Unzureichende Verpackung!! Technics SL 1210

D

Dj R?ddla

Beatbomber
Mitglied seit
19 Aug 2004
Beiträge
31
Reaktionen
0
Ort
Bielefeld
Hi,

ich weiss nicht ob dies die richtige Forumsparte ist..wenn ich falsch gepostet habe bitte verschieben! Nun aber zu meinem Problem.

Ich habe vor ca. 1,5 Wochen zwei Technics bei Ebay ersteigert. Alles im Top Zustand laut Verkäufer und den Bildern. Ich habe nach dem Kauf den Käufer per Email darum gebeten den Plattenteller, die Gewichte und die beiden Systeme beim Versand abzunehmen und den Tonarm zu fixieren. Laut seiner Antwort wollte er dies auch tuen. Jetzt kamen die zwei Pakete an. Weil ich ja so misstrauisch bin habe ich erst einmal ein Paket im Beisein des Lieferanten aufgemacht. Ich dachte micht trifft der Schlag, als ich den Technics sah. Der Plattenteller war noch dran genauso wie das System (natürlich nicht fixiert) und sämtliche Gewichte. Der Tonarm hat sich beim Versand gelöst und neben dem Pitch habe ich jetzt ziemliche Kratzer. Auch der Puck flog anscheinend durch das Paket und hat hier und dort Kratzer hinterlassen. Beim herausnehmen des Plattenspielers war der Plattenspieler zwar schon aus dem Karton aber ein Standfuss befand sich abgebrochen im Karton. Der Griff vom System war ebenfalls hin. Beim zweiten Paket halten sich die Beschädigungen in Grenzen. Hier und da ein paar Kratzer und ein wackeliger Tonarm wegen der gleichen unzureichenden Verpackungsweise des Verkäufers. Der Lieferant meinte diese Beschädigung wäre auf die unzureichende Verpackung des Verkäufers zurückzuführen und ich sollte mich in Verbindung mit ihm setzen. Habe vorsichtshalber den Namen und die Telefonnummer des Lieferanten aufgeschrieben. Habe erstmal den Käufer angeschrieben und ihm eine Frisst gesetzt sich dazu zu äussern. Da ich Rechtsschutz habe und es sich hierbei um eine höhere Summe handelt werde ich wohl, falls der Käufer keine Einsicht zeigt, von meinem Rechtsschutz gebrauch machen. Wie seht ihr das und was würdet ihr machen an meiner Stelle?
 
S

SDJungle

DJ-Pensionär
Mitglied seit
14 Mai 2005
Beiträge
116
Reaktionen
8
Da graust es mir nur noch wenn ich sowas lese. Selbst wenn äußerlich nur ein paar Kratzer zu sehen sind - transportbedingte Stöße würden dem Tellerlager bei aufgesetztem und nicht fixiertem Teller den Rest geben. Die üblichen Cases haben nicht umsonst einen Schaumstoffblock zur Arretierung des Tellers...
Der Verkäufer gehört geteert und gefedert... :cool:
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Ich bin mittlerweile dazu über gegangen meine Teller drauf zu lassen beim verschicken und diese mit Styropor und unmengen klebeband so zu fixieren das nichts wackeln kann und kaum gewicht auf dem lager landet.

grund hierfür ist der DPD welcher mir binnen einer Lieferung von 3 Paketen 2 Plattenspieler quasi zerstörte, die Pakete wurden so gequält das die zwar gut verpackten Plattenspieler reichlich schaden nahmen.

Seitdem ist der DPD für mich gestorben und es gibt nurnoch DHL, obgleich sie wesentlich teuerer sind.

grüsse...
 
D

Dj R?ddla

Beatbomber
Mitglied seit
19 Aug 2004
Beiträge
31
Reaktionen
0
Ort
Bielefeld
@kaype: Wenn der Typ mal die Sachen fixiert hätte wäre es echt überhaupt kein Problem!

