Upgrade: Xone4D?


D
dottork
Member
Mitglied seit
7 Jan 2018
Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo,
Seit 2014 habe ich mein geliebtes VMS4.1, aber ich habe an eine Erneuerung gedacht, da mein Setup wird immer wieder komplizierter und sowieso die Soundkarte des VMS eine Quali 16bits/42KHz beträgt (genüg fürs Einsteigen).

Ich suche ein gutes Mixer mit Midi-Soundkarte-USB und Controller (für Traktor), und nach lange Suche und Vergleich mir bleibt immer wieder die selbe;
Xone4D
Gute Klang, Xone Filter, Controller (mit jogs),20channels.....

Oder weis jemand eine andere Möglichkeit?

Mein aktuelles Config:
-Macbook C2D 2'4,8gb1333

-Traktor Pro 2
-Ableton Live 9

-American Audio VMS4
-Ableton Push
eaf1fe04df8c038702c6a9169bdd1ac0.jpg
c4bc2c760cc0792a38253ea3a863cb0f.jpg


Enviado desde mi MI 5s mediante Tapatalk
 
A
allein_zu_house
...
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
1.299
Reaktionen
48
Für den 4D gibt es keine aktuellen Treiber (High Sierra und ich meine auch schon Sierra) mehr.
Das sollte dir bewusst sein.
 
Schneehenry
Schneehenry
Arschkatze
Mitglied seit
23 Feb 2008
Beiträge
1.988
Reaktionen
1
Ort
in meiner eigenen Welt
Servus,
Du solltest bedenken dass man die Teller am 4D nicht mit richtigen ja qu'ils anderer Controle vergleichen kann.
Im Prinzip handelt es sich um einzelne Taster unter einer runden Abdeckung
Präzision wirst du da keine finden.

Ein setup aus Einzelbausteine nein, Mixer plus ein oder zwei Controle, Hast du ausgeschlossen?

Grüße, Sebastian


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
 
D
dottork
Member
Mitglied seit
7 Jan 2018
Beiträge
22
Reaktionen
0
Servus,
Du solltest bedenken dass man die Teller am 4D nicht mit richtigen ja qu'ils anderer Controle vergleichen kann.
Im Prinzip handelt es sich um einzelne Taster unter einer runden Abdeckung
Präzision wirst du da keine finden.

Ein setup aus Einzelbausteine nein, Mixer plus ein oder zwei Controle, Hast du ausgeschlossen?

Grüße, Sebastian


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Auf mein Macbook habe ich El Capitan (letzte installierbare Version für den Late'08).

Ja, das mit die Teller habe ich mir schon gedacht, ich nutze sie so gut wie nur for beatmatching, Jogs musste daher nicht haben, aber die anderen ganzen Knobs und faders wäre schon.
Man kann mit X1/K "ausgleichen" und die sind auch "schöner und moderner"…aber irgendwie vergleiche ich der 4D mit anderen Mixer der "gewinnt" immer wieder.
In endeffekt ich suche guter Klang, und maximale-mögliche Kontrolle von Traktor und Ableton(FX (alle) mache ich in Ableton,daher mit dem dual xone Filter wäre ich sehr zufrieden.EQ von Traktor Decks wird auch in Ableton durch Filtern gemacht,das würde ich mit ein guten Mixer nicht tun) mit so weniger Geräte wie es geht(ich habe nur 2USBs), mit integrierte Soundkarte und analogue ins (um anderem Dinge anzuschließen)

Hier ein Schema meiner Config.

Funktioniert denn die 4D mit neuen Macs nicht??Gar nichts zu glauben o_O!
dffce32b08516b9735d99abaccac1b44.jpg
 
D
dottork
Member
Mitglied seit
7 Jan 2018
Beiträge
22
Reaktionen
0
Auf mein Macbook habe ich El Capitan (letzte installierbare Version für den Late'08).

