Urei 1601E - Auf dem Weg zur Perfektion Abgestürtzt.

Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Urei 1601E - Auf dem Weg zur Perfektion kurz Angehalten

Heute endlich nach einer Woche Warten kam das Paket. Natürlich erstaml sorgfälltig alles gecheckt nach Transportschäden und ko ... aber dank perfekter verpackung und braven Postboten alles Tip Top...






Positiv aufgefallen ist mir gleich die Aufmachen der Verpackung und obendrauf noch eine geheftete extra Anleitung in Deutsch...
Somit angeschlossen und los gings:

alles vergoldet auf der Rückseite so muss es sein. Ebenfalls für die nicht benötigten chinch anschlüsse gibts AbschlussStücke.
Stecker rein und Licht leuchtet kurz alles auf und dann nur noch die Effekt Sektion.

Die Fader eine Wonne echt also sowas habe ich noch nicht "gefühlt".
Auch der Crossfader (warscheinlich alles die gleichen) Cuttet perfekt und ist super geführt und nochdazu fast so leichtgänig wie der Eternal fader von Ecler. Das Scratchen macht echt spaß damit.

Jedoch nach einiger eingwöhnungszeit ergab sich bei mir folgende +/- Liste welche mich jetzt echt grübeln läßt, das ding nicht wieder zurück zu schicken. Getestet hatte ich den Urei S ja schon flüchtig aber folgendes ist nur nach ausgiebigen Testen festzustellen somit bitte keine Vorwürfe "hätteste mal im laden getestet". Außerdem dafür gibts ja die 14 Days...


Pro:

Aufbau:
Habtisch und optisch ein spitzen Design!

Effekt Send/Return:
Genial… besser geht’s nicht!

Fader/Crossfader:
Ebenfalls brillante Lösung!
Es könnten genauso gut 3 „Eternal Fader“ von Ecler sein mit einem Tick mehr wiederstand was das ganze noch krönt.

EQs:
vom Ansprechverhalten und Trennfrequenz eine reine Freude,
ebenfalls die „Anfassbarkeit“.


Ch1 Ch2 Cue Regler:
Schöner wiederstand, schönes Cue-Fading.






Contra:


Keinerlei Balance Pegel Möglichkeit.

Effektsektion:
Schön aber nicht besonders anwendbar.
Master nicht möglich nur Ch1 oder Ch2
Nur die „E“ Version genommen wegen der „EQ Änderung“
auch im Headphone und den weiß markierten Reglern.


Pegelanzeige:
Extrem gewöhnungsbedürftig, da die eine Stufe immer ein wenig durch die nächste durchscheint, kein Peak hold! Auspegeln dadurch erschwert.

Trim:
Killt nicht, Line zu wenig Lautstärke.

Phono/Line switch:
auf Phono Line immer noch hörbar.

Master / Cue switch:
Schwer zugänglich unter dem Headphone in.

Köpfhörerausgang:
Etwas leise bei Max


Es ist halt die Frage ob man nicht immer Kompromisse eingehen muss... und welche diese sind... besonders da ich ein Hybrid aus Scratch und Electro Pult suche... Werde mal versuchen mich drann zu gewöhnen ein Mixtape machen und mal sehen obs mir dann reicht oder ich es "akzeptiert" habe.

Was ich leider nicht einschätzen kann ist der Klang...
Außerdem binn ich da heute schon zu "gaga" dafür...
Mein erster eindruch ist Steril.... Jedoch wenn ich ne Jazz Scheibe spiele hört sich das nicht schlecht an. leider kann ich dass nur über den Headphone ausgang bewerten wer weiß ob der repräsentativ für den Master out ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

concorde_pilot

Well-known member
Mitglied seit
28 Jun 2005
Beiträge
1.013
Reaktionen
34
Ort
Wolfsburg
die urei 1601 haben doch nur gammlige alpha-fader , oder? dann wirst du spätestens in 2jahren merken , dass du KEINE eternals da drin hast :D
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
was ist an den Alpha fadern so schlecht außerdem sind es die der neusten generation ! siehe skratchworx.com da wackelt nichts und sind leichtgängig wie sau!


Bin ja auch schon am Überlegen... das einzige was noch in Frage käme wäre der Vestax PCM-007 jedoch hat der diese neuen Klickfader ohne verschraubung welche minimal spiel nach langer benutzung aufweisen....

Tia dann gibt es das super mischpult woh doch nicht!
 
C

concorde_pilot

Well-known member
Mitglied seit
28 Jun 2005
Beiträge
1.013
Reaktionen
34
Ort
Wolfsburg
also der pmc007 is ja noch schlimmer , urei wird schon ganz geil sein...
ich hab sel ber alphas bei meinem umx die gehen schon ab , aber halt nicht so haltbar... im gegensatz zu penny+giles , ecler pro fader oder so...
und im vergleich zum ecler eternal und rane magnet fader , da brauch man ja wohl nicht drüber reden , aber schon ok...

das teil hat kein an aus schalter oder? DAS würde mich nerven
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Wieso sollte es denn Keinen haben?

