Veranstalte Party, Security?


G
Guest
Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.119
Reaktionen
894
Ich habe ja die Hoffnung, dass irgendwann auch mal jemand anders auf diesen Thread zurückgreift, um Antworten zu diesen Fragen zu bekommen.
Und ich denke mal, da haben wir schonmal gut weitergeholfen. :)
 
G
Gast5945
Guest
@ Mando Mango


viel besser: ".. der beste Prophet für die Zukunft, ist die Vergangenheit.."


Man muß nicht alles Wissen, man sollte aber Wissen wo man das Wissen herbekommt!
 
C
ChilZim
Member
Mitglied seit
28 Apr 2005
Beiträge
7
Reaktionen
0
na da habt ihr ja richtig viel gepostet, danke erstmal ;)

also die idee von svenman mit der geringfügigen beschäftigung gefällt mir ganz gut...eine offizielle security firma die mir nen vertrag vorlegt is einfach zu teuer! man muss heutzutage an allen ecken sparen...

und nochwas zu den jungx die ich holen werde, die machen das auch schon seit jahren und waren auch schon auf der wiesn tätig und sind somit auch beim kvr gemeldet. diese freiwillige ausbildung (paragraph xy) haben die auch...

es ging mir ja nur um die bezahlung! ihr seid viel zu weit vom thema weg gekommen ;)


ich zahl doch nicht das geld für 1 security pro nacht bei ner offiziellen firma wenn ich für das selbe geld 5 mann direkt selber einstellen kann... :)

und so wie ich im moment informiert bin machen das die meisten so...
 
G
Guest
Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.119
Reaktionen
894
Dann bist du falsch informiert. Na ja, mach halt, wie du denkst.
 
G
Gast5945
Guest
Noch ein Tipp für ChilZim.

Wenn deine Veranstaltung des öfteren laufen soll, sind eigentlich Pauschalpreise einer Securityfirma drin, die haben auch zu kämpfen und sind dankbar über Aufträge.

Kannst ihnen ja eine kleine Werbefläche am Eingang versprechen, z.B. ein Schild mit "Security by Schneckenschiss"

Das drückt die Preise

so long
 
Zuletzt bearbeitet:
D
d´birch
Master of ceremonies
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
505
Reaktionen
26
o.k. ich konnte da wohl wirklich nicht so wirklich vergleiche ziehen denn bei der Veranstalltungsreihe, welche wir in fremden Clubs betrieben haben, waren es auch immer reguläre Clubs die wir untergemietet hatten für die Tage und die Security wurde vom Clubbetreiber gestellt (so wie leider auch die Gastro).

Generell kann ich von meiner Erfahrung her dazu raten - "lieber ein paar Euro mehr ausgegeben aber dann auf der sicheren Seite" Ich (mit dem Plattenladen) bzw. Wir (mit dem Club) haben einfach zuviel Lehrgeld (und das im warsten Sinne des Wortes) bezahlen müssen.

Ich würde auch niemehr ein Gewerbe betreiben ohne als erste Amtshandlung eine Rechtschutzversicherung und Gewerbehaftplichtversicherung abzuschliessen. Wenn ich diese dann doch nicht brauche - habe ich das Geld gerne "umsonst" gezahlt.

Christian
 
Napkin
Napkin
Well-known member
Mitglied seit
11 Mrz 2005
Beiträge
143
Reaktionen
4
Ort
Augsburg
ich weiss ist jetzt nicht ganz passend.. aber wer legt eigentlich fest das pro 100mann 2 securitys da sein müssen..

klingt für mich irgendwie lustig.. wenn ich mir vorstell das die 100 leute plötzlich nen hass auf die 2 kriegen hehe...

würd ich gern ma sehen..lool
un wech...
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
5
Aufrufe
2K
Technodrom
T
A
Antworten
52
Aufrufe
4K
Paul Axthelm
Paul Axthelm
Soleil levant
Antworten
16
Aufrufe
9K
Soleil levant
Soleil levant
 

Neue Themen


Oben