Ihr müsst es euch so vorstellen "Karton auf, Plattenspieler rein, oben eine Lage folienähnliches Zeug und Karton zu". Der Plattenspieler hat total freiraum und unter dem Plattenspieler zwischen Kartonboden und Standfüssen noch nicht einmal etwas abfederndes Material. Ein paar ALDI Tüten hätten gereicht. Das ist echt schon fahrlässig soetwas.
Mal schauen, was der Verkäufer dazu sagt. Falls wir uns nicht einigen geht Fall sofort an meinen Anwalt. Hab echt keinen Bock mich damit rumzuplagen. Entweder schicke ich die Teile zurück und bekomme den Kaufpreis zurück oder ich bekomme eine Kaufpreisminderung. Das es die Schuld des Verkäufers ist liegt ja wohl klar auf der Hand. Wenn ich eins nicht mag, dann Kratzer auf dem Equipment.
 
G

Gast8856

Guest
Ich hab heute nen netten technics turni bei ebay ergattert, hab gänsehaut bekommen als ich deinen beitrag las, ich werde umgehend dem kerl schreiben das er das ding vernünftig verpacken soll...

Ich glaub ne drohung das er bei falscher verpackung für den schaden aufkommen muss, ist nicht verkehrt... zwar nicht die feine art aber wenn es um einen technics geht muss man ein wenig dirkter werden :cool:

ich hoffe es kehrt sich alles zum guten bei dir,
so ein sinnloser stress...

mfg
 
marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.131
Reaktionen
135
Ort
Köln
Ich hatte vor kurzem auch so 'ne Geschichte, da hat das Lager vom Plattenteller beim Transport was abbekommen und wackelt jetzt. :(
Versicherung zahlt trotz versichertem Versand nicht (obwohl es die Originalverpackung war) und jetzt muss ich halt auf eigene Kappe 'n Ersatzteil beschaffen.

Blöde Sache, aber ich kanns dem Verkäufer nicht wirklich vorwerfen. Man sieht schon, dass er sich Mühe gegeben hat, das Ding ordentlich zu verpacken. Er hat halt nur nicht daran gedacht, wie *******e man so ein Paket behandeln kann.
 
D

Dj R?ddla

Beatbomber
Mitglied seit
19 Aug 2004
Beiträge
31
Reaktionen
0
Ort
Bielefeld
So, habe jetzt eine Mail vom Verkäufer indem er sich entschuldigt. Es hätte ihm die Sprache verschlagen, als die Pakete abgeholt wurden. Der Abholende hat wohl beide Pakete zusammengeklebt und ist wohl nicht zimperlich mit den Paketen umgegangen. Der Verkäufer hat ihn angeblich darauf hingewiesen, dass es sich hierbei um Plattenspieler handelt aber der Arbeiter von der Spedition meinte wohl, dass es ihm egal sei (wer es glaubt wird...). Der Verkäufer hat das Versandunternehmen darüber unterrichtet und wartet jetzt ab, was dabei herauskommt. Werde jetzt erstmal den Tonarm überprüfen lassen. Mal schauen, was daran "kaputt" ist.

Der Verkäufer hat anscheinend nicht das Problem erkannt. Die Pakete kamen beide unversehrt an. Ich habe das eine Paket mal so wieder zusammen gepackt und nur von einem Zimmer in's andere gebracht. Beim öffnen hatte sich der Tonarm wieder gelöst und lag frei auf Plattenspieler drauf. Was beim Transport im LKW bzw. Lieferwagen von Erfurt bis Bielefeld passiert kann man sich wohl denken. Habe zu Hause noch ein paar Ersatzteile wie Standfuss und System etc. von Technics. Die werde ich wohl dran montieren müssen.

Der Verkäufer ist gewillt falls beim Versandunternehmen nichts rauskommt für den Schaden aufzukommen. Damit meint er aber nur Tonarm und Standfuss mit der Bedingung, dass die Sachen Original zu Technics verschickt werden. Ich hatte ihn sogar darum gebeten, bei der Abwicklung einen Treuhandservice in Anspruch zu nehmen. Dann hätte ich wenigstens mein Geld und keine Probleme. Der Verkäufer meinte, dass es ihm zu lange dauert und er keine Lust hat so lange zu warten. Ich habe jetzt auch keine Lust auf die Antwort des Versandunternehmens zu warten, da eh nichts bei rauskommt. Habe mit meinem Anwalt telefoniert und ihm die Sache geschildert. Seine Meinung ist, dass der Verkäufer diesbezüglich die Beschädigung in Kauf genommen hat obwohl ich ihn darauf hingewiesen habe.

