Suche Ecler Smac 42 Erfahrene / EQs anders wie die Empfehlungen -> totale Banane !?


R
Rockemann
New member
Mitglied seit
11 Feb 2014
Beiträge
2
Reaktionen
0
Suche Ecler Smac 42 Erfahrene / EQs anders wie die Empfehlungen -> totale Banane !?

Gruesst Euch Leude!

Meine erster Beitrag und gleich ein Problem(chen) heieiei :)

Habe den Ecler Smac 42 gebraucht gekauft, da über ihn viel Gutes berichtet wird. Speziell zu den EQs, um die es mir beim Kauf auch ging. Bin nun allerdings über zwo Dinge gefrustet:

1. Die EQs killen nicht vollständig. Also wenn ich alles runterdrehe, höre ich immer noch Sound. Shit! Ist das nun doch so, daß die EQs nicht komplett wegmetzeln oder vielleicht ein Schmarn der außnamhsweise an diesem Ecler fabriziert worden ist ?

2. Prob: Dreh ich den Bass raus, werden die Mitten so pervers mit rausgezogen. Ist das bei den Smacs normal ?
 
T
TCMuc
Well-known member
Mitglied seit
10 Feb 2009
Beiträge
1.554
Reaktionen
0
AW: Suche Ecler Smac 42 Erfahrene / EQs anders wie die Empfehlungen -> totale Banane

Zu 1.

Sind die EQs denn als Kill EQ ausgelegt? Hast Du irgendwo das Handbuch oder ein Datenblatt zu dem Mixer? Gerade früher waren die EQs bei Mixern häufig nur für die Absenkung, aber nicht für die Auslöschung des Signals ausgelegt.

(Was meiner persönlichen Meinung nach auch vollkommen ausreicht...)


Zu 2.

Wieder stellt sich die Frage nach dem Datenblatt oder ähnlichem. Entscheidend für dieses Verhalten ist die Trennfrequenz zwischen Low- und Mid-EQ.

Wäre natürlich interessant zu wissen, das für dich "Mitten pervers mit rausgezogen" heißt. Selbst relativ hoch angesetzt Trennfrequenzen zwischen Low/Mid sitzen normal nicht über 300 Hz. Die Überschneidung wäre also dann in den unteren Mitten (ca. unterhalb 400 Hz).
 
LoneStar
LoneStar
Robotroll
Mitglied seit
17 Jul 2010
Beiträge
1.036
Reaktionen
0
AW: Suche Ecler Smac 42 Erfahrene / EQs anders wie die Empfehlungen -> totale Banane

1. Mensch, kuck doch mal auf die Beschriftung der Frontplatte: da steht -20dB bei den EQs. Sind also keine sogenannten Kill-EQs. Das ist weder Shit noch Schmarrn, das ist ein ganz normaler EQ.

2. Unmöglich zu sagen. Erklär mal genauer, oder besser noch, poste eine Aufnahme.
 
Bassix
Bassix
Bumm Bumm und so...
Mitglied seit
8 Mrz 2011
Beiträge
622
Reaktionen
0
AW: Suche Ecler Smac 42 Erfahrene / EQs anders wie die Empfehlungen -> totale Banane

Und 3. mach dir Gedanken warum die wirklich killen sollen. Wenn du ordentlich arbeitest sind sogar -15dB ausreichend...
 
R
Rockemann
New member
Mitglied seit
11 Feb 2014
Beiträge
2
Reaktionen
0
AW: Suche Ecler Smac 42 Erfahrene / EQs anders wie die Empfehlungen -> totale Banane

Schonma vielen Dank für Eure Antworten!

UNWICHTIGER: Ja ich ****** auch echt auf das komplette Killen. Das ist mir nicht wichtig. Gut zu wissen ist, ob der Mixer defekt ist, ob ich mich auf Murksgelaber im Net verlassen habe oder ich mich halt arg täusche :) Der Smac wurde in Bezug auf das Komplettkillen der EQs gelobt und entspricht nun einfach nicht dem Gesagten ...

Bis jetzt kenne ich hauptsächlich die internen EQs von Traktor, die ganz ganz anders agieren. Sie killen auch nicht alles (ist ja nicht schlimm, aber verkehrt wäre es nicht) aber sie schlucken bei weitem nicht die Mitten so arg wie beim Smac wenn man den Bass wegnimmt.

WICHTIG: Probiere das Schlucken der Mitten nun genauer zu beschreiben:

Wenn ich nur den Bass runterdrehe, werden die Mitten so stark geschluckt, daß der Pegel auf diesem einen Kanal um ca. 3/4 nach unten sinkt. Genauer gesagt: Der Track läuft voll, alle EQs stehen mittig und der Pegel liegt bei +1 in der LED-Anzeige. Wenn ich dann den Bass komplett runterdrehe, liegt der Pegel bei - 15 / -20. Also ist fast alles raus. Es hört sich an als seien nur noch die Höhen und ein ganz kleines bißchen die Mitten drin.

Das kann doch nicht sein oder ist das wirklich normal ?

Hoffe das reciht als Beschreibung, sonst mach ich echt die Aufnahme oder dreh ne Doku drüber ;)

Ne Bedienungsanleitung ist unterwegs!
 
T
TCMuc
Well-known member
Mitglied seit
10 Feb 2009
Beiträge
1.554
Reaktionen
0
AW: Suche Ecler Smac 42 Erfahrene / EQs anders wie die Empfehlungen -> totale Banane

Hoffe das reciht als Beschreibung, sonst mach ich echt die Aufnahme oder dreh ne Doku drüber ;)

Doku muss nicht sein, aber Aufnahme wäre echt nicht schlecht...

