Software zum produzieren con mashups

G

greekjay

SoundBuster
Mitglied seit
Sep 2005
Beiträge
55
Reaktionen
5
Habe im Urlaub in einer Ausgabe von "Computer Music" ein Tutorial gelesen wie man ein mashup produzieren kann. Da wurde ein Programm genannt mit dem man erst mal die ganzen Songschnipseln herausschneidet und aneinander anpasst (Tempo, Tonlage). Dann exporiert man das ganze und mixt es z.B. in Cubase. Leider habe ich vergessen wie diese Software heisst, kann mir da vielleicht jemand helfen?
 
diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
darf ich mal übersetzen ....

Habe im Urlaub in einer Ausgabe von "Computer Music" ein Tutorial gelesen wie man ein Remix produzieren kann. Da wurde ein Programm genannt mit dem man erst mal die ganzen Songschnipseln herausschneidet und aneinander anpasst (Tempo, Tonlage). Dann exporiert man das ganze und mixt es z.B. in Cubase. Leider habe ich vergessen wie diese Software heisst, kann mir da vielleicht jemand helfen?

:rolleyes: :rolleyes:
 
G

greekjay

SoundBuster
Mitglied seit
Sep 2005
Beiträge
55
Reaktionen
5
Naja, habe extra nicht remix geschrieben weil da ja so viel ich weiss die einzelnen Spuren eines Songs zur Verfügung stehen was bei einem mash-up ja nicht der Fall ist wenn ich mich nicht irre....
 
the ox

the ox

riemengetrieben
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
2.207
Reaktionen
99
Ich würde auch zwischen Remix und Mash Up unterscheiden ... wobei ja die Grenzen immer verfliessen. War die Software vielleicht Melodyne?
 
G

greekjay

SoundBuster
Mitglied seit
Sep 2005
Beiträge
55
Reaktionen
5
Hm.. bin nicht sicher obs das war, aber nach dem zu urteilen was auf der site steht scheint das auch ein ganz nettes Programm zu sein. Danke für den Tipp!
 
G

greekjay

SoundBuster
Mitglied seit
Sep 2005
Beiträge
55
Reaktionen
5
Falls sich noch jemand für mash-ups oder remixes oder was auch immer interessiert dem kann ich nur das Programm tracktion ans Herz legen. Habe ich vor paar Tagen bei einer Recherche gefunden und bin ziemlich angetan von dem Teil. Verlangt auch der CPU nicht zu viel ab ;)

Hier hab ich auch noch ein mash-up tutorial gefunden (englisch):
http://www.paintingbynumbers.com/bootcamp/

Viel Spass!!
 
Zuletzt bearbeitet:
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
also solche geschichten kannste auch ganz banal sogar mit audacity machen ;)
oder eben wavelab or what auch immer ;)

ich machs immer direkt in cubase
 
Gomez

Gomez

Drum'n'Bass 4 life
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
36
Reaktionen
0
Ort
Schneverdingen
Also Teile aus nem Song rausschneiden würd ich mit nem waveditor machen, zB Audacity, und dann bearbeiten in Recycle, da kann man dann bms festlegen und als Rexloop exportieren.
Geht wunderbar und mit dem Rex Format lässt sich gut arbeiten.
 
 
Oben