Stylewechsel im Set

M

Marvpeet

Member
Mitglied seit
17 Sep 2002
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ort
OWL
Hi! hab mal ne Frage wie ich am geschicktesten von eimem Style in den anderen wechseln kann! zB von House auf Trance! in einem mix ist es ja etwas problematisch, da die Trancescheiben ja oft höhere BPMs haben und es auch sonst nicht so gut passt. sollte man am besten nach einem Brake neu anfangen, oder zB backspinning machen und dann die neue Platte starten? Was sind die besten Tricks?
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Der Threadtitel ist auch ein wenig unglücklich formuliert gelle? Stylewechsel macht jeder nach eigenem Ermessen.

@Topic
Geschwindigkeitswechsel ist immer blöde.

Ich mache es in solchen Fällen meist so, dass ich versuche, die Platte geschickt anzuordnen und dann pro Platte die BPMs laaangsam zu steigern, so dass es nicht auffällt (die Geschwindigkeit wird bei mir gegen Ende nie niedriger, sonderm immer höher oder sie bleibt mehr oder weniger gleich). Aber ein harter Wechsel der Geschwindigkeit macht ein Set noch mehr kauptt, als ein kaputter Übergang, der geschwindigkeitsmässig einigermassen stimmt.

Gruzz, Badtrans
 
O

Ohrenbluten

Banned
Mitglied seit
4 Feb 2003
Beiträge
35
Reaktionen
1
Kommt immer drauf an, welche Trance Scheibe du spielen möchtest! Gibt ja auch Trancepladden, die bei 130-135bpm liegen. Genauso gibts Houseplatten, die bei 140 bpm liegen. Die Auswahl is wichtig.
/ironie an
Ein Backspin is billig ( jeder Newbie kann sowas) ...
/Ironie aus
Im endeffekt liegts bloß an dir, wie und wann du den Style wechselst......Hab mal bei uns Salt shaker mit Nothing but You Gemixt, hat sich verdammt geil angehört (ich weiß, Eigenlob stinkt) :)
 
tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Ich glaub nicht dass es da die ultime Loesung fuer gibt.

Ein paar Moeglichkeiten:

1. Tempo insgesamt halten, d.h. den House-part von vornherein etwas schneller, den Trance-part etwas langsamer. Das schliesst sich an das an, was Ohrenbluten schon gesagt hat.

2. Der Ansatz von Badtrans und ab und an schon was trancigeres einfliessen lassen, also quasi die beiden Styles schon vorher etwas verweben.

3. Den House-Teil abbauen sodass er fast (!!) langweilig wird, ausmachen und anschliessend einen Brecher mit kurzen Intro bringen.

4. Kreativ sein. Es gibt viele Wege die zum Ziel fuehren und keinen "Koenigsweg" wie man's macht.

Noch ein paar allgemeine Tipps. Manche Platten klingen schneller (machen mehr Druck) als sie eigentlich von der BPM-zahl her sind. Andersrum geht's natuerlich auch. Die erstgenannten Stuecke eignen sich besonders gut, um den Mix insgesamt in Schwung zu bringen, da faellt das nicht so auf wenn man mal ein bisschen am Pitch werkelt. Bei geschickter Handhabe bemerken es die meisten Leuten eh nur geringfuegig , dass eine Platte auf +8% laeuft.

Wenn ihr mal wirklich in Probleme kommt und ihr muesst groessere Pitchbewegungen machen, so tut das im Mix (!). So verrueckt es klingen mag, man hoert es viel weniger als wenn man eine Platte "solo" um 2-3% pitched.
 
F

FunkyMonkey

Well-known member
Mitglied seit
7 Nov 2002
Beiträge
86
Reaktionen
0
Ort
Stutt-guard
Hatte vor auch etwas meinen Horizont zu erweitern...
Gerade im House bereich sind die Übergänge zu Techno fast fleissend.
Da mich Techno oder gar Tech-House absolut gar nicht reizt, wollte ich mal versuchen, wie es kommt, wenn ich z.b. etwas schnelleren Hip / Trip Hop dazu mische. Jamiroquai z.B. (keine Remixe - originale).

Auch der Gedanke einfach mal 'ne sehr relaxte Lounge Platte (oder gar Chill Out) in ein Set zu mischen reizt mich. :D

Denke das geht bestimmt irgendwie...
 
C

ccg

Well-known member
Mitglied seit
4 Sep 2002
Beiträge
656
Reaktionen
0
Ort
Saartown!
@tossit

Im Mix schneller pitchen? Da läufst du gefahr, dass dir eine Platte wegrennt, weil du nicht genau syncron beide Platten hochziehen kannst. Dafür ist die menschliche Hand ungeeignet ;)

Im Lied selbst gibts oft auch gute Stellen..wenn z.B. nur Bass kommt kann man schon m langsam 1-2% pitchen, bei nehm break schnell mal 0,5 und wenn alles zusammenbricht und langsam wieder aufbaut. Wichtig ist das langsame pitchen, ich habe mal auf na kleinen party mit 4mann *g* eine pladde um 5% gepitcht und danach gefragt, ob ihr die mukke immer noch wie am anfang empfindet, die haben nix gemerkt...

