Suche guten 4 Kanal Mixer

DJNessie
DJNessie
Absolut brettig....
Mitglied seit
16 Sep 2003
Beiträge
132
Reaktionen
1
Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach nem guten 4-Kanalmixer für den Home Bereich und halt so 100 Mann Parties. Habt ihr da irgendwelche Vorschläge??!!! Sollte auch möglichst preisgünstig sein!
Zur Zeit besitze ich das Reloop Rmx 3 BPM und bin eigentlich zufrieden, nur die Shitstaubablagerungen im Fader nerven. und 4 Kanäle wären doch ganz nett! :gun:

Wie ist jetzt das Behringer DX-700?? Hat das jetzt wer zuhause und ist er zufrieden damit???!

Oder gibts bessere Alternativen zu dem Preis??

Danke für Antworten!
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Also zum DJX 700 gibt es folgende Threads:
https://www.deejayforum.de/yabb_se/index.php?board=13;action=display;threadid=7544
https://www.deejayforum.de/yabb_se/index.php?board=13;action=display;threadid=8232
https://www.deejayforum.de/yabb_se/index.php?board=13;action=display;threadid=8659

Wie gut/schlecht der Mixer ist, wird sich über die Zeit noch zeigen müssen, auch wenn ich bei Ohringer immer recht skeptisch bin.
Außerdem ist es immer gut, wenn man die Möglichkeit hat, den Mixer mal live anzutesten.

Für Empfehlungen wäre es nicht schlecht dein genaues Budget zu kennen.
 
DJNessie
DJNessie
Absolut brettig....
Mitglied seit
16 Sep 2003
Beiträge
132
Reaktionen
1
Jo die habe ich gesehen, aber die sind ma absolut unbrauchbar. Weil sich irgendwie keiner objektiv damit auseinader setzt! Ist ja mehr wie ein Krieg mit tausend Lobhymnen aufs Pioneer ;-)

Also der Preis sollte so zwischen 250 und 350 Euro liegen.

MFG
 
DJNessie
DJNessie
Absolut brettig....
Mitglied seit
16 Sep 2003
Beiträge
132
Reaktionen
1
Ufff, der sprengt ein wenig meine Preisklasse.

Soll ja auch für den Homebereich sein, da brauch ich net unbedingt XLR!!!

Aber danke für die Antwort.

MFG DJ NeSSiE

www.djnessie.de
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Naja, um es mal ganz banal auszudrücken:

"Suche guten 4 Kanal Mixer" und "Also der Preis sollte so zwischen 250 und 350 Euro liegen" sind zwei Aussagen, die sich nicht gerade leicht vereinbaren lassen. Mir schwirrte der Mac 40 auch schon im Kopf rum, als ich die Überschrift gelesen habe. XLR hin oder her, die Symmetrierschaltung und zwei XLR Buchsen machen das Pult ja nicht unverhältnismäßig teuer. Außerdem ist so ein Ausgang auch schon bei "100-Mann Parties" recht nützlich, allein schon wegen der Verriegelung.

Ich kann dir also wie immer nur den Rat geben: Wenn du wirklich was gutes haben willst, dann spar ein bischen länger. Auf die Dauer gesehen kommst du günstiger weg und du ersparst dir weiteren Frust mit minderwertiger Ware.
 
DJNessie
DJNessie
Absolut brettig....
Mitglied seit
16 Sep 2003
Beiträge
132
Reaktionen
1
Ok dann gehen wir halt nur vom Homebereich aus!

Für Parties habe ich eh genug Equipment zur Verfügung! Kann mir net vorstellen, das ich für den Homebereich so extrem viel Kohlen ausgeben muss. Es geht ja eigentlich nur ums gelegentlich auflegen für Homeparties,Live Streams fürs Internet und Mix CDs. Also 2 Kanäle für den Profidisk und 2 Kanäle für die Turnis, nen Mic Anschluß natürlich auch.

Kollegen meinten das das Behringer DX 1000 ganz gut wäre für den Homebereich. Da kann das DX 700 ja net schlechter sein eigentlich!

Keiner da, der das Ding zuhause hat und ma getestet hat!?
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Naja, gerade bei Behringer hört man ja oft den Satz: "Das ist eigentlich ganz gut" mit dem Zusatz "für den Preis". Und genau mit diesem letzen Teil habe ich immer etwas Probleme. Sicher bietet Ohringer ein passables Pries/Leistungsverhältnis. Aber jeder der mal Bruchrechnung gelernt hat wird erkennen, das sobald der Wert des Preises verringert wird sich relativ gesehen die Leistung erhöht. Für mich gibt es aber ein gewisses Maß an Leistung (Qualität) das einfach ein aboluter Wert ist und unabhängig vom Pries erfüllt werden muss.
 
W
westvod
Well-known member
Mitglied seit
13 Jun 2003
Beiträge
120
Reaktionen
0
bei 250-350€ kann man davon ausgehen das man nichts besseres kriegt als behringer. ich würde ihn an deiner stelle selbst antesten... aber 4 kanal, für 250€... mit dem behringer kann man da nicht viel falsch machen.
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=westvod link=board=13;threadid=8719;start=0#87675 date=1065442443]
bei 250-350€ kann man davon ausgehen das man nichts besseres kriegt als behringer. ich würde ihn an deiner stelle selbst antesten... aber 4 kanal, für 250€... mit dem behringer kann man da nicht viel falsch machen.
[/quote]

Hast du das Pult selber oder warum diese Aussage?
 
DJTank
DJTank
Lässt die Heidis hopsen
Mitglied seit
27 Okt 2003
Beiträge
320
Reaktionen
19
Ort
Ösi-Land/Nähe Bodensee
Guuuuuuuuuuuut, so ich hab das Behringer 1000er Pult daheim:

Kleiner Bericht:

positiv:
- XLR-Ausgäne (Main und Monitor)
- viele Kanäle
- leichte Handhabung
- der große Crossfader ist ne feine Sache
- starke Gain-Regler

mittelmäßig:
- Klang (na Behringer eben) --> für daheim und diverse Partys gut genug
- Line-Fader bisschen zu klein und nicht so doll anzufassen, aber ist noch ok

negativ:
- Kill/EQ senkt Bass nicht vollständig ab
- XLR und KLINKE! anstatt XLR und Cinch bei den Ausgängen (was soll die Schnapsidee)
- Bei höherer Lautstärke rauscht Kopfhörerausgang doch sehr (wenns nicht sehr laut ist, dann ist der Ausgang ziemlich gut)

Und wieder kommt die berühmte Aussage ZU DEM PREIS ist ein Mixer mit derartigen vielen Kanälen eine gute Wahl, ich bereu es nicht, ist praktisch um daheim zu probieren ohne immer umzuschalten (was ja nicht so schlimm ist) oder gar umzustecken (was ziemlich nervt). Hab den DJX-700 zwar noch nicht angetestet, aber ich denke, dass mit dem Release dieses Mixers der 1000er wohl nur noch zweite Wahl eines Behringer Mixers wird, außer man braucht unbedingt XLR-Ausgänge.

Soda, das wars mal, Gruß
 
TobyTow
TobyTow
My Life Is Progressive
Mitglied seit
21 Okt 2003
Beiträge
152
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Hallo allerseits,

also, ich bin nun seit 3 Wochen Besitzer eines Behringer DJX 700 und muss sagen, man bekommt sehr viel Mischpult für wenig Geld. Die Soundqualität ist absolut hochwertig und das Handling des Mixers ist meiner Meinung nach nicht viel anders als beim Pioneer. Einzig an den Effekten merkt man doch einen gewissen Unterschied. Flanger und Filter (eigentlich die einzigen Effekte, die ich ab und an mal benutze) hören sich natürlich nicht so fett an wie beim Pioneer, haben aber trotzdem was. Ein Mitarbeiter von Behringer (befreundeter DJ) sagte mir, dass es natürlich bauliche Unterschiede zum Pioneer gibt. Alles was Behringer auf eine Platine bringt, baut Pioneer auf drei. Aber wie gesagt, der Preis macht die Musik und für zu Hause sollte jeder mit dem DJX 700 sehr viel Spass haben können. Bleibt jetzt nur abzuwarten, ob die Langzeit-Quali bei dem Behringer okay ist. Aber ich kenn auch DJM 600 Besitzer, die ihr Pult auch schon 3 - 4 mal in der Reperatur hatten - rauschen, ungleicher Pegelausschalg usw. Da ich jedes Wochenende mit dem Pioneer auflege, habe ich einen direkten Vergleich und muss sagen 250,- € für einen Nachbau zur Anwendung im Heimbereich ist ein unschlagbarer Preis. Wenn dass Pult aber jedes Wochenende auf großen Parties eingestzt wird, würde ich doch eher zum Pioneer oder Rodec raten. Das SMAC kommt für mich gar nicht in Frage, ich mag die Pulte nicht !!!
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=tobylarouge link=board=13;threadid=8719;start=0#90166 date=1067513682]
Hallo allerseits,

Die Soundqualität ist absolut hochwertig [/quote]

Im Vergleich zu welchem Pult?

Und warum keine Sma´s... sind verarbeitungsmäßig TOP. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt bei Ecler auf jeden Fall...
 
TobyTow
TobyTow
My Life Is Progressive
Mitglied seit
21 Okt 2003
Beiträge
152
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Der Verglich Pioneer vs. Behringer...
Das Ecler Smac Pro-30 haben einige Kumpels von mir und viele haben sich drüber beschwert und sich ein anderes gekauft. Knackende Fader (bei einem 1 Jahr alten Pult) sind für mich nich gerade das Non Plus Ultra. Dann mag ich das Design des Pultes überhaupt nich - komische Anordnung der Elemente und das Handling finde ich auch nicht so toll - mein persönlicher Geschmack !!! Über das Mac 40 kann ich allerdings nicht viel sagen, da ich es noch nicht getestet habe. Sieht ja schon besser aus als das Pro-30, aber trotzdem nich mein Fall !!! Und für den Preis, würde ich lieber noch a bissl sparen und mir gleich den Pioneer zu legen...
 
D
DarkScreem
Well-known member
Mitglied seit
19 Mai 2003
Beiträge
256
Reaktionen
1
Ort
Österreich
hallo djnessie!

im grunde kann ich dir sagen, dass du mit keinem pult in dieser preisklasse <wirklich> glücklich werden wirst.

desshalb stellt sich die frage, ob es denn nicht auch etwas gebrauchtes sein darf.
ich bin auf www.audioboerse.com durch zufall auf einen mischpult-klassiker gestossen, nämlich das standford 751, das es dort für etwas über 300 € gebraucht zu kaufen gibt.

es ist zwar leider von der technik mittlerweile ziemlich alt, aber vor ca 15 jahren war es in lokalen & diskotheken oft anzutreffen; vergleichbar mit den pioneers & hi-level, etc. heutzutage.

6 line-kanäle, ein mikro-kanal, ausgezeichnete verarbeitung, sehr gute fader & soundquali.

zudem hat es den masterausgang auf chinch.
der einzige, wenn auch grösste nachteil, der entscheidend sein kann, ist folgender: die 6 kanäle haben keinen EQ, sondern 'nur' gain-potis.

da muss man abwägen.

nichstdestotrotz ein ausgesprochen gutes mischpult, das durch das alter alleine ja nicht schlechter wird.
bei dem angebotenen mixer müsste man sich nach zustand & einsatzgebiet erkundigen...


greetz, dark
 
A
Alex-F
Well-known member
Mitglied seit
11 Jun 2003
Beiträge
134
Reaktionen
0
Ort
Essen
Also an Stelle des DX1000er würd ich doch eher zum Tascam X-15 raten.

Bin von der Tascam Quali vollends überzeugt und glaube das das X-15 auf alle Fälle sehr viel länger halten würde als das Ohringer. Vor allem kostets grad mal knapp €50 mehr.

In dem neuen Laden wo ich ab nächste Woche auflege haben die auch vor 'n DX1000 zu holen aber die werde ich noch umstimmen ;)
 
DJTank
DJTank
Lässt die Heidis hopsen
Mitglied seit
27 Okt 2003
Beiträge
320
Reaktionen
19
Ort
Ösi-Land/Nähe Bodensee
Viel Erfolg dabei, die Linefader sind echt unsympathisch *grml* und was braucht man am meisten --> gut geraten: Linefader. hmpf.
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Frage: warum wird hier Behringer immer Ohringer genannt?
Wegen deren logo, en Ohr, oder dem tollen Wortspiel Ohrring?

Ich glaub des ist net so gut, da kommen dann newbies, checken nichts mehr und geben on google sowie unserer Suchfunktion Ohringer ein und finden nur kram...
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Können die Tascams nicht einfach einen Mixer im "normalen" Format rausbringen?
Muss das so nen 19" vollgepacktest teil sein mit den EQ gleich am linefadre dran? tseeeeees...
Sonst würd ich mir den auch kaufen...
 
G
Gast2436
Guest
hab mich ma umgeschaut welchen würdet ihr denn nehmen wenn euch diese hier..
- Vestax PCV-150
- Stanton RM-100
- Ecler smac pro 40
zur wahl stehen ..
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
35
Aufrufe
4K
Leonie Magdalena
L
Mike Litoris
Antworten
17
Aufrufe
2K
audio_anarchy
audio_anarchy
A
  • Gesperrt
Antworten
0
Aufrufe
346
acerhannover
A
E
Antworten
35
Aufrufe
3K
EuphoricF
E
 

Neue Themen


Oben