Und wieviel ist dein Blog wert ?

T

technix

■□
Mitglied seit
1 Jan 2003
Beiträge
1.389
Reaktionen
107
Okay, okay - es ist ein ziemlicher Schwachsinn,
aber wer gerne mal wissen möchte, wie viel Geld sein Blog wert ist, der kann das
unter http://www.business-opportunities.biz/projects/how-much-is-your-blog-worth/
herausfinden.

Tatsächlich ist er in der Lage, zumindest meistens zu erkennen, ob es sich wirkich um einen Blog handelt.
Wer beispielsweise google.de eingibt erhält den Wert 0 €, bei GMX kommt man immerhin auf $68,309.34. :D


btw:Herzlichern Glückwunsch, Mando:
$11,855.34 ;)
 
eno

eno

Gernot Hassknecht des DJF
Mitglied seit
5 Jan 2005
Beiträge
1.932
Reaktionen
94
Noob-Einschub: Wer oder Was ist ein Blog? :confused: :confused:
 
T

technix

■□
Mitglied seit
1 Jan 2003
Beiträge
1.389
Reaktionen
107
Ein Weblog (das; -s <engl.>; ein Kunstwort aus 'Web' und 'Logbuch'), üblicherweise einfach nur Blog (nicht 'bee-log') genannt, ist eine Webseite, die periodisch neue Einträge enthält. Neue Einträge stehen an oberster Stelle, ältere folgen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge.
[Bearbeiten]

Erklärung

Jedes Weblog ist ein für sich eigenes Journal.

In einem typischen Weblog hält ein Autor (der Blogger) seine 'Surftour' durch das Internet fest, indem er zu besuchten Webseiten einen Eintrag schreibt. Es gibt aber auch Fach-Weblogs, in denen ein Autor Artikel zu einem bestimmten Thema veröffentlicht. Andere Blogger teilen auf ihrer Webseite Einzelheiten aus ihrem privaten Leben mit. Typischerweise linken Blogger auf andere Webseiten und kommentieren aktuelle Ereignisse. Viele Einträge bestehen aus Einträgen anderer Weblogs oder beziehen sich auf diese, so dass Weblogs untereinander stark vernetzt sind. Die Gesamtheit aller Weblogs bildet die Blogosphäre.

Weblogs sind vergleichbar mit Newslettern oder Kolumnen, jedoch persönlicher - sie selektieren und kommentieren oft einseitig und werden deswegen auch mit Pamphleten des 18. und 19. Jahrhunderts verglichen. Weblogs sind demnach keine Alternative zu (Online-)Zeitungen, sondern eine Ergänzung. Im Idealfall reagieren Weblogs schneller auf Trends oder bieten weiterführende Informationen bzw. Links zu bestimmten Themen. Die meisten Weblogs haben eine Kommentarfunktion, die es den Lesern ermöglicht, einen Eintrag zu kommentieren und so mit dem Autor oder anderen Lesern zu diskutieren.

Mit dem stetigen Wachsen der "Blogosphäre" nimmt auch die Vielfalt an unterschiedlichsten Weblog-Formen zu. So gibt es weiterhin die "klassischen" Weblogs, aber auch eine wachsende Zahl persönlicher Tagebücher, die als Weblog geführt werden und sich vor allem deren einfach zu bedienende Technik zu Nutze machen. Etliche Weblogs enthalten eine Mischung aus Kommentaren, Netzfunden und Tagebuch-Einträgen und dienen in erster Linie der Unterhaltung oder der persönlichen Selbstdarstellung im Internet. Andere Weblogs, die Photoblogs (kurz auch Phlog), veröffentlichen hauptsächlich Fotografien oder Handy-Kamerabilder (Moblogs). Schnellere Datenübertragungen und neue Download-Technologien (z. B. BitTorrent) erlauben es auch größere Video-Sequenzen - angekündigt als "Internet-TV" - zugänglich zu machen. Diese Form eines Blogs wird Video-Blog oder kurz Vlog genannt.

Charakteristisch für Weblog Publishing Systeme ist, dass es mit ihnen sehr einfach ist, Webseiten zu publizieren. Weblog Publishing Systeme sind einfache Content-Management-Systeme, die ein einfaches Einfügen neuer Inhalte sowie die Veränderung bestehender Inhalte auch für Nutzer ermöglichen, die über keine oder nur geringe Webdesign-Kenntnisse verfügen. Die gestalterische Anpassung an die persönlichen Vorlieben des Nutzers lässt sich bei vielen Weblogs mit Hilfe von Templates vornehmen. Die Installation eigener Weblog-Software ist in vielen Fällen nicht notwendig. Die kostenlose Blogerstellung bei einem der großen Webloganbieter reicht in der Regel vollkommen aus.

Manche sehen im Aufkommen von Blogs und deren starker Verbreitung insbesondere in den USA eine neue Form von Graswurzel-Journalismus, welches in Europa leicht in die Tradition des Herstellens von Gegenöffentlichkeit gestellt werden kann.

Blogs haben mit Problemen wie Linkspamming und Trackback- oder Pingbackspamming (Blogspam) zu kämpfen.

Suchmaschinen oder Alert-Dienste speziell für Weblog-Inhalte sind Technorati, Feedster, Intelliseek's Blogpulse, IceRocket und Google Blog Search.


Quelle Wikipedia
 
 
Oben