Spannungsbögen

E
ELPerlo
Member
Mitglied seit
16 Mrz 2004
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Hallöchen Leute,
das mixen klappt ja schon ganz gut bei mir- aber ich bin noch nicht mit der jeweiligen Trackreihenfolge zufrieden.
Es ist schon ein deutlicher Unterschied zu einem SvenVäthset.(leider schlechter) Wie bringt ihr Spannungsbögen in Euer Set?
Habt ihr ein paar kleine Tips für mich (ausser den, andere Sets zu analysieren) Vielen Dank....
 
tossit
tossit
(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Spannungsboegen gibt's so locker flockig aus dem Handgelenk. Einfach ein wenig mit dem Flow gehen, dich treiben lassen von der Musik, wenn's dir langweilig wird, dann spiel was anderes. Ist wie beim Sex.
Vielleicht faengt man ein wenig langsamer an, mit ein paar ruhigen Scheiben, usw...
Oder ein bisschen drauf achten, dass man auch mit dem Mixen an sich eine Menge machen kann. Je spannender der Bogen, desto schneller wird gemixt, desto abwechslungreicher werden die Tricks.

Cheerio
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Bei mir geht das auch spontan und nach Gefühl.

Du musst halt deine Platten gut kennen, und ein Gefühl für die Musik bekommt, und die Stimmung die sie übermitteln kann.
 
F
F_a_l_k
Member
Mitglied seit
15 Mrz 2004
Beiträge
14
Reaktionen
0
...gut ist auch immer, wenn man auf ein bestimmtes Lied hinarbeitet, diverse Lieder davor zu spielen, die in etwa ähnliche Samples verwenden oder vom Style her in die selbe Richtung gehen...
 
E
ELPerlo
Member
Mitglied seit
16 Mrz 2004
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Danke für Eure ersten Ratschläge
 
S
Schwarzz
Member
Mitglied seit
21 Mrz 2004
Beiträge
15
Reaktionen
0
Ort
Hessen
Original geschrieben von SuperBrill
Bei mir geht das auch spontan und nach Gefühl.

Du musst halt deine Platten gut kennen, und ein Gefühl für die Musik bekommt, und die Stimmung die sie übermitteln kann.

Das is alles!!

Viel üben zu Hause, deine Platten in und auswendig kennen... und maybe sortierst du es dir am anfang auch schon im Case von soft -> treibend -> Where´s my head!

das musst du für dich rausfinden :)
 
Spider
Spider
Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
683
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Das is ganz normal so, dass man das Mixen ansich relativ schnell raus hat, während die gute Gestaltung eines Sets längere Erfahrung bedarf.

Da muss man imho mindestens 1 Jahr regelmäßig mixen und sich mit der Musik beschäftigen bis man ein richtig gutes Feeling für die Mucke entwickelt hat.
Erst dann hört sich das Set im Gesamten auch wirklich "sinnvoll" an.

mfg
 
Dj_Fragor
Dj_Fragor
Vinyl?? Bäh Gummi Du Sau!
Mitglied seit
18 Mrz 2004
Beiträge
230
Reaktionen
0
Ort
Aldenhoven (Raum Aachen)
versuch am anfang zumindest eine gänsehaut-atmosphäre mit nem spannenden intro zu erzeugen. so mit düsterer melodie oder texten. und orientiere dich nicht zu sehr an bekannetn Dj´s, das sind auch keine Götter, sondern erfinde deinen eigenen weg, beobachte die menge und mach das set so wie du es gerne auf cd z.b. hören würdest.
 
D
DarkScreem
Well-known member
Mitglied seit
19 Mai 2003
Beiträge
256
Reaktionen
1
Ort
Österreich
geh' hin, blättere deine platten durch, nimm die, die dich auf anhieb anspricht, auf den plattenspieler damti und los gehts.

im laufe des sets entwickelt man gewissermassen gefühl und gespür dafür, welcher track als nächster passt, nicht passen würde, gut passt oder maximal treibt.
ich will sagen, spiel' einfach das, was dir gefällt, was deiner meinung nach gut aufeinander passt.
was dem ganzen natürlich zu gute kommt, ist das in-und-auswendig-kennen von seiner musik.
aber auch das kommt mit der zeit.
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben