Suche Mixer mit Charme für bis zu 300 Eus

  • Ersteller Zauberarbus
  • Erstellt am
  • Schlagworte
    guter sound mixersuche vintage
Zauberarbus

Zauberarbus

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2020
Beiträge
65
Reaktionen
5
Hallo Leute,

da mein DB4 ins Studio gewandert ist, suche ich einen neuen Mixer um meine TechnoVinyl Sammlung zuhause weiter zocken zu können.
Es soll ein gebrauchter Mixer werden mit etwas besonderem, mit dem man einfach nur gerne arbeitet.


Voraussetzungen wären:
- gute EQ's
- kein Plastikbomber
- aux Wege für externe Effekte
- haltbarkeit, sprich Ersatzteile
- 2 Channel reichen aus, wenn der mixer mehr hat ist nicht schlimm.
- Preis sollte 300 Euro nicht groß überschreiten.


Meine erste WAhl geht an den Ecler NUO 2.0 Ist eig das was ich will. Möchte mich aber vor dem Kauf noch mal umschauen bzw umhören was noch so leckeres gibt.
Danach folgt der Xone 23. Bei dem weis ich genau was ich kriege, aber irgendwie wollte ich schon was neues probieren. Den DB4 habe ich schon sehr lange.

Bei den Kleinanzeigen bin ich auf den Vestax PCV180 gestoßen. Den finde ich eig auch super, nur dieses silberne Plastik... und dann alles aus silbernem Plastik..... ich habe hier im forum glaub auch gelesen das das geiler mixer ist aber diese plastik macht einfach kein spass.
Danach habe ich mir den ESO EXTREME PRO100 gefunden. Der sieht echt lecker aus. Sein EQ gefällt mir. Dazu habe ich irgendwo gelesen das der einen super guten sound haben soll. Naja, das Teil ist leider Reserviert und es sieht für mich nicht gut aus. Aber sowas suche ich.... (evtl. ne kleine Frage zu dem Mixer: wo sind da die Cue's?)

Naja, jetzt möchte ich mich an euch wenden.
Vielleicht könnt ihr mir noch ein Paar Mixer nennen die in der Richtung gab.
Oder vielleicht hat jemand noch so ein Schätzchen im Schrank liegen und würde es verkaufen?
Ich freue mich auf eure Hilfe.

Gruß Niki





Bitte keine Pioneer, Behringer, Numark, Reloop, AudioTechnika. Finde bei manchen dieser Firmen sollte man einfach einen Bogen machen, sparrt Nerven.
 
audio_anarchy

audio_anarchy

drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jun 2003
Beiträge
4.160
Reaktionen
171
Ort
karlsruhe
Aber sowas suche ich.... (evtl. ne kleine Frage zu dem Mixer: wo sind da die Cue's?)
Ohne den Mixer in der Hand gehabt zu haben würde ich sagen da wo PFL(Pre Fader Listen) steht
Zu der anderen Frage
Meine erste Wahl wäre wohl ein gebrauchter Ecler hak 360
 
Zauberarbus

Zauberarbus

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2020
Beiträge
65
Reaktionen
5
Danke dir für die Antwort.
Beim PFL dachte ich es sei gemeint ob der signal bypass am eq vorbei geht oder der eq wird benutzt.
Aber PreFaderListen macht schon sinn :)
 
Zauberarbus

Zauberarbus

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2020
Beiträge
65
Reaktionen
5
HAK360 sieht schon mal optisch net schlecht aus.
Wegen der Soundqualität hoffe ich nur nicht das die Ecler sich so kalt anhören wie die Peoneer Pulte, aber wer weis, vll ist das ja nur esotherische Empfinden :D
Aber wie macht man da die Externe Effekte dran? Ich sehe da gar keine Send Regler?
Muss man da den Effekt von out2 über FX in den EFF rein und mit Master 2 das WET regeln oder wie macht man das da?
 
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.650
Reaktionen
217
Ort
Berlin
Schöner Threadtitel. :)

Den Eso hatte ich auch mal. Wenn man ihm Charme zusprechen möchte... naja kann man machen. Nach unzähligen Mixern im Besitz, im Test und in Reparatur/Umbau haben sie jeglichen Charme für mich verloren. Vor allem die Klangdiskussion. Alle Hersteller waschen nur mit Wasser und letztlich sind es alles einfach nur Mischpulte.

Dennoch versteh ich den Ansatz der Individualität.

Der Eso EFX-Regler schickt das Signal auf die internen Effekte. Die sind ziemlich überflüssig. Eso klingt (ohne Effekte) ok. Völlig in Ordnung. Eben nicht super modern, aber das ist vermutlich ja das was du willst. Externe Effekte einbinden könnte man, in dem man einen für versierte einfachen Mod macht und die Signale des EFX-Reglers nicht zu den Effekten schickt, sondern an eine nachgerüstete Cinch-Buchse. Dann muss man sie halt über einen freien Kanal zurückholen, in welchem man den EFX-Regler tunlichst nicht anfasst (könnte man bei der Gelegenheit ja tot machen, wenn man weiß dass man das so will...)


