Spannungsbögen Teil2 Neue Frage

E

ELPerlo

Member
Mitglied seit
16 Mrz 2004
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Hallöchen,
im laufe eines Abends muss man ja wohl mal beim Auflegen von den schnellen/abgedrehten Tracks mal wieder zu den etwas ruhigeren kommen...Thema Spannungsbogen.

Wenn ich das jedoch versuche, wirkt das oft abrupt- es passt irgendwie nicht...da wird die Stimmung quasi zerstört. Wie schafft ihr diesen Übergang ohne das sofort Langeweile einkehrt?
Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?
 
Tranceangel

Tranceangel

Fragen über Fragen????
Mitglied seit
19 Jun 2003
Beiträge
26
Reaktionen
0
Ort
WAF
*lol* der Ovi.

Also Ovi.* ;-)

Ich höre und bearbeite nicht den ganzen Tag die gleiche Musikrichtung.
Wenn es mich ein wenig anfängt zu nerven lege ich einfach den unteren Teil auf.*sfg* Von der Musikrichtung was selten vor kommt.
Das heißt bei mir von Trance auf Chillig.-
Oder wenn ich wirklich genervt bin Von House auf Hardstyle.

Aber ich finde das es auch ohne passende Platten geht.
Nur die richtigen müssens sein.
Mann bekommt mit jeder Platte nen Übergang in was andres hin.
Zbs ne Weihnachtspladde mit ner Trancigen oder Komerzdingsda Pladde.
*sfg*
*:.Greetz:.Tranceangel:.*
 
K

Kahana

Up-Beat-Surfer
Mitglied seit
2 Feb 2004
Beiträge
161
Reaktionen
0
das beste is wohl wennde als erste "chillige" platte ne absolute burner platte nimmst. da freuen sich die leute dann so, dass sie den stimmungsumschwung kaum bemerken oder besser noch mit freude aufnehmen.

es ist ja schliesslich auch so, dass man die meute nich die ganze zeit bei den partytracks lassen kann. irgentwann ist der zeitpunkt erreicht wo man einen partyburner nach dem anderen auflegen könnte, aber der mob einfach keine lust mehr drauf hat da sie ausgepowert oder gelangweilt ist.

an der richtigen stelle im set gesetzt kann der richtige chillige/langsamere song deswegen wie ne erlösung wirken.
denn schlieslich sollte dieser track von partylaune zu gechillter glücksehligkeit überleiten und ist damit einer der wichtigsten in nem set.

kahana
 
E

ELPerlo

Member
Mitglied seit
16 Mrz 2004
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Ja danke schon einmal für erste Statements....

Dank vor allem an KonsciousKahana- für den schön passenden Satz "..Erlösung...in gechillter glücksehligkeit überleiten ..:"
Damit kann ich etwas anfangen
 
Spider

Spider

Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
683
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Also ich mach das eigentlich fast nie so abrupt, sondern eher etwas schleichend.

Wenn ich z.B. gerade richtig funkygen Tribal Techno am laufen hab und ich will wechseln zu minimalistischerem, ruhigerem, dann spiel ich erstmal 2-3 Platten Loop-techno und lass es dann immer ruhiger/chilliger werden.

Brauche also in der Regel meist so 2-3 Platten, die quasi die Mitte bilden aus der Richtung, die ich gerade soiele und der Richtung, zu der ich hin will.
Z.B: Von Techno --> Chill, 2-3 Platten "Technochill" ;)

mfg
 
 
Oben