P.S.: ICH HASSE KRAAATZERRRR!
 
jenz

jenz

.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Vom Versandunternehmen wirste gar nix bekommen.

Solange die Verpackung nicht äusserlich beschädigt wurde, zahlen die nix. Denn nur wenn die Verpackung also der Karton kaputt ist, sind die Schuld dran. Ist der Karton in Ordnung, das Innenleben aber beschädigt, gibts nix.
Ist ja auch eigentlich in Ordnung, denn sonst würden tausend Scherzkekse versuchen schon defetkte Ware zu verschicken um dann noch was von der Post zu bekommen.
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
marvis schrieb:
Ich hatte vor kurzem auch so 'ne Geschichte, da hat das Lager vom Plattenteller beim Transport was abbekommen und wackelt jetzt. :(
Versicherung zahlt trotz versichertem Versand nicht (obwohl es die Originalverpackung war) und jetzt muss ich halt auf eigene Kappe 'n Ersatzteil beschaffen.

Hätst dir mal nen Technics gekauft, könnte das lager höchstens verbiegen aber nicht wackeln :)

Sollte es, was ich nicht glaube, ein Technics sein ... Plattenteller runter und die 3 Schrauben im den Anker festdrehen, dann KANN nichts mehr wackeln.

zum eigentlichen Thema:

Ich glaub ehrlichgesagt nicht das du vom Versandunternehmen was zurück bekommst, halte es quasi für ausgeschlossen.

Der verkäufer wird wohl auch nur wenn er einsicht sieht was zahlen, im "Ernstfall" steht Aussage gegen Aussage.

Und ich kann dir bestätigen, Speditionsunternehmen ist die Verpackung *******egal, ausserdem hat das paket bis es bei dir ankommt bei 10 Personen und 4 Förderbändern Station gemacht, das ist so oder so wumpe was man dem abholer erzählt.

grüsse...
 
marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.131
Reaktionen
135
Ort
Köln
kaype schrieb:
Hätst dir mal nen Technics gekauft, könnte das lager höchstens verbiegen aber nicht wackeln :)

Daneben geklug*******ert. Es war ein Technics. ;)

kaype schrieb:
Sollte es, was ich nicht glaube, ein Technics sein ... Plattenteller runter und die 3 Schrauben im den Anker festdrehen, dann KANN nichts mehr wackeln.

OK, schau ich mal nach. Danke für den Tip!
 
jenz

jenz

.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Also wie gesagt, meine Eltern hatten schonmal den Fall, da kam die Ware defekt an. Und da auch die Verpackung beschädigt war und so schon von aussen sichtbar war, dass das Innenleben wahrscheinlich beschädigt ist, hat die DHL den Schaden bezahlt.
Das ging 3mal so. Und wenn es so gewesen wäre, dass die Verpackung unbeschädigt gewesen wäre, hätte die DHL nix bezahlt, das steht so in den AGBs. Dann hätten die sich darauf berufen, dass die Ware nicht richtige verpackt gewesen wäre um den Transport zu überstehen. Denn das hab ich auch schonmal gelesen: Man muss alles so verpacken, dass es einen Sturz aus paar cm Höhe übersteht (glaub 60 oder 90cm).
 
G

Gast8856

Guest
jenz schrieb:
Man muss alles so verpacken, dass es einen Sturz aus paar cm Höhe übersteht (glaub 60 oder 90cm).

Unverschämt, das ist ein Packetunternehmen und nciht die stiftung warentest...