Auf Anhieb fielen mir noch Sachen von Dateq ein (XTC2 oder Vibe) wenn man günstig rankommt. Rodec CX1100 hatte auch nen schaltbaren Aux-Weg.

Vestax ist nicht mehr Plastik als Ecler NUO.
 
Zauberarbus

Zauberarbus

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2020
Beiträge
65
Reaktionen
5
Joa, das mit dem Eso, glaube ich nicht das es klappt. Nachrüsten, Hmm.... Ich habe eig im studio letzte zeitgenug diy sachen zu tun. Dachte jetzt einfach mal einen mixer kaufen :)

Fühlt sich der Nuo wirklich so schlecht an?
Der vorhin vorgeschlagene Hak sieht auch gut aus.

Mir würde aber die Dateq richtung viel mehr gefallen. Leider werden im momment keine angeboten.
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.963
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Ich würde diese Serie von Vestax mit in die engere Wahl ein beziehen. Würde auch ruhig warten, wenn Du kannst,falls Dir der Zustand nicht so zu sagt.
Auch ruhig mal den VK kontaktieren was der letzte Preis wäre. Für 300 solllte man den im besseren zustand bekommen können.

 
Zauberarbus

Zauberarbus

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2020
Beiträge
65
Reaktionen
5
Wow, ich wusste ich soll nichts zu schnell machen und abwarten.
Es werden hier wirklich schöne mixer vorgeschlagen die ich bei weitem nicht kannte. Ok 90er war ich noch nicht richtig feiern, vll deswegen.
 
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.650
Reaktionen
217
Ort
Berlin
Formula Sound FSM 600 kannste auch zu dem Preis schießen. Kein Vergleich zum NUO. Leider hat der 400er keinen Aux-Weg, daher müsste man zum großen 6-Kanäler greifen...
 
Zauberarbus

Zauberarbus

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2020
Beiträge
65
Reaktionen
5
wie siehts mit RANE MP24 aus? hat jemand schon mal damit aufgelegt?
rane-mmp24-png.38007
 
Zauberarbus

Zauberarbus

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2020
Beiträge
65
Reaktionen
5
der mp24 sieht cool aus aber sein eq cuttet ja gar nicht. Damit hart techno zu fahren wäre glaube ich etwas suboptimal
 
Zauberarbus

Zauberarbus

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2020
Beiträge
65
Reaktionen
5
wie siehts aus mit Stanton RM serie aus? 404,406,416. greifen da die eq's oder sind die auch so wie beim mp24?
 
audio_anarchy

audio_anarchy

drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jun 2003
Beiträge
4.160
Reaktionen
171
Ort
karlsruhe
wie siehts mit RANE MP24 aus? hat jemand schon mal damit aufgelegt?
93 oder 94 hab ich ein paar mal in einem Club gelegt wo das Ding rumstand
War danach froh das Ding nie wieder sehen zu müssen
Die Kurve vom Crossfader hatte in der Mitte ein Loch und ohne Gainregler konnte man mit den Kanalfadern auch nicht so schnell arbeiten wie es für mich zum cutten nötig ist
Klanglich war er aber für die Zeit top
 
Zauberarbus

Zauberarbus

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2020
Beiträge
65
Reaktionen
5
Ich gucke jetzt einfach jeden Tag alle kleinanzeigen an was so kommt. Wenn was gutes kommt dann schnappe ich zu.
Der MP24 wird es glaube ich nicht sein. Ist dann doch etwas zu puristisch. Ich will schon noch brettern und nicht knöpfe drehen.
 
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.650
Reaktionen
217
Ort
Berlin
Den MP24 hab ich vor glaube >12 Jahren mal zu nem Rotary umgebaut. Damals, als das Thema Rotary noch vollkommen undergroundig war und selbst die Rotary-Optionen bekannterer Mixer-Marken irgendwie noch nicht in der Wahrnehmung der breiten Masse angekommen war. Damals gingen alle ab beim "Rotarane". Die Amis schwurbelten sofort von "awesome" und "breathtaking" während hier im Forum die Reaktionen etwas mehr am Boden blieben und man sich über technische Details austauschen konnte (ich erinnere mich noch, wie Patrick als erstes auf die zumindest auf dem Foto noch fehlenden Schrumpfschläuche an Lötpunkten aufmerksam machte --> wir Deutschen halt :) ). Die von Rane fanden das damals auch total überbordend toll und haben mir spontan ein paar Werbegeschenke geschickt. Da kam tatsächlich aus den USA ein Paket in ein Kuckucksnest am Rande Berlins mit irgendwelchen Shirts, die wegen der Ami-Größen natürlich viel zu groß waren... :D

