Synq SMX-1, Der DJM 3000 Klon

G

Gast1490

Guest
Hidiho!

War grad mal bei DJService auf der Page und hab das nette Dingen hier gefunden :

http://www.djservice.com/data/grafix/Produkte/SYNQ/SYNQ_SMX_1_4.jpg

Sieht vielversprechend aus für die 500 Euro incl Effektgerät, das auch wertiger als das der DJM erscheint, also wenn der Mixer auch qualitativ hochwertig ist könnte er eine ernste Alternative zu meinem jetzigen Wunschkandidat dem Smac Pro 30 werden.
Wollte mal eure Meinungen hören, meine ist vorerst :

1. Effekte brauch ich nicht so wirklich
2. Dann zahl ich auch nix dafür
3. und krieg ne bessere Qualität in wichtigeren Aspekten (EQ, Klang, Verarbeitung) und kann mir was externes dazuholen wenn ichs wirklich brauch.

Your Comments, please :) ;

GreetZ, Mo
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Wie war das mit dem TT Sync Xtreme = Reloop = Omnitronic?

Der mixer = Rellop = Omnitronic???
 
G

Gast1490

Guest
Snyq ist meiner Kenntnis nach JB Systems und die kommen wie reloop und Omnitronic fast aus dem gleichen Werk, alos sind fast baugleich bis auf ein paar Kleinigkeiten.
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
ok, JB hatte ich vergessen, aber keine Hat halt wirklich ne Ahnung wies mit der Quali aussieht...
 
J

Junah

Well-known member
Mitglied seit
6 Okt 2002
Beiträge
200
Reaktionen
0
http://www.omnitronic.de/jpg/artikel/big/10007050.jpg
der Bruder vom Omnitronic

http://www.omnitronic.de/jpg/artikel/big/10602365.jpg
passender CD-player dazu

http://www.omnitronic.de/jpg/artikel/big/10602365c.jpg
Die Kombo

von American DJ / American Audio wird es auch das gleiche geben, wetten - Stanton schließt sich auch manchmal dem Verbund an (jedenfalls was die CD-player angeht, bei Mixern nicht)

nicht gerade ein optimales Gefühl ein Produkt zu kaufen, das von vier oder mehr Firmen mit verschiedener Frontplatte gekauft wird

gleiches gilt doch auch für diesen 4,5 Drehmoment TT; da sind Syng, Reloop, Citronic, American DJ und Stanton (hier geringe Änderungen wie Master Tempo) in einem Boot


aber vielleicht sind die Teile ja auch sehr gut - wer weiss
 
P

pitah-k

Active member
Mitglied seit
27 Okt 2003
Beiträge
30
Reaktionen
1
naja die behringer-kopie vom djm ist für mich schon durchgefallen --> nach 2 monaten 2 Linefader hinüber, jetzt steht der DJM600 zum Glück da.

Von diesen Mixern, Tellern und dergleichen lass ich persönlich lieber die Finger weg, da es der Firma wahrscheinlich recht egal ist, ob das Gerät nun lange lebt, da sie ja nächstes Jahr die Nachfolgemodelle verkaufen will und zumal bei der Produktbeschreibung von 2004 die 2003er-Version als letztens Dreck hingestellt wird....
der geräte sehen optische schon cool aus, aber sie solln funktionieren, ich bin mal auf die ersten tests gespannt.
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
lol, der omnitronic mixer kostet über 700€, der von Sync mehr als 400 oder 500, weis nimmer...
 
C

Carsten

Active member
Mitglied seit
14 Okt 2003
Beiträge
31
Reaktionen
0
Ort
Hannover
Ohoh, bei solchen Preisunterschieden wäre ich vorsichtig!

Kann gut sein, dass das Herstellerwerk die fertige Ware einem Test unterziehen, und dann in verschiedene Kategorien einteilt, so dass z.B. Omnitronic die einwandfreien Geräte bekommt und Sync quasi die funktionfähige 2 Wahl. Somit hat der Hersteller weniger Ausschuß und kann günstiger Produzieren! Manchmal werden damit auch Quoten verbunden, z.B. dass nur 1/3 der Geräte für Sync 2 Wahl sein dürfen.

Aber wie gesagt, dies sind nur Annahmen, wie es in Wirklichkeit ist, wissen wohl nur die Hersteller.
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Ich weis nicht, wie man im vorraus langlebigkeit testen kann...

ABer nehmen wir mal n, sync mach "ordentlich" gewinn pro geräöt... wieviel macht dann omnitronic???????
 
C

Carsten

Active member
Mitglied seit
14 Okt 2003
Beiträge
31
Reaktionen
0
Ort
Hannover
Bzgl. Langlebigkeit kann man allgemein festhalten, dass viele Geräte mit einer vorher definierten Lebensdauer gebaut werden. Hierfür werden extra Teile verbaut, die nur eine vorher definierte Zeit lang einwandfrei funktionieren (kann schleichende oder spontane Defekte geben), zum Teil wird eine festgelegte Betriebsdauer auch nur in Chips einprogrammiert. Was glaubt Ihr, wie fleißig die Ingenieure beschäftigt waren, als die Garantiezeit auf 2 Jahre angehoben wurde? Schließlich dürfen diese Bauteile ja nicht zu schnell kaputt gehen, aber auch nicht zu lange halten.