Ich bete das meiner heile heile ankommt... :(

grüße, maCe
 
M

Mech

Well-known member
Mitglied seit
7 Apr 2005
Beiträge
93
Reaktionen
1
Ort
Itzehoe
Hab mir meine Techis auch bei E-bay gekauft... und naja der erste war ordentlich verpackt und beim zweiten naja "GRAUSAM" nur irgendwelche schaumstoff teile reingeschmissen ne folie und das wars. Zum glück ist nur bei der abdeckhaube nen ca.10 cm riss drinne.......... naja nochmal glück gehabt^^. ( der typ hat sich niewieder gemeldet als ich ihn auf die abdeckhaube angesprochen habe) aber das ist mir nun auch egal hauptsache der techi läuft :p.
 
DJ Tim

DJ Tim

Member
Mitglied seit
27 Aug 2005
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ort
Berlin
Hallo, alle zusammen!

Habe mir vor kurzem einen Technics MK2 bei eBay ersteigert und der kam vorgestern an. Bei mir war auch schon alles zusammengebaut (aber der Tonarm fixiert). Er sieht aus wie absolut NEU (die Abdeckhaube hat sogar nichtmal leichte Kratzer)! Aber heute Morgen habe ich gesehen, wie die Platte am Rand sich immer nur so "wellenförmig" gedreht hat (ist da also immer mal auf und ab gegangen)! Hören konnte ich noch nichts, da ein System nicht mitgeliefert wurde (habe das Turntable aber auch für nur 257€ erstanden)! Ob ich jetzt reingelegt wurde oder nicht, ist mir eigtl. ******egal. Wäre nett, wenn man mir das mit der selbständigen Reperatur nochmal etwas genauer erklären könnte. Bin ja auch erst frisch 14 und noch Anfänger. Weiß daher uach leider nicht ganz genau, was der Anker ist, da kann ich nur spekulieren...
 
Zuletzt bearbeitet:
T

thebomb

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2005
Beiträge
76
Reaktionen
6
Ort
NRW|OWL|Gütersloh
hi,

wie im anderen thread geschildert ("Wie man Dinge NICHT verpackt"), wurde bei mir auch aufgrund einer mangelhaften verpackung die haube zerstört. das gerät geht aber glücklicherweise astrein.

zu deiner frage tim: bist du sicher, dass der plattenteller eiert ? nimm mal schallplatte und slipmat runter, schalt die gurke ein und dann peil mal mit den augen den oberen rand des gusstellers an (stell dich am besten so hin, dass der plattenteller wirklich in augenhöhe ist). eiert das wirklich ?

eiernde schallplatten findet man nämlich öfters mal vor. schau mal, ob es nicht vlt doch an der platte liegt.

gruss,
flo
 
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
Hi!

ich hab mir letzte Woche auch zwei MKIIs ersteigert!

Der erste was in der Oroginalverpackung, allerdings geht rechter Kanal + AntiSkating/Tonarm nedmehr!
Ist mit Hermes gekomman!
Der Verkäufer sagt, bei ihm wäre alles noch ok gewesen!
Selbst wenn der Tonarm (der nicht fixiert war) beim Transport Schaden genommen hat, glaube ich das mit dem Kanal nicht!

kaype schrieb:
Der verkäufer wird wohl auch nur wenn er einsicht sieht was zahlen, im "Ernstfall" steht Aussage gegen Aussage.

Und genau das isses Problem:
Er sagt, bei ihm wäre alle OK gewesen, ich sage hier ist alles im Eimer...

Pech... er hat mir mir 20€ Angeboten... Jedoch ist es in D so, wenn ich die nehme, bin ich mit den Mängeln einverstanden! Also mache ich das erstmal ned!

Der Kosten für Erstatzteile decken die 20€ eh lange nicht... ein Tonarm kostet ja schon 70€!

Achso: Der Verkäufer legt es eindeutig so aus, dass Hermes schuld sei, und es an mir gelegen hätte versicherten Versand zu wählen!
Bis zu dem Tag, wo der Hermesbote vor der Tür stand, wüsste ich aber garnicht mit welchem Unternehmen verschickt wird!
Zudem war der TT ja recht gut verpackt... Nur der Tonarm war nicht fixiert und baumelte da rum...

