für die etwas dünne beschreibung:
- QSC rmx 2450 (sollte auch problemlos mit allen 4 Bässen klarkommen;))
- QSC rmx 1450 (für 2 Tops)
- Behringer SuperX 3400
- 2 aderige Speakons ....
- blablabla unwichtig

Also ist da nix zu machen mit 2 aderigen Kabeln? Wie muss ich denn bei 4 aderigen vorgehen? Wenn ich auf Bi-Amp. umschalte funktioniert der eine Bass garnicht mehr.

Was ist Bi-Amping? Welche Vor- bzw. Nachteile bietet es?
 
K

kric11

K. Richter
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
921
Reaktionen
12
Ort
Bielefeld
4 Polige Kabel sind meist so beschaltet, sonst gibt es Phasenwenderadapter, also +1-1 Top / +2-2 Sub. So ist es ja auch auf der Rückseite der Subs im Datendiagramm

Bi-Amped bedeutet eben, daß Sub & Top getrennt angetrieben werden über 2 Amps, dabei wird wohl die interne Weiche der Subs ausgeschaltet. Mußt Du evtl. mal in der Bedienungsanleitung nachlesen.

Vom Speakon out des Amps in den 1. Sub "in", dann weiterschleifen vom out in den 2. Sub "in".

Weiche korrekt verkabelt ? Top Amp > XO, Sub Amp > XO

Aha, Du mußt den 2. Sub auch auf Bi-Amped stellen, beim Passiv-Modus kommt dann wohl nichts an, dann wie o. g. durchschleifen

Läuft die Aktivweiche irgendwie auf Mono-Sub, sonst 180° Phasenschalter ?
 
Zuletzt bearbeitet:
H

House.Tier

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
176
Reaktionen
7
Habe eine andere Idee:

1+/1- in den input vom ersten bass.

Dann einen Stecker eines 2 aderigen Kabels auf 2+/2- umklemmen. Sprich 1+/1- auf 2+/2-

2+/2- in den output vom ersten.
1+/1- in den input des zweiten.
 
H

House.Tier

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
176
Reaktionen
7
klappt nich ..... dumme idee :(

alos ich muss schon von der Amp ausgehend ein 4 aderiges Kabel benutzen?
 
G

Gast13832

Guest
Klar auf jeden Fall, wenn du nur 2adriges hast, kannst du darauf ja nur
ENTWEDER Bass ODER Top legen :)

Du bräuchtest auch noch ein Teil, was Bass- und Topsignal auf ein 4adriges Kabel legt.
Günstig wäre eine 1HE Lochblende mit 4pol Speakonsteckern selbst zu bauen.

Eine andere Alternative wäre zB das AP3 von JBL (gibt auch von jedem anderen Hersteller, der Komplettsysteme anbietet), kostet aber Unmengen an Geld!
 
Johnny

Johnny

Troll-Detector
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
457
Reaktionen
95
Ort
Köln Süd-Ost
Im Zweifelsfall sollte das hier ausreichend sein:



So vermeidest Du Verpolungsfehler, weil jeder Kanal 1:1 auf allen drei Steckern anliegt.
 
G

Gast13832

Guest
Sowas gibts?! Verdammt :D
Würde aber son Teil, nur immer mit den Gegenstück-Steckern empfehlen, sonst gehts auch in die Hose...
 
H

House.Tier

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
176
Reaktionen
7
Klar auf jeden Fall, wenn du nur 2adriges hast, kannst du darauf ja nur
ENTWEDER Bass ODER Top legen :)
Ich möchte doch nur über ein Kabel beide Bässe betreiben und nicht Bässe und Tops ....
 
M

MatzeRockt

...darf ich klatschen
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
107
Reaktionen
12
Nimm den Y-Adapter oder besser bau dir gleich ein passendes Kabel.

Grüße
 
K

kric11

K. Richter
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
921
Reaktionen
12
Ort
Bielefeld
Entweder gleich 4-polige Kabel oder 2-polig-belegt auf +2-2 für die Subs. Konfektionierte, 2-polige haben meist nur +1-1. Die Subs laufen aber laut Diagramm auf +2-2 ;)

Wir haben sowieso nur 4- oder 8 Polige Speakons für 2- oder 3-Weg Aktiv Systeme.
 
Mephisto

Mephisto

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
59
Reaktionen
4
klingt alles sehr schön und gut was ihr hier von euch gebt,....

ABER .. woher wisst ihr sowas? Also ich mein, habt ihr euch Bücher gekauft? Seid ihr ausgebildete Toningeneure? Habt ihr ne Ausbildung in Boxen baun, anschließen ka was auch immer gemacht?
Oder macht das einfach die Erfahrung?

Respektvolle Greetz
 
M

MatzeRockt

...darf ich klatschen
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
107
Reaktionen
12
Häh?

ist das jetzt ernst gemeint?

Die Erfahrung kommt doch immer mit den Sachen die man macht. Wenn du dich bspw. lange genug mit Aquarien und Fischen beschäftigst wirst du irgendwann auch Tipps geben können die einen Laien verwundern.

Grüße
Matze
 
Samoa

Samoa

Fräulein Flauschig
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
484
Reaktionen
39
Ort
Bayern
Speakonstecker 1 der in Bass 1 gehen soll volgender Maßen belegen:
Von +1 eine Brücke nach +2 einbauen,
Von -1 eine Brücke nach -2 einbauen,

Bass 1 auf Aktiv schalten.

Speakonstecker der aus Bass 1 rausgeht mit +2/-2 belegen und auf der Seite die in den 2.Bass geht richtig mit +1/-1 belgen.

Bass 2 auch auf Aktiv schalten.

So solltes es gehen. Die Verwechslungsgefahr ist halt ziemlich hoch.
 
D

DJ--Dave

Member
Mitglied seit
Jul 2008
Beiträge
7
Reaktionen
1
Im Zweifelsfall sollte das hier ausreichend sein:



So vermeidest Du Verpolungsfehler, weil jeder Kanal 1:1 auf allen drei Steckern anliegt.

Mach ich auch so (allerdings eigenbau)

Oder du trenst die aWeiche vom Ausgang und legst eine Brücke zum Eingang.
 
 
Oben