Unverschämte Gäste


E
Eliminator
Active member
Mitglied seit
26 Aug 2004
Beiträge
33
Reaktionen
1
Hallo,

ich habe auf Partys dauernd das Problem, daß meist angetrunkene Leute ankommen und entweder einfach in den CDs wühlen oder einfach auf einen bestimmten Musikwunsch bestehen.

Manche beschimpfen Dich dann noch, weil Du das Lied nicht hast.

Wie bewältigt Ihr sowas?

(Jetzt bitte keine Tips, die auf die Anwendung körperlicher Gewalt hinwirken, dann könnte ich meinen Laden zumachen).

Gruß,

Klaus
 
DjKeeper
DjKeeper
Well-known member
Mitglied seit
12 Aug 2001
Beiträge
774
Reaktionen
73
Ort
Schleswig Holstein
zu dem thema gibts hier auch schon ein paar threads, ich weiß nur nicht welche. musst mal suchen.
 
T
Thomas K.
+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.638
Reaktionen
288
Also bei mir ist es so das, wenn ich auflege, niemand Zugang zu mir hat, da meistens die Kanzel als zugangsbeschränkter Bereich gilt und unangemeldete Gäste so keinen direkten Kontakt zu mir haben. Wenn doch mal was sein sollte, hat man Kumpels, die einem dann die ein oder andere Mitteilung weiterreichen. Bei anderen Bekannten ist es so, das dort auch die Kanzel zugangsneschränkt ist und auch durch Security entsprechend "clean" gehalten wird. Aber "bei" der Kanzel liegen dann Listen aus, wo jeder Gast Interpret und Titel hineinschreiben kann, und diese Wunschliste dann an den DJ weitergereicht wird und dieser dann nach besten versucht, die Wünsche nach Möglichkeit zu erfüllen. Ich finde diese Art gut durchdacht.Wenn manin der Location keinen entsprechenden Freiraum hat, dann ist das natürlich schlecht und man muß das beste daraus machen. Evtl. Bekannte bitten, ob die für Ruhe sorgen können.
 
E
Eliminator
Active member
Mitglied seit
26 Aug 2004
Beiträge
33
Reaktionen
1
Das Problem ist, daß ich nicht in einem Club mit Kanzel auflege, sondern Wochenende für Wochenende meine PA in den Hänger stopfe und zu irgendeiner Party oder Veranstaltung fahre und dort meist nur einen Biertisch zur Verfügung habe, welcher je nach planerischer Vorraussicht des Veranstalters auf der Bühne (wenn eine da ist) oder aber irgendwo zwischen Stehtischen und Biertheke steht. Und da kommen die Leute halt direkt an dich ran, und SECs gibts da meist keine. Am besten sind dann die, die ihr Bier noch überm Pult hin- und herschwenken.
 
DjKeeper
DjKeeper
Well-known member
Mitglied seit
12 Aug 2001
Beiträge
774
Reaktionen
73
Ort
Schleswig Holstein
Original geschrieben von Eliminator
Am besten sind dann die, die ihr Bier noch überm Pult hin- und herschwenken.
das höre ich von mobilen-dj´s andauernd. immer das gleiche *lol*

der allgemeine o-ton ist, dass man sich diplomatisch geben soll, den leuten die lieder immer wieder versprechen, die sie sich wünschen oder besondere nervensägen einfach zu ignorieren et.c. man braucht ein dickes fell, das ist die einzige lösung in solchen fällen.
 
B
blablabla
Synq-User
Mitglied seit
27 Jun 2004
Beiträge
69
Reaktionen
0
Ort
Austria
meistens wünschen die sich so Lieda wie von Alf Poier oda so :) die man nie irgendwo reinmischn kann :

bye
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
Ich kenne das Problem ebenfalls sehr gut.
Hier in meiner nähe gabs vor 2 Wochen einen Vorfall, dass bei einer "Beach-Party" mit leeren Bierflaschen auf den DJ geworfen wurde. Der DJ selbst befindet sich immernoch im Krankenhaus.

Ich bin (wie Thomas schon sagte) auch dafür, dass man die Kanzel, bzw. den Platz für DJ, Equipment und Platten abschirmt gegen Gäste. Es muss nicht immer Security sein, es reichen meist ein paar Kumpels / Bekannte.

Auf den VAs wird es zunehmend gefährlicher, vor Allem dann, wenn irgendwelche besoffene Aus***** ankommen und meinen, sie müssten Ärger machen, weil gerade kein Hip Hop läuft.

@ Eliminator:

Frag doch einfach mal ein paar Freunde, Bekannte etc. ob den keiner Lust hätte mitzukommen, sodass du in Ruhe auflegen kannst.

