Übergangsgestaltung

R

reflection

New member
Mitglied seit
Jan 2003
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hey Leute,
ich weiß ja das es schon einen Thread über mixtechniken gibt, habe ich mir auch schon durchgelesen und nützliche Informationen erhalten. Aber ich denke es gibt doch bestimmt viel mehr Variationen, Möglichkeiten, etc. Was ich eigentlich nur wissen will ist wie ihr eure Übergänge gestaltet und ob ihr noch ein paar tipps und tricks habt.
zur Info: ich höre bzw. lege acid, schranz... oder wie auch immer ihr es nennen wollt auf.
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Tja... Ich schlage vor, du probierst einfach rum, und machst es so wie es dir gefällt bzw. so wie du denkst, dass es gefällt.
Damit du eben deinen eigenten Stil entwickelst.

Ich mixe mit den Linefadern. Da ist der Crossfader immer in mittelstellung.
Meistens fahre ich den linefader vom anderen kanal langsam hoch und drehe dabei die eqs hoch. dann mach ich dasselbe nur anders herum beim ersten kanal.
Das ist jetzt seeehr grob gesagt. Kann auch vorkommen, dass ich den Kanal rein"punche" oder so.

Probier halt rum, spiel rum...
 
A

Artworxx

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2002
Beiträge
267
Reaktionen
1
Ort
Essen
wobei du bei deiner richtung (acid, "schranz" *g*), nicht immer butterweiche übergänge gestalten musst wie im house sector...das "reinkloppen" eines tracks mittels schnellem hochziehen des linefaders gibt den leuten auf der tanzfläche einen zusätzlichen kick, der hin und wieder mit lauten jubelschreien belohnt wird :)
 
tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
Mrz 2002
Beiträge
3.171
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Ach, es gibt sooo viele Moeglichkeiten...
Angefangen von Scratcheinlagen im passenden Moment, ueber softe Uebergaenge, feine EQ Spielerein, harte Uebergaenge mittels Fader und/oder EQ, bis hin zum ganz simplen Stop-Knopf und Backspin.
Nutze einfach die volle Pallette der Moeglichkeiten und wechsel sie ab, je nach Lied und Atmosphaere. Abwechslungsreichtum macht es gerade spannend.
 
 
Oben