Turntabel für anfänger

M

Magnesium

Chemisches Element
Mitglied seit
21 Jul 2003
Beiträge
480
Reaktionen
5
Ort
Bremen
Also Direktantrieb sollte es schon sein und auch dort nicht das billigste vom billigen, sonst wirst du keinen Spass an den Geräten haben... Also rund 250€ pro Turntable sollte man dann schon mindestens investieren. Auflegen ist schon ein teurer Spaß...

Geräte die in Frage kommen findet man z.B. von Numark (TT-500), Synq (XTRM-1) oder auch Reloop (ab 5000er), ansonsten such nach diesen Geräten mal im Forum, da herrschen teilweise sehr geteilte Meinungen drüber...

Für eine konkrete Geräteempfehlung müsstest du schon andeuten in welche Richtung es musikalisch gehen soll und ob du auch so Dinge wie scratchen vorhast. Ein grobes Budget wäre auch nicht schlecht...

Im Zweifel bleiben gebrauchte Technics auch immer eine gute Alternative...
 
sozio

sozio

art is technology
Mitglied seit
5 Jan 2005
Beiträge
126
Reaktionen
14
Ort
St. Johann (salzburg)
erstmal willkommen im forum.

möglicherweise hast du dich noch nicht viel umgesehen und auch die suchfunktion noch nicht entdeckt, denn sonst würdest du wissen das der von dir genannte player nicht wirklich fürs auflegen geeignet ist, es sei denn du verstehst unter auflegen das simple abspielen von platten ohne scratchen und mixen.
habe in deinem alter den fehler gemacht und mir solche billig turntables gekauft. heute weiß ich das man unter 300€ nichts vernüftiges bekommt. also werd dir drüber im klaren ob das auflegen wirklich was für dich ist, wenn ja dann heisst es lange sparen.

..sozio
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Wer billig kauft bzw. ohne Qualität kauft 2mal. Ist eben so ein Spruch der sich immer wieder bewährt. Und da gibt es im Forum genügend Beispiele drüber.

Direktantrieb ist Pflicht würde ich von meiner Seite aus sagen und da gibt es ja schon etwa ab 250.- Euro ein paar Newbie Modelle.

ABER: Für garnicht 100.- EURO mehr bekommst du schon Turntable der Extraklasse, wie z.B.: den Technics. :D

Überlege nicht lange und spar dir noch fix die 100 Ocken pro TT und du wirst es nie bereuen.

Viel Spaß noch hier im Forum

and welcome

hyline
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
Tom:

Wenn Du Dir günstige Plattenspieler wie z.B. Reloop, Omnitronic etc. und andere anschaffen möchtest, achte auf folgendes:

Drehmoment sollte mindestens 1,5kg/cm sein
Direkantrieb/High Torque Antrieb wegen Gleichlaufschwankungen

Und ich habe entnommen, dass der Plattenteller aus Plastik gemacht ist, der sollte grundsätzlich aus Gußeisen sein.

Zuletzt sollte der Plattenspieler ein entsprechendes Mindestgewicht von ca. 8 kg aufwärts haben, damit er stabil läuft.

ciao ciao

Armando
 
Zuletzt bearbeitet:
dynamike

dynamike

TSPro on MBPro
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
2.147
Reaktionen
136
Ort
Salzburg/Austria
was? es gibt plattenteller aus plastik?? :confused: lol. wieder was dazugelernt. krass..

@topic: and einer stelle würd ich lieber noch ein bisschen sparen, und mir dann bei ebay einen technics holen. so ab 300-350 inkl. system bist du dabei... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Haste noch nicht diese BST Teile gesehen und von Re..... gibts den gleichen auch krass.
 
V

vance

minimal/electro/deep/prog
Mitglied seit
17 Mrz 2005
Beiträge
131
Reaktionen
5
Ort
Erlangen/Nürnberg
Hi!

Also ich kann nur empfehlen, solange Geld zu sparen, bis du Qualität kaufen kannst, also einen guten Stanton oder Vestax, oder einen Technics. Das System ist erstmal egal, da tuts am Anfang auch ein Ortofon OMB 5 für 15 EUR.
Wenn du dir bei eBay einen gebrauchten Technics ersteigerst, kannst du wenig falsch machen, denke ich (musst natürlich bei Ersteigern auf das übliche achten..).

Gruß

vance
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
hyline schrieb:
Haste noch nicht diese BST Teile gesehen und von Re..... gibts den gleichen auch krass.
Hättest Du näher gelesen, sind diese Teile aus massiven Aluminium Druckguß hergestellt ;)

bei Reloop (anscheinend baugleich) heissen die Dinger RTX Serie, kann man ab 4.5 empfehlen, ich hab die 5.5 Zuhause (ich konnte kein Plastik bei meinen TTs erkennen, irgendwo müssen ja die 9,8 kg herkommen).

Jetzt hat es Jaytec übernommen (kann man trotzdem die Reihen DJT-40 und (noch besser) DJT-55 empfehlen).

ciao ciao

Armando
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Dann sollte es geändert worden sein. Ich meine mich errinern zu können als die Dinger rauskamen sollte das noch nicht so gewesen sein. Kann mich aber auch irren.
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
hyline schrieb:
Kann mich aber auch irren.
Es kann schon sein, dass die unteren Modelle vielleicht in Plastik gegossen sind, aber den Gewichten zufolge dürfte das nicht sein, da meist die Plastikmodelle nur bis 5 kg wiegen.

Was ich aber mit großem Erstaunen festgestellt habe, dass diese ehemaligen RTX Modelle von Reloop baugleich mit ca. 5 Firmen sind, die ich bisher im Netz gefunden habe. Ebenso andere Modelle.

Also ist das immer der gleiche Hersteller und verkauft dies nur an Firmen, die ihren Stempel draufhaun?
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Mando Mango schrieb:
Es kann schon sein, dass die unteren Modelle vielleicht in Plastik gegossen sind, aber den Gewichten zufolge dürfte das nicht sein, da meist die Plastikmodelle nur bis 5 kg wiegen.

Was ich aber mit großem Erstaunen festgestellt habe, dass diese ehemaligen RTX Modelle von Reloop baugleich mit ca. 5 Firmen sind, die ich bisher im Netz gefunden habe. Ebenso andere Modelle.

Also ist das immer der gleiche Hersteller und verkauft dies nur an Firmen, die ihren Stempel draufhaun?

Genauso ist das :D
 
Analog

Analog

voyeur
Mitglied seit
19 Apr 2005
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ort
Graz
hi
ich steh vor dem gleichen problem
was sagt ihr zum gemini xl-500 ?
mfg Analog
 
 
Oben