Verhältnis von männlichen DJs zu weiblichen DJs

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
GambaJo

GambaJo

Maxi King alraaaight!!!
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
967
Reaktionen
87
Nicht das was ihr jetzt denkt :D

Mir ist aufgefallen das das Verhältnis von männlichen DJs zu weiblichen DJs wesentlich höher ist, was mich doch ein wenig wundert.

Ok, in technischen Berufen ist das eigentlich Gang und Gebe, obwohl ich auch das nicht nachvollziehen kann.

Aber der DJ ist ja nicht nur ein technischer Beruf, sondern auch ein künstlerischer. Es gibt doch recht viele Frauen, die Musikinstrumente spielen.
Ich glaube nicht, dass dies eine Männerdomäne ist, weil die Männer es besser können, oder weil Frauen nicht anerkannt sind, sondern weil es einfach an geeigneten weiblichen DJs mangelt.

Also Mädels, wie sieht das mit euch aus?
 
kalingua

kalingua

privatpartyrocker
Mitglied seit
Sep 2004
Beiträge
202
Reaktionen
10
Ort
Berlin
gibts denn hier im forum überhaupt mehr als vielleicht 3-5 djanes?!?
 
SlickJackson

SlickJackson

Slicker than the Average
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
238
Reaktionen
24
kalingua schrieb:
gibts denn hier im forum überhaupt mehr als vielleicht 3-5 djanes?!?
Also ich bin schonmal keine...
...hätte nix gegen ein paar DJanes mehr... da gibts neben Schmeicheleien fürs Ohr eventuell auch noch Welche fürs Auge :D
 
bandit_78

bandit_78

Vinyl Junky
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
422
Reaktionen
40
Ort
Mainz
vom künstlerischen aspekt her sind frauen sicher nicht im nachteil.


ich denke jedoch, daß die technische seite zum teil sehr wohl eine rolle spielt. frauen haben in der regel (wie immer bestätigen ausnahmen auch hier die regel) weniger die lust/nerven sich mit elektrogeräten also dem equipement auseinanderzusetzen. das ist jedoch meiner meinung nach auch ein wichtiger aspekt der einem guten dj ausmacht. ich sollte um die funktionen eines mixers, cd-players, der PA usw. bzw. deren aufbau und das anschließen schon ein gewisses know how haben.
ich denke vielen frauen fehlt es auch ein wenig an der faszination elektronik....und das gehört denk ich einfach dazu.

bei mir war es zumindest als kind schon so, daß ich walkman, alte radios usw. aufgeschraubt hab um mir das innenleben anzuschauen (was natürlich nicht heist, daß man kein guter dj sein kann wenn man das nie getan hat) ;-)

ich hab schon ein paar djanes gesehen, die vorm mixer gestanden haben wie ein ochs vorm berg und irgendwie total verunsichert gewirkt haben bzw. sich dann männliche hilfe herbeigeholt haben...
natürlich gibts auch djs die mit dem material nicht umgehen können (maßloses übersteuern mit hilfe des mixers wird z.b. ja immer wieder gerne genommen)

ich denk, daß das in erster linie der grund ist warum es so wenig djanes gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast10753

Guest
Also...meiner Meinung nach gibt es unter Dj's so wenig Frauen weil Frauen schon von Anfang ihrer Sozialisation an lernen sich mit anderen Dingen zu beschäftigen. Mädchen bekommen wohl eher ein Malbuch geschenkt. Und Jungen ein Modellbauset.
Schon allein' die verschiedenen Spielzeuge fördern gewisse Interessensbildung und Talente. Und wenn man jetzt noch Medien, Freundeskreis, überhaupt die komplette Gesellschaftliche Ansicht einer Frau dazuzählt....

Außerdem gibt es doch kaum Beispiele... Wenn du mal in einen Club schaust ist das Line-up meist(was sag' ich... -immer!) männlich!
Es heißt der Dj (das Wort D'jane ist auch eigentlich total überflüssig, da es im englischen keine geschlechtsspezifischen Artikel gibt!) und das wird sich auch nicht so schnell ändern... Ich finde schon alleine unser Gebrauch des Wortes prägt die Vorstellung eines Discjockeys.

Bin auch nicht der Meinung das es wenig GUTE D'janes gibt sondern einfach zu wenig D'janes! Das folgt natürlich dazu das D'janes es schon einfacher haben an Bookings zu kommen(was natürlich nicht Sinn und Zweck der Sache ist) und wenn man zu einer Party geht wo nicht die Qualität der Musik im Vordergrund steht sondern allein' die Exclusivität einer Frau hinter den Turntables, geht das auch schnell mal schief...


Tja, soviel von mir dazu!
 
shawn white

shawn white

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
113
Reaktionen
6
Ort
Ulm
ElectricTaste schrieb:
Es heißt der Dj (das Wort D'jane ist auch eigentlich total überflüssig, da es im englischen keine geschlechtsspezifischen Artikel gibt!) und das wird sich auch nicht so schnell ändern... Ich finde schon alleine unser Gebrauch des Wortes prägt die Vorstellung eines Discjockeys.
eben WEIL keine geschlechtsunterscheidung im substantiv (und demnach auch nicht beim artikel) besteht, ist ein dj nunmal ein dj.
djane ist kein wort dass aus dem englischsprachigem raum kommt, vielmehr ein nettes wortspiel, über das sich amerikaner scheckig lachen.
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
@DDD

+ ein geschlossener...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
 
Oben