Suche ein bestimmtes Gerät...

Xris76

Xris76

Member
Mitglied seit
16 Sep 2016
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo Leute,

erst seit kurzem hat mich das Auflegen wieder gepackt und hab mir zu meinen guten Technics zusätzlich 2 XDJ-1000 geholt. Macht mega Spass.

Da ich in der Digitalen Welt noch nachhinke, bitte nicht schimpfen oder euch ärgern wenn der Beitrag lachhaft oder unpro rüberkommt. Unwissenheit muss halt gefüttert werden.

Also meine Frage:

Ausgangssituation:

Ich erstelle am PC mit Cubase einen selbsterstellten Loop aus mehreren Spuren, exportiere diesen Loop als mp3 oder wav auf einen Stick. Diesen Stick mit dem Loop spiel ich am XDJ- 1000 ab, hier kann ich den Loop -- Loopen ,performanen usw. Kann mit dem zweiten XDJ oder Turntable reinmixen. Soweit so gut.

Wunschgedanke:

Ich möchte aber das ich diesen Stick mit dem Loop als midi file an ein Gerät anstecken, das mir den Loop Samplen tut bzw. in die Spuren zerlegt. Dann via Quantisierung sauber auf Pads verteilt.

Stellt euch einfach vor ihr sitzt am PC mit Cubase und habt 7 Spuren und einen coolen Tribal Techno Loop, da kann man ja via Mixer der alle spuren hat jeden einzelnen Part ein oder ausblenden. Das möchte ich aber über ein kleines Gerät machen können und in einen Mix einbauen.


Geht das überhaupt? Gibt es sowas?

Oder geht das nur wenn ich einen Drumcomputer verwende die Pattern bzw. PADs manuel mit den gewünschten (Midis) HiHat oder Kick usw belege und dann Abspiele.

So das sollte hoffe als Info reichen

Freu mich auf eure Antworten

VG








Von meinem iPad gesendet
 
Dirk Shape

Dirk Shape

Well-known member
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
1.744
Reaktionen
21
Naja du könntest mit Traktor und dem Kontrol D2 oder F1 die Remix Decks nutzen, bei 2 Geräten könntest du quasi 8 Spuren nutzen. Mit dem Kontrol D2 einzeln theoretisch 16 aber du musst halt dann immer die Decks wechseln. Der Kontrol D2 kann 4 Decks gleichzeitig ansteuern.

Oder du besorgst die die Maschine oder ein Launchpad für Abelton.
 
Xris76

Xris76

Member
Mitglied seit
16 Sep 2016
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo, danke schon mal für deine Antworten.

Das mit dem Traktor und Controll D2 eher nicht, nutze Rekordbox auf dem Laptop.

Launchpad schau ich mir grad an....
Sieht ein wenig nach soloperfomance aus...
 
Dirk Shape

Dirk Shape

Well-known member
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
1.744
Reaktionen
21
Rekordbox hat auch Sampel Bänke.
 
Xris76

Xris76

Member
Mitglied seit
16 Sep 2016
Beiträge
9
Reaktionen
0
Den Toraiz hab ich mir angesehen, nettes Teil echt. Vorallem die Quantisierung ist hier gut. Rekordbox nutz ich nur die Free Edition. Theoretisch würde mit der Vollversion auch der Kontrol F1 oder D2 von NI gehen.

Vielen, vielen Dank für eure Antworten....

Muss jetzt halt mal schau, was ich mach....das hilft aber weiter:)

VG
 
L

LiveDjProducer

Member
Mitglied seit
14 Okt 2016
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ich könnte mir das vorstellen , dass es mit diesen STEM Files von Native Instruments gehen würde...Da hast Du aber nur vier Spuren, die Du dann mit einem DJ Programm separat mixenkannst
 
K

KasparHausar

Member
Mitglied seit
25 Aug 2016
Beiträge
21
Reaktionen
0
also was du vorhast kannst du jetzt machen wenn du auf traktor umsteigst :D
die haben ja jetzt in den remix-decks einen sequencer eingeführt..

ansonsten hast du, so scheint es mir, ein paar begriffe durcheinander gebacht..

"Ich möchte aber das ich diesen Stick mit dem Loop als midi file..."

loop als midi-file:
ein midi-loop beinhaltet "nur" die noten die gespielt werden sowie infos darüber mit welcher velocity, länge, etc. die jeweilige note gespielt werden soll. damit das funktioniert wie du dir das vorstellst, müsstest du zu dem midi-loop noch die samples (kick, HH, snare) dazuliefern.. soll ein part des loops z.b ein synth sein.. hast du ein problem.. den kannst du nicht mal eben "exportieren"..das höchste der grfühle wäre hier, aus den synth in eine wav-file zu sampeln.. welche dann wiederrum vom midi-loop getriggert wird.. dein ursprünglicher loop wäre damit aber hin..

"an ein Gerät anstecken, das mir den Loop Samplen tut bzw. in die Spuren zerlegt"
das sind jetzt zwei völlig verschiedene dinge:

1) "das mir den Loop Samplen tut" .. den midi-loop mit den gelieferten sounds (samples oder andere klangerzeuger) von einem Gerät automatisch zu einem wav-loop zusammenrendern zu lassen.. ich weiss nicht ob es sowas gibt oder gar geben wird.. musst du doch garnicht.. ich würde hier einfach die teile des loops als seperate wav-loops exportieren.. wie eben die STEMS .. einen loop nur die kicks, einen loop nur die hihats, einen loop nur die snares, usw.. dann kannst du dir ja deinen loop selbst zusammen-mixen

2) "in die Spuren zerlegt":
ganz genau das "machen" STEMS.. bzw werden bei STEMS lediglich die einzelnen teil-Loops bereits mitgeliefert.. ein gerät, was dir alles so zerlegt wie du es dir vorstellst gibt es meines wissens nach nicht.


meine persönliche meinung ist, du brauchst ganz einfach nur einen sequencer und einen sample-player.. dazu reicht als hardware-lösung schon ein launchpad und ableton.. die loops/samples legst du dir z.B. in ein drum-rack und schon kannst du fröhlich deinen neuen loop on-the-fly reinhämmern.. ODER wenn du mit fertigen teil-loops arbeiten willst, legst du jeden loop auf eine einzelne spur und kannst die nach belieben zusammen-mixen
 
 
Oben