Andre
 
gagatier

gagatier

Joe Bataan Fan No.1
Mitglied seit
30 Dez 2002
Beiträge
425
Reaktionen
22
Ort
Cologne
Mensch macht ihr es euch schwer.... Im Notfall Start / Stop drücken und mit der Hitstelle neu anfangen.... Bumms... Scheiß drauf wie das klingt, hauptsache die Gäste bleiben. Was nützt mir der genialste und stylisch beste Aufbau, wenn die Gäste gehen.... NIX
 
JohnD

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Würde die letzte Platte auslaufen lassen und dann (bei Trance) mir ein Lied mit einem schönen Intro suchen oder gleich beim Break anfangen...

JohnD.
 
Arb

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.075
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
@gagatier
Hm, ich glaube hier reden gerade nur Club-DJ's und die die es werden wollen miteinander. Das ist das Andere, du weißt schon....;)

@Topic
Stylewechsel sind gerade bei Techno und Electro sehr geil. Wenn nach nem 4 x 4 Beat plötzlich ein Breakbeat einsetzt, können das richtige AHA-Momente werden. Bei Trance und House ist das schwierig. Mit House anfangen und über z.b. Beachball tranciger werden. Bei jeder Platte in nem Break den Pitchregler um 0,2 - 0,3 vorsichtig hochziehen, sodass man es nicht merkt. Beim Beateinsetzten aufhören. Im Break aufzuhören, könnte problematisch werden. Ist schwierig, aber es geht :)
 
gagatier

gagatier

Joe Bataan Fan No.1
Mitglied seit
30 Dez 2002
Beiträge
425
Reaktionen
22
Ort
Cologne
@ Arbraxas
Club DJs... ach ja das sind die die nicht jede Kotze für Geld spielen, oder..... :-D
 
Z

zweidimensional

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
185
Reaktionen
9
stylewechsel im set sind für mich das spannenste im deejaying überhaupt, denn in diesem bereich erkennst du genau welche dj´s wirklich ein gefühl für musik und den spannungsbogen über den abend haben.

mixtechnisch ist das nicht einfach - als freistiler aus leidenschaft wähle ich meistens den weg des langsamen blendens bei flächen (da ist die geschwindigkeit egal) oder ich lass die platte einfach auslaufen und spiel danach die schnellere bzw. die langsamere.

die erste liga der freistilszene (gilles peterson, jazzanova, trüby trio, michael reinboth, michael rütten etc.) machen das genauso.

viel angenehmer als sich irgendein komischer mix aus den fingern zu ziehen der sich sowieso scheiße anhört.
 
tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
[quote author=ccg link=board=17;threadid=7109;start=0#70039 date=1052471166]@tossit
Im Mix schneller pitchen? Da läufst du gefahr, dass dir eine Platte wegrennt, weil du nicht genau syncron beide Platten hochziehen kannst. Dafür ist die menschliche Hand ungeeignet.[/quote]

Das geht, komm rueber und schau's dir an oder glaub's mir einfach. 8)

Erstens ziehe ich nicht beide Platten gleichzeitig hoch, sondern z.B. die eine runter und die andere rauf.
Und zweitens gibt's Haende die schnell genug reagieren bevor das Publikum etwas merkt.

Cheerio
 
D

D.E.E.N

Well-known member
Mitglied seit
14 Jul 2002
Beiträge
90
Reaktionen
0
Ort
Heidelberg
Ich baue in meine Drum&Bass Mixe oft Nu-Jazz Platten mit ein.Kommt halt immer drauf an was man spielt.Wenn ich ein "Auf die Fresse"-Set spiele geht das nat.nicht.
Aber Style-Wechsel in einem Set sind imo sehr geil wenn es denn gut klingt und passt.
 
C

ccg

Well-known member
Mitglied seit
4 Sep 2002
Beiträge
656
Reaktionen
0
Ort
Saartown!
[quote author=tossit link=board=17;threadid=7109;start=0#70745 date=1052939308]
Das geht, komm rueber und schau's dir an oder glaub's mir einfach. 8)
[/quote]
;D ;D ;D ;D

[quote author=tossit link=board=17;threadid=7109;start=0#70745 date=1052939308]
Erstens ziehe ich nicht beide Platten gleichzeitig hoch, sondern z.B. die eine runter und die andere rauf.
Und zweitens gibt's Haende die schnell genug reagieren bevor das Publikum etwas merkt.
[/quote]

Ja, das meinte ich auch so, aber gesetz der Fall sie rennen auseinander, und du pitcht nach und drehst den Teller nach, kann es schnell ma passieren dass du ein bisschen zu viel andrehst, schwupp huppeln sie. Also ich kümmer mich in der Zeit des Mixes lieber um Eqs und Fader, damit der Mix gut rüber kommt. Naja, wie sagte der Affe als er die Seife gefressen hat?

--> Ist alles Geschmacksache ;) ;) ;)


friede,freude,eierkuchen. *g*


andré
 
 

Neue Themen


Oben