1. Wie dämlich wäre das denn?

2. Warum steht dann da "Power" ganz links oben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Ich glaube "pilot" meinte den Urei Mixer.... und der hat wirklich keinen An/Aus schalter!

So und jetzt zum Fader....
Verbaut sind Alpha fader:




Jedoch frage ich mich ob der von Ecler nicht einfach schlechter ist:





Denn ein crossfader läßt sich nachträglich auch ein anderer einbaun wenns unbedingt sein muss.... aber die Linefader sind wohl egal ob Alpha oder nicht einfach der Hammer im Vgl zum Hak Nuo2 oder 3 (abgesehen von der Länge).

Übrigens habe ich rausgefunden, das wenn man BMX Effect bei CH1 und CH2 auf ON macht, er den Master "effectiert" (Man lese mal die Anleitung)

Ich glaube solangsam gefällt mir das Pult immer mehr, v.a. da es kaum oder gar keine Alternativen gibt....

Vom klang her hatten wir es gestern an zwie Monitor aktiv Boxen von Roland irgendwas Preis 800 Euronen. Und klanglich alles andere als Kalt und Steril. ich weis nicht was mich da geritten hat bei mir zu Hause wahrscheinlich einfach meine schelchte anlage....
Zum Vergleich hatte wir einen Nuo Mixer, welcher echt auch n hammer klang von sich gibt.

Was die Eqs angeht sind halt echt geschmacks sache sie reagieren am meisten zwischen 12 und 9 Uhr, jedoch durch den smoothesten Touch ever ist es echt ein wonne...
jedoch dreht man die eqs weiter richtung 6 uhr von 9 uhr dann wirken die wie Filter, was einen relativ unnatürlichen sound zur folge hat, jedoch eine weitere option des Filter mixens bietet.
Auch die Streitfrage ob Rasterung in der 12 uhr Position oder nicht. Ich bin für nicht! Hatte es bis jetzt immer jedoch wenn man's erstmal gewohnt ist keine mehr zu haben ist es um einiges angenehmer um den 12 uhr punkt zu regeln.

Ich glaube echt dass man sich einfach das Teil mal reinziehen sollte, jedoch muss man sich drann gewöhnen kein reguläres Pult mehr vorzufinden, da es echt ander reagiert und Aufgebaut ist. Dies merkt man auch bei der Aussteurung, da haben die Hersteller einen Riegel vor willkürliche Übersteuerungsversuche gschoben. Line in kommt bei max Trim gerade bis 0 +1 db... die Phonos lassen sich Gut noch bis in den Roten breich und drüberhinaus regeln. Was die Line in geschichte angeht, wenn man erlich nachdenkt braucht man ja auch nicht wirklich mehr.


Was die Robustheit angeht ich glaube die haben echt eine alte Mig ausgeschlachtet und bauen jetzt draus Mischpulte! denn nimmt man die Deckplatte ab kommen mörder Atombomsichere Potis zum Vorschein, die echt selbst beim derbsten Rütteln sich keinen mm bewegen!
Jedoch sind sie sowas von smooth beim Drehen, ist doch mal paradox.
Auch denke ich dass ein eindringen von Flüssigkeit von oben fast unmöglich ist, da echt alles doppekt und dreifach beplangt ist! (wahrscheinlich mit Flugzeugblechen :D )

Werde mich einfach mal anfreunden mit dem Gedanken ein Mischpult zu besitzen was wohl echt ein Außenseiter darstellt jedoch durchaus eine großen
Affinität besitzt und auch mehr als Tauglich wirkt.
Hier muss nicht der Hersteller von den Djs lernenen sondern vielleicht mal die Djs von dem hersteller.... Also wenn man offen an das mischpult rangeht dann kann es echt gut ausgehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Den meinte ich auch!

Aber links oben bei Line/Mic steht doch "Power"... :confused:
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Haja steht schon da, aber es beschreibt lediglich wo sich welcher eingang befindet. Das ist mir echt ein rätsel warum die keinen schalter verbaut haben?
Ein Pult mit einer UVP von 1000 Euro und keinen On/OFF schalter... wahnsinn!

Jedoch läuft das pult so oder so 6-8 Stunden am Tag und wofür gibts Stecherleisten mit nem Switch, das einzige ist es knaxt dann immer im heady beim "Ausschalten".
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Ach du Shice. Das ist ja echt hohl.
Und es knackt ja sicher auch in den Boxen...
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Meins hat noch mehr gekostet und hat auch keinen! :)

Master/Slave Steckleiste ist noch cooler: TT an >und Magic!< alles geht an...
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
OK, jetzt muss ich mal offtopic werden @ Snaip

Kannst du mir mal Hersteller und Typ von deiner Leiste sagen? Die Idee hatte ich auch schon mal, aber ich habe schon häufiger gehört, dass es Probleme geben kann, wenn das Mastergerät nicht genug Saft zieht. TTs sind ja nicht gerade Stromfresser.
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Ich hab das nicht selber, sondern nen Kumpel von mir!
Bei ihm klapp das sehr gut. :cool:

