The Book Of Questions


A
Atom
Banned
Mitglied seit
10 Jul 2007
Beiträge
1.540
Reaktionen
133
Ort
In Imsy
Hi,

habe grad einen interessanten Artikel auf gmx über das "Book Of Questions" gelesen. Ich zitiere mal den Anfang des Artikels...

gmx.de schrieb:
Fragen, die aufrütteln oder nachdenklich stimmen. Die berühren und zu Diskussionen anregen. Fragen, die sonst keiner stellt. Gregory Stock hat für sein Buch "The Book of Questions" über 200 Fragen zusammengetragen, die genau das tun.

Von Miriam Walker

Die Fragen kommen aus allen Bereichen des Lebens: Sex, Geld, Moral, Persönliches und Kulturelles. Es gibt keine falschen oder richtigen Antworten, darauf macht der Autor extra aufmerksam. Und trotzdem, oder gerade deswegen, möchte man sich mit ihnen auseinandersetzen. Um für sich selbst eine zufrieden stellende Antwort zu finden. Nur zwei von vielen Fragen sind folgende:

• Der Tod welcher Ihnen nahe stehenden Personen würde Sie am härtesten treffen?

• Würden Sie ein Jahr lang jede Nacht Alpträume ertragen, wenn Sie danach ein riesiges Vermögen bekämen?


Man kann das Buch aus der Hand legen, aber die Fragen wirken nach. Sie schwirren im Kopf umher und auch wenn man eigentlich nicht länger darüber nachdenken möchte, kehren die Gedanken wieder zu diesen Fragen zurück. Manche davon erscheinen unrealistisch, laden aber zu einem "Was wäre wenn..."-Gedankenspiel ein. Andere wiederum führen einem die Vergänglichkeit des Lebens vor Augen oder bringen einen dazu, die eigenen Werte und Lebensziele zu überdenken.

[...]

Quelle: gmx.de

gmx hat auch 20 Fragen des Buchs aufgelistet, die ich an dieser Stelle mal anführen möchte (Ich füge mal noch die hinzu, die im Text selber noch genannt werden):

  • Würden Sie gern Ihr genaues Todesdatum wissen?
  • Würden Sie einem wunderschönen Schmetterling die Flügel ausreißen, wenn Sie dafür einen tollen, einwöchigen Urlaub ihrer Wahl bekämen?
  • Wenn Sie heute entscheiden müssten, mit ihrem Partner entweder für den Rest ihres Lebens zusammen zu bleiben oder ihn sofort zu verlassen, wie würden Sie entscheiden?
  • Wieviele Ihrer Freundschaften dauern bereits länger als 10 Jahre? Was denken Sie, welche Ihrer aktuellen Freunde Ihnen in 10 Jahren noch wichtig sein werden?
  • Sie könnten 90 Jahre alt werden. Die letzten 60 Jahre entweder mit dem Körper oder mit dem Geist eines / einer 30-Jährigen. Wie würden Sie sich entscheiden?
  • Beurteilen Sie Andere mit höheren oder mit niedrigeren Maßstäben als sich selbst?
  • Wären Sie bereit, einen unschuldigen Menschen zu töten, wenn dadurch der Hunger in der Welt beendet werden würde?
  • Sie könnten 20 extrem glückliche Jahre erleben und wissen jedoch, dass Sie direkt danach sterben müssen. Würden Sie sich für diese Zeit entscheiden?
  • Für was in Ihrem Leben sind Sie am dankbarsten?
  • Sie sind für das Leben von 100 Menschen verantwortlich, deren Leben in Gefahr ist. Welche Handlungsweise würden Sie bevorzugen:
    Die, bei der 90 Prozent der Leute gerettet werden oder die, bei der eine 50-prozentige Wahrscheinlichkeit besteht, alle zu retten oder alle zu töten.
  • Sie können mit Ihren Eltern 4 Wochen in Urlaub fahren oder jeden Abend im Büro unbezahlte Überstunden machen. Wie entscheiden Sie sich?
  • Wieviel Sex würden Sie tatsächlich wollen, wenn Ihr Partner stets bereit wäre und es keine zeitliche Begrenzung gäbe?
  • Würden Sie Ihr eigenes Leben um ein Jahr verlängern, wenn dieses Jahr einer anderen Person, die Sie niemals treffen werden, abgezogen wird?
    Wie würden Sie Sich entscheiden, wenn Sie wüssten, wem das Jahr abgezogen wird?
  • Mit wem würden Sie sich wohler fühlen: Mit einem Partner, der doppelt so attraktiv ist wie Sie oder mit einem, der nur halb so attraktiv ist?
  • Wie oft schauen Sie sich an einem Tag im Spiegel an?
  • Würden Sie für einen guten Freund einen Meineid sprechen?
  • Würden Sie Ihren Partner zu einem Seminar für Sextechniken schicken wollen?
  • Sie erfahren, dass Ihr bester Freund ein Heroin-Händler ist. Wie würden Sie reagieren?
  • Sie haben die Wahl: Sie haben einen sehr guten Freund und keine anderen Bekannten. Oder: Sie haben viele oberflächliche Freunde, aber keinen Seelenverwandten. Wie entscheiden Sie?
  • Sie haben die Chance, die Liebe Ihres Lebens zu treffen. Sie wissen jedoch, dass dieser Mensch in 6 Monaten sterben muss. Würden Sie ihn trotzdem kennenlernen wollen?
    Was wäre, wenn er nicht sterben, sondern Sie betrügen würde?
  • Würden Sie eine öffentliche Hinrichtung anschauen?
  • Der Tod welcher Ihnen nahe stehenden Personen würde Sie am härtesten treffen?
  • Würden Sie ein Jahr lang jede Nacht Alpträume ertragen, wenn Sie danach ein riesiges Vermögen bekämen?
  • Angenommen, Sie könnten Ihren IQ um 40 Punkte erhöhen, hätten dafür aber eine hässliche Narbe vom Mund bis zum Auge - würden Sie es tun?
  • Wären Sie lieber blind oder taub?
  • Haben Sie schon einmal jemanden nicht gemocht, weil er erfolgreicher oder glücklicher war als Sie selbst?

