Verwirrung (Technics,Numark, Reloop,...)

M

majomathes

Member
Mitglied seit
25 Sep 2005
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo Leute,
also ich bin blutiger Anfänger und schleich hier jetzt seit 5 Stunden durch das Forum. Mein Problem ist jetzt das mich hier alles mehr verwirrt als es eigentlich nützen sollte.

Ich hab ein Budget von ca. 800 Euro. Bei Ebay habe ich gesehn das die 1200/1210 für 300€ über den Tisch gehen. Damit sind sie eigentlich günstiger als die TT-500 von Numark oder die Reloop 6000er... Die dazugehörige Frage wäre dann noch - weshalb es kein TT schafft besser zu sein - eurer Meinung nach - als der 1210er, wobei er doch so alt ist?

Was ich bislang nicht ganz verstanden hab, ist für was denn die ganze Technik gebraucht wird (bsp tt-500 und ttx), da dies ja ein erheblicher finanzieller Mehraufwand mit sich bringt.

Wo ich jetzt nirgends nicht wirklich was gefunden hab ist zum Thema Mixer, da ich nichts mit den ganzen Fachbegriffen anfangen kann. Was stellt es denn für einen Unterschied da ob der Mixer 50 oder 200 Euro kostet?

Naja ich weiß ein haufen Anfängerfragen...aber wie gesagt ich bin eher verwirrt als es mir nützen würde.

Vielleicht noch zusätzlich um mir zum Thema Turntables zu helfen...ich würde überweigend HipHop auflegen und Funk/Soul...ab und zu ein wenig House aber das würde eher selten vorkommen.

Auf was muss ich denn beim scratchen achten? Da gibts ja wie ich gelesen hab wieder Unterschiede was den Arm und die Nadeln angeht...wobei da wieder soviele Widersprüche auftraten, dass ich eben so wie voher auch dasteh - mit 0 Ahnung.

Ich würd mich über qualitativ nützliche Antworten freun, ebenso wenn man das "Suche benutzen etc." sich einfach mal verkneifen könnte :)

Liebe Grüße
majomathes
 
U

Unskilled

Banned
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
263
Reaktionen
1
zum thema scratchen:

kauf dir shure systeme - Tonarm auf 0 - Antiskating auf 0 - Gegenwicht komplett drauf drehen - Fertig ;)

Sollte die Nadel trotzdem noch springen - Gegengewicht abmachen umdrehen und wieder drauf stecken, nicht ganz sondern ca. nen 1cm platz lassen bis zum ende ;)
 
G

Gast 8575

Guest
majomathes schrieb:
Die dazugehörige Frage wäre dann noch - weshalb es kein TT schafft besser zu sein - eurer Meinung nach - als der 1210er, wobei er doch so alt ist?
Was "alt" ist, muss nicht unbedingt schlecht sein! Ganz im Gegenteil: bei Technics kommt zum Tragen, dass hier langjährige Erfahrungen in die Produktentwicklung einfließen, was für dich als User nicht von Nachteil sein kann. Ob Technics-Decks wirklich die mit Abstand besten sind - ich weiß es nicht, da jeder auch immer etwas Subjektivität mit in die Urteilsfindung mit einfließen lässt. Fest steht, dass sie definitiv zu den besten gehören. Was die Gleichlaufschwankungen angeht, habe ich persönlich für mich nichts besseres als einen Technics entdecken können. Wenn du dir also einen Technics zulegen wirst, tust du dir auf jeden Fall einen Gefallen damit!

Aber wie gesat: es gibt auch noch andere gute Marken (will jetzt hier keine Schleichwerbung für Technics machen ;) )

majomathes schrieb:
Wo ich jetzt nirgends nicht wirklich was gefunden hab ist zum Thema Mixer, da ich nichts mit den ganzen Fachbegriffen anfangen kann. Was stellt es denn für einen Unterschied da ob der Mixer 50 oder 200 Euro kostet?
Da gibt es schon große Unterschiede: Verarbeitung, Lebensdauer, Soundqualität etc. um jetzt mal ein paar zu nennen. Aber da hilft die Suchfunktion :cool: ... Schau einfach mal ins Testgelände...

Eines vielleicht noch zum Schluss:
Wenn du dich hier noch weiter im Forum umschauen wirst, triffst du bald garantiert auf den Weisen DJ-Psalm "Wer billