Suche einen guten Mixer für Black Music bzw eine alternative zum Vestax PMC 05

D
DjBuffer
Member
Mitglied seit
27 Dez 2002
Beiträge
20
Reaktionen
0
Ort
Flensburg
Moin

Brauche mal ein paar Tips

Und zwar bin ich mit meinem Vestax total unzufrieden der ist ständig kaputt der Crossfader ist irgendwie auch nicht so mein Ding und was mich am meisten stört ist der total ungleichmäßige
LineFader.

Werde meinen nun verkaufen und möcht mir einen neuen kaufen so bis zu 700 Euro. Was denkt ihr?

beatz da Buffer
 
DJ_Fruchtzwerg
DJ_Fruchtzwerg
NEU ohne Kristallzucker
Mitglied seit
9 Feb 2003
Beiträge
809
Reaktionen
3
Ort
Berlin
---> ECLER HAK 360! <---

NICHTS ANDERES!
 
grizto
grizto
is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.766
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
hoi!

Original geschrieben von DjBuffer

Und zwar bin ich mit meinem Vestax total unzufrieden der ist ständig kaputt der Crossfader ist irgendwie auch nicht so mein Ding und was mich am meisten stört ist der total ungleichmäßige
LineFader.

Montagsgerät?

ich hab meinen jetzt seit über 2 JAhren immernoch mit dem ersten Crossfader (und ich scratche auch Crabs und immer nur an der einen Seite) und mein Mischer hat bisher noch nicht mal ein macke und war auch schon öfters unterwegs...

und was meinst du mit unregelmäßigen Linefadern??

und für mich gibts ausser meinem 05er nur den 07er oder den 56er von Rane...

grizto
 
Spider
Spider
Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
683
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Original geschrieben von DJ_Fruchtzwerg
---> ECLER HAK 360! <---

NICHTS ANDERES!
daumenhoch.gif

Hab den Tascam XS-8, bin supi mit zu frieden! Und wenns denn noch ein Tupfen mehr an Qualli sein muss, dann biste beim 360er echt genau richtig!
 
Marbeau
Marbeau
- Flowkati -
Mitglied seit
2 Apr 2002
Beiträge
366
Reaktionen
2
Der Ecler Hak ist wirklich gut. Jedoch würde ich an deiner Stelle mir auch mal den Rane TTM56 anschauen. Der ist sicherlich auch noch ne Ecke besser. Leider kostet er auch fast das doppelte. Vielleicht bekommst du den ja irgendwo günstiger.
 
D
DjBuffer
Member
Mitglied seit
27 Dez 2002
Beiträge
20
Reaktionen
0
Ort
Flensburg
Das hört sich doch schon mal ganz gut an.
Habe mir den Hak 360 mal angeschaut also auf dem Foto.
Wie ist der Crossfader denn so eher ein langer weg sehr leichtgängig, etc.
Und wie ist die ANzeige seperat für jeden Kanal oder MAster oder auch individuell einstellbar?
 
Marbeau
Marbeau
- Flowkati -
Mitglied seit
2 Apr 2002
Beiträge
366
Reaktionen
2
Der CF ist absoltue Spitze. Er arbeitet induktiv, berührungslos. Hat also so gut wie kein Verschleiss. Die Länge würde ich als normal bezeichnen nicht zu kurz oder zu lang. Auf dem VU Meter kannst das Mastersignal oder das PFL-Signal der Kanäle darstellen. Schau einfach mal in die Bedienungsanleitung um einen Überblick zu bekommen ;)

http://eclerdjdivision.com/download/5000600100.pdf

Der Vorgänger HAK320 ist auch sehr zu empfehlen, und ist falls du ihn noch bekommen solltest, sehr im Preis gefallen. Hat im großen und ganzen den selben Aufbau. Hauptunterschied ist der VCA-CF-Fader. Der zwar nicht verschleißfrei ist, aber dennoch ewig hält.
 
Audiojunkie
Audiojunkie
Well-known member
Mitglied seit
14 Jan 2004
Beiträge
385
Reaktionen
2
Ort
Norden
tach auch...

......wollte er nicht Black und so auflegen? Was soll er da mit nem Battlemixer? Also wenn du nicht gerade der Scrach-technisch unterwegs bist, würde ich was in Richtung DJM 500 (Pioneer) nehmen, das hat neben jedem Kanal nen eigenen Ausschlag. Oder nen Mehrkanal-Ecler-Mixer. Denn bei den ganzen Battle-Teilen stösst man kanaltechnisch schnell an die Grenzen. Sobald du von CD auf Platte gehen willst oder noch n paar Effekte von extern (oder auch Sampler usw.) einbringen willst, ist Feierabend.

Rane und Konsorten sind ohne Frage tolle Geräte, aber sicher verschenktes Geld für "normales" Auflegen. Hab jedenfalls noch nie in einem Funk oder Black-Club nen 2 Kanal-Vestax gesehen und schon gar nicht nen Rane ttm oder nen HAK.

