Turntables gesucht

T

The_MACman

Member
Mitglied seit
8 Dez 2005
Beiträge
6
Reaktionen
0
Wunderschönen guten Tag,
ich möchte mir zu Weihnachten nun endlich meine eignen Turntables zu legen!
Zur Zeit habe ich ein Set für 340€ im Auge in denen Gemini TT-02 drin sind ... also die einfachsten direkt angetrieben aus dem Hause Gemini !
Is das ne gute Idee die Gemini TT-02 DJ zu kaufen oder sollt ich die Finger davon lassen ! Ihr braucht mir nicht sagen das Technics besser ist ;) ! das weiß ich es soll im Ramen von 400€ bleiben (2Turntables+Mixer+systeme+evtl. kopfhörer)! Also wenn ihr andre Vorschläge habt die ihr empfehlen könnt und sich im Ramen von 400€ bewegen dann her damit !

Ich wäre für eure Hilfe sehr dankbar !

freundlichst Markus
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Gut, wenn du schon weist das Technics, Vestax (die großen) oder Stanton (ST-150) besser ist... dann brauchen wir dir das ja nicht mehr zu sagen.

Spar dein Geld und kauf dir was vernünftiges was seinen wert behält, oder gib jetzt 400€ für Turntables aus die du in einem Jahr eh wieder verkaufst und dann für einen Bruchteil der kohle.

Soll heißen:

Spar geld, kauf gescheit... oder du kannst dir auch die mühe sparen und von den 400€ 300 verbrennen und dann auf technics (oder andere vernünftige) sparen.

grüße... kaype
 
KBRiot

KBRiot

Hardstyle for Future
Mitglied seit
7 Dez 2005
Beiträge
46
Reaktionen
3
Ort
Leer
also ich persönlich würd die Finger davon lassen...aber sicherlich ist das auch eine Kostenfrage....an deiner stelle würde ich noch etwas druaf legen und mir http://www.recordcase.de/lshop,show...ntables.plattenspieler_direktangetrieben,.htm besorgen...

wobei das aber auch etwas auf deinen Style den du auflegen willst ankommt...
also ich habe die Reloop und bin mit dem Preisleistungsverhältnis und der Technik mehr als zufrieden...

Technics sind auf jedenfall was geiles aber eben auch ne Kostenfrage-----ich meinerseits habe da lieber noch etwas fürs mischpult draufgelegt ...

mfg KBRiot
 
KBRiot

KBRiot

Hardstyle for Future
Mitglied seit
7 Dez 2005
Beiträge
46
Reaktionen
3
Ort
Leer
erweitert......

für ein Set solltest du mindestens 700-800€ anlegen.... glaub mir das sollte schon sein.....wie Kaype schon schreibt....es lohnt sich lieber noch etwas zu sparen....also 400€ für alles ist meines erachtens nach wirklich rar....dafür kaufst du gleich vorprogrammierten ärger mit...

mfg KBRiot
 
T

The_MACman

Member
Mitglied seit
8 Dez 2005
Beiträge
6
Reaktionen
0
hmm ... nunja
erstes problem ist : ich will endlich turntables haben um auch zu hause üben zu können !
und zweites problem ist wenn ich spare kommt nicht wirklich viel zusammen da ich noch schüler bin zumindest n gute halbes jahr noch und als student weiß ich auch noch nicht was wird also bringt das sparen leider nicht so viel !
die reloop da wäre ja schon mal eine überlegung wert sind ja nun nicht sooo teuer bräuchte eben nurnoch den mixer !

naja ich werde reggae/dancehall auflegen also nich so viel mit scratchen und so ! aber versuchen will man das nat. trotzdem :D

nun ja das weiß ich ja irgendwie schon was gute sachen sind und was man alles ausgibt aber wie oben schon steht hab ich das geld nich und will sie nur zum üben für zu hause haben und hab mir gedacht kauf ich mir erstmal was akzeptables da das geld für das endgültige einfach nicht da ist !
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Desweiteren bleibt noch zu sagen, dass du vor allem auch nicht an guten Kopfhörern sparen solltest.

