SYSEX DATEN

G

Gast30

Guest
was sind sysex daten?was kann ich mit denen machen?
 
G

Gast30

Guest
systemexklusive daten - damit werden syntieinstellungen gesteuert. oder instrumentenbänke geladen oder andere spezielle einstellungen, die nicht zum reinen midibereich gehören.
du sagtest doch, du wärst kein anfänger.... ???
 
G

Gast30

Guest
ich bin kein anfänger aber auch kein profi,mit sowas habe ich mich nicht soviel beschäftigt,was kann ich genau damit anfangen.
 
G

Gast30

Guest
hab ich dir doch schon gesagt.....das hängt auch von den eingesetzten komponenten ab. du kannst zb. einstellungen am klangerzeuger machen wie effekte, soundeinstellungen und diese dann per sysex sichern, damit du sie später wieder verwenden kannst. das hängt eben davon ab, ob dein klangezeuger was damit anfangen kann...
näheres findest du in den anleitungen deiner klangerzeuger unter midi.....
 
S

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.427
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Sy-Sex

Der Schlüsselbegriff bei Sysex ist das „exklusiv“ [ex], womit Herstellerspezifisch gemeint ist. Während die anderen Midi-Daten „Note, Controller, Pitchbend, Programmchange, etc..“ prinzipiell von allen Klangerzeugern und ähnlichen Geräten verarbeitet werden können, so bietet Sysex jedem Hersteller die Möglichkeit der völlig eigenen individuellen Datenübertragung, die dann auch nur von den entsprechenden Geräten ausgelesen werden können.
Sysex dient vor allem der Übertragung von komplexen Steuerdaten, wo Midi-Controller durch ihre klare Definition nicht mehr ausreichend sind. So besteht die Möglichkeit alle Funktionen eines Klangerzeugers, oder beliebigen anderen midifizierten Gerät über Sysex-Daten anzusteuern...der Flexibilität sind keine Grenzen gesetzt. Dadurch können zum Beispiel auch für komplexere Geräte [Sampler, FM-Synthesizer] externe Softwareeditoren oder Hardwarecontroller realisiert werden. Beispiel: über Sysex kann sogar der Zugriff eines Samplers auf Speichermedien gesteuert werden, so dass man Theoretisch mitten im Song in Realtime über Sysex die Samples austauschen könnte.
Ein großes Problem ist allerdings, das Sysex-Daten sehr groß sein können, da es bei der Anzahl der Datenbytes keine Limitierungen gibt, deshalb ist es nicht unbedingt empfehlenswert im laufendem Sequenzer-Betrieb größere Mengen dieser Daten durch die Kanäle zu jagen. Heutzutage werden deshalb die meisten Klangbestimmenden Parameter eher über die „kleinen“ Midi-Controller angesprochen.
Sysex Daten sind außerdem sehr beliebt zur Datensicherung. Die meisten midifizierten Studiogeräte haben Dump-Funktionen, mit denen alle Programmrelevanten Parameter per sysEx an z.B. einen Sequenzer übertragen werden können. der Vorteil ist eindeutig: Bei einer größeren Produktion mit vielen Midi-Klangerzeugern werden alle Soundprogramme am Anfang des Sequenzerarrangements als Sysex abgelegt, so dass die Geräte beim Starten des Songs automatisch die gewünschten Klänge wiedergeben ;)
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D.A.G.O. Hardware 3
D.A.G.O. Hardware 13
G Hardware 6
 
Oben