Die einzigen Ausnahmen sind hier nur richtige Profigeräte, da sie meist so extrem genutzt werden, dass sie eh relativ schnell hinüber sind. Meist bekommt man sie auch nicht im normalen Handel.

Der Grund hierfür ist der Zubehör-, Ersatzteilhandel, Werkstätten und natürlich die Neuanschaffung von Geräten.

Aber häufig merkt der Endkunde auch nichts davon, wenn z.B. eine Heimwerkerbohrmaschine nur 500 Betriebsstunden hält, reicht es für die meisten eh schon fürs ganze Leben.

Was ich damit sagen will ist eigentlich nur, dass Ihr Euch vorher überlegen solltet, wie lange Ihr tatsächlich ein Gerät einsetzt und wie intensiv Ihr dies tut. Dann berücksichtigt Ihr es bei Eurer Auswahl und Ihr werdet glücklich :)
 
S

sounrotation

Member
Mitglied seit
10 Dez 2003
Beiträge
5
Reaktionen
0
Absoluter Schwachsinn. Wo meint Ihr eigentlich, aus welchem Werk die anderen Mixer (DENON, Pioneer usw. ) herkommen.
Es gibt in CHINA nicht wirklich viele Fabriken die die Dinger zusammenschustern. Genau wie bei Kleidung, bezahlt man eigentlich nur den Namen. Oder meint Ihr im Pionner Pult wäre etwas anderes drin als in einem SYNQ SMX-1 oder Omnitronic oder was auch immer.
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Teilweise hast du recht. Gerade im Low- bis Mid-Budget Segment kommen die meisten Geräte aus den gleichen Fabriken. Die Ähnlichkeit von Omnitronic, Reloop etc. ist ja nicht zu übersehen. Sie werden alle auf Bestellung von Vertiebsgesellschaften (Steinigke, GDT) gelabelt.

Wie das bei Pioneer oder Denon aussieht weiß ich nicht, aber Rodec zum Beispiel produziert nach wie vor in Belgien, was Qualität und Service zu gute kommt. Ebenso werden Technics noch in Japan hergestellt. Daher gab es '95 nach dem Erdbeben in Kobe (größter japanischer Indutriestandort) einen Lieferengpass.
Selbst wenn einige große Hersteller ihre Marken in China produzieren lassen, so gibt es auch da große Qualitätsunterschiede bei den verwendeten Bauteilen. Simpel ausgedrückt: China ist nicht gleich China. Im Gegensatz zu Kleidungsstücken lässt sich die Qualität eines Audio-Produkts sehr genau objektiv messen, weshalb man nicht so leicht einem Markenbewusstsein unterliegt. Sicherlich ist in diesem Zusammenhang gerade Pioneer für einige ein rotes Tuch, aber das haben wie ja hinlänglich geklärt.
 
S

sounrotation

Member
Mitglied seit
10 Dez 2003
Beiträge
5
Reaktionen
0
Im neuen DJ Magazine wird es mit Sicherheit einen Test vom Synq Audio SMX-1 geben. Die testen doch sehr objektiv, oder ?!
 
G

Gast1490

Guest
[quote author=sounrotation link=board=13;threadid=9168;start=0#95146 date=1071209250]
Im neuen DJ Magazine wird es mit Sicherheit einen Test vom Synq Audio SMX-1 geben. Die testen doch sehr objektiv, oder ?!

[/quote]

Hab die mri grad geholt, ist leider nix dazu drin und das das DJ Magazine immer objektiv testet möchte ich hier mal aussen vor lassen ...
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Sagen wir mal diplomatisch: Die Kompetenz des DJ-magazine habe ich schon an vielen Stellen, mit offensichtlichen Fehlern bezweifelt. ;D
 
S

Spix

Well-known member
Mitglied seit
4 Jan 2003
Beiträge
57
Reaktionen
0
[quote author=sounrotation link=board=13;threadid=9168;start=0#94733 date=1071045991]
Absoluter Schwachsinn. Wo meint Ihr eigentlich, aus welchem Werk die anderen Mixer (DENON, Pioneer usw. ) herkommen.
Es gibt in CHINA nicht wirklich viele Fabriken die die Dinger zusammenschustern. Genau wie bei Kleidung, bezahlt man eigentlich nur den Namen. Oder meint Ihr im Pionner Pult wäre etwas anderes drin als in einem SYNQ SMX-1 oder Omnitronic oder was auch immer.
[/quote]
ich würd eher sagen, das einzigste was synq und pioneer qulitativ gemeinsam haben ist die anordnung der bedienelemente. denn pioneer = marke / synq = oem hersteller. vergleiche auch den produktlebenszyklus (warte 2 jahre) greetz,
 