Sonnst kannst du dir ganz schnell dein Gehör versauen.

Ein Set - vor allem inklusive (ordentlichen) Kopfhörern, Systemen usw. - für 400 € ist einfach definitiv nicht drin.

//edit:

Punkt 1, der noch hinzuzufügen ist:

Woher willst du denn das Geld für die Platten nehmen, wenn du sowiso schon kein Geld hast?

Punkt 2:

Keine gute Einstellung "erstmal nur zum Üben für zu Hause". Sieh es mal so, es wird dir mit derartigem Billig-Equipment (damit meine ich aber nicht unbedingt die Reloops) deutlich schwerer fallen, als wenn du von Anfang an etwas vernünftiges hast. Müssen ja nicht unbedingt technics sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Melody

Melody

n/a
Mitglied seit
5 Dez 2005
Beiträge
47
Reaktionen
1
Ich war auch gerade erst mit der schule fertig, als ich mir mein erstes audio-equipment geleistet habe (damals ne Audiowerk8 mit breakoutbox). Dafür bin ich aber auch jede woche mindestens 20h nebenbei arbeiten gegangen.
Also erwarte kein mitleid =) ... wennn man etwas will kriegt man es auch...
 
KBRiot

KBRiot

Hardstyle for Future
Mitglied seit
7 Dez 2005
Beiträge
46
Reaktionen
3
Ort
Leer
ich kann deinen Willen verstehen endlich TB´s im Haus haben zu wollen....

aber nimm den Rat an und arbeite .....
Ich studiere selber Maschinenbau-Produktenticklung & Desgin....Studenten bekommen genug Kohle ...und wenns nicht reicht muss man eben jobben gehn....mich würde das jedenfalls nicht daran hindern n besseres set zu kaufen.häng ich lieber n Semester dran...Set is wichtig!!!..hab mich auch nicht für die teuerste Variante entschieden aber 400 is zu wenig....mein Ecler Nuo2 hat schon 350€ gekostet...ich sags dir du wirst dich später ärgern...

Und mit dem Plattenproblem stimmt ich zu......wie willst du mixen wenn du keine Kohle für Platten hast? hab gestern erst für 120€ bestellt...

Ich will auch nicht schwarz malen aber ich stimm zu wenn man was will bekommt man es auch....und wenn man dafür schuften muss.....selbst wenn de mal als dj ne gage bekommen wirst....ums platten kaufen etc. kommst de nie herum.....

mfg KBRiot
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Kurzes OT:

KBRiot schrieb:
...Studenten bekommen genug Kohle...
:confused:

Ist das ein Dualstudium, was du da machst oder wie meinst du das?
 
KBRiot

KBRiot

Hardstyle for Future
Mitglied seit
7 Dez 2005
Beiträge
46
Reaktionen
3
Ort
Leer
lol....is doch n Witz....

Selbstverständlicherweise hat man als Student nie Kohle genug ;)
gerade wo sie jetzt die ollen Semesterbeiträge nach oben pushen wollen....aber fürn einigermaßen vernünftiges SET sollte es doch noch genügen.---jedenfalls sehe ich das so....ansonsten kann man eben nicht alles haben....aber das mixen lass ich mir nicht mehr nehmen.... :)

aber zurück zum Thread...
 
T

The_MACman

Member
Mitglied seit
8 Dez 2005
Beiträge
6
Reaktionen
0
nun als student hab ich nur dann geld wenn ich nebenbei jobbe da das mit dem bafög bei mir schlecht aussieht ....
naja platten das sind käufe nebenbei ... immer ma welche das geht schon so bissl was fällt manchma ab aber keine großen summen so wie jetzt zu weihnachten wo ich mir dann eben das zeug holen wollt !
naja wenn ich mir nun die da oben genannten TT's hol (die reloop) da hat noch keiner gelästert :D wenn ich dazu noch nen mixxer und paar kopfhörer hol geht's doch noch mit dem preis .. bissl über 400€ bzw. irgendwas an die 450€
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Also ich fass das mal eben zusammen:

Du hast 400€, verdienst aber kein Geld...

dann kaufst du dir für 400€ equip an dem du keinen spass haben wirst auf dauern und womit arbeitest du dann? Ohne kohle keine platten ...

sorry, aber das ist irgendwie sinnlos :/

grüße ...
 
