[Tutorial] Auspegeln des Line Ins am PC

Tetraden
Tetraden
I can Breathe
Mitglied seit
4 Mrz 2006
Beiträge
366
Reaktionen
59
Ort
Magdeburg
Auspegeln des PCs für Dummies ^^

Ich habe festgestellt, dass sehr viele leute hier ein Problem damit haben ihren PC auszupegeln, mal ist es zu leise, mal ist es zu laut und übersteuert. Also habe ich mich entschlossen dafür jetzt eine Anleitung zu schreiben, damit das ewige Herumgequäle ein Ende hat.

Was brauchen wir?
ein Set
einen PC mit Windows
Winamp mit Nullsoft LineIn plug-in (bei 5.xx dabei) oder ein anderes Programm, dass die Waveform vom Line In anzeigen kann.

Wenn wir das haben kann es los gehen:

Schritt 1: Anschließen und durchschleifen
Wie man etwas in den Line In steckt brauche ich wohl nicht erklären.
Wenn man jetzt das Signal in den Rechner leitet, kann es passieren, dass man nichts hört. Dies lässt sich ganz einfach beheben indem man bei dem Line In eintrag im Windows Mixer das Häkchen bei "Ton aus" weg macht:
Linein_durchschleifen.jpg

Den dazu gehörigen Regler kann man übrigens auch voll aufreißen, der gibt nur an wie laut das Signal durchgeschliffen wird und hat nichts mit der Aufnahme zu tun. Falls es dann doch zu laut ist regelt man halt mit dem Master wieder runter.

Schritt 2: Was macht der Aufnahmepegel?
Jetzt wird erst einmal geschaut wie laut das ganze aufgenommen werden würde.
Dazu machen wir den Winamp an und starten das Line In plug-in. Das machen wir wie folgt:
In der Playlist auf Add -> Add URL gehen und dort
"linein://"
als URL eingeben:
Add_URL.jpg

Dann Open klicken und im Winamp dann auf Play, schon zeigt er das Signal an, das jedes Aufnahmeprogramm bekommen würde.
Jetzt noch die Anzeige auf Wellenform umstellen (mehrmals darauf klicken). Wenn das ganze so aussieht:
Winamp.jpg

ist Zeit für Schritt 3.

Schritt 3: Richtig auspegeln
Wenn jetzt der Winamp läuft und die Wellenform anzeigt suchen wir uns eine für unseren Stil typische, durchschnittslaute Platte raus und spielen die ab. Den Mixer stellen wir auf die Werte mit denen wir am liebsten Mixen (meist alles auf Mittelraste).
Jetzt öffnen wir den Windows Mixer und stellen unter Optionen -> Eigenschaften auf Aufnahme um:
Mixer_aufnahme1.jpg


Mixer_aufnahme2.jpg

und klicken auf OK nachdem wir sichergestellt haben, dass das Häkchen bei Line In gesetzt war.
Was wir jetzt sehen ist nicht etwa der Line In Regler von vorhin, sondern einer, der für den Aufnahmepegel zuständig ist und nichts mit dem Durchschleifen zu tun hat.
Diesen regler ziehen wir jetzt genau an die Position, an der die Anzeige der Wellenform vom Winamp weder oben anschlägt
laut.jpg

(Wellen werden abgehackt)
noch zu wenig Amplitude zeigt
leise.jpg

(Wellen sind deutlich kleiner als die Anzeige zulassen würde).
Also ungefär so:
richtig.jpg


Schon sind wir fertig mit dem auspegeln. Das Signal wird jetzt in angemessener Lautstärke durchgeschliffen, so dass man gut mixen kann und die Aufnahmen verzerren dennoch nicht. Das einzige auf was wir jetzt noch achten müssen ist, dass wir den eingestellten Maximalpegel vom Mixer beim Mixen nicht überschreiten. Das kann man machen indem man den Winamp immer an macht und die Welle im auge behält oder indem man halt die Lämpchen am Mixer anguckt.

Schritt 4 (optional): Es brüllt und brüllt

Bei einigen Leuten befindet sich im Rechner eine sogenannte Kombi Buchse, die man von Line In auf Mic In und umgekehrt schalten kann. Man merkt, dass man eine solche hat, wenn das Signal trotz aller Bemühungen einfach nur übersteuert obwohl man sich sicher ist die richtige Buchse zu nehmen. Behoben wird das ganze indem man im Windows Mixer im Aufnahmemodus folgendes tut:
Optionen -> Erweiterte Einstellungen klicken, so dass das häkchen davor erscheint.
Mic_boost1.jpg


Dann erscheint unter dem Line In/Microphone eintrag ein "Erweitert" Knöpfchen, da klickt man drauf und es geht ein Fenster auf in dem man den "Microphone Boost" und manchmal auch andere Funktionen (Phantomspeisung u.ä.) umschalten kann, dort macht man natürlich den Microphone Boost aus.
Mic_boost2.jpg


Jetzt noch Schritt 3 wiederholen und den Sound genießen.



Weil schon einige Fragen kamen wegen dem Aufnehmen mit Winamp: Nein, es ist leider nicht ohne weiteres möglich, ihr müsstet dafür ein Ausgabe Plug in suchen, welches das kann und da sind immer anleitungen dabei. Ansonsten könnt ihr nach diesem Tutorial jedes beliebige Aufnahmeprogramm nutzen, da ihr ja die Einstellungen für das gesamte System getroffen habt und nicht nur für Winamp.

EDIT: Da noch die Frage kam, was man denn mit dem ganzen hier anfangen kann:
Es dient dazu, dass man beliebige audio Geräte mit genau der richtigen Lautstärke aufnehmen kann, ohne dass es übersteuert oder zu leise ist. Den Effekt von ersterem kennt ja jeder, bei letzterem geht Dynamik und somit auch "Druck" verlohren.


Für Fragen und Anregungen zu diesem Tutorial einfach eine PM an mich schreiben. Ich bin für jede konstruktive Kritik dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Jan.S
Antworten
1
Aufrufe
7K
MrPopmusik
MrPopmusik
Pyro
Antworten
0
Aufrufe
18K
Pyro
Pyro
Obtain
Antworten
3
Aufrufe
2K
SoundScout
SoundScout
Y
Antworten
28
Aufrufe
3K
Dj Mak C
D
slisystem
Antworten
0
Aufrufe
14K
slisystem
slisystem
 

Neue Themen


Oben