D

Djredoo

New member
Mitglied seit
23 Dez 2003
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Also zum Synq Smx1 kan ich nur sagen, dass ich Ihn bei nem befreundeten Händler mal ausprobiert hab und er ne super Figur macht. Natürlich kann man die Langebigkeit noch nicht beurteilen, aber das kann man bei neuen Markengeräten von Denon, Pioneer etc. auch nicht!!! Die Fader machen nen besseren Eindruck als beim DJM 3000. Wie ich gehört habe haben die andren "Klone" aber alle Bugs im Effekteil.
Zu der Diskussion mit der OEM usw. kann ich nur sagen, dass die Geräte zwar alle aus dem selben Werk kommen, die Bestückung aber vom Hersteller abhängig ist! Es dürfen gar nicht die exat gleichen Bauteile verwendet werden. Das sieht man bei so vielen anderen Geräten.
Ich glaube der SMX1 ist ne super Alternative zum DJM 3000. Ich werd mir den auch kaufen, denn ich hab kein Bock darauf für irgendwelche Markenprodukte "nur" den Namen zu bezahlen!
 
DJ_Fruchtzwerg

DJ_Fruchtzwerg

NEU ohne Kristallzucker
Mitglied seit
9 Feb 2003
Beiträge
809
Reaktionen
3
Ort
Berlin
@ Redoo :

Man merkt, dass du nicht wirklich viel Ahnung von Technik hast! Wir haben alle GUTE GRÜNDE DAFÜR, MARKEN WIE Ecler, Vestax, Pioneer oder A&H zu kaufen, glaub mir!

Dich will ich sehen, wenn du versuchst deinen SynQ nach 3 Monaten einzuschicken, weil das Netzteil durchgeschmort ist oder der Crossfader kratzt! *lol* Das Teil siehst du erst dann wieder, wenn du unter der Erde lebst!

Außerdem kann man nicht erwarten, für die Hälte des Geldes gleichwertige oder sogar NOCH BESSERE Technik zu bekommen! Oder glaubst du auch, dass ein VW Golf von der Ausstattung und der Technik gleichwertig oder sogar noch besser als ein Mercedes C-Klasse ist?!? UND : WIESO KAUFT MAN MERCEDES?!? WEIL MAN DA WEIß, DASS MAN QUALITÄT GEKAUFT HAT, DIE LANGE HÄLT!

Und apropro: Wir wissen sehr wohl, dass unsere Geräte LANGE halten! Wer schon einmal in einem Club an den Decks gestanden hat weiß, dass dort entweder DJM, Xone's oder Dynacords zu finden sind! UND DAS AUS GUTEM GRUND : Sie halten lange und sind wartungsarm!

VIEL GLÜCK BEI DER SUCHE NACH EINEM CLUB, DER DAS SynQ STEHEN HAT! *lach*
 
FlouXooom

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Reaktionen
51
Ort
Berlin
Also beim Pioneer bezahlst du wirklich für den Namen mit...ist ähnlich wie bei Diesel-Jeans...haben zwar ne gute Qualität sind aber im Preis-/Leistungsverhältnis nicht ganz Spitze.

Ich persönlich habe den Synq-Mixer noch nicht ausprobiert, denke aber dass man den unbedingt mal ausprobieren sollte. Für zu Hause ist ein Pioneer doch unnötiger Luxus in meinen Augen...und wenn der Synq qualitativ nur ein klein wenig schlechter sein sollte als der Pioneer, dann würd ich mir den auch holen. Zu Hause muss doch kein Rodec-Pult oder ähnliches stehen...meist hat man eh zu billige Verstärker/Monitore um da einen großen Unterschied herauszuhören.

Wenn du aber auf Nummer sicher gehen willst, richtige Qualität zu erwerben, dann greif zu einem der Mixer von denen wir hier immer schwärmen.
Für ca. 400,- kriegst du zum Beispiel den Ecler Smac Pro 30...ich hab mir den auch geholt und bin absolut begeistert. Der hat zwar keinen Schnickschnack wie Effekte, aber dafür überzeugende EQs die in dieser Preisklasse perfekt abkillen können, angenehm zu benutzende Fader, Punch-Buttons, eine recht gute LED-Anzeige und einen sauberen Klang am Kopfhörerausgang.
Hier kannst du echt nichts falsch machen...beim Synq besteht in meinen Augen immer die Gefahr, dass das Teil eine negative Überraschung parat hat.
 
J

Junah

Well-known member
Mitglied seit
6 Okt 2002
Beiträge
200
Reaktionen
0
@DJService
Frage: wird von Sync denn auch der passende Doppel-CD-Player mit den grossen Jog-wheels kommen?



was macht eigentlich derjenige, der einfach nur einen 19" 4-Kanäler ohne Effekte, Beatcounter und dergleichen möchte, da ist das Angebot spärlich, wie ich das sehe
 
 
Oben