Trojaner der Russenmafia?

FlouXooom

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Reaktionen
51
Ort
Berlin
hey Leutz...

hab in der Zeitung etwas beunruhigendes gelesen. Es soll ein gefährlicher Trojaner in Umlauf sein. Diesmal geht es laut Experten nicht um irgendwelche "Hacker-Kids" sondern um organisiertes Verbrechen (Spur führt angebtlich nach Russland). Der Trojaner befällt nur Leute die mit dem Windows Internet Explorer ins Netz gehen. Man bekommt auch nicht mit, ob man sich den trojaner nun eingefangen hat oder nicht...der Trojaner soll sich automatisch auf den PC schleichen, sobald man sich auf der Internetseite aufhält. Dabei sollen die größten und meistbesuchten Seiten schon "befallen" sein...welche genau, wurde nicht gesagt.
Jedenfalls werden mit dem Trojaner gezielt Kontonummern und dazugehören Geheimzahl ausspioniert...das gleiche gilt für Ebay-Passwörter und soweiter. Schützen kann man sich soweit ich weiß nur, indem man mit einem einem anderen Explorer ins Netz geht.

Tja...also das find ich echt hart...gerade wenn man seine Bankgeschäfte fast immer übers Internet regelt, sind solche Nachrichten echt unangenehm :( Und eine Zeitung wie der Tagesspiegel warnen nicht bei jedem Computer-Virus...das scheint hier also schon etwas heftiger zu sein
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
Ja, kam auch schon in den Nachrichten gestern Abend (NTV).
Fragt sich, ob ne Firewall den Virus erkennt oder ob es ein Programm gibt, dass sich die Registry-Daten speichert, um zu sehen, ob man von diesem Virus befallen ist.

Ansonsten noch ein weiterer, guter & sicherer Explorer ist OPERA.

mfg
 
Oliver Aquarius

Oliver Aquarius

Wassermann
Mitglied seit
26 Nov 2003
Beiträge
183
Reaktionen
12
Ort
Baden-Baden :zZz:
Ja, sowas ist schon möglich.
Aber ich glaube nicht, dass die "Russenmafia" interesse an deinen Bankkontodaten hat.

Außerdem weißt du sicherlich auch, dass man beim Sasser auch als erstes in die Richtung tendiert hat.
Sowas kommt dann zustande, wenn der Programmierer absichtlich den Code so gestaltet, wie das üblicherweise bei Programmieren aus diesen Regionen bekannt ist um die Behörden auf die falsche Fährte zu schicken.

Gruß,
OP
 
FlouXooom

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Reaktionen
51
Ort
Berlin
Naja also diesmal haben es die Leute anscheinend wirklich auf Bankkontodaten abgesehen. Laut Tagesspiegel wurde schon versucht mit den Passwörter von Mitarbeitern in die Bankrechner einzudringen.
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
Ist zwar indirekt OT, da hier haben wir wieder ein Beispiel, wo sich wieder zeigt, das es sinn- und zweckmäßig ist, sich entweder zumindest vom IE oder gleich ganz, wenns ums surfen geht, von WINDOWS zu verabschieden.
 

Ähnliche Themen

 
Oben