software empfehlung: viren programm

acid

Well-known member
Mitglied seit
28 Jul 2009
Beiträge
1.171
hey leute

ich oder eher gesagt meine eltern haben ein problem. beide haben keine ahnung von computern und wenn was ist muss ich es irgendwie schaffen das ganze zu reparieren oder zu ändern. nun kommen wir aber an einen punkt wo auch ich irgendwie nicht wirklich auf dem stand bin nehmlich antiviren programme. keine ahnung bis jetzt hat das immer ein freund für mich gemacht dieser ist aber nun in kolumbien oder irgendwo anders in südamerika.

das ganze sollte also denn pc gegen viren,würmern,pferden,hunden und was es sonst noch so gibt schützen. es sollte sich selbst aktualiesieren alle 3 - 4 tage es darf was kosten aber nicht umbedingt zu viel, freeware währe nattürlich optimal. es sollte denn rechner alle paar tage durchscannen und es sollte ressourcen schonend sein. ergo wenn er läuft will man nebenbei noch arbeiten können. voher hatten sie ich glaub antivir drauf das hat auch geld gekostet jeden monat aber nach 2 jahren ist der vertrag ausgelaufen und er wird auch nicht mehr erneuert sonst hätten wir das problem jetzt auch nicht. das ganze sollte schnell gehen denn bis sonntag muss das neue programm drauf sein. mir egal ob ich es direkt laden kann im internet oder ob ich es irgendwo im geschäft kaufen kann.

danke für jede hilfe !
 

s.disko

100% Cracknutte
Mitglied seit
4 Apr 2007
Beiträge
815
Ort
aus München in die niederbayrische Heimat geflücht
Ich kann nur Antivir empfehlen. Als Freeware kostenlos.

http://www.free-av.com/

:)

edit: oh gerade nochmal genauer gelesen... ihr hattet ja schon Antivir in Benutzung. Wie gesagt, die Freeware davon verrichtet schon seit Jahren gute Arbeit bei mir.

Ansonsten wäre noch anzumerken, dass es wichtig ist, das alte Virenprogramm zu deinstallieren, bevor ihr ein neues aufspielt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ando

Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
3 Feb 2010
Beiträge
184
Ort
Frankfurt am Main
man könnte jetzt anfangen aufzuzählen, aber ich glaube "Avira AntiVir Personal" ist die beste lösung, täglich die werbung bestätigen und schutz bis die firma pleite ist. link is oben bei s.disko.
 

TatW4fFe

Vinyljunk
Mitglied seit
26 Nov 2005
Beiträge
955
Ort
Düsseldorf
jau acid. Nimm antivir. Hab ich bei mir auffem lappi auch drauf, kann man auch inner tray (dat ding neben der uhr mit den ganzen icons) deaktivieren solang man musik macht.
 

Nitrus

DJ Who
Mitglied seit
19 Dez 2005
Beiträge
386
Freeware: auf jeden Fall AntiVir !

Kostenpflichtig: das neue Norton ...


wenn du dich nicht so gut auskennst würd ich dir ne komplette Suite (wie z.B. Norton 2010) empfehlen. Denn, mit Antiviren-Software allein ist es nicht getan. Dazu kommen noch: Firewall und Anti-Spyware Software.

Das alles ist in Norton inbegriffen. Man kann das Problem natürlich auch über Freeware Programme lösen. Doch dann sind das einzelne Programme, die man regelmäßig pflegen muss. Hierzu gehört z.B. Zone Alarm (Firewall), Spybot (Anti-Spyware)...
 

wagman

Blueprint of Disaster
Mitglied seit
2 Mrz 2009
Beiträge
96
Ort
nähe Kiel
Moinsen.

