[Software] Einfache Live-Visuals mit Winamp (neues Milkdrop-Plugin)

grimm

grimm

stopreading.startmixing
Mitglied seit
Jan 2008
Beiträge
72
Reaktionen
10
Ort
dedorph
Ich habe mich entschlossen dieses kleine Howto zu schrieben, weil in den neuesten Winamp-Versionen das Milkdrop 2.0 Visualisierungs-Plugin enthalten ist. Quelle
Milkdrop ist eines der bekanntesten Visual-Plugins für Winamp, nachdem es jahrelang nur Version 1.04 gab, gibt es nun 2.0d.
Kritik, Anmerkungen und Ergänzungen bitte per PM an mich, ich arbeite das mit Verweis ein. Vorher aber bitte den letzten Abschnitt lesen.

Edit: Wer Milkdrop auf dem Mac nutzen will, dem sei dieser Port für Itunes empfohlen: projectM

Beschreibung:

Milkdrop ist ein Plugin (eine Art Zusatz) für Winamp. Man kann damit die Musik visualisieren, die Töne werden also zusätzlich visuell auf dem Bildschirm dargestellt. Dazu kann ein lokal abgespieltes Audiofile, der LINE-IN oder der MIC-Eingang Eurer Soundkarte verwendet werden. Wer, wie ich, seinen Mix immer mit dem PC aufzeichnet, hat so noch eine kinderleicht zu realisierende optische Untermalung. Systemvoraussetzungen siehe obige Quelle.

Wie sieht das aus? Screenshots

Man kann das Plugin in einem Fenster laufen lassen, desweiteren auch Vollbild und auf dem Desktop. (bei letzterem wird der Bildschirmhintergrund verwendet)

Wie mach ich das denn nun?
1. Winamp 5.52 holen hier --> "Full (recommended)" (ausfüllen der eMail-Adresse ist nicht nötig)
2. Installation starten, bei Auswahl der Komponenten wählt ihr "Voll" oder "Benutzerdefiniert", bei letzterem ist es wichtig dass alle Komponenten unter "Visualisierungen" installiert werden.
3. Beim nächsten Schritt habt ihr die freie Wahl was ihr haben wollt, ich empfehle alle Haken zu entfernen.
4. Wählt den Skin, entfernt den Haken bei "Anonyme Nutzungsstatistiken zulassen". Fertigstellen.

Wenn du das Signal über LINE-IN einspielst und Milkdrop dafür nutzen willst gehe zu "File" -> "Adresse abspielen" und gib "linein://" ein. Soweit ich es verglichen habe mit Milkdrop 1.04 wurde die Verzögerung (Latenz ;) ) stark reduziert. Ein Unterschied zum lokal abgespielten File ist aber noch (wenn auch nur leicht) vorhanden.


Je nachdem welchen Skin ihr gewählt, habt ihr entweder (bei Bento) einen Reiter "Visualisierung" (einfach drauf klicken während ihr was abspielt/einspielt) oder ihr müsst das Plugin mit "STRG + SHIFT + K" manuell starten.

Einmal gestartet könnt ihr mit einem Rechtsklick auf die Visualisierung Vollbild oder Desktop wählen.

Zusätzlich könnt ihr Milkdrop auch noch konfigurieren (zB Bildschirmauflösung), das geht mittels "Options" -> "Visualisierung" -> "Plugin konfigurieren".

Für den Anfang sollte das Einstellen der Auflösung genügen.

Viel Spaß.

-------------
Nachwort:
Fast alle kennen alles was ich hier geschrieben habe, das ist schon klar. Ich denke aber, dass die neue Version von Milkdrop (2.0d Januar 2008, Autor Ryan Geiss) wirklich eine Weiterentwicklung von 1.04 darstellt. Imho ist es das abwechslungsreichste Vis-Plugin für Winamp.

Kritik, Ergänzungen und Verbesserungsvorschläge werden wie gesagt dankend per PM angenommen und mit Verweis eingearbeitet.

Edit: Die vorhandene Latenz läßt sich bei mir teilweise auf die Verkabelung zurückführen, 5m Meter LowBudget-Kabel von BoothOut bis Line-In. Habe ich festgestellt als der PC Kopfhörer zufällig an war.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
Oben