Ja, das mit die Teller habe ich mir schon gedacht, ich nutze sie so gut wie nur for beatmatching, Jogs musste daher nicht haben, aber die anderen ganzen Knobs und faders wäre schon.
Man kann mit X1/K "ausgleichen" und die sind auch "schöner und moderner"…aber irgendwie vergleiche ich der 4D mit anderen Mixer der "gewinnt" immer wieder.
In endeffekt ich suche guter Klang, und maximale-mögliche Kontrolle von Traktor und Ableton(FX (alle) mache ich in Ableton,daher mit dem dual xone Filter wäre ich sehr zufrieden.EQ von Traktor Decks wird auch in Ableton durch Filtern gemacht,das würde ich mit ein guten Mixer nicht tun) mit so weniger Geräte wie es geht(ich habe nur 2USBs), mit integrierte Soundkarte und analogue ins (um anderem Dinge anzuschließen)

Hier ein Schema meiner Config.

Funktioniert denn die 4D mit neuen Macs nicht??Gar nichts zu glauben o_O!
dffce32b08516b9735d99abaccac1b44.jpg
Und noch den Preis für ( neu oder benutzt) 1xDB4 + 1xK1
 
Schneehenry
Schneehenry
Arschkatze
Mitglied seit
23 Feb 2008
Beiträge
1.988
Reaktionen
1
Ort
in meiner eigenen Welt
Dass du nur zwei USB Eingänge zur Verfügung hast lässt sich ja problemlos und einfach mit einem USB Hub erweitern.
Hast du den 4D schon mal live angetestet?
Mir wären die Platzverhältnisse des Mixas etwas zu eng.
Vom Budget her sollte da auch ein 92 geehrt und zweimal 1D drinne sein, was ich vorziehen würde, ist aber sehr subjektiv. Da fehlt dann halt die Sound Karte, was ich aber auch vorziehen würde, meine eigene zu wählen.

Also, wie immer bei Geräten in dieser Preisklasse der geniale Rat schlag, an testen und am besten direkt vergleichen.
Damals, ist ne Weile her, lach, hatte ich auch starkes Interesse am 4G, War dann aber beim Ankes denn schlagartig etwas ernüchternd als ich ihn in den Händen hatte. Konnte mich nicht mit der Größe anfreunden beziehungsweise den Platzverhältnissen.

Ich bin einfach ein Freund von einzelnen Bausteine, ha ha

Grüße, Sebastian


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
 
D
dottork
Member
Mitglied seit
7 Jan 2018
Beiträge
22
Reaktionen
0
Dass du nur zwei USB Eingänge zur Verfügung hast lässt sich ja problemlos und einfach mit einem USB Hub erweitern.
Hast du den 4D schon mal live angetestet?
Mir wären die Platzverhältnisse des Mixas etwas zu eng.
Vom Budget her sollte da auch ein 92 geehrt und zweimal 1D drinne sein, was ich vorziehen würde, ist aber sehr subjektiv. Da fehlt dann halt die Sound Karte, was ich aber auch vorziehen würde, meine eigene zu wählen.

Also, wie immer bei Geräten in dieser Preisklasse der geniale Rat schlag, an testen und am besten direkt vergleichen.
Damals, ist ne Weile her, lach, hatte ich auch starkes Interesse am 4G, War dann aber beim Ankes denn schlagartig etwas ernüchternd als ich ihn in den Händen hatte. Konnte mich nicht mit der Größe anfreunden beziehungsweise den Platzverhältnissen.

Ich bin einfach ein Freund von einzelnen Bausteine, ha ha

Grüße, Sebastian


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Ja,das mit dem HUB hatte ich gedacht,einfachste Lösung für ältesten Problem hahaha.

Und nein, ich habe die Möglichkeit solche Geräte anzutesten nicht gehabt....
Ich habe schon gesehen (Videos,klar -.-) dass den 4D relativ eng ist,ist 3x2cm enger als mein VMS und hat...weiss nicht,20 Kontrolle mehr als meins.
Aber gut, ich bin ein Mensch mit klavierspielerartigen Fingern und mag sowieso "komprimierte Geräte", auch Freund von einzelnen "dicken" Bausteine.
Von die K1/X1 (hätte lieber ein Xone K1 als dem Traktor X1) gefällt mir das optische Feedback,aber die 4D hat auch schon Lichte genug, ich will ja kein optisches Performance machen.
Und Geld....najja, kann man ausgeben so viel wie man möchte,aber 500-700 wäre das Max.


Ich werde mal gucken wo das SoundLaden meiner Stadt sich befindet (alles immer über Internet gelaufen,keine Ahnung wo es ist. Ich bin in Schwerin, Falls jemand in der Nähe gibt) und mal vorbei kommen.

Was hast du denn in dein Setup?
 
Sid
Sid
Vincent Sonore
Mitglied seit
16 Dez 2008
Beiträge
2.371
Reaktionen
13
Ort
Dortmund
Der 4D ist nach wie vor nen solides Gerät (habe nen Kumpel der da als mobiler DJ mit zockt), allerdings merkt man ihm sein alter schon an. Während die Mixer Sektion nach wie vor super ist, sofern man auf Xone Filter und das Layout steht, sind die Midieinheiten schon etwas altbacken.

- Jogwheel was seinen Namen eigentlich nicht verdient hat (keine Note für Berührung oder drauf fassen)
- Auflösung des Jogwheels sehr grob
- die Fader fühlen sich auch recht schwammig an
- spärliches LED Feedback (keine Multicolor LEDs etc.)


Ich kann verstehen wenn man das Gerät liebt, genauso kann ich aber auch verstehen wenn man es ausmustert und in den Keller verfrachtet.
Die Treiberproblematik macht die Sache nicht besser und sollte Native irgendwann doch mal Traktor Pro 3 releasen wird der 4D zu 99% aus der "Scratch Certified" Liste fliegen, sofern Traktor Pro 3 dann überhaupt noch mit einem so alten Betriebssystem läuft.

Ich würde mir in deiner Position einen ordentlichen Mixer (ob mit internem Interface oder externem Interface ist Geschmacksache), am ähnlichsten ist hier der Xone 92 und zwei Add-On Controller kaufen.
Auch wenn einige jetzt lachen werden werfe ich dafür mal die Reploop Contour ins Rennen. Die Dinger sind allerdings vom Anfassen und den Features ebenbürtig wenn nicht sogar über den Midi Einheiten des 4Ds. Außerdem kosten sie nicht viel und man kann alle paar Jahre mal gegen aktuelleres tauschen, sobald es Treiberprobleme oder dergleichen gibt.
 
Schneehenry
Schneehenry
Arschkatze
Mitglied seit
23 Feb 2008
Beiträge
1.988
Reaktionen
1
Ort
in meiner eigenen Welt
Ich habe mein setup in der Vergangenheit kontinuierlich abgespeckt und allemidi Geschichten raus geworfen.
Da steht momentan also nur noch ein MP 2015 zwei m5g
Davor allerdings waren es xone 92 und zwei xone1d


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
 
D
dottork
Member
Mitglied seit
7 Jan 2018
Beiträge
22
Reaktionen
0
Der 4D ist nach wie vor nen solides Gerät (habe nen Kumpel der da als mobiler DJ mit zockt), allerdings merkt man ihm sein alter schon an. Während die Mixer Sektion nach wie vor super ist, sofern man auf Xone Filter und das Layout steht, sind die Midieinheiten schon etwas altbacken.

- Jogwheel was seinen Namen eigentlich nicht verdient hat (keine Note für Berührung oder drauf fassen)
- Auflösung des Jogwheels sehr grob
- die Fader fühlen sich auch recht schwammig an
- spärliches LED Feedback (keine Multicolor LEDs etc.)


Ich kann verstehen wenn man das Gerät liebt, genauso kann ich aber auch verstehen wenn man es ausmustert und in den Keller verfrachtet.
Die Treiberproblematik macht die Sache nicht besser und sollte Native irgendwann doch mal Traktor Pro 3 releasen wird der 4D zu 99% aus der "Scratch Certified" Liste fliegen, sofern Traktor Pro 3 dann überhaupt noch mit einem so alten Betriebssystem läuft.

Ich würde mir in deiner Position einen ordentlichen Mixer (ob mit internem Interface oder externem Interface ist Geschmacksache), am ähnlichsten ist hier der Xone 92 und zwei Add-On Controller kaufen.
Auch wenn einige jetzt lachen werden werfe ich dafür mal die Reploop Contour ins Rennen. Die Dinger sind allerdings vom Anfassen und den Features ebenbürtig wenn nicht sogar über den Midi Einheiten des 4Ds. Außerdem kosten sie nicht viel und man kann alle paar Jahre mal gegen aktuelleres tauschen, sobald es Treiberprobleme oder dergleichen gibt.
Tja.....deshalb meine Frage, ob etwas ähnliches aber moderner gäbe es.

Mir wäre es egal dass den Gerät veraltet aussieht, mit solche led feedback und bekannte Probleme...Das mit dem Treiber, laut Xone website ist "in High Sierra noch nicht getestet worden", aber sagt auch nicht dass kein Support mehr geben wird (obwohl es ja halb-logisch ist, den Mixer gibt es seit fast 10 Jahre...).

Wie gesagt, ich liebe das Layout und würde so gut wie alle Midinoten nutzen (aus versehen von Mixerteil).

Sonsts.....ich weiss nicht, ich habe keine Lust auf externe Soundkarte und die ganze Kabelrei, aber vielleicht eine ganz Standard Xone92 + Xone K1 wäre schon mal ein guten Anfang.

Der DB4 ist einfach viel zu teuer....Und der 43C,"zu wenig Kontrolle"
 
P
Paddydelic
New member
Mitglied seit
17 Jan 2008
Beiträge
1
Reaktionen
0
Ich habe seit JJahren den XOne 4D, davor den Xone 3D.
Ich habe nebenher immer wieder versucht mir ein alternatives Setup aufzubauen.Hatte mir jegliche Midicontroller gekauft und ausprobiert wie etwa den UC33, Xone 1D, Xone 2D, Behringer Kontrol Reihe, sowie externe SOundkarte Motu für 500 Euro.
Die SOundkarte habe ich behalten, sowie einen Xone k2 sowie einen NI X1. Falls der Xone 4D mal kaputt gehen sollte, kann ich mit dem motu und den zwei midicontrollern dann genauso auflegen.
Ich brauche zum auflegen unbedingt einen Allen und Heath. AUf so manchen Parties stehen dann doch noch Pionier Mixer herum und dann bin ich jedesmal froh, das sich meinen eigenen "fast"xone 92er dabei habe. Teilweise wurde das Haputmischpult im CLub für den Abend sogar getauscht weil alle Artists lieber auf meinem A&H auflegen wollten wie auf dem Pioneer.
Ich habe ein Macbook aus 2012, i7, 16GB RAM, 1xSSD512GB 1xHDD750GB. MacOS 10.9.5 und damit fahre ich gut und willl es solange es geht auch nicht ändern. Selbst wenn irgednwann Traktor 3 rauskommt muss ich es ja nicht unbedingt haben.
Du darfst ganz einfach nicht auf High SIerra oder SIerra updaten. Damit werde ich noch einige Jahre leben können.
Selbst dann wird es vermutlich wenn man sich ein wenig reinnerdet doch wieder alternative treiber geben, aber bis dahin wird noch viel Zeit sein. Das beste ist einfach, dass man immer seinen XOne92 dabei hat, nur mit 3Band EQ. Sonst ist er ja fast identlisch was das analoge Mischpult angeht.
 
Schneehenry
Schneehenry
Arschkatze
Mitglied seit
23 Feb 2008
Beiträge
1.988
Reaktionen
1
Ort
in meiner eigenen Welt
Und den beengten Platzverhältnisse!
H habe jahrelang nur 92 R besessen und benutzt und fand diesen schon so manches Mal zu engen konzipiert, aber zu 4D ist das ja noch mal ein unterschied.
Ich stimme dir allerdings absolut in dem Punkt zu dass es wenig Alternativen gibt


gepappalallt....äh gekakarallt.......getattaballt......, ach mist, ihr wisst schon !
 
T-troniC
T-troniC
Well-known member
Mitglied seit
14 Apr 2008
Beiträge
184
Reaktionen
0
Ort
Celle
Also ich habe den 4D jetzt bereits das zweite mal.

Habe zwischenzeitlich sooo viel ausprobiert, komplettes Pioneer Equipment mit DJM900Nexus, Traktor Kontrol S4, X1, X1 MK2, A&H DB2, A&H DB4, Xone 92 mit externer Audio 10 Soundkarte, Technics MK2, Reloop Plattenspieler 8er Serie, Pioneer PLX und jetzt ein Classic Setup, den DJM850 mit 2 CDJ 1000 MK3 per Timecode.

