Suche "schaltpläne" für Chinch etc

Dj-Tob

Dj-Tob

TekknoTobi
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
282
Reaktionen
8
Ort
Moers
Hi,

ich suche eine Zusammfassung für die "schaltpläne" von Audikabel und ihr Anschlüsse, sprich wie man xlr auf chinch lötet etc.

Ich komme da immer durcheinander und probiere es immer aus ^^. Dadurch geht aber teilweise viel Kabel drauf.

Kennt ihr ne Seite wo sowas zusammengefasst ist?


MfG,

Tobi
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Genau lesen und dann merken, daß es trotzdem falsch ist.:cool:
Zumindest im HiFi Forum.

Bei einer unsymmetrischen Verkabelung benötigt man auch ein 2-adriges Kabel, wenn man viel Wert auf wenig Brummen legt. Ansonsten langt ein 1-adriges Kabel.

Auch Wikipedia ist nicht korrekt. Bei einem DJM 500 von Pioneer ist nämlich 1=Masse 2=minus und 3=plus. Die XLR vom amerikanischen Markt haben eine andere Norm als in Europa.

Schön, daß ich nie in Wikipedia schaue, da man es an diesem Beispiel wieder gemerkt hat, wie unzuverlässig diese Quelle doch ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dj-Tob

Dj-Tob

TekknoTobi
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
282
Reaktionen
8
Ort
Moers
xlr war nur nen beispiel ;)

bräuchte so ne übersicht über alle möglichen adapter, sprich chinch, speakon,xlr,klinke
 
LSC

LSC

bye bye
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
6.565
Reaktionen
192
Ort
süden
Genau lesen und dann merken, daß es trotzdem falsch ist.:cool:
Zumindest im HiFi Forum.
sauerei :eek:


Auch Wikipedia ist nicht korrekt. Bei einem DJM 500 von Pioneer ist nämlich 1=Masse 2=minus und 3=plus. Die XLR vom amerikanischen Markt haben eine andere Norm als in Europa.
gibts überhaupt ne eindeutige norm? und was passiert, wenn ich dumm genug bin und einen pio djm500 an eine deutsche pa mit nem 1zu1 kabel anschliesse? hab mich ehrlich gesagt noch nie weiters mit dem thema beschäftigt.
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
und was passiert, wenn ich dumm genug bin und einen pio djm500 an eine deutsche pa mit nem 1zu1 kabel anschliesse? hab mich ehrlich gesagt noch nie weiters mit dem thema beschäftigt.
Da passiert nix. Beide Kanäle werden nur um 180° phasenverdreht. Schlimmer ist es, wenn nur ein Kanal gedreht ist, das klingt dann total komisch, weil es Auslöschungen gibt.

Die Pläne, die Du suchst, habe ich irgendwo, muß mal suchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Philip

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2005
Beiträge
185
Reaktionen
10
Ort
Hamburg
Auch Wikipedia ist nicht korrekt. Bei einem DJM 500 von Pioneer ist nämlich 1=Masse 2=minus und 3=plus. Die XLR vom amerikanischen Markt haben eine andere Norm als in Europa.
Dann korrigier den Artikel doch bitte. :)
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Dann korrigier den Artikel doch bitte. :)
Ich bin Wikipedia-Antipatist. Da werde ich garantiert nichts korrigieren. Zumal es keinen Sinn macht, da die Belegung nicht genormt ist. Die Hersteller orientieren sich aber in der Überzahl an der Europäischen Belegung.
 
Zuletzt bearbeitet:
XunnD

XunnD

Party-Komponente
Mitglied seit
Jul 2003
Beiträge
1.974
Reaktionen
70
Ort
Magdeburg
Du bist Verfechter, willst aber nichts ändern? Das blick' ich jetzt nicht...

Könntest zumindest eine Notiz dazuschreiben, dass das nicht genormt ist und von Modell zu Modell unterschiedlich sein kann.
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Ich sehe da keinen Unterschied.:rolleyes:
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Man benötigt ein 2-adriges Kabel. Die Adern sind meistens rot und blau. Den roten nehmen wir als heißen Leiter und den anderen nehmen wir als kalten Leiter. Außerdem ist das Kabel noch geschirmt, das ist unsere Masse.

Beispiel eines Kabels Cinch auf Cinch:

An dem einen Stecker wird das blaue Kabel zusammen mit der Masse an der Masse des Steckers verlötet (Fähnchen am Stecker). Das rote Kabel kommt an die Mitte.
Der andere Stecker bekommt das rote Kabel in die Mitte und das blaue Kabel an das Fähnchen. Die Masse, also die Abschirmung des Kabels, wird an dieser Seite nicht angeschlossen. Somit ist die Masse nur an einer Seite angeschlossen.

Hintergrund:
Die Hinleitung (heißer Leiter) sowie Rückleitung (kalter Leiter) haben denselben Kabelquerschnitt. Dadurch ist dieses eine brummärmere Verbindung, als wenn die Rückleitung über die Abschirmung läuft. Die Abschirmung muß trotzdem an einem Ende angeschlossen sein, damit sie Störeinstreuungen aufnehmen kann.

Gleiches Schema gilt übrigens auch für alle anderen Verbindungen.

Viel Spaß beim Löten.
 
oldgroover

oldgroover

dr.feelgood
Mitglied seit
Mrz 2004
Beiträge
123
Reaktionen
2
perfect stacho...........!

aber warum nennst du in deinem beispiel nicht gleich die gefragte
xlr - cinch verbindung ?

ich weiss sie macht imho eigentlich wenig sinn aber wenn er es nun mal braucht.
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Man benötigt ein 2-adriges Kabel. Die Adern sind meistens rot und blau. Den roten nehmen wir als heißen Leiter und den anderen nehmen wir als kalten Leiter. Außerdem ist das Kabel noch geschirmt, das ist unsere Masse.

Beispiel eines Kabels XLR auf Cinch:

An dem Cinch-Stecker wird das blaue Kabel zusammen mit der Masse an der Masse des Steckers verlötet (Fähnchen am Stecker). Das rote Kabel kommt an die Mitte.
Der XLR-Stecker (oder auch Buchse) bekommt das rote Kabel an Pin 2 und das blaue Kabel an Pin 1+3 (Brücke einlöten). Die Masse, also die Abschirmung des Kabels, wird an dieser Seite nicht angeschlossen. Somit ist die Masse nur am Cinch-Stecker angeschlossen.

Hintergrund:
Die Hinleitung (heißer Leiter) sowie Rückleitung (kalter Leiter) haben denselben Kabelquerschnitt. Dadurch ist dieses eine brummärmere Verbindung, als wenn die Rückleitung über die Abschirmung läuft. Die Abschirmung muß trotzdem an einem Ende angeschlossen sein, damit sie Störeinstreuungen aufnehmen kann.

Gleiches Schema gilt übrigens auch für alle anderen Verbindungen.

Viel Spaß beim Löten.
 
Dj-Tob

Dj-Tob

TekknoTobi
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
282
Reaktionen
8
Ort
Moers
ups ganz vergessen, danke an alle ^^

habt mir sehr weitergeholfen
 
R

revcue

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
109
Reaktionen
2
Ort
Sachsen-Anhalt
Hallo habe hier auch noch was: www.kabelmax.de
Dort gibs viel gute Informationen "Rund um Kabelverbindungen" natürlich auch Cinch & Co.
 
 
Oben