Gruß

Junk
 
grizto
grizto
is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.766
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
außerdem wollte der ersteller eine alternative zom 05er, der is nunmal auch ein battlemixer

grizto
 
Marbeau
Marbeau
- Flowkati -
Mitglied seit
2 Apr 2002
Beiträge
366
Reaktionen
2
@Audiojunkee

Einen DJM für BlackMusik?? Wie lange soll der denn halten?
Und was will man als HipHopDJ mit Effekten und Sampler beim Auflegen? Muß gestehen, dass hab ich noch nie gesehen. Das macht man mit den Platten!
Wichtig ist vielleicht noch ein MIC-Channel für den MC. Den haben Battlemixer aber auch.
Sollte man dennoch sowas wie Sampler und Effekte nutzen wolllen, dann bietet der Hak z.B. aber noch 2Line-Eingänge / eine Send/Return-Effektschleife und noch einen SessionEingang. Das reicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Der will doch nur black auflegen.
Da wird jetzt net sooo gescratcht und reinMCt wie blöd
 
Audiojunkie
Audiojunkie
Well-known member
Mitglied seit
14 Jan 2004
Beiträge
385
Reaktionen
2
Ort
Norden
genau Overhead...

... das meinte ich eigentlich auch nur. Ich stelle mir gerade vor, da fängt auf einmal einer bei nem smoothen Black-Track an zu scratchen und ins Micro zu rappen. Wär wahrscheinlich ein Stimmungskiller in dem Fall. Sonst macht Scratchen und alles drumherum natürlich Laune.

Hab mich lediglich auf die Bemerkung bezogen, dass der Ersteller des Threads Black auflegt. Sonst hätte er ja geschrieben, dass er scratchen und Mcn will. Und der DJM is für Black nunmal nicht verkehrt.

Gruß nochmal

Junk
 
Marbeau
Marbeau
- Flowkati -
Mitglied seit
2 Apr 2002
Beiträge
366
Reaktionen
2
@overhead

Was verstehst du denn unter Black? Ich hab das bisher immer als Sammelbegriff für HipHop, AV8-Mucke, Soul etc. gesehen.
 
Audiojunkie
Audiojunkie
Well-known member
Mitglied seit
14 Jan 2004
Beiträge
385
Reaktionen
2
Ort
Norden
...ähem...

wenn ich antworten dürfte...

Funk & Soul, son R-Kelly Kram eben.

Hip Hop ist da schon was anderes für mich. Und in nem Black Music Club (z.B. AfterShave in Hamburg) würde sich niemand trauen, rumzuscratchen, weil die Damen dann schlagartig abzwitschern würden (hähähä). Und das will doch niemand, oder???

Greetz

JunkXL
 
grizto
grizto
is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.766
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
nochmal kurz an den threadersteller:

du bis dir im klaren das du bei dem 05er die linefadercurve auch einstellen kannst?


grizto
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Unter Black versteh ich mittlerweile eher "RnB" udn die Geschichten. Hat sich so eingebürgert, ist aber total falsch, ich weis
 
grizto
grizto
is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.766
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
die bezeichnung black music is eh irgendwie für'n arsch
hat ja auch irgendein dummer medienfuzzi erfunden

gabs glaub ich schon mal ne diskussion zu, aber kann da auch was verwechseln...

grizto
 
Audiojunkie
Audiojunkie
Well-known member
Mitglied seit
14 Jan 2004
Beiträge
385
Reaktionen
2
Ort
Norden
hast Recht...

das meinte ich ja. RnB is der richtige Ausdruck.

Greetz nochmal
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Derrik May (Techno) und Frankie Knuggles (House) sind übrigens auch schwarz, weshalb Derrik mal den Techno als die neue schwarze proggressive (im ursprünglichen Sinn "fortschrittlich") Musik bezeichnet hat und einen Vergleich mit dem Jazz der 20er und 30er Jahre gezogen hat. Die Bezeichnung "Black", wie übrigens auch Begriffe wie "Blues", "Rhythm and Blues" und "Soul", die von dummen Musikredakteuren in Ermangelung einer fürs "Allgemeinvolk" verständlichen Bezeichnung von ihren ursprünglichen Bedeutungen entwurtzelt wurden, halte ich für völlig deplatziert. Man bedenke auch, dass sowohl Techno und House als auch ganz besonders der HipHop bzw. dessen musikalische Ausprägung, sehr eng mit der deutschen Gruppe Kraftwerk verdunden sind, die alles andere als supercoole Checka waren. Die ersten HipHop DJs, die deren Platten aufgelegt haben, hatten durchaus ernst zu nehmende politische Ziele in einem Amerika, dass in vielen Teilen bis heute die Geschichte der Sklaverei immer noch nicht überwunden hat.
Immer wieder lustig, wenn ich mich mit HipHoppern darüber unterhalte, wie wenig die über ihre eigene Musikgeschichte wissen, obwohl sie ihre vermeindliche Überzeugung nach außen hin präsentieren. Vielleicht auch ein Grund, warum ich dem nicht allzuviel abgewinnen kann. Aber es gibt ja auch einen gazne Haufen netter Kerle unter ihnen.

So nu is aber genug mit dem Offtopic;)

stocky, der immer noch auf der Suche nach der Bluenote is:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben