Someone Else @ Colibri, Stuttgart

B

benztownpatze

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
525
Reaktionen
0
Benztown Artists presents

Someone Else - live

Samstag, 01. Dezember 2007 – Ciné Colibri
Doors Open 23.00 Uhr

Line Up
Someone Else - live (FoundSound/Philadelphia)
Tom Humljan (Googoo Rec./Benztown Artists/Stuttgart)

Infos
Als einer der ersten Event-Veranstalter im Ciné Colibri überhaupt, liegen zahlreiche grandiose Benztown Artists-Abende im Clubkino hinter uns, aber zum großen Finale beschreibt keine Floskel, weder biederdeutsch („Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei“), noch 70er-Jahre-Heroin-chic („This Is The End“) oder Flyer-Sprache („The Last Dance“), unsere Gemütslage. Denn Glück und Unglück liegen im Partybusiness bekanntlich eng beieinander und damit muss man sich arrangieren. Deswegen wollen wir nicht wehmütig sein, sondern blicken nach vorne und feiern mit vielen tollen persönlichen Erinnerungen an alte Zeiten ein letztes Mal im Ciné Colibri – please salute!

Knackige Minimal-Salven zeichnen sowohl den Club als auch den Benztown Artists-Musikgeschmack aus. Und die werden bei unserer letzten Sause, wenn sich die Stuttgarter Raver mit erhobenen Armen auf den breiten Stufen versammeln, im Dauerfeuer abgeschossen. Mit Someone Else haben wir einen Live-Act eingeladen, der es wie kein anderer seines Genres schafft, seinen abstrakten, reduzierten Sound auf Clubformat zu münzen. Bereits letztes Jahr im Herbst konnte man sich im Ciné Colibri von seinem extrem kickenden Set überzeugen. Die furztrockende Bassdrum drückt mächtig in den Magen und mit der Präzision eines Uhrmachers baut Someone Else zu dem richtig Zeitpunkt akustische Monsterflashes ein – the crowd goes wild! In der Groove wurde Someone Else von den Lesern folglich zu einem der besten Live-Acts des Jahres 2006 gewählt.

Sean O´Neal alias Someone Else hat einen kometenhaften Aufstieg hinter sich. Seine Releases und Remixe auf unzähligen Labels sind essentieller Bestandteil eines jeden ausgewogenen Minimal-Sets. Gemeinsam mit dem Ami-Berliner Jay Haze hat er bereits 1998 das angesagte Label Tuning Spork ins Leben gerufen. Heutzutage kümmert sich Sean aber hauptsächlich um seine eigenen Babys Foundsound und UnFoundsound Records, die er mit seiner Freundin und ebenfalls respektieren Künstlerin Miskate gegründet hat.

Seinen vorläufigen, künstlerischen Höhepunkt erreichte Someone Else mit der Veröffentlichung seines Debütalbums „Pen Caps And Colored Pencils“. Hierauf vereint der Soundforscher von experimentellen Listening-Stücken bis clubkompatiblen Floorburner alle Facetten minimalistischer Klangerzeugung und wurde dafür in den Himmel gelobt („Ein Album, dass die beste Seite von Minimal zeigt, nämlich die Konzentration auf höchst unwahrscheinliche Sounds, die dennoch einen höchst kompakten Groove ergeben“, schrieb z.B. die De-Bug).

An diesem Abend kehrt Someone Else zum letzten Mal mit seinem, auf allen Kontinenten gefeierten Live-Set in den Stuttgarter Club zurück, wo seine Musik geliebt und bejubelt wird. Tom Humljan, profilierter Minimal-Junkie, wird der Aufgabe, dieser denkwürdigen Nacht den nötigen Spirit zu geben, ebenfalls spielend gewachsen sein. Feierei statt Heulerei.

Aktuelles Release
Someone Else „Pen Caps And Colored Pencils“ (Someone Else)

www.cinecolibri.de
www.benztownartists.de
www.foundsoundrecords.com
 
B

benztownpatze

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
525
Reaktionen
0
und kommt jemand vorbei?
 
L

lukasstern

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
554
Reaktionen
12
****, someone else und ich kann nich dabei sein ...

dapayk war fett, fett, fett ... aber ohne die eva zieht der nich so viel
leute ... saunieren is angenehmer als das was da am samstag abging *g*

... aba drauf geschissen, dapayk immer wieder gern ...

... ich hoff jemand schneidet mit bei someone else ... damit ich mir das
dann wenigstens noch im nachhinein reinziehn kann.
 
 
Oben