Also ich habe auch eine ganze Zeit lang Avira Antivir Free benutzt. Ein Kollege hat mir dann erzählt, daß er avast ausprobiert hat und er massig Viren auf seinem Rechner hatte, die Antivir einfach nicht erkannt hat. Dasselbe dann bei mir und auch noch bei anderen Leuten. Seither benutze ich Avast Free. Es ist modular aufgebaut, ressourcenschonend und lässt sich auch in einen Stillen/Spiele Modus schalten, außerdem macht es mehrmals am Tag updates. Bisher hat es mich immer zuverlässig gewarnt und ich hatte keine weiteren Viren bei mir drauf, auch nach check mit anderen Scannern.

Seither ist Avira bei mir unten durch, was die Freeware-Version angeht. Zu der Premium kann ich natürlich nix sagen.
 

zoeck

Housemeister
Mitglied seit
26 Aug 2005
Beiträge
941
Ort
Bamberg, Oberfranken
Freeware: auf jeden Fall AntiVir !

Kostenpflichtig: das neue Norton ...


wenn du dich nicht so gut auskennst würd ich dir ne komplette Suite (wie z.B. Norton 2010) empfehlen. Denn, mit Antiviren-Software allein ist es nicht getan. Dazu kommen noch: Firewall und Anti-Spyware Software.

Das alles ist in Norton inbegriffen. Man kann das Problem natürlich auch über Freeware Programme lösen. Doch dann sind das einzelne Programme, die man regelmäßig pflegen muss. Hierzu gehört z.B. Zone Alarm (Firewall), Spybot (Anti-Spyware)...
Wenn man keine Ah... ach lassen wir das...
Norton ist das allerletzte was man auf einem PC installieren sollte...

Wenn es um den Privaten Bereich geht, geht nichts über Kaspersky Antivirus/Internet Security...
Kostet n paar euro im Jahr, aber auch nicht so viel...

Gruß Jens
 

Jan Richter

Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
182
Wenn es um wirklich sehr starken Schutz geht, würde ich AVG Antivirus empfehlen. Jedoch hat diese Lösung das Problem, dass es sher häufig zu Fehlmeldungen kommt.

Ich selbst habe jahrelang AntiVir benutzt und hatte relativ wenige Probleme.

Bin dann auf Avast umgestiegen und seither habe ich keine Probleme.

Die Gefahr an Viren zu geraten, ist heute sehr groß. Wobei sich das auch an dem Surfverhalten des Users orientiert; solange man auf seriösen Seiten bleibt, passiert in den wenigsten Fällen etwas. Aber eine totale Sicherheit kann einem ja niemand geben, denn dafür sind z.B. Exploits oder Schadcodes sehr weit verbreitet. (Hatte selbst mal die Erfahrung machen müssen, dass Googles AdSense eine Seite "verseucht" hat)

Zum Thema Firewall wäre es interessant zu erfahren, mit welchem OS (Betriebssystem) du arbeitest.
 

MVD

zeichentrick
Mitglied seit
19 Okt 2008
Beiträge
2.751
Ort
in der mitte
ich habe einen ausweg gefunden...............


ich bin auf einen mac umgestiegen:)
 

acid

Well-known member
Mitglied seit
28 Jul 2009
Beiträge
1.171
so jungs und mädels. ich habe avira mal drauf geschmissen auf dem rechner und nun brauche ich ja wohl noch eine firewall. was könnt ihr mir denn da so empfehlen?

der rechner von meinem vater hat vista (64) drauf.
 

Jan Richter

Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
182
der rechner von meinem vater hat vista (64) drauf.
Also für Vista habe ich gute Erfahrungen mit ZoneAlarm (www.zonelabs.de) gemacht und würde dies empfehlen, wenn du eher eine anwenderfreundlichere, einfachere Softwarelösung suchst.

Wenn du aber bereits etwas erfahrener bist und dich entsprechend mit der Konfiguration von Sicherheitssoftware auskennst kann ich dir die Comodo Firewall (www.comodogroup.com) empfehlen. Aber hier musst du wirklich Interesse und Kenntnis an und von der Materie haben. Wegen der anspruchsvollen Bedienung und den vielen Einstellmöglichkeiten ist die Software vor allem für fortgeschrittene Anwender und Profis geeignet. Und die Software ist englischsprachig.