Ein Tipp was ich machen könnte habt ihr nicht oder?
Es war (zufällig) nen Kumpel bei mir daheim als der TT gekommen ist! (17h... Hermes eben... :D )
Der kann also bezeugen, dass is nichts weiter an dem TT gemacht hab bzw dass die Mängel beim Auspacken schon da waren!


ps.: Der zweite war zwar beschissen verpackt, ist aber TOP OK! (Anderer Verkäufer!!!)
 
Zuletzt bearbeitet:
DJ Tim

DJ Tim

Member
Mitglied seit
27 Aug 2005
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ort
Berlin
@ flo (und natürlich auch an alle anderen): Hab's grad' mal ausprobiert. Eiert schon WESENTLICH weniger!!! Allerdings: ein kleines bisschen Eierei ist übrig geblieben. Kann das an der Gummimatte liegen (hab' mir noch keine Slipmat geholt)? Als icxh dann auch die Gummimatte weggenommen hatte, blieben minimale ungleichmäßigkeiten (grad' noch so zu erkennen, und nichts im Verhleich zu dem, was sich mit der Matte tat). Was ist mit der Anker-Sache von vorhin, weißt Du, wie das genau funktioniert?
 
Zuletzt bearbeitet:
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
Kein table eiert gar nicht vertikal.

jeder geht ein wenig auf und ab aber sollte weit utner einem mm sein.

möglich ist dass du den plattenteller nicht vollkommen reingedreht hast.
halt den pin (den stift in der mitte vom teller) fest und rech den teller langsam gegen den uhrzeigersinn. dann sollte er einrasten (falls er es nicht schon ist)
 
J

Junior

Well-known member
Mitglied seit
14 Apr 2004
Beiträge
547
Reaktionen
12
ich kann nur eines nach meinen Ebay-Erfahrungen sagen: wenn es eben geht, kauft doch im Handel, vor allen teurere Sachen - manche Leute haben ein vollkommen verdrehtes Rechtsbewußtsein: das gibt es Verkäufer, die ebay nur benutzen, um ihren alten Kram anzudrehen und Käufer, die anscheined den Sinngehalt der Worte "gebraucht" und "Gewährleistungsauschluß" überhaupt nicht verstehen -
da das Bewertungssystem bekanntermaßen nicht funktioniert:
(1) wer negativ bewertet, wird negativ bewertet
und
(2) (noch schlimmer) wer ehrlich seine negative Meinung sagt, weil er unzufrieden ist, darf das auch nicht, weil er von Rechtsverdrehern dafür belangt wird, dass er offen gesagt, dass er mit der Ware unzufrieden ist
(ist mir neulich passiert - unglaublich; ich dachte bis dato, ich könnte wohl sachlich meine Kritik zum Ausdruck bringen)

das ganze funktioniert erst wieder, wenn das Preisniveau sinkt und die Schnäppchen die Fehlkäufe und Probleme abdecken - häufig ist der Ebay-Preis doch gerade mal 20% geringer als der online-Handelspreis, oft sogar nur 10%

macht auch Spass mal nen Ausflug zu einem Dj-Shop zu machen und anzugucken und anzufassen
 
S

Soulkiller

Well-known member
Mitglied seit
8 Feb 2011
Beiträge
65
Reaktionen
0
Ort
UK
AW: [Fotostory] Restauration einer Technics-leiche

pyro du kennst dich doch bestimmt aus hast doch bestimmt schnomal ofters technics verschickt per post , ich hab 2 technics im hardcase wie verschicke ich die am besten das die nicht kaputt gehen? in einem kartong noch? welcher denn ? hab kein orginalen mehr. und ich komme aus UK das heisst der transport waere noch uebersee .. hab angst das da was kaputt geht!
 

Ähnliche Themen

Chris Hard
Antworten
0
Aufrufe
864
Chris Hard
Chris Hard
Chris Hard
Antworten
0
Aufrufe
885
Chris Hard
Chris Hard
aufleger
Antworten
0
Aufrufe
1K
aufleger
aufleger
 
Oben