Bei größeren Sachen brauchst du dann widerum auch keinen mehr, da du davon ausgehen kannst, dass Securitys da sind.

Es ist ein Problem in der VA-Branche - ein immer größer werdendes Problem ...... :(


mfg
 
G
Gast1678
Guest
Ist alles immer vom Club abhängig. Hatte bisher noc hniemanden der mich wegen des nichtvorhanden seins eines Liedes beschimpft hat. Die Leute wünschen sich halt alles mögliche und ich habe auch den Eindruck, dass es sozusagen Stammleute gibt, die immer wieder ankommen und was wünschen. Ich mache sofern sie nicht unfreundlich zu mir sind immer einen auf "das tut mir total leid, dass ich deinen Wunsch nicht erfüllen kann", insbesondere bei Frauen versteht sich :D .
Vor Eindringlingen in die Kanzel ist man leider nie sicher, daher habe ich möglichst alles (insbesondere Plattentasche) immer im Blickfeld.
 
S
Steve
Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
gelegentlich schmeisse ich störenfriede auch mal eigenhändig von der bühne

Ist zwar auch ne Möglichkeit, aber wenn dann 4 Leute auf dich losgehen, haste absolut keine Chance ......

Ist immer so ne Sache mit der "Gewaltanwendung" .... ;)

wenn mir einer in den platten wühlt bekommt er eindriglich mitgeteilt das er das in seinem eigenen interesse zu unterlassen hat

Das hilft schon bei 60 % der "Störenfriede" !

mfg
 
E
Eliminator
Active member
Mitglied seit
26 Aug 2004
Beiträge
33
Reaktionen
1
Ich mache Beschallung gewerblich und kann mir deshalb nicht einfach 4 Mann mitbringen. Diese müßte ich dann erstmal anmelden und bezahlen, was dem Kunden sicherlich nicht einleuchtet.
 
IloveTechno
IloveTechno
Gimme a funky groove
Mitglied seit
29 Okt 2002
Beiträge
1.171
Reaktionen
5
Ort
Darmstadt
Ich würde sagen hoffnungsloser Fall.

Mehr als Kommunikation wird Dir nicht übrig bleiben.
 
tossit
tossit
(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.161
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Lass dir einen Ansprechpartner zur Seite stellen. Die meisten Auftraggeber duerften damit kein Problem haben, wenn du sie darum bittest. Es soll halt nur einer sein, der mal ab und an ein Auge auf's Equipment wirft oder dir was zu trinken holt.
Gibt es Probs, so genuegt ein Zeichen von Dir und der Veranstalter, bzw der betreffende Ansprechpartner uebernimmt den Rest.
Einige hilfreiche Sprueche:
=> "Hab ich nicht dabei. Kann ja nicht alles mitnehmen"
=> "Hab ich daheim vergessen."
=> "Dieser Musikwunsch liegt ausserhalb des gewuenschten Repertoires und ist somit nicht spielbar"
=> "F*&^k off" - wenn's ein Mann ist
=> "F*&^k me" - wenn's eine Frau ist. ;)

Cheerio
 
B
blablabla
Synq-User
Mitglied seit
27 Jun 2004
Beiträge
69
Reaktionen
0
Ort
Austria
ich hatte mir mal n lied vo nem DJ gewünscht :) hatter aber ned dabei und hat darauf gesagt: "Hast du es auf CD im Auto?" Habs dan geholrt und er hats aufgelegt.

auch ned blöd oder? :)

cya
 
vally
vally
Phonehead
Mitglied seit
18 Feb 2004
Beiträge
209
Reaktionen
16
Ich würde niemals CDs von fremden Leuten spielen.. klar kann man vorhören ... aber auch nicht alles. Dann ist in der Mitte ein Kratzer oder ähnliches... nicht so der Renner.
 
T
Thomas K.
+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.638
Reaktionen
288
Trotzdem muß das ja dann nicht Blöd sein. Ich würde mich, wenn ich als Gast in so einer Situation wäre, darüber freuen. Schließlich liegt das Risiko ja beim DJ selbst. Aber er wird schon vorher durchgehört haben. Utopisch ist es eh zu glauben, das ein DJ jeden Musikwusch erfüllen könnte,
 
T
Tika
Housemann
Mitglied seit
5 Apr 2004
Beiträge
82
Reaktionen
0
Ort
Bremen
Bei uns gibt es immer wieder Wünsche die nicht in das Abend oder Clubconzept passen. Da wird dann an Houseabenden Black und Schranz gewünscht, oder auch mal Hardstyle. Hardcore und Gabba wollte auch schon mal einer :)
Wenns direkte Plattenwünsche sind die auch in den Abend passen die ich aber nicht habe, verweise ich auf den nächsten DJ, wenns andere richtungen sind erkläre ich das heute z.B. nur House läuft. Wenns noch früh am Abend ist, verstehen die das oft auch...hoffe oder glaube ich *g*
 
EXP
EXP
Well-known member
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
355
Reaktionen
12
Ort
Berlin
ich frage mich echt manchmal wo ihr auflegt. habt ihr dort keine sec. ?
 