Gr33tz
 

Jan Richter

Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
182
ich habe einen ausweg gefunden...............


ich bin auf einen mac umgestiegen:)
Das bringt den TE aber wohl kaum weiter, wenn es der Rechner des Vaters ist ;)
Und auch Mac kann von Viren befallen werden ;)
Dies bestätigt auch Google direkt mit dem ersten Treffer: hier
bzw. auch aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass ein Mac nicht ganz so anfällig aber doch gefährdet ist.
 

Nitrus

DJ Who
Mitglied seit
19 Dez 2005
Beiträge
386
Wenn man keine Ah... ach lassen wir das...
Norton ist das allerletzte was man auf einem PC installieren sollte...

Wenn es um den Privaten Bereich geht, geht nichts über Kaspersky Antivirus/Internet Security...
Kostet n paar euro im Jahr, aber auch nicht so viel...

Gruß Jens
Das sehe ich anders! Kaspersky hat deutlich schlechtere Erkennungsraten als die aktuelle Norton Version.

Außerdem habe ich z.B. geschrieben. Kaspersky ist mit Sicherheit auch keine schlechte Wahl. Meine Empfehlung ist trotzdem Norton!
 

LSC

bye bye
Mitglied seit
6 Apr 2006
Beiträge
6.565
Ort
süden
ich hab nur miese erfahrungen mit produkten von symantec und dazu gehört auch norton. selber habe ich kaspersky, aber bei freunden läuft auch freeav recht gut.
wichtig zu wissen ist eines:

betriebssystem mus immer absolut uptodate sein. java, flash, acrobatreader undundund müssen ständig auf dem neuesten stand gehalten werden.
wer dann noch javascript nur auf vertrauenswürdigen seiten aktiviert und einen grosse bogen um warez und cracks macht, hat eigentlich nicht viel zu befürchten.

ich zumindest hatte seit jahren keinen virus mehr.

zum mac: da gibt es auch bereits viren für. man muss immer sehen, dass dahinter eine industrie sitzt, die dort investiert, wo es am meisten profit gibt. und so langsam lohnt es sich, für macos malware zu schreiben und zu vekaufen.
 

Nasrudin

VST-Schrauber auf Abwegen
Mitglied seit
30 Dez 2008
Beiträge
448
Wenn es um wirklich sehr starken Schutz geht, würde ich AVG Antivirus empfehlen. Jedoch hat diese Lösung das Problem, dass es sher häufig zu Fehlmeldungen kommt.

Ich selbst habe jahrelang AntiVir benutzt und hatte relativ wenige Probleme.

Bin dann auf Avast umgestiegen und seither habe ich keine Probleme.

Die Gefahr an Viren zu geraten, ist heute sehr groß. Wobei sich das auch an dem Surfverhalten des Users orientiert; solange man auf seriösen Seiten bleibt, passiert in den wenigsten Fällen etwas. Aber eine totale Sicherheit kann einem ja niemand geben, denn dafür sind z.B. Exploits oder Schadcodes sehr weit verbreitet. (Hatte selbst mal die Erfahrung machen müssen, dass Googles AdSense eine Seite "verseucht" hat)

Zum Thema Firewall wäre es interessant zu erfahren, mit welchem OS (Betriebssystem) du arbeitest.
Habe diesen Umstieg ebenfalls gemacht und kann das Fazit nur bestätigen. Weniger, weil Antivir Probleme gemacht sondern weil es schlicht und einfach weniger erkannt hat. Das größte Problem an Antivir ist meiner Meinung nach seine Popularität. Wäre ich ein Malware Schreiber mit dem Ziel möglichst viele Systeme zu infizieren, würde ich mich logischerweise darauf konzentrieren meine Produkte so zu programmieren, dass die verbreitesten Schutzprogramme nicht darauf anspringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frank Riel

your daily dosis sarcasm
Mitglied seit
4 Aug 2004
Beiträge
1.138
Ort
Root
Wenn man keine Ah... ach lassen wir das...
Norton ist das allerletzte was man auf einem PC installieren sollte...

