Tonarm vom Technics Mk2 verbogen

laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
Hey,

als ich letztens meinen Pitch erneuern wollte stellte ich meinen mk2 auf den Kopf - ein Fehler!
Dadurch verbog sich mein Tonarm :mad:

Kann mir jemand sagen, ob es vielleicht eine möglichkeit gibt ihn wieder einigermaßen hinzubekommen?

Hier mal 2 Bilder...
 
Zuletzt bearbeitet:
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Irgendwie kann ich da nicht so recht erkennen wo da was verbogen sein soll, leg du mal ein 100% planes stück metall oder holz auf den tonarm sodass man das sehen kann.

Gradebiegen ist durchaus möglich, aber bitte mit gefühl!

Wieso stellt man einen mk2 ohne deckel auf den kopf !?!?!?!?!?!?!? Strafe muss sein :|
 
S

SDJungle

DJ-Pensionär
Mitglied seit
14 Mai 2005
Beiträge
116
Reaktionen
8
Wenn er die Knickstelle auf dem zweiten Foto meint, ist da mit Geradebiegen nix mehr zu machen. Ist jetzt nur die Frage nach den Auswirkungen des Knicks - den dadurch veränderten Kröpfungswinkel des Arms kann man mit nem Concorde-System nicht ausgleichen, wohl aber mit einem klassischen Headshell-System und entsprechender Justage. Ansonsten - solange die Nadel rechtwinklig zur Platte steht wenn man von vorne aufs System schaut, und auch sonst keine klanglichen Auswirkungen des Unfalls hörbar sind, würde ich mir keine Gedanken machen. Und wenn doch - das Tonarmrohr gibts einzeln als Ersatzteil... ;)
 
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
kaype schrieb:
Irgendwie kann ich da nicht so recht erkennen wo da was verbogen sein soll, leg du mal ein 100% planes stück metall oder holz auf den tonarm sodass man das sehen kann.

Gradebiegen ist durchaus möglich, aber bitte mit gefühl!

Wieso stellt man einen mk2 ohne deckel auf den kopf !?!?!?!?!?!?!? Strafe muss sein :|

ich mache morgen nochmal neue fotos;)
Mit dem geradebiegen hab ich schon versucht - bislang ohne Erfolg:(
 
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
SDJungle schrieb:
Wenn er die Knickstelle auf dem zweiten Foto meint, ist da mit Geradebiegen nix mehr zu machen. Ist jetzt nur die Frage nach den Auswirkungen des Knicks - den dadurch veränderten Kröpfungswinkel des Arms kann man mit nem Concorde-System nicht ausgleichen, wohl aber mit einem klassischen Headshell-System und entsprechender Justage. Ansonsten - solange die Nadel rechtwinklig zur Platte steht wenn man von vorne aufs System schaut, und auch sonst keine klanglichen Auswirkungen des Unfalls hörbar sind, würde ich mir keine Gedanken machen. Und wenn doch - das Tonarmrohr gibts einzeln als Ersatzteil... ;)


Wo gibts denn nur das Rohr? :eek:
Ich weiss nur, das man sich den Tonarm neu kaufen kann....hmm
 
S

SDJungle

DJ-Pensionär
Mitglied seit
14 Mai 2005
Beiträge
116
Reaktionen
8
Nur das Rohr einzeln gibts wirklich nicht, zumindest aber eine Arm/Lagereinheit, also das nackte Tonarmrohr ohne Anbauteile wie Gewichte und Headshell mitsamt dem nackten Lagerbock ohne Befestigungssockel, Höhenverstellung und Armlift. Die Ersatzteilbezeichnung ist SEPAM18202K. ;)
 
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
Danke;) Also bei DMC kostet er 70 Euro....
 
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
Aber es muss doch möglich sein ihn wieder ein stück nach oben zu biegen.... :confused:
 
S

SDJungle

DJ-Pensionär
Mitglied seit
14 Mai 2005
Beiträge
116
Reaktionen
8
Wenn Du ihn zurückbiegst, gibts auf der anderen Seite wahrscheinlich einen neuen Knick weil Du ihn über die bisherige Geradstellung hinaus zurückbiegen müßtest. Das geht mit Sicherheit nicht gut...
By the way - die Ersatzteilbezeichnung hat sich inzwischen wohl in P-AM18202K geändert habe ich grad rausgefunden. Mein Servicemanual is ja nun schon >13 Jahre alt... :D
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
ich seh weder auf dem 1. noch auf dem 2. photo einen knick.

grüsse...
 
S

shadynet

House und Hofnarr
Mitglied seit
15 Jun 2004
Beiträge
275
Reaktionen
5
Ort
da irgendwo
gerade biegen erfordert kraft ;) hab ich gemerkt (dank DPD ;) ) aber es klappt
 
S

Sguzzel

Musikbegeisterter
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
92
Reaktionen
5
Ort
Bruchsal - Karlsruhe
Nur Tonarm gibts gebraucht bei mir *g* (Angebot bitte per PN)
Lötkenntnisse vorausgesetzt

(Da die Post dank des tollen versandes das eine lager geschrottet hat.... der Tonarm und das im Tonarm integrierte Lager sind aber noch in einem sehr guten Zustand)
Hast du dir schon mal angescahut ob bei der Kraft die du hier ausgewirkt hast, nicht vielleicht auch noch eines der 4 Lager kaputt ging?
 
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
Sguzzel schrieb:
Nur Tonarm gibts gebraucht bei mir *g* (Angebot bitte per PN)
Lötkenntnisse vorausgesetzt

(Da die Post dank des tollen versandes das eine lager geschrottet hat.... der Tonarm und das im Tonarm integrierte Lager sind aber noch in einem sehr guten Zustand)
Hast du dir schon mal angescahut ob bei der Kraft die du hier ausgewirkt hast, nicht vielleicht auch noch eines der 4 Lager kaputt ging?


hmmm gute Frage. Ich denke das es der Tonarm ist....
 
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
shadynet schrieb:
gerade biegen erfordert kraft ;) hab ich gemerkt (dank DPD ;) ) aber es klappt

War er bei dir etwa auch verbogen????
Wie hast du ihn wieder geradegebogen?! Ich habs net wirklich geschafft.
 
S

shadynet

House und Hofnarr
Mitglied seit
15 Jun 2004
Beiträge
275
Reaktionen
5
Ort
da irgendwo
naja der war ab der tonarmhalterung nach unten gebogen, weiss ja nicht was bei dir verbogen ist, aber der ist wieder so wie vorher (oder wie an meinem anderen TT ;) )
 
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
shadynet schrieb:
naja der war ab der tonarmhalterung nach unten gebogen, weiss ja nicht was bei dir verbogen ist, aber der ist wieder so wie vorher (oder wie an meinem anderen TT ;) )

So, nun habe ich nochmal nachgeschaut. Es ist genau so wie bei dir!
Der Tonarm hat sich einfach nach unten gebogen - an den Lagern etc. liegt es nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
Hier ein anderes Bild...
 
Zuletzt bearbeitet:
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Mit "sanfter Gewalt" ist das aber wieder hoch zu biegen.

grüsse...
 
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
kaype schrieb:
Mit "sanfter Gewalt" ist das aber wieder hoch zu biegen.

grüsse...


Bin dabei...aber es tut sich "noch" nichts...
Ander Halterung müsste aber alles OK sein oder?
 
Unreal

Unreal

Well-known member
Mitglied seit
21 Aug 2004
Beiträge
354
Reaktionen
3
Ort
Bayern
Kannst du das vielleicht nicht ausgleichen mit der Tonarm höhenverstellung ?
 

Ähnliche Themen

 
Oben