Traktor fummelt an meinen BPMs rum

S

Speed Pete

New member
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallöle,

mein erstes Post und in Sachen Traktor bin ich auch noch Newbie...

Mein Problem: ich habe eine Umfangreiche Sammlung Musik die schon wunderbar getagged ist. Unter anderem ist auch das BPM Feld korrekt ausgefüllt. Naja: nicht ganz korrekt, denn für meinen Zweck sind die TAKTE pro Minute interessant, so dass die eingetragenen Werte recht klein sein. Bei ca. 20 geht's los.
Nun habe ich meine Sammlung im Traktor DJ Studio 3 zugefügt und die BPMs werden korrekt angezeigt. Spiele ich nun eines ab, wird die BPM Angabe auf 40 gesetzt. Das ID3 Tag wird zwar nicht verändert, aber in der Traktor Datenbank steht es nun falsch. Die Analyse habe ich in den Preferences schon überall abgeschaltet wo ich sie finden konnte.
Weiß jemand, wie ich den Traktor überreden kann, einfach die BPMs zu verwenden, die im TAG stehen?

Nebenbei: das ganze kann ich auch bei Songs beobachten, wo der BPM Wert "normale" Regionen erreicht. Ich denke also nciht, dass es mit den kleinen Zahlen zu tun hat.


Danke schon mal,

Pete !
 
TBP

TBP

Schallplatten-Unterhalter
Mitglied seit
2 Jan 2006
Beiträge
72
Reaktionen
5
Ort
Deutschland
Hatte schon auf "Antworten" gedrückt, und dann erst deinen letzten Absatz entdeckt!

Aber ich denke wirklich, dass die BPM-Datenfelder in Traktor grundsätzlich erst mal für "Beats per Minute" - Einträge sind, und die sollten halt nun mal zwischen den üblichen 40 u. 250 BPM als Extremwerte liegen ...

Momentan fällt mir als Alternative nur ein: Im Edit-Menü kannst du das ID3-Tag doch recht umfangreich beschriften, nimm doch ein anderes Feld ?! Die Reihenfolge der Datenbank-Darstellung im Browser kannst du bei Traktor ja selbst bestimmen, und dann sortierst du dir die Spalte mit deinen "Takten pro Minute" weiter nach links.

Das würde mich ehrlich gesagt überhaupt mal interessieren: Wieso ist diese Angabe "Takte pro Minute" für dich so wichtig ?

Gruß, T.
 
S

Speed Pete

New member
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
2
Reaktionen
0
Warum für mcih die TPM wichtig sind? Najaaa: ich gestehe dass ich nicht wirklich DJ , Mixer oder ähnliches bin. Ich nutze das Programm um Tanzmusik aufzulegen - nicht Dance, sondern Tanz, also Walzer und Co... :D und ebi Tänzern ist es eben (aus mir unerklärlichen Gründen) so, dass die Geschwindigkeiten immer und überall in TPM angegeben. werden. Zu allem Überfluss bei englischen CD auch noch mit der Abkürzung BPM für "Bars per Minute".

Wie auch immer: ich habe nun noch mal getüftelt. Meine Tags setze ich mit TAG & Rename, wo ich zwei Felder für BPM finde. Das zweite heisst dann PCDJ BPM. Habe ich beide auf 123 (mein Testwert) gesetzt, ist alles bestens und Traktor verändert nichts. Bei kleinen Werten aber dennoch der "Reset" auf 40BPM. Also scheint diese Theorie wirklich bestätigt zu sein.

Also Lösung habe ich nun das von mir ungenutzte Producer Feld genutzt und da meine TPM reingeschrieben.

Hat nun auch noch jemand eine Idee, wie man am einfachsten und schnellsten bei sehr vielen Dateien das BPM Feld mit 4 (oder auch 3) multiplizieren kann? Dann hätte ich nämlich a) die korrekte Information in diesem Feld, und b) würden dann Werte drin stehen, die Traktor-verträglich sind. (Sorry, dass die Frage hier nciht mehr ganz zum Thema gehört.)
 
 
Oben