Der Eine oder Andere macht sich bestimmt hin und wieder mal Gedanken um solche Dinge. Aber tut ihr das auch in dem Ausmaß? Interessant finde ich ja folgenden Satz aus dem Artikel selbst:

"Man kann das Buch aus der Hand legen, aber die Fragen wirken nach. Sie schwirren im Kopf umher und auch wenn man eigentlich nicht länger darüber nachdenken möchte, kehren die Gedanken wieder zu diesen Fragen zurück."

Ich selbst überlege schon, mir das Buch eventuell zu kaufen, hier bei amazon.de schon für unter 6 Euro inkl. Versand zu haben ist.
Als Anmerkung: Das Buch gibt es nur in englisch.

Ich lasse dieses Thema mal offen zur Diskussion stehen, da ich es wirklich interessant finde. Ich hoffe wirklich, dass es nicht in eine Schwachsinns-Diskussion abdriftet, auch wenn einem durchaus bewusst sein sollte, dass es ein sehr polarisierendes Thema ist.

Von daher bitte ich jeden schonmal im Voraus, jeden Post zwar ernsthaft und ehrlich zu verfassen, aber auch nochmals zu überdenken, bevor er endgültig abgeschickt wird!

MfG und in Hoffnung auf eine interessante und gute Diskussion. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
TIM o.S.
TIM o.S.
Superfast Jellyfish
Mitglied seit
24 Aug 2005
Beiträge
2.510
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
Den Artikel habe ich gestern auch gelesen, habe auch mal die Fragen angeschaut. Auf einige weiß ich eine definitve Antwort (Schmetterling, würde ich niemals tun), auf andere nicht. Das Ganze ist zwar interessant, aber auch unangenehm, einfach ein Thema, mit dem man sich ungern beschäftigt, weil man dabei an seine Grenzen stoßen kann.

Wäre doch eigentlich interessant, hier eine Fragerunde aufzumachen. Jeder Benutzer muss eine Frage für sich beantworten, wer als nächstes postet beantwortet die folgende.

Würden Sie gern Ihr genaues Todesdatum wissen?

Nein. Ich möchte es auf mich zukommen lassen, wenn ich morgen von einem Bus überfahren werde, dann ist es eben so, wenn ich den neuen Weltrekord im Altwerden aufstelle und 121 Jahre lebe, dann eben so.
 
Zuletzt bearbeitet:
A
Atom
Banned
Mitglied seit
10 Jul 2007
Beiträge
1.540
Reaktionen
133
Ort
In Imsy
Das Ganze ist zwar interessant, aber auch unangenehm, einfach ein Thema, mit dem man sich ungern beschäftigt, weil man dabei an seine Grenzen stoßen kann.
Genau das macht es doch aber auch reizvoll.
Bei einigen Fragen hab ich erst beim x-ten Durchlesen den eigentlichen (Gewissens-) Konflikt verstanden, aber trotz mehrmaligem Durchlesen verstehe ich eine Frage nicht wirklich:

  • Sie können mit Ihren Eltern 4 Wochen in Urlaub fahren oder jeden Abend im Büro unbezahlte Überstunden machen. Wie entscheiden Sie sich?

Steh ich auf'm Schlauch oder ist die Frage dämlich? :confused:
 
TIM o.S.
TIM o.S.
Superfast Jellyfish
Mitglied seit
24 Aug 2005
Beiträge
2.510
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
Kapier ich auch nicht, hätte höchstens gedacht, das richtet sich an Leute, die Familienurlaub mit den Eltern todlangweilig finden, aber das kann man doch nicht pauschalisieren.
 
D
Dr.Pest
a plague upon thee
Mitglied seit
17 Jul 2003
Beiträge
48
Reaktionen
3
Ort
Forst/Schweinfurt
Ich werd das Buch garantiert nicht kaufen.
Manche der Fragen sind obsolet, manche nicht eindeutig zu beantworten und manche einfach nur einem kranken Geist entsprungen.

Würden Sie Ihr eigenes Leben um ein Jahr verlängern, wenn dieses Jahr einer anderen Person, die Sie niemals treffen werden, abgezogen wird?
Wie würden Sie Sich entscheiden, wenn Sie wüssten, wem das Jahr abgezogen wird?

Könnt ihr euch tatsächlich vorstellen vor so eine Entscheidung gestellt zu werden? Von einer geistig gesunden Person..?

Ich nicht.

Das Buch erhebt sich in meinen Augen nicht besonders weit über Bildzeitungsniveau...Hauptsache schocken!

mfg
Pest
 
A
Atom
Banned
Mitglied seit
10 Jul 2007
Beiträge
1.540
Reaktionen
133
Ort
In Imsy
Dann hast du den Sinn des Buches nicht verstanden.
 
G
Gast14532
Guest
Ich wollte das Thema gestern auch schon post, habe es auf web.de gefunden.
Aber ich dachte mir vieleicht findet es kein anklang.


Das buch stellt halt Fragen die man nicht direkt beantworten kann und für jeden anders sind. Ich würde denn Familienurlaub vorziehen anstatt 4 Wochen nur Überstunden zu machen, da ich mit meinen Eltern gut klarkomme.
Bei anderen Leuten mag das anders sein.
 
A
Atom
Banned
Mitglied seit
10 Jul 2007
Beiträge
1.540
Reaktionen
133
Ort
In Imsy
Manche der Fragen sind obsolet, manche nicht eindeutig zu beantworten und manche einfach nur einem kranken Geist entsprungen.

[...]

Könnt ihr euch tatsächlich vorstellen vor so eine Entscheidung gestellt zu werden? Von einer geistig gesunden Person..?

Zitat aus dem Artikel bzw. vom Autor selbst:

Es gibt keine falschen oder richtigen Antworten, darauf macht der Autor extra aufmerksam. Und trotzdem, oder gerade deswegen, möchte man sich mit ihnen auseinandersetzen. Um für sich selbst eine zufrieden stellende Antwort zu finden.
[...]
Manche davon erscheinen unrealistisch, laden aber zu einem "Was wäre wenn..."-Gedankenspiel ein. Andere wiederum führen einem die Vergänglichkeit des Lebens vor Augen oder bringen einen dazu, die eigenen Werte und Lebensziele zu überdenken.
...ohne weitere Worte...

//edit//

Ich wollte das Thema gestern auch schon post, [...] Aber ich dachte mir vieleicht findet es kein anklang.
Im Zweifel für den Angeklagten. ;)
Es gab auch schon viele Themen, die man sogar in diesem Forum über längere Zeit ernsthaft diskutieren konnte. Und ich denke schon, dass das Thema einen Versuch wert ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Snaip
Snaip
Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.532
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
@dr. pest:
Es geht darum Gespräche anzuregen und dafür ist das Buch ganz gut.
 
B
Beuti
Active member
Mitglied seit
21 Apr 2008
Beiträge
39
Reaktionen
1
Ich hab den Artikel gestern auf gelesen.

Ich finde das zum groen Teil sehr interessant und über manche Fragen kann man gut nachdenken.

Ich denke bei vielen Fragen, zumindest von denen die da stehen, ist das Problem das man keine genau Antwort geben weil es einfach von sehr vielen Faktoren abhängt. Bei manchen Fragen denk ich mir einfach wenn das so ist dann könnte man die Frage evt so beantworten aber wenn dann wieder der Faktor dazu kommt auch wieder nicht usw usw.

Aber die Fragen an sich sind schon sehr faszinierend. Ich denke aber nicht das ich mir das Buch deshalb kaufen werde.
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.690
Reaktionen
237
Ort
Berlin
Ich geb dem Herrn Pest da eigentlich recht.

Mein Gott auch Bücher sind letztlich nur Show - jedenfalls heutzutage. Es ist echt schlimm zu sehen, womit Leute Geld machen. Ein ganzes Buch für 200 solcher Fragen, die man sich wirklich im Leben nie in der Art stellt.

Genau so hab ich schon Bücher gesehen:
"100 Dinge, die man im Leben gemacht haben sollte" - so'n Mist. Erst alle 100 aufgezählt und dann auf 100 Seiten alles einzeln kurz beschrieben. Was soll das?

Oder:
"Wörter, die die Welt noch braucht". Auch so'n Blödsinn. Lauter Wörter für irgendwelche Umstände, die vielleicht dem Autor mal wiederfahren sind, mir aber nicht, weshal ich die auch nicht brauche. Nichtmal jedes 10. war lustig..

Echt n Spaß, wofür Leser so ihre Zeit verschwenden. Atom, ich versteh schon, worauf du hinaus willst. Die Fragen sollen berühren und einen tief in der Seele aufwühlen.

Aber 1. sind es unnötig viele, da sich die Fragen mit der Option sich für den Tod von irgendwas zu entscheiden ständig wiederholen und
2. wurden einfach 200solche Fragen gesammelt, ein Mysterium drum gemacht, an die Seele appelliert und schon kaufen's viele.


Sorry is nix für mich.





Viel interessanter find ich immer die Frage

Wozu muss man sich bei einem Wahrsager anmelden, bzw. einen Termin geben lassen? :D
 
D
Dr.Pest
a plague upon thee
Mitglied seit
17 Jul 2003
Beiträge
48
Reaktionen
3
Ort
Forst/Schweinfurt
@Snaip: Jup dieses Ziel hat es ja hier schon erreicht. ;)

@Atom: Ich hab mich nicht wirklich klar ausgedrückt. Ich finde manche Fragen aus dem Buch, wie die von mir zitierte, einfach zu...mir fehlt hier der richtige Ausdruck...krank...gestört. Solche Fragen erwarte ich in einem Psychothriller wie Saw, aber nicht in einem "ernsthaften" Buch, das einen gewissen philosophischen Charakter für sich beanspruchen will.
Das meinte ich mit Bildzeitungsniveau.

Andere Fragen sind hingegen wieder so trivial, dass ich keine 10 Sekunden darüber nachdenken muss, um für mich eine Antwort zu finden.

Zumindest von den im Artikel zitierten Fragen läd mich keine zu einem "Was wäre wenn..." Gedankenspiel ein.

mfg
Pest
 
A
Atom
Banned
Mitglied seit
10 Jul 2007
Beiträge
1.540
Reaktionen
133
Ort
In Imsy
@ bossa

Ich finde aber, dass es schon einen Unterschied zwischen "Wörter, die die Welt noch braucht" und diesem Buch gibt. Sicherlich, man wird kaum in die Gelegenheit kommen, jemals vor einer der Fragen zu stehen, aber ich denke, es kann einem als Denkanstoß für die eigenen Wertvorstellungen dienen oder manche Sachen einfach mal für sich selbst zu überdenken.
Oftmals regen solche Bücher auch dazu an, viele alltägliche Sachen aus einem komplett anderen Blickwinkel zu betrachten und allein deswegen ist es mir persönlich das schonmal wert, sich mal etwas damit auseinander zu setzen. Und sei es bloß im Rahmen dieses Artikels, um danach zu entscheiden "Sowas brauch ich für mich nicht."

//edit//

@ Dr. Pest

Also könntest du auf jede der genannten Fragen für dich eine eindeutige Antwort geben?
 
D
Dr.Pest
a plague upon thee
Mitglied seit
17 Jul 2003
Beiträge
48
Reaktionen
3
Ort
Forst/Schweinfurt
@ Dr. Pest

Also könntest du auf jede der genannten Fragen für dich eine eindeutige Antwort geben?


Nein, denn ich möchte auf manche dieser Fragen gar keine Antwort finden, weil sie mich zu sehr anwidern. (Ich hoffe ich hab mich jetzt klar genug ausgedrückt... )
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.690
Reaktionen
237
Ort
Berlin
ja, zum Nachdenken anregen.

Ständig werden all diese Bücher mit genau dem Argument beworben. So viel Zeit hab ich gar nicht mir ständig über all diese Sachen Gedanken zu machen. Ich studiere und arbeite nebenher in nem Ingenieurbüro, als Trainer und auch "privat" an verschiedenen Webseiten- oder anderen Layout-Projekten für andere Firmen - die DJ-Tätigkeit nicht zu vergessen.

Es gibt Leute, die gern öfters solche Bücher kaufen, weil sie die Zeit dazu haben. Aber in den allermeisten Fällen liegt das (nach meiner Erfahrung) daran, dass sie sonst nix mit sich anzufangen wissen und sich im Leben kaum weiterentwickeln.

Ich tu halt ne Menge anderer Sachen und merke gerade im Zwischenmenschlichen Bereich als Trainer oder im Projektteam, dass es für all die in dem Buch gestellten Fragen nicht nur entweder-oder-Antworten gibt (mal abgesehen von der Absurdität mancher Fragen). Zwischendurch in der Bahn lese ich auch gern ein gutes Buch, das mich unterhält, aber echt nicht sowas.

Ich krieg bei solchen Büchern halt immer das Gefühl: "Toll, das hätt ich auch schreiben können". Nach der dritten Frage überrascht mich keine mehr. Das macht für mich ein schlechtes (oder halt einfach für mich uninteressantes Buch) aus.

Mit der Musik ist es nicht anders. Musik, die nicht schwer ist (bsp. zig Ärzte-Lieder) interessiert mich in den allermeisten Fällen nicht, da ich sie auch selbst spielen könnte - die drei Akkorde.



Klar ist alles nur meine Einstellung, andere sind von solchen Büchern begeistert (wie auch von den Ärzten), aber schließlich wird ja in einem Forum nach der eigenen begründeten Meinung gefragt... ;)
 
A
Atom
Banned
Mitglied seit
10 Jul 2007
Beiträge
1.540
Reaktionen
133
Ort
In Imsy
Es gibt Leute, die gern öfters solche Bücher kaufen, weil sie die Zeit dazu haben. Aber in den allermeisten Fällen liegt das (nach meiner Erfahrung) daran, dass sie sonst nix mit sich anzufangen wissen und sich im Leben kaum weiterentwickeln.
Könnt ich jetzt als Unterstellung werten, mach ich allerdings nicht, weil ich a) für mich selbst weiß, dass definitiv keiner dieser Punkte auf mich zutrifft und b) ich weiß, wie du es gemeint hast. ;)
Ich kaufe mir selber kaum Bücher, eigentlich so gut wie nie. Warum? - Weil mir einfach die Zeit dafür fehlt. Selbst Illuminatus!, das ich schon jahrelang als große, gebundene Version besitze, hab ich bisher nicht geschafft zu lesen, obwohl es mich definitiv extrem interessiert.

Klar ist alles nur meine Einstellung [...], aber schließlich wird ja in einem Forum nach der eigenen begründeten Meinung gefragt... ;)
Genau darum geht es ja auch. ich will / werde niemandem dieses Buch aufschwatzen, jeder ist wohl in der Lage, sein Interessengebiet für sich ausreichend einzugrenzen und sich eine eigene Meinung zu bilden.
 
O
opt!c
Well-known member
Mitglied seit
3 Mai 2008
Beiträge
211
Reaktionen
12
also ich könnte das ding zu 90% beantworten aber bei solchen dinger wie unschuldigen menschen töten zur bekämpfung des hungers das ist schon mies da würde ich mich lieber selbst töten

welche frage mich auch schon geraume zeit beschäftig ist

blind oder taub

oder "halb so schlimm" füsse oder arme

bei 2tens würde ich wahrscheinlich die arme nehmen aber bei der ersten puh jungs ich hoffe ich werde nie vor die wahl gestellt
 
O
opt!c
Well-known member
Mitglied seit
3 Mai 2008
Beiträge
211
Reaktionen
12
ja aber teilweise mit schlaflosen nächten aber ich denke das ist logisch
 
Brutus
Brutus
nie mehr als 134 bpm
Mitglied seit
9 Jan 2006
Beiträge
412
Reaktionen
15
Ort
Netherlands
zunächst ein mal: full ack @ bossa


zweitens: die fragen sind in der tat relativ leicht zu beantworten, für mich zumindest (ebenso sind sie auch wirklich alle ähnlich und langweilen ja nun wirklich schnell, da gibts wirklich bessere rätsel-fragen über die man meditieren kann - sofern man will ;)).
ebenso die frage mit dem unschuldiger mensch vs. welthunger.
Solche ethischen fragen hat man sich ja das letzte mal wegen dieser geschichte gestellt, ob man flugzeuge mit terroristen abschießen darf, oder nicht...imo klar Nein!

man kann nicht wenige menschenleben um mal auf nummer sicher zu gehen zum wohle von mehreren killen....
 
Club Machine
Club Machine
The Warp-Factor
Mitglied seit
21 Okt 2006
Beiträge
1.463
Reaktionen
74
Ort
Zürich
gmx hat auch 20 Fragen des Buchs aufgelistet, die ich an dieser Stelle mal anführen möchte (Ich füge mal noch die hinzu, die im Text selber noch genannt werden):

  • Würden Sie gern Ihr genaues Todesdatum wissen?
  • Würden Sie einem wunderschönen Schmetterling die Flügel ausreißen, wenn Sie dafür einen tollen, einwöchigen Urlaub ihrer Wahl bekämen?
  • Wenn Sie heute entscheiden müssten, mit ihrem Partner entweder für den Rest ihres Lebens zusammen zu bleiben oder ihn sofort zu verlassen, wie würden Sie entscheiden?
  • Wieviele Ihrer Freundschaften dauern bereits länger als 10 Jahre? Was denken Sie, welche Ihrer aktuellen Freunde Ihnen in 10 Jahren noch wichtig sein werden?
  • Sie könnten 90 Jahre alt werden. Die letzten 60 Jahre entweder mit dem Körper oder mit dem Geist eines / einer 30-Jährigen. Wie würden Sie sich entscheiden?
  • Beurteilen Sie Andere mit höheren oder mit niedrigeren Maßstäben als sich selbst?
  • Wären Sie bereit, einen unschuldigen Menschen zu töten, wenn dadurch der Hunger in der Welt beendet werden würde?
  • Sie könnten 20 extrem glückliche Jahre erleben und wissen jedoch, dass Sie direkt danach sterben müssen. Würden Sie sich für diese Zeit entscheiden?
  • Für was in Ihrem Leben sind Sie am dankbarsten?
  • Sie sind für das Leben von 100 Menschen verantwortlich, deren Leben in Gefahr ist. Welche Handlungsweise würden Sie bevorzugen:
    Die, bei der 90 Prozent der Leute gerettet werden oder die, bei der eine 50-prozentige Wahrscheinlichkeit besteht, alle zu retten oder alle zu töten.
  • Sie können mit Ihren Eltern 4 Wochen in Urlaub fahren oder jeden Abend im Büro unbezahlte Überstunden machen. Wie entscheiden Sie sich?
  • Wieviel Sex würden Sie tatsächlich wollen, wenn Ihr Partner stets bereit wäre und es keine zeitliche Begrenzung gäbe?
  • Würden Sie Ihr eigenes Leben um ein Jahr verlängern, wenn dieses Jahr einer anderen Person, die Sie niemals treffen werden, abgezogen wird?
    Wie würden Sie Sich entscheiden, wenn Sie wüssten, wem das Jahr abgezogen wird?
  • Mit wem würden Sie sich wohler fühlen: Mit einem Partner, der doppelt so attraktiv ist wie Sie oder mit einem, der nur halb so attraktiv ist?
  • Wie oft schauen Sie sich an einem Tag im Spiegel an?
  • Würden Sie für einen guten Freund einen Meineid sprechen?
  • Würden Sie Ihren Partner zu einem Seminar für Sextechniken schicken wollen?
  • Sie erfahren, dass Ihr bester Freund ein Heroin-Händler ist. Wie würden Sie reagieren?
  • Sie haben die Wahl: Sie haben einen sehr guten Freund und keine anderen Bekannten. Oder: Sie haben viele oberflächliche Freunde, aber keinen Seelenverwandten. Wie entscheiden Sie?
  • Sie haben die Chance, die Liebe Ihres Lebens zu treffen. Sie wissen jedoch, dass dieser Mensch in 6 Monaten sterben muss. Würden Sie ihn trotzdem kennenlernen wollen?
    Was wäre, wenn er nicht sterben, sondern Sie betrügen würde?
  • Würden Sie eine öffentliche Hinrichtung anschauen?
  • Der Tod welcher Ihnen nahe stehenden Personen würde Sie am härtesten treffen?
  • Würden Sie ein Jahr lang jede Nacht Alpträume ertragen, wenn Sie danach ein riesiges Vermögen bekämen?
  • Angenommen, Sie könnten Ihren IQ um 40 Punkte erhöhen, hätten dafür aber eine hässliche Narbe vom Mund bis zum Auge - würden Sie es tun?
  • Wären Sie lieber blind oder taub?
  • Haben Sie schon einmal jemanden nicht gemocht, weil er erfolgreicher oder glücklicher war als Sie selbst?