Und wisst Ihr was? Letzte Woche habe ich mir wieder den 4D gekauft den ich 2013 hatte. Weil er einfach der allergenialste Mixer ist für meinen Geschmack.

Ja, er ist "eng" :D bestückt, aber das macht überhaupt nichts. Finde den Look sogar cool.

Aber seine Vorteile überwiegen einfach:
-man hat einen fast vollwertiegen Xone92 mit den geilen Send und Returns
-Traktor Zertifizierte Soundkarte die auch Problemlos mit Mac OSX Sierra funktioniert mit den letzten Treibern
-zich anpassbare (mapbare) Fader, Drehregler, Encoder
-zwei kombinierbare Megageniale Filtersektionen
-So wenig gekabel das man es kaum glauben kann das das damit alles möglich ist wenn man jemanden damit auflegen sieht
und was ich persönlich absolut Sexy und einzigartig finde, die UV Aktive Beschriftung. Sieht so absolut genial Geil aud unter UV Licht... Ich merk schon ich fange wieder an zu schwärmen. Ich liebe dieses Pult einfach.

Heute habe ich mir ein zweites gekauft in Neuzustand mit Garantie weil mir bei dem anderen den ich letzte Woche gekauft habe die Potis zu komisch anfühlen, etwas sehr USED. So ein Enthusiast bin ich !

Das Ding ist einfach ein All-in-One Wunder und Traum für jeden Traktor und Allen & Heath Fan.

Klar, er ist in die Jahre gekommen, aber das sieht man ihm kaum an. Auch ich hätte natürlich gern das die kleinen Midi Buttons etwas beleuchtet wären damit man sie im dunkeln besser unterscheiden kann usw. und sicher hat er hier und da noch etwas wo man dran rummäkeln könnte. Aber wie schon gesagt, das Teil ist 10 Jahre alt, also das Design und die Funktionen, und dafür ist er Spitzenklasse.

Es nutzt auch jeder immer noch den 92er. Der ist fast genauso alt wie der 4D. Trotzdem ist es einer der meistverkauftesten DJ Mixer ever.

Wer einmal mit einem 4D gearbeitet hat muss ihn einfach lieben. Ab in ein Case damit und gib Feuer, immer und überall. Ohne lästiges gekabel oder stressiges durcheinander. GENIAL !
Ich wünschte mir so sehr ein Update dieses Mixers. In Form des 92ers mit K1 Layout rechts und Links, ohne Jogs, die braucht man eigentlich nicht mehr. Das wäre der perfekte Mixer.

Hatte mit dem PX5 geliebäugelt da auch Traktor Certified usw.
Aber mir gefällt das einfach nicht mit diesem kleinen MiniDisplay und der Effektsektion, auch das Layout und die neuen länglichen Aussteuerungs LEDs gefallen mir überhaupt nicht.

Also ist es nun wieder der 4D geworden den ich jetzt, man lächle oder nicht, mit den beiden CDJ 1000 MK3 per Timecode, weil ja auch der Mixer Oldskool ist passt es einfach und fühlt sich geil an, einem BOSS DD7 und einem Pioneer FX-1000 Effektgerät der neuen Generation benutze. Und bei diesem Setup werde ich jetzt denke ich auch bleiben ! Oder doch nicht.... naja, 2 PLX-1000 werden wohl noch dazukommen. Aber dann ist auch endlich Schluss !!!

Danke für Euer Gehör (Augen) :)

Achso, ja, und was hat der Threadersteller sich denn jetzt am Ende zugelegt würde mich mal interessieren !?
 
D
dottork
Member
Mitglied seit
7 Jan 2018
Beiträge
22
Reaktionen
0
Also ich habe den 4D jetzt bereits das zweite mal.

Habe zwischenzeitlich sooo viel ausprobiert, komplettes Pioneer Equipment mit DJM900Nexus, Traktor Kontrol S4, X1, X1 MK2, A&H DB2, A&H DB4, Xone 92 mit externer Audio 10 Soundkarte, Technics MK2, Reloop Plattenspieler 8er Serie, Pioneer PLX und jetzt ein Classic Setup, den DJM850 mit 2 CDJ 1000 MK3 per Timecode.

Und wisst Ihr was? Letzte Woche habe ich mir wieder den 4D gekauft den ich 2013 hatte. Weil er einfach der allergenialste Mixer ist für meinen Geschmack.

Ja, er ist "eng" :D bestückt, aber das macht überhaupt nichts. Finde den Look sogar cool.

Aber seine Vorteile überwiegen einfach:
-man hat einen fast vollwertiegen Xone92 mit den geilen Send und Returns
-Traktor Zertifizierte Soundkarte die auch Problemlos mit Mac OSX Sierra funktioniert mit den letzten Treibern
-zich anpassbare (mapbare) Fader, Drehregler, Encoder
-zwei kombinierbare Megageniale Filtersektionen
-So wenig gekabel das man es kaum glauben kann das das damit alles möglich ist wenn man jemanden damit auflegen sieht
und was ich persönlich absolut Sexy und einzigartig finde, die UV Aktive Beschriftung. Sieht so absolut genial Geil aud unter UV Licht... Ich merk schon ich fange wieder an zu schwärmen. Ich liebe dieses Pult einfach.

Heute habe ich mir ein zweites gekauft in Neuzustand mit Garantie weil mir bei dem anderen den ich letzte Woche gekauft habe die Potis zu komisch anfühlen, etwas sehr USED. So ein Enthusiast bin ich !

Das Ding ist einfach ein All-in-One Wunder und Traum für jeden Traktor und Allen & Heath Fan.

Klar, er ist in die Jahre gekommen, aber das sieht man ihm kaum an. Auch ich hätte natürlich gern das die kleinen Midi Buttons etwas beleuchtet wären damit man sie im dunkeln besser unterscheiden kann usw. und sicher hat er hier und da noch etwas wo man dran rummäkeln könnte. Aber wie schon gesagt, das Teil ist 10 Jahre alt, also das Design und die Funktionen, und dafür ist er Spitzenklasse.

Es nutzt auch jeder immer noch den 92er. Der ist fast genauso alt wie der 4D. Trotzdem ist es einer der meistverkauftesten DJ Mixer ever.

Wer einmal mit einem 4D gearbeitet hat muss ihn einfach lieben. Ab in ein Case damit und gib Feuer, immer und überall. Ohne lästiges gekabel oder stressiges durcheinander. GENIAL !
Ich wünschte mir so sehr ein Update dieses Mixers. In Form des 92ers mit K1 Layout rechts und Links, ohne Jogs, die braucht man eigentlich nicht mehr. Das wäre der perfekte Mixer.

Hatte mit dem PX5 geliebäugelt da auch Traktor Certified usw.
Aber mir gefällt das einfach nicht mit diesem kleinen MiniDisplay und der Effektsektion, auch das Layout und die neuen länglichen Aussteuerungs LEDs gefallen mir überhaupt nicht.

Also ist es nun wieder der 4D geworden den ich jetzt, man lächle oder nicht, mit den beiden CDJ 1000 MK3 per Timecode, weil ja auch der Mixer Oldskool ist passt es einfach und fühlt sich geil an, einem BOSS DD7 und einem Pioneer FX-1000 Effektgerät der neuen Generation benutze. Und bei diesem Setup werde ich jetzt denke ich auch bleiben ! Oder doch nicht.... naja, 2 PLX-1000 werden wohl noch dazukommen. Aber dann ist auch endlich Schluss !!!

Danke für Euer Gehör (Augen) :)

Achso, ja, und was hat der Threadersteller sich denn jetzt am Ende zugelegt würde mich mal interessieren !?
Hallo,
ne,ich habe mich nicht wirklich entschieden, ich hab mich gerade ein Macbook Pro 2016 512ssd mit Touchbar angeschafft,aber die Optionen sind immer noch Xone 4D (auch perfekten Pult nach mein Geschmack) oder PX5 + 2 x K1
 
Paul Axthelm
Paul Axthelm
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
1.002
Reaktionen
2
Ort
Raum Alzey
Jaaa Reloop haben viele nicht aufm Schirm. Weil se halt früher viel Mist gemacht haben. Aber mittlerweile hamse schon einiges schönes im Repertoire. Sei das Mischpulte, Plattenspieler Controller oder auch Kopfhörer.
 
L
Laserbeam
Well-known member
Mitglied seit
4 Mrz 2015
Beiträge
370
Reaktionen
0
Ich kann mich meinen Vorrednern in vielen Punkten anschließen.
Filter: Die geilste Filtersektion eber. Nochmal optimiert im Vergleich zum 92, dazu die LFO-Modulation welche über die 8 Midi-Fader eingestellt werden kann.
Midi: Jogwheel zum nachdrehen ausreichend. Aber mit der Einheit spielt man i.d.R. ohnehin mit Sync, reicht daher.
Die Encoder könnten etwas feiner sein, die Potis nutze ich seitdem ich 2 D2 daneben stehen habe auch nicht mehr für Effekte. Der Aufbau der Sektion ist gut, aber die K Nachfolger sind wesentlich besser was die Feinfühligkeit angeht.
Viele die Pioneer gewöhnt sind werden woch verwundert fragen wie man bei der Mixereinheit auf so engem Raum so viele Knöpfe drehen soll (wie auch beim 92 aufgrund der 4 EQs), aber daran gewöhnt man sich und kommt gut zurecht, solange man keine Wurstfinger hat.

Jetzt aber mein großer Kritikpunkt: Die Fader mussten bei mir mehrfach repariert werden aufgrund von Wackelkontakten und Kratzen. Unerklärlich für diese Marke, dass die Fader sich so früh verabschiedet haben.

Ohne diesen Mangel wäre der 4D meiner Meinung nach die beste all-in-one Maschine was Preis/Leistung angeht. Übrigens empfehle ich jedem potentiellen Besitzer sich mit dem Erstellen von Mappings zu beschäftigen. Nur so mixt man wirklich nach der persönlichen Vorliebe. Musste mich auch reinfuchsen um Sachen wie Loop-Move etc. perfekt zu implementieren und alle Modifier korrekt einzustellen, aber es lohnt sich.
Dass der 4D und der DB4 (keine Firmware-Updates mehr) von A&H so stiefmütterlich behandelt werden ärgert mich. Das sollte man insbesondere von dieser Marke anders erwarten.
 
L
Laserbeam
Well-known member
Mitglied seit
4 Mrz 2015
Beiträge
370
Reaktionen
0
Habe High Sierra auf mein Mac gespielt und den neuen Treiber heruntergeladen, funktioniert nicht. Jetzt habe ich den Aufwand mein altes Betriebssystem wiederherzustellen. Jemand gleiche Erfahrungen gemacht?
 
A
allein_zu_house
...
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
1.299
Reaktionen
48
Schon mal nach einem workaround gesucht?
Habe irgendwo gelesen, dass man etwas tricksen muss, um das Treiberupdate zu installieren...
 
D
dottork
Member
Mitglied seit
7 Jan 2018
Beiträge
22
Reaktionen
0
Es Gibt Update für High Sierra seit Ende April!!
 
L
Laserbeam
Well-known member
Mitglied seit
4 Mrz 2015
Beiträge
370
Reaktionen
0
Schon mal nach einem workaround gesucht?
Habe irgendwo gelesen, dass man etwas tricksen muss, um das Treiberupdate zu installieren...
Ja man muss "Ploytech" in den Sicherheitsoptionen erlauben. Traktor erkennt den Mixer auch, allerdings wähle ich den dann aus und es werden egal bei wie wie kHz 0 Latenz angezeigt. Beim Versuch Tracks abzuspielen läuft der Track dann einfach nicht.
 
midifighter
midifighter
Tobaies
Mitglied seit
31 Jan 2010
Beiträge
206
Reaktionen
0
Habe auf einem MacBook Pro 2016 versucht das Update aufzuspielen. Leider war die Datei angeblich beschädigt und so konnte ich sie nicht öffnen. Glücklicherweise habe ich zum spielen mein altes MacBook Pro late 2008 noch im Betrieb sodass ich ohne Probleme die neue Firmware aufspielen konnte (da läuft gerade so noch El Capitan drauf) Und siehe da.... Xone 4d an MacBook Pro 2016 angeschlossen und es läuft alles.
 
D
dottork
Member
Mitglied seit
7 Jan 2018
Beiträge
22
Reaktionen
0
Xone:4D gekauft und funktionierend mit MacbookPro'16 mit Touchbar
 
 

Neue Themen


Oben