PA & Live Sound doppelt


R
rob12345
Member
Mitglied seit
28 Okt 2021
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
Ich lege demnächst in einer turnhalle mit der anlage von dort auf. Jedoch hört man alles irgendwie doppelt wenn man hinter den boxen ( auf der bühne) steht. Ich als dj höre die musik also nicht richtig. Würde das problem durch zusätzliche monitorboxen gelöst werden? Also höre ich dann tatsächlich garnichts mehr von der hauptanlage?
Wenn ja:
Ich habe zwei cinch ausgänge. Welchen adapter brauche ich um 4 cinch ausgänge zu haben? Würde das überhaupt gehen? Also die zwei für dei mainanlage und zwei für den monitor?
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
606
Reaktionen
107
Ort
hinter dir
Jedoch hört man alles irgendwie doppelt wenn man hinter den boxen ( auf der bühne) steht.
Das ist normal. Allerdings ist ein Standort direkt "hinter" den Boxen suboptimal, sie sollten zumindest noch seitlich versetzt sein.

Würde das problem durch zusätzliche monitorboxen gelöst werden?
Ja.

Also höre ich dann tatsächlich garnichts mehr von der hauptanlage?
Nicht zwangsläufig, kommt auf die Monitore, deren Platzierung, die verschiedenen Lautstärken und die Raumakustik an.
Aber fürs arbeiten ists immer deutlich besser und angenehmer als ohne Monitore.

Ich habe zwei cinch ausgänge. Welchen adapter brauche ich um 4 cinch ausgänge zu haben? Würde das überhaupt gehen? Also die zwei für dei mainanlage und zwei für den monitor?
Du hast nur einen Stereo Cinchausgang?
Was für ein Mischpult ist das denn?
Und "wo" gehst du von deinem Mischpult "wie" rein?
Ein wenig mehr Informationen wären hilfreich.
Theoretisch könntest du Y-Splitter Cinchkabel nutzen um aus einem Ausgang Zwei zu machen.
Das ist in der Praxis allerdings nicht immer sinnvoll.
 
R
rob12345
Member
Mitglied seit
28 Okt 2021
Beiträge
6
Reaktionen
0
Das ist normal. Allerdings ist ein Standort direkt "hinter" den Boxen suboptimal, sie sollten zumindest noch seitlich versetzt sein.


Ja.


Nicht zwangsläufig, kommt auf die Monitore, deren Platzierung, die verschiedenen Lautstärken und die Raumakustik an.
Aber fürs arbeiten ists immer deutlich besser und angenehmer als ohne Monitore.


Du hast nur einen Stereo Cinchausgang?
Was für ein Mischpult ist das denn?
Und "wo" gehst du von deinem Mischpult "wie" rein?
Ein wenig mehr Informationen wären hilfreich.
Theoretisch könntest du Y-Splitter Cinchkabel nutzen um aus einem Ausgang Zwei zu machen.
Das ist in der Praxis allerdings nicht immer sinnvoll.
Danke für die Antworten! Ich bin nicht direkt hinter den boxen. Ich stehe auf einer bühne in einer turnhalle und die boxen sind ein paar meter vor mir seitlich an der decke links und rechts. Ich habe auf jeden Fall starke boxen (1100W) als Monitore aber die Hauptanlage ist natürlich auch sehr laut. Ich besitze eine mixtrack platinum von numark. Das ist natürlich noch ein Einsteiger Gerät und deshalb hat es nur zwei Cinch buchsen. Von denen habe ich einen adapter auf xlr die dann in die anlage gehen. Diesselben kabel bräuchte ich auch für meine boxen als monitor nur mit fehlen eben noch zwei cinch ausgänge. Ist natürlich die frage ob es mit zwei Y kabeln geht? Stereo sound sollte ich noch haben oder? Danke im vorraus!!!
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.692
Reaktionen
363
Solange du keinen PAN-Effekt nutzen möchtest oder andere Stereo-/Zweikanaleffekte ist Stereo im Live-Betrieb völlig uninteressant. Selbst die größten und bekanntesten Acts haben früher Mono gespielt in den Stadien.
Was bringt es dir denn, wenn bei einer Bühnenbreite von 25m der Gitarrist ganz links steht und sein Sound im Stereopanorama dann eigentlich nur links raus kommt. Alle Leute die rechts vor der Bühne stehen hören den dann halt nicht.
Gerade in einer schwierigen Beschallungssituation wie rechteckigen Mehrzweckhallen mit harten kahlen Wänden hast du ganz andere Sorgen als Stereo oder Mono.
Am einfachsten wäre es, wenn du im Kopfhörer auflegen kannst.
Man hat ja auch nicht überall einen Monitor.
Was hierbei dann wichtig ist wäre dass du die Lautstärke des Monitors separat von der Main PA regeln kannst.
Sonst brüllst du dir den Kopf weg und sobald du ein Mikrofon anfasst isr die Rückkopplung vorprogrammiert.
Üblicherweise sind diese Hallenanlagen eher für Sprache ausgelegt (Spielstands- & Entfluchtungsdurchsagen).
Musikübertragung ist darüber eher schlecht als recht, aber Hauptsache laut und verzerrt.