1. ja
2. nein
3. zusammen bleiben
4. 3, diese 3, evtl. noch 1-2 mehr...
5. wenn der körper 30 bleibt, bleibt es auch das hirn... also körper!
6. mit niedrigeren
7. das wohl vieler, über das wohl eines einzelnen!
8. lieber mehr als 20 jahre, mit höhen und tiefen.
9. die besten freunde der welt zu haben!
10. 90% sicher, ist mehr als evtl. alle krepieren zu lassen.
11. mit meinen eltern in urlaub
12. mehrmals täglich(er ja auch *grins*)
13. ja, würde ich... wenn ich diese person kenne, und mag, allerdings nicht!
14. mir egal, chemie muss stimmen.
15. morgens und abends
16. nur für meine besten freunde!
17. nein, das hat er nicht nötig!
18. würde ihm nur sagen, das er mich da raushalten soll.
19. für den besten freund!
20. ja, würde ich kennenlernen wollen... dann stirbt er garantiert!
21. wenn sie gerechtfertigt ist, klar!
22. der von mama!
23. da ich eh noch nie bewusst geträumt habe, klar würde ich das!
24. als wenn ich die 40 punkte mehr nötig hätte...
25. uff... ich glaube, taub ist mir lieber... auflegen geht damit auch noch, siehe pete tong!
26. glücklicher als ich, geht ohne chemie definitiv nicht! ergo: nein!
 
O
opt!c
Well-known member
Mitglied seit
3 Mai 2008
Beiträge
211
Reaktionen
12
@anltr: du must dich nicht umbedingt so cool zeigen ich finde du beantwortest die als wäre es witzig (okay ist es teilweiße auch weil die fragen absurd sind)

edit: wie kann man bitte taub auflegen oO
 
Zuletzt bearbeitet:
grizto
grizto
is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.765
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
ich finde auch ich kann 90% der Fragen beantworten, und viele Fragen sind "doppelt" gesellt

Bsp:
Mind.3 Fragen gehen darum eine oder mehrere Personen zu opfern, um vielen zu helfen. Im Kern die selbe Frage.

Der Rest dreht sich nur darum, wie gut man sich selbst einschätzen kann. Ich kann mich recht gut einschätzen.
Viele Fragen gehen voll auf den eigenen Egoismus, und viele Leute die diese dann Lesen, wollen sich denke ich mal selbst ihren Egoismus nich zugestehen, denn im Gedankenspiel kann man sehr heroisch sein.
Das ist aber dann imho nur unehrlich sich selbst gegenüber (was in sich relativ dumm ist), denn wenn die Situation dann kommt sieht das ganz anders aus.

Ist aber auch lustig, wie manche Fragen hier um Leben und Tod geht, und andere wie oft man in den Spiegel guckt, ob man ne Narbe will, oder wie oft man fic.ken will.
Relativ dumme Gewichtung.

Aber wie gesagt, 90% der Fragen auf Anhieb beantwortbar, und auch durch überlegen komm ich dann auf die selbe Antwort.
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
19
Aufrufe
2K
the ox
the ox
sedt
Antworten
14
Aufrufe
1K
Gast1490
G
G
Antworten
24
Aufrufe
5K
Steve
S
 

Neue Themen


Oben