T

The_MACman

Member
Mitglied seit
8 Dez 2005
Beiträge
6
Reaktionen
0
also ich habe schon platten da !
und außerdem hab ich gerade gesagt die reloop wären ja ok !
 
GambaJo

GambaJo

Maxi King alraaaight!!!
Mitglied seit
4 Aug 2005
Beiträge
967
Reaktionen
87
KBRiot schrieb:
häng ich lieber n Semester dran...Set is wichtig!!!

Ich glaube nicht, daß das ein guter Ratschlag ist. Studium geht immer vor, denn das brauchst Du später. Je kürzer man studiert, desto besser Chancen hat man auf dem Arbeitsmarkt (guter Abschluss vorausgesetzt).

@The_MACman:

Ich hab auch zur meiner Schulzeit neben her bei einer FastFood-Kette gearbeitet.
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
The_MACman schrieb:
also ich habe schon platten da !
und außerdem hab ich gerade gesagt die reloop wären ja ok !

Es ist doch nicht böse gemeint, aber glaub doch einfach mal dennen hier die das schon nen Tag länger machen.

Natürlich gibt es immerwieder welche die mit ihrem Equip von reloop zu frieden sind, oder auch so rausragende beispiele wie mando, der damit kohle verdient und zuhause einfach nur billigkram stehen hat.

Aber beim großteil sieht es so aus, sie kaufen sich equip für ~500€ ... Mischer, Headis, Decks ... fangen an aufzulegen und finden es total *******e weil nichts bei rum kommt, dann wird das equip beim bekannten Auktionshaus ein jahr später wieder zu barer münze gemacht ... i.d.r. die hälfte oder weniger als das was man mal dafür ausgegeben hat.

Übrig bleibt dann eine Existenz die absolut nicht versteht wie DJing doch spass machen kann, ein haufen platten die man aus nostalgischen gründen behalten will und ~200€ die man durch den Verkauf des Equips wieder rein bekommen hat.

Davon gibts hier alle paar wochen welche, die sich dann nie wieder zu gesicht melden, und jeder von dennen weis das Technics, Vestax oder Stanton besser ist, aber das man da natürlich nicht bezahlen kann und das es erstmal so gehen muss.

DJing ist ein SCHWEINETEURES Hobby, wer dafür keine kohle hat oder nicht bereit ist sich den Arsch auf zu reissen, der sollte es lieber sein lassen... das ist meine Meinung. Als ich anfing mit dem DJing gab es nicht ausser Technics und Riemenplattenspielern ... da war die wahl nicht groß, heute wird der markt von den supermodellen überflutet da DJing Salonfähig geworden ist. Zum leid der anfänger die unschlüssig sind. Als ich 95 mein 1. Deck gekauft habe, musste ich nicht eine Sekunde überlegen was ... es war klar das es ein Technics sein würde, und da ich nur kohle für einen hatte hab ich halt von tape auf technics immer einen übergang gemacht und dann wieder von vorne, bis ich die kohle für einen 2. Technics hatte.

Es ist einfach ein gut gemeinter Rat:

Wer billig kauft, kauft zwei mal!

Und das stimmt zu 99.5% der fälle (Mando mal ausgenommen :D)

grüße, kaype
 
S

Snikou

Well-known member
Mitglied seit
10 Jan 2005
Beiträge
75
Reaktionen
0
ja da kann ich kaype nur zustimmen.
ich hatte mir vor ca. 1 jahr ein set für 500€ gekauft (2 Gemini XL-500 II und Behringer DJX400) und hatte nur probleme damit und hatte dann auch keine lust mehr zu mixen. das set stand dann ein jahr bei mir zuhause rum, hab es nur selten benutzt.
die TT´s hab ich vor kurzem bei ebay zusammen für 200€ verkauft.

jetzt hab ich 2 Technics zuhause stehen und ich kann mich endlich aufs mixen konzentrieren.
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
The_MACman schrieb:
hmm ... nunja
erstes problem ist : ich will endlich turntables haben um auch zu hause üben zu können !
und zweites problem ist wenn ich spare kommt nicht wirklich viel zusammen da ich noch schüler bin
Wie kaype schon meinte, macht das Alles sehr wenig Sinn.

