Software Samplers und Co.

Mark Nekk

Nanu?
Mitglied seit
16 Jul 2002
Beiträge
1.608
Ort
Spain
Ja, hallo erstmaaaaaaaal... ich weiss gar nicht ob sie's schon wusstennnn...

Na gut, jetzt im ernst. Komisch das noch keiner die Frage gestellt hat ??? . Dann stell ich sie halt:

Welche Sampler und andere Musikprogramme benutzt ihr um einen Track zu machen? Cubase? Pro Tools? eJay Musicdirector? Andere?

Und gleich noch ne Frage, wenn auch nicht so wichtig (soll vor allem nicht das main-topic von diesem thread werden ;) ): ist der Musicdirector eigentlich akzeptabel? Hat ja immerhin 5.000 freie Soundsamples und kostet nur 50 €. Cubase und andere Derivate sind ja schon etwas teurer.

Also, bis dann
Tüss
 

Missb4

♫ Turntable Artist ♫
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.605
Ort
Köln
EXS 24 von Emagic


Features :

Bis zu 24 (Logic Audio Platinum/Gold)
oder 8 (Silver/MicroLogic) EXS24 gleichzeitig
Pro EXS24 bis zu 64 Stimmen (abhängig von der Rechnerkapazität)
Samplegenaues Timing
Perfekte Integration in Logics Digitalmischpult mit Effekten, Total Recall und voller Automation
Speicherkapazität allein durch RAM des Computers begrenzt
Kompatibilität

Liest AIFF, WAV und SDII
Support für 8 bis 24 Bit und 96 kHz
Unterstützt die Formate: AKAI® S1000/S3000, SampleCell, SoundFont2. Weitere Formate in Vorbereitung
Klangformung pro Stimme

Multimode-Filter mit Resonance und Verzerrer
Filter für gesteigerte Polyphonie abschaltbar
Zwei ADSR-Hüllkurven
Ein polyphoner LFO mit Decay/Delay-Hüllkurve
Ein monophoner LFO
Die LFOs schwingen frei oder in einstellbaren, temposynchronen Notenwerten
Portamento oder Pitcher (Auto Bend)
Volume- oder Panorama-Modulation
Poly-, Mono- oder Legato-Betriebsart

Und wenn man richtig zu bedienen weiß hat man auch viel Spaß damit *g*
 

kuba

New member
Mitglied seit
24 Jul 2002
Beiträge
4
Klingt ja äusserst interessant... nur wo lernt man so ein Teil richtig zu bedienen??? Und voll auszunutzen???

kubaaaaaa
 

Mark Nekk

Nanu?
Mitglied seit
16 Jul 2002
Beiträge
1.608
Ort
Spain
Ich denke mal selber ausprobieren. Gibt ja auch keine DJ Schule (zumindest hier noch nicht) UND DAS IST AUCH GUT SO. =)
 

Missb4

♫ Turntable Artist ♫
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.605
Ort
Köln
also wenn einen selber probieren und die bedienungsanleitung nicht ausreichen, dann bieten einige anbieter (z.b. Emagic) für ihre software verschiedene lehrgänge an !
 

.superfluous.

Active member
Mitglied seit
6 Mrz 2002
Beiträge
32
Ort
B.
Habt ihr für mich auch noch nen Tipp? Ich suche nen Softsynth für Cubase, aber der sollte möglichst wenig Rechnerressourcen brauchen, weil an nem echt lahmen PC bastele. Der Synthie muss auch nicht viel können, hauptsache halt, er läuft flüssig...

MfG
.sup
 

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.606
Ort
vom Dorf
[quote author=.superfluous. link=board=25;threadid=4003;start=0#43558 date=1034182482]
Der Synthie muss auch nicht viel können, hauptsache halt, er läuft flüssig...
[/quote]

Ja, aber was soll er denn können? Kauf dir doch mal ne Keyboards. da findest du eigentlich immer Vst-PlugIns auf der Heft-CD.
Andere Tipps für free-plugs:
www.computersound.de/start/PlugIns__VST_DX_/start.html
www.vstcentral.com

z.B. Ein tip für 303-Bässe wäre das einfache freeware-plug "tritium" --> www.pcbusiness-online.de/common/dtt/file.php3?areaid=72&fileid=689

MfG Bruce
 

.superfluous.

Active member
Mitglied seit
6 Mrz 2002
Beiträge
32
Ort
B.
Alles klar, hab nach euren Tipps und Links ein paar Sachen gefunden, die Ressourcenmäßig mit meinem Rechner zusammenspielen...
Danke
.sup
 

kuba

New member
Mitglied seit
24 Jul 2002
Beiträge
4
an Missb4: sag mal: wo kann man diese sog. DJing Kurse besuchen??? gruß aus Österreich, kubaaaa
 

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.076
Ort
Zwischenraum
Na dann oute ich mich mal.

Ich glaube, wenn es eine Definition für Low-Budget-Producing gibt, dann kommt das schon nah dran :)

Soundkarte: On-Board (VIA + Yamaha XG Studio) *gröhhl*

Software: Fruity Loops 3 (rechtmäßig gekauft!!!) :)
Soundforge 4.5 (siehe oben)
Stomper (Drumsynth)
Digitalfishphones Dominion (VST Mastering-Tool)
Diverse VST-Plugins (mda, Onkot, Whix)

Naja. Zum spielen und Spaß haben reichts. Wenn man allerdings mal viel Zeit investiert und richtig Lust hat was zu machen und die Kreativität nicht eingeschränkt ist, kann man damit auch professionell produzieren. Allein der Sound bzw. das Mastering ist damit nicht professionell möglich. Tracks in ihrer Struktur zu basteln allerdings schon.
 
 
Oben