Das Gerät was du hast ist kein Mischpult, sondern eine Fernbedienung für einen Computer mit eingebauter Stereo-Soundkarte.
Wenn ich so etwas an eine PA anschließen müsste, dann wäre das erste was nach einem 1-2m Cinch-Kabel kommt eine Stereo-DI Box. Von da geht es dann mit XLR weiter dahin wo nötig, im Zweifelsfall in die Hausanlage, was immer das bedeutet. Wenn es von der DI-Box aus billig aufgeteilt werden soll, dann ein UltraLink dazwischen.
Im Notfall halt nur das UltraLink.

Man könnte auch versuchen die Monitor-Box an den Kopfhörerausgang anzuschließen und da einen Splitter (Mehrkanal Headphone Preamp, der hier hat auch Line-Outs) dazwischen zu bauen. Das ist zwar technisch auch nicht unbedingt richtig und du hörst nur das Gleiche wie auf dem Kopfhörer.

Besser wäre natürlich ein Mixer mit separatem Monitor Ausgang. Diesen könnte man auch erstmal nur dazwischen schalten, also deinen Ausgang an Kanal1vom Mixer, den ganz auf und auf Master, dort pegeln und zusätzlich über den Booth-Out raus und da den Monitor dran.
Jede Form von Sub-Mixer oder Signal Splitter mit zwei separaten Ausgängen würde dir helfen.
 
R
rob12345
Member
Mitglied seit
28 Okt 2021
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich glaube mit kopfhörer ist es schon anstrengend. Man müsste sie ja die ganze zeit tragen. Wahrscheinlich sieht es mit mehr leuten im raum nochmal ganz anders aus, aber das kann man nicht testen. Eigentlich muss sich fie location darum kümmern aber die haben auch kein mischpult sondern nur die kabel von der anlage. Bzw sind mischeinheiten im technikraum, der weiter weg ist. Was wäre denn von deinen ansätzen die einfachste möglichkeit? Lg :)
 
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.792
Reaktionen
44
Ort
Bayern
Leih bzw. miete Dir irgend ein kleines Mischpult mit Line-Eingängen (also mindestens einen Stereo-Eingang) und XLR Ausgängen und schalte das zwischen Anlage und Deinen Controller... würde fast sagen das ist essentiell!!!

Idealerweise hat dieser kleine Mixer dann auch noch passenden Booth-Ausgänge... :sneaky:
 
K
k.k.supporter
Well-known member
Mitglied seit
10 Aug 2009
Beiträge
189
Reaktionen
36
Ich würde mir auch einen kleinen, aber vernünftigen Mixer leihen oder auch anschaffen, falls du das öfter machen willst. Sollte es neu in der größenordnung von 100€ geben, gebraucht auch etwas günstiger. Da hättest du zudem den Vorteil, dass du da dann auch direkt mit XLR zum Mainsystem gehen kannst und dir die DI-Box gespart. das wäre die flexibelste und technisch auch eine sehr gute Lösung.
 