Deine Ungeduld siegt letztendlich über Dich, wenn Du Dir letztendlich mehr Ärger Daheim einhandelst, indem Du Dir billiges Equipment kaufst, das Dir letztendlich nur Arbeit und Ärger bereitet, als Freude.

Hinterher bereust Du es dann und ärgerst Dich darüber, warum Du nicht mehr investiert hast.

Da Du ja Schüler/Student bist, hast Du sicherlich soviel Freizeit, um einen Nebenjob ausführen zu können.

Und wie ich einen anderen Newbie hier im Forum empfohlen haben: Lasse Dir als Weihnachtsgeschenk mit Deinem Geld zusammen 2 TTs und einen Mixer schenken und verzichte auf Dein nächstes Geburtstagsgeschenk.

Damit machst Du Dir langfristig viel mehr Freude.

Ein vernünftiges Set zum Auflegen fängt mit Nachbauten und Mixer bei ungefähr 600 Euro an. Das ist aber schon die minimalste Ausgangslage. Dazu kommt noch ein vernünftiger Kopfhörer und die Platten an sich selbst.

Die Ungeduld wird Dich nicht weiterbringen, wenn das Geld nicht da ist, aber die letztendliche Entscheidung triffst Du selbst.

ciao ciao

Armando
 
Zuletzt bearbeitet:
T

The_MACman

Member
Mitglied seit
8 Dez 2005
Beiträge
6
Reaktionen
0
okay dann willi ch mich von euchmal belehren lassen !
was denk ihr denn dann soll ich mir min. holen ? also was ist das billigste was ihr noch empfehlen würdet ?damit ich weiß in welcher region die preise liegen ? ... mein nächstes problem ist ja das ich erst im oktober geb. habe :(
 
B

bLaH

Active member
Mitglied seit
13 Nov 2005
Beiträge
40
Reaktionen
2
The_MACman schrieb:
okay dann willi ch mich von euchmal belehren lassen !
was denk ihr denn dann soll ich mir min. holen ? also was ist das billigste was ihr noch empfehlen würdet ?damit ich weiß in welcher region die preise liegen ? ... mein nächstes problem ist ja das ich erst im oktober geb. habe :(

hier findest du einige "billig" sets...

mein minimum :

Numark TT500 ~300€
Denon X100 ~200€

dazu noch 2x system : ~100€+

vielleicht könntest du anstatt nen kopfhörer erstmal ein headset oder so nehmen (falls du eins hast) und später dann wenn du wieder geld hast einen ordentlichen kopfhörer dazu kaufen... (100€+)

dann bist du schonmal bei 1000€+
 
P

Pow|Wow

Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
1.123
Reaktionen
49
Ort
STGT
wenn du wirklich bock auf auflegen hast such dir nen nebenjob und verdien ein bisschen geld und kauf dir 2 gebrauchte technics für ~300€ das stück.
dazu einen denon DN-X100 für 200 € der ist für die Preisklasse sehr gut.
dazu kauf dir am besten 2 Ortofon OM DJ-S für 33€ das Stück (beim deejayladen).
Das ist ein Unterdecksystem sprich du musst es an eine Headshell schrauben.
wenn du einen DJ kennst kann der dir das sicher einstellen wenn nicht stell es parallel zur rille ein.

wenn du einen guten Hi-Fi Kopfhörer kannst du den erst mal benutzen.
Wenn du dann nach den ganzen Platten die du brauchst wieder geld hast kauf dir einen guten Kopfhörer.
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
147
Aufrufe
20K
Ichtis
I
 
Oben