Stanton smx 401 oder Tascam X 17 ?

tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Stanton smx 401 <=> Tascam X 17

Beide Mixer reizen mich ja gleichermassen, alleine schon wegen den vielen Anschlussmoeglichkeiten, XLR Ausgaenge und der Effektschleife bei beiden Mixern.
Beide sind auch im gleichen Preissegment, naemlich so um die 350 Euro. Vom Stanton hab ich ja genuegend gelesen hier, aber hat auch jemand Erfahrungen mit dem Tascam X 17?

Insbesondere interessiert mich, ob der Sampler was taugt und ob die Anordnung der Klangregler nicht vielleicht stoerend ist fuer jemanden, der gerne daran rumspielt. :)

Irgendwelche Alternativen sonst in der Preisklasse? Sollte XLR haben, fuer mindestens 3 Plattenspieler ausgelegt sein und eine Effektschleife haben.

P.S.: Die Smak-Serie mag ich nunmal garnicht aufgrund ihrer Faderanordnung, da gibt's nix zu machen. :)

Cheerio
 
D

DJ NoA

Well-known member
Mitglied seit
17 Aug 2003
Beiträge
73
Reaktionen
0
Ort
Dresden
Über den Tascam kann ich dir leider nichts sagen, aber ich hab den Stanton SMX401 und bin wirklich sehr zufrieder damit! Alles gute Quali, meiner Meinung nach der beste in der Preisklasse von denen, die ich angetestet hab (mag die SMACs auch nicht :) )
 
G

Gast1490

Guest
Ich würde den Tascam vergessen, vom Handling absolut daneben, da alles viel zu eng angeordnet ist, wenn man die Linefader schieben will stößt man automatisch an die EQ Potis, die sich zwar nicht dabei bewegen, aber doch im Weg stehen.
Klang ist ganz ok, hab da keinen guten Vergleich, die EQs sind greifen aber ganz gut ins Geschehen ein, jedoch killen nicht komplett.

Der Stanton ist bis auf den X-Fader ideal, super Preis, gute EQs und viele Features für Mixfreudige, allerdings sollte man den X-Fader festtapen, da sonst der ganze Mix daneben gehen kann, die Kurve ist echt daneben.

Wenn du nicht unbedingt ne Effektschleife brauchst und dir interne Effekte auch leigen sollten, kauf nen DXM 06 von Numark, bekomm ich Freitag oder Samstag geliefert, macht nen hammerguten Eindruck in der Kritiken der Magazine und ist digital, d.h. kein Rauschen mehr, das vom Mixer ausgeht und brachial gute EQs, habe meinen für 240 Euro ersteigern können, also 300 Euro sind preislich schon das Maximum.
 

Ähnliche Themen

 
Oben