Der Mixer lebt heute noch. Als Rotary ist der recht sinnvoll zurückhaltend in der Ausstattung. Der Umbau hat dem Pult wirklich einen Sinn in heutiger Zeit gegeben. Als Fader-Mixer für Techno finde ich ihn ungeeignet. Der Klang ist gut für die Zeit aus der er stammt. Modern ist er nicht. Wenn man ihn nicht neben etwas Audiophilem stellt, ist's kein Problem. Wichtig fand ich persönlich bei Pulten neben dem Klang an sich auch immer die Frage, ob Phono- und Line-Signale eine ähnliche Klangsignatur haben, damit man sie auch gut mischen kann. Hängt natürlich auch von den Zuspielern, insbesondere den Tonabnehmern ab, aber trotzdem gibt's da eben Pulte, wo das funktioniert (z.B. Rane, Rodec oder auch alte Ureis) und welche, wo es mMn nicht so gut funktioniert (z.B. mMn(!) A&H). Wenn man schon über Klangdetails sprechen will...


Zurück zur Suche. Gibt einiges, was man hier noch nennen könnte, obgleich ich beim heutigen Durchsuchen feststelle, dass der Gebrauchtmarkt an alten analogen DJ-Mixern DEUTLICH geschrumpft ist. Beim EQ musste sehen. Ein Full-Kill-EQ ist erst seit vielleicht 20 Jahren verbreitet, seit 15 Jahren halbwegs Standard. Gibt auch genug Pro- wie Gegenargumente. Ich kann mit +/-12 dB auch gut Techno mixen. Ging jahrzehntelang. Hier was ich so gefunden habe:

Chesley Equinox
So von der Qualität würde ich sie etwa bei ESO ansiedeln. Ein Bekannter nutzt seit 15 Jahren auch nen alten Chesley. Negativ fand ich, dass es kein modulares Platinenlayout ist. Würde eigentlich zum Mixer passen und ein paar Vorteile mitbringen. Ob es jetzt exakt bei diesem Modell vielleicht doch so ist, weiß ich nicht. Chesleys waren zu ihrer Zeit auch nicht ganz billig. Von der Ausstattung her aber genau, was du suchst (vielleicht etwas groß...) und offenbar in gutem Zustand. Aber Achtung: Anschlüsse auf der Unterseite! Preis sollte man etwas runterhandeln. Der Markt gibt das nicht mehr her. 250-300 € wären ob des guten Zustandes wohl angebracht.

Ecler Sclat 4
Hat nur einen Master-Insert, keinen pro Kanal regelbaren Aux-Weg. Ansonsten ein Arbeitstier mit modularem Aufbau. In dieser Version hier platzsparend untergebracht. Den Preis empfinde ich nach derzeitigem Stand als verhandelbar. Ist ja doch etwas runtergerockt...

Tascam X-9
Nah am Pioneer-Design und doch von Bedienung und Funktionen sehr eigen. Insbesondere die EQ-Regler, die zweigeteilt sind und mit denen man je Band die Regelfrequenz einstellen kann. Musste dir überlegen, ob du damit klarkommst. Ich erinner mich nicht mehr und seh es auch auf Anhieb nicht, wie man den SND/RTN beschickt. Könnte auch einfach nur n Master Insert sein. Vielleicht findest du das Handbuch noch. Ich glaub der Mixer war komplett digital. Ein einfacher 2-Kanäler mit Effekt-Beschickung wäre auch der Tascam XS-8. Die XS-Serie war damals baugleich mit einigen Ecler HAK Modellen.

Rane Empath (war verbreitet genug, dass du immer mal einen finden solltest)



Wie gesagt, die Ausbeute ist noch recht gering. Da war vor einiger Zeit mal mehr los...
 
Zauberarbus

Zauberarbus

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2020
Beiträge
65
Reaktionen
5
Vielen Dank euch allen für die Hilfe und die zahlreichen Antworten.

Da ich ein echt ungeduldiger Mensch bin habe ich die Chance genutzt und bei einem ESO Extreme Pro100 zugeschlagen.

Hatte irgendwie keine Hoffnung mehr was gescheites für den Preis zu finden und dann hatte sich der Verkäufer noch mal gemeldet das der mixer doch noch zu haben ist.
Auf jeden fall haben mich die regelbaren eq's angesprochen und der send/return weg.
Mal sehen, ich werde es auf jeden fall berichten wie es ist, nach dem db4 einen eso zu spielen :)
 
Zauberarbus

Zauberarbus

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2020
Beiträge
65
Reaktionen
5
Aber der hat doch gar keinen send/return! :unsure:
Wie kommst du denn darauf? Wenn ich das richtig verstanden habe dann sind die dregregler über den pfl knöpfen, die fx send regler und rechts an der Seite der Oberer fx return.
Es gibt halt auch kaum Bilder im Netz.
 
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.650
Reaktionen
217
Ort
Berlin
Hatte ich doch oben schon geschrieben. Das gilt für die internen, nicht sooo sonderlich tollen Effekte. Gibt doch gar keine Buchsen für snd/rtn
 
 
Oben