Die Leiste ist von Kopp oder Knop oder sowas
 
eistee

eistee

Dr. House
Mitglied seit
12 Feb 2004
Beiträge
651
Reaktionen
26
Ort
Sauerland
Na, das hat mich aber auch mal interessiert :)
Ich denke mal, Snaip meinte Kopp!

http://www.kopp-ag.de

Die entsprechende Leiste heisst UNOversal / MULTIversal (Premium)
 
Zuletzt bearbeitet:
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
du kannst bei einigen leisten eine schwelle mit poti regeln.
eigentlich sollte man 5w oder so schwelle standard nehmen. kaum ein gerät zieht nur 5w und kaum ein anderes zieht fette 5w standby.
aber nein, muss ja regelbar sein. technics haben grad mal 15 watt oder so
 
eistee

eistee

Dr. House
Mitglied seit
12 Feb 2004
Beiträge
651
Reaktionen
26
Ort
Sauerland
Hab grad mal weiter gesuche und die UNOveral für 32€ gefunden

www.misco.de

Klingt ganz fair - find ich :)
 
Chris R

Chris R

electronic dance music
Mitglied seit
23 Sep 2003
Beiträge
2.050
Reaktionen
105
Ort
near stuttgart
hab bei mir auch alles über master/slave leisten geregelt. Wenn ich den linken TT anmache, geht die beleutung und die anderen 2 TTs und der cd player an, und danach der mixer. die boxen hab ich jedoch nicht rangehängt, da ich auch manchmal nur mit kopfhörern mixen will
 
jenz

jenz

.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Gibts manchmal bei Aldi günstig solche Leisten, glaub wenn die Computer im Angebot sind, gibts die immer
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
is ja krass zieht sich ein Off-Toppic Post über ne ganze Seite....

Naja ich habe mich jetzt übrigens unsterblich in den Urei verschossen, nachdem ich mich mehrere Stunden Mixtechnisch befasst habe, es ist echt wie eine Sucht! denn die Eqs sind einfach wahnsinn und alles ... und überhaupt ich möchte fast behaupten, das sind die smoothesten Fader, auch von der Wirkung, die ich je in der Hand hatte selbst die Xone serie kann da wohl nicht mithalten (Ich weiß ich mach mir mit dieser Äußerungen keine Freunde, aber ich hatte schon beide unter den Fingern). Denn auch ich habe gerätslet ob XOne32 Hak360 Nuo3 oder Urei und der Urei ist das einzige Pult was meinem gespaltenem Stil gerecht wird, super scratchfader mit "0" Latenz und mehr als brauchbare Eqs für die Elektro Schiene, hinzu kommt wohl noch die beste möglichkeit einen Sampler anzuschließen, da Effekt Send Pre/Post CH1 Pre/Post Ch2 und Master wählbar ist.

Das einzige, habe aber schon mit den Deutschen vertretern der Soundkraft Urei Company gesprochen, ist dass es noch stellen gibt wo sich das signal noch durchschleicht... beispiel Phono lineswitch ... line dringt durch in den Phono Kanal und Wenn Links gar keine quelle da ist, mann den Phono trim regeler aber auf anschlag dreht, kommt das signal vom 2. Kanal im Ersten. "krass"!

Jedoch meinte er er kümmert sich um alles! Und er regelt das mit Thomann, wo ich den Mixer gekauft habe. Außerdem dürfe das nicht sein und er werde mir einen neuen zukommen lassen ohne das für mich irgendwelche Mixerlose Zeiten entstehen! .... Der Wahnsinn, wenn ich da an den Sinnlosen kontakt mit Denon denke... naja aber nach England is halt auch mal schneller telefoniert als nach Japan und wenn das beim nexten Mixer behoben ist dann ist der Urei 1601E die Anschaffung schlecht hin gewesn, zwar nicht auf den ersten blick aber sowas sitzt dann auch tiefer hehe!

Und da hier sich alles nur noch um steckerleisten dreht werde ich demnächst einen jetzt grundlegenderen und gefestigten Testbericht erstellen.
 
Muracel

Muracel

Power in Numbers
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
76
Reaktionen
3
Wie ist der Cross Fader im Vergleich zum rane TTM56 ??

Weiß das zufällig jemand :confused:
 
eistee

eistee

Dr. House
Mitglied seit
12 Feb 2004
Beiträge
651
Reaktionen
26
Ort
Sauerland
@Deckfreak
Wenn ich lese, wie begeistert du von dem Urei bist, hoffe ich nur, dass die die positiven Aspekete des 1601 auch auf den 1603/5 übertragen... :)
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
35
Aufrufe
4K
Leo.Honig
L
D
Antworten
0
Aufrufe
4K
DJ L-BitD
D
Jan.S
Antworten
27
Aufrufe
6K
Jokersmoker
J
 
Oben