Wenn es um den Privaten Bereich geht, geht nichts über Kaspersky Antivirus/Internet Security...
Kostet n paar euro im Jahr, aber auch nicht so viel...

Gruß Jens
Es stimmt, Norton hatte in der Vergangenheit ein paar wirklich schlechte Versionen releast, welche dem guten Ruf des Programmes echt zugesetzt haben. Seit der Version 2009 aber, haben Sie bei Norton das komplette (!!) Entwicklerteam erneuert, das Programm ganz neu geschrieben, und seit da funktioniert es auch wie es sollte...

Will sagen, Norton ist ebenso zu empfehlen wie das bereits zuvor erwähnte Kaspersky. Wobei ich hier mindestens die Internet Security oder sogar PURE empfehlen würde, da sie zum einen bereits mit einer Firewall ausgeliefert werden.
PURE hat des weiteren noch Tools für Backup sowie einen Passortmanager integriert um die Sicherheit am eigenen Rechner nochmals zu erhöhen...

Zu Antivir nur folgendes: bei den Free-Versionen kriegt man ja Werbeeinblendungen (wodurch das Virenprogramm ja finanziert wird.) Genau für diese Werbeeinblendung wird der ganze Computer gescannt und die Daten an Avira weitergegeben, welche dann die kontextsensitive Werbung entsprechend schalten. Ergo ist der Virenscanner an sich eigentlich bereits eine Spyware, welche gewisse Hacker für sich entdeckt haben und so auch die Berichte an Avira hacken können und so an deine Daten kommen!

und noch bezüglich Mac: es stimmt, dass Macs weniger anfällig gegen Viren sind. Jedoch sind dies wahre Virenschleudern welche dann andere Computer (Win) oftmals mit Viren verseuchen.
 

Ando

Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
3 Feb 2010
Beiträge
184
Ort
Frankfurt am Main
ich empfinde eine extra firewall auf dem pc neben der windows firewall, der in router und kabelmodem als unnötig. raubt nur ressourcen.

und ich weiß auch nicht, entweder bin ich zu leichtsinnig oder ihr seit zu paranoid, aber was ihr da an bedenken bringt ist doch für einen pc der bei eltern zuhause steht nicht wirklich relevant oder? da gehts darum das das ding stabil, flüssig und für alltags sachen sicher läuft. hier sollen keine firmengeheimnisse gesichert werden wie es einige von euch als selbstständige machen müssen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Frank Riel

your daily dosis sarcasm
Mitglied seit
4 Aug 2004
Beiträge
1.138
Ort
Root
das vielleicht weniger... aber oftmals werden auf privaten PC's auch Dinge wie Kreditkarteninformationen oder online-Banking Zugriffe gespeichert... und diese sollten, privat wie auch kommerziell, doch ausreichend geschützt sein...
 
G

Gast42881

Guest
das vielleicht weniger... aber oftmals werden auf privaten PC's auch Dinge wie Kreditkarteninformationen oder online-Banking Zugriffe gespeichert... und diese sollten, privat wie auch kommerziell, doch ausreichend geschützt sein...
mal ganz ehrlich ... das ist genauso wie dieses tollen verschluesselten telefoneintrage ( johnny cash und nen 4 stellige telfonnummer :rolleyes:) und andere auf mobiles etc ... (passwoerter etc.)

solche sachen, sollte man, wenn sie schon digital gespeichert werden muessen, wenigstens auf einem medium speichern, welches nicht angreifbar ist ... beispielsweise ein netzwerkunabhaengiger pc oder so ...
 
Oben