R
rob12345
Member
Mitglied seit
28 Okt 2021
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ok vielen Dank euch. Das wäre wohl die einzig richtige Lösung auch wenn ich das nicht als meine aufgabe sehe sonden die der location. Muss ich schauen was sich machen lässt aber ohne experten wird es schwierig... danke euch erstmal!!
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.692
Reaktionen
363
Das kann man so oder so sehen.
Den Monitor benötigst du für deine Arbeit und damit bist du dafür zuständig, wenn du ihn brauchst.
Ich habe rel. früh gelernt im Kopfhörer zu mixen, mich juckt das nicht ob ein Monitor da ist oder nicht.
Deine Aufgabe besteht darin ein kontinuierliches Musiksignal mit rel. konstantem Pegel (musikalische Schwankungen ausgenommen) zu liefern.
Das Ganze branchenüblich an zwei XLR-Anschlüsse.
So steht es z.B. in meinem Vertrag.
Ich liefere ein Musiksignal und erwarte an der Bühne (also da wo ich mein Pult hinstelle) zwei mal XLR und eine Schuko-Dose.
Der Rest ist nicht mein Problem.
Wenn ich gerne eine Monitorbox haben möchte muss ich die bei der Technik-Firma anfragen und ggf. selber zahlen.
Viele Bands / DJs kümmern sich da nicht drum und stehen dann doof da.
Hatte ich Jahre lang beim Festzelt Rock'N'Roll. Unsere Band hatte ausschließlich InEar-Monitoring.
Kam eine Vorband oder DJ gabs halt keine Monitorboxen standardmäßig für die, warum auch?
Manchmal wussten wir noch nicht mal, dass da noch wer kommt.
Als PA-Firma ist man aber jederzeit in der Lage sowas gegen Bezahlung zusätzlich mitzubringen.
Ich denke Kommunikation im Vorfeld und entsprechende Verhandlung / Vertragsgestaltung ist hier ausschlaggebend.
Abgesehen davon, dass ich persönlich es nicht verantworten könnte mit so einem Controller, der nicht mal vernünftige Anschlüsse hat auf einem entsprechend großen und ggf. sogar kommerziellen Gig auf zu laufen.

Gleiches gilt übrigens auch für das Abspielen von CDs die irgendwer daherbringt für Feuerwerksmusik oder Tanzauftritte.
Wenn sowas nicht abgesprochen ist ist kein CD-Player dabei gewesen.
Wir haben eine Live-Band, warum soll man ein Konservengerät mitschleppen?
 
R
rob12345
Member
Mitglied seit
28 Okt 2021
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ok ich werde noch einmal mit der location reden👍
 
R
rob12345
Member
Mitglied seit
28 Okt 2021
Beiträge
6
Reaktionen
0
Danke nochmal für eure zahlreichen Antworten. Ich habe jetzt persönlich mit einem eventtechniker gesprochen und der hat mir die, von euch erwähnten, DI boxen und passende kabel mitgegeben. Jetzt sollte es klappen. Und klar das ist nur eine Notlösung, aber jeder fängt klein an und dann hat man eben nicht immer gleich einen top DJ controller mit mehreren Anschlüssen, aber es macht sicher sinn sich mal ein mischpult anzuschaffen :)
Schönen abend euch noch
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
5
Aufrufe
834
Paul Axthelm
Paul Axthelm
Shaak
Antworten
5
Aufrufe
2K
eBill
E
Jan.S
Antworten
1
Aufrufe
6K
MrPopmusik
MrPopmusik
Snaip
Antworten
3
Aufrufe
11K
DDaK
DDaK
 

Neue Themen


Oben