Klang beschreiben ist immer relativ witzlos. Und auch die "Messdaten" helfen nicht viel, wenn man die sonstigen Rahmenbedingungen nicht kennt...
 
ads disco kid
ads disco kid
Well-known member
Mitglied seit
15 Nov 2009
Beiträge
2.192
Reaktionen
0
AW: Suche Ecler Smac 42 Erfahrene / EQs anders wie die Empfehlungen -> totale Banane

Ich will ja keine Panik machen.

Aber das mit den Mitten kommt mir bekannt vor.

Könnte ein defektes Netzteil sein. Nur so umrissen da ist nen Teil drauf was alle Bauteile in bruchteieln von Sekunden mit den passenden Strom versorgt. Tut dieses Teil das nicht mehr ( gutes deutsch ) braucht das eine Zeit bis es den gewünschten Versorgung der z.B. EQ´s bis dahin funktionieren die nicht richtig ( ich hoffe du verstehst das ( Heute hart gearbeitet und auch noch krank, Hirnfunktionen auf Sparflamme, schreiben fällt schwer ) und es kommt dazu das man z.B wie bei dir mit den Bässen das die Mitten verschwinden. Oder bei mir das sie das die Höhen raus drehen die Mitten auch leicht links wech gehen.

Wie kannst das einfach feststellen, lass den Mixer mal länger an gerne ein paar Std und probier immer mal wieder op der Fehler noch da ist. ( Bei mir gings immer nach einer Zeit ( Aber vorsichtig wenns der Fehler ist wird es von mal zu mal länger dauern bis es irgendwan nicht mehr geht. ))

Dann ist wohl ein neuey Netzteil fällig obs das vom Smac noch gíbt keine Ahnung ambesten mal Thomann anschreiben die haben den Kontackt zu Ecler.
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.690
Reaktionen
237
Ort
Berlin
AW: Suche Ecler Smac 42 Erfahrene / EQs anders wie die Empfehlungen -> totale Banane

Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass ein defektes Netzteil wirklich den Klang ändert. Vor allem nur dann, wenn ich am EQ drehe (dessen Sinn es ja eh ist, den Klang zu ändern :D ). Ich mag mich irren.

Ich sehe hier einfach nur jemanden, der scheinbar in den letzten Monaten sein Gehör etwas trainiert, aber seit langem keinen anderen Mixer mehr benutzt hat.

Jeder EQ klingt anders. Dass RICHTIG dBs purzeln, wenn man bei bassbetonter Musik (Der Bass macht nunmal einen riesen Teil des Pegels aus, muss er auch, wenn er die selbe Energie übertragen soll!) den Bass breitbandig raus nimmt, ist halt klar. Und wenn am EQ -20dB dran steht und die Pegelanzeige dann noch -15dB anzeigt, kann ich mir das je nach Track sehr gut vorstellen. Jeder EQ ist anders. Sei einfach froh, dass du offenbar so weit bist, das deutlich rauszuhören. Kenne genug DJs, die das selbst nach jahrelangem Auflegen nicht wirklich können.

Wenn im Internet jemand behauptet -20dB wären "total kill" ist das eben Schwachsinn. Und was dabei rauskommt, wenn man einen zu stark killenden EQ zu weit oben trennt, erlebst du grade. Für mache Stile mag es ein super EQ sein, für deinen offenbar nicht. Muss halt jeder seinen eigenen EQ finden. Leider gibt es keinen DJ-Mischer mit vollparametrischen EQ. Wird es auch nie geben, da <1% der DJs das überhaupt adäquat bedienen könnten.

Wenn der Ecler dir halt GAR nicht passt, verkauf ihn wieder. Viel Erfolg bei der Suche nach deinem Traum-Mixer.
 
Bassix
Bassix
Bumm Bumm und so...
Mitglied seit
8 Mrz 2011
Beiträge
622
Reaktionen
0
AW: Suche Ecler Smac 42 Erfahrene / EQs anders wie die Empfehlungen -> totale Banane

OFFTOPIC: bezüglich "vollparametrischen EQ" muss ich gerade an den Ecler Evo 5 denken. Ist wahrscheinlich der einzige Mischer, der dem Anspruch ziemlich nahe kommt...

edit: sogar mit 4_4_eq.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
ads disco kid
ads disco kid
Well-known member
Mitglied seit
15 Nov 2009
Beiträge
2.192
Reaktionen
0
AW: Suche Ecler Smac 42 Erfahrene / EQs anders wie die Empfehlungen -> totale Banane

Doch Doch is so.

Hatte nen Nuo 5 sehr günstig geschossen. Lief anfangs perfekt. Aber nach ner Zeit konnte ich dann auf einmal direkt nach dem Anschalten mit dem Bass nur noch den rechten Kanal killen. Nach kurzer Zeit gings wieder. Leider wurde die Zeit immer länger und das Problem erweiterte sich im 2 Kanal konntzes du auf einmal nicht mehr die Mitten regeln und im 4 Kanal gingen mit den Höhen die Mitten auf den rechten Kanal wech. Hab dann das Problem hier mit MrPopmusik erörtert. ( zu leden im Qualitätsprobleme - Nuo 5 )
Hatte mir dann eine neue Netzplatine geholt ab da alles suber, wäre das Problem der Fehlstromleitung die an die Netzpaltine gehören aber beim alten nicht dran waren und ich natürlich die neue genauso eingebaut hätte wie die alte. Was gekreutzt mit einem etwas trotteligen Kollegen zum Kurzen führte und ich wieder das gleiche Problem habe. Grrrrrr

Na ja muß halt noch eins her, irgend wann, immoment machts auch der DHM707 aber mir fehlen die die schönen EQ des Eclers kein vergleich mit dem DJM707
 
 

Neue Themen


Oben