T
Thomas K.
+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.638
Reaktionen
288
Offentsichtlich nicht. Security, die "zum Schutz" des DJ quasi abgestellt wird, ist wie so vieles eine Kostenfrage für den Veranstalter. Der müßte die natürlich auf Eintritt, Getränke, evtl. Gagen usw. umlegen, was a) die Location nicht gerade attraktiver macht und b) in der heutigen Zeit einfach viele dann nicht mehr zahlen können und wollen.
 
kaype
kaype
Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.087
Reaktionen
298
Ort
Bremen
hmmm ... Also ich erleb es bei uns nur das die Leute ankommen und Fragen "Kannst mal RnB spielen oder so" ... meine gegenfrage ist dann i.d.r. "Was meinst wohl was das "Advanced Techno & Trance" unter unserem Clubnamen draussen vor der Tür zu bedeuten hat?"

Auch wenn man bei uns keinen direkt zugang zum DJ hat da dieser etwas erhört steht kann man von der einen Seite an den DJ-Counter ran und den DJ anquatschen... da find ich es dann immer Prima wenn die Leute meinen dir erstmal ne Bullette ans ohr zu kleben wie geil das doch alles ist und wie happy sie sind und blablabla ... wärend die platte auf der letzten rille läuft *g*
 
G
Gast1436
Guest
ich hasse auch diese "ich muss mir sofort mein Lied wünschen und dich volllabern leute" obwohl man eigentlich gerade mitten im Übergang ist
 
mikrowelt
mikrowelt
Vestaxfetischist
Mitglied seit
18 Nov 2002
Beiträge
291
Reaktionen
0
Ort
FFM
was sind denn das für leutz ???


In den pladden und cds rumwühlen?!

Da gibts auf die Finger gehauen aber wie !!!

Also ich sach immer tut mir leid ich habe aber nur das allerneuste und der track ist ja schon x wochen / Monate alt sorry

das zieht eigentlich immer
 
meysi
meysi
B!tchk!ller
Mitglied seit
13 Sep 2004
Beiträge
179
Reaktionen
3
Ort
Premnitz/Brandenburg
Im Grunde genommen ist es doch so dass alle Leute die dich während deines Sets anquatschen oder sich irgend ein KrimsKrams wünschen doch eigentlich keine Ahnung haben.
1. welcher normale DJ würde jemanden anquatschen wenn er grad einen Übergang macht?
2. sollte ein Set als "EinGanzes" gesehen werden. Und wenn ich grad minimal techno/house auflege und da kommt einer und wünscht sich irgend ein schranz lied versaut es einem doch das ganze Set! und ausserdem hat man eh nie bei was der typ haben will! schliesslich hat man nicht vor ein 0815 set zu mixen.
aber es stimmt auch in großen clubs sieht es mit der security manchmal rar aus. Da muss man sich dann doch als Deejay durchsetzen! aber oftmals ist es doch so dass leute in clubs wo sie bezahlen müssen keinen streß machen! und wenn ist das nur eine person und mit der wird man fertig denke ich!
Was ich blöd finde ist wenn der dj von securitys umgeben ist! denn sowas macht keinen guten eindruck! ausserdem endet dann die dj-kultur irgendwann noch in eine popkultur wo die dj's nicht mehr ruhig schlafen können weil kreischende teenis ihre bh's in das schlafzimmer des dj's schmeissen.........
 
T
Tika
Housemann
Mitglied seit
5 Apr 2004
Beiträge
82
Reaktionen
0
Ort
Bremen
Original geschrieben von kaype
hmmm ... Also ich erleb es bei uns nur das die Leute ankommen und Fragen "Kannst mal RnB spielen oder so" ... meine gegenfrage ist dann i.d.r. "Was meinst wohl was das "Advanced Techno & Trance" unter unserem Clubnamen draussen vor der Tür zu bedeuten hat?"

Auch wenn man bei uns keinen direkt zugang zum DJ hat da dieser etwas erhört steht kann man von der einen Seite an den DJ-Counter ran und den DJ anquatschen... da find ich es dann immer Prima wenn die Leute meinen dir erstmal ne Bullette ans ohr zu kleben wie geil das doch alles ist und wie happy sie sind und blablabla ... wärend die platte auf der letzten rille läuft *g*

Warst du dabei als wir die Black wunschliste gemacht hatten??? *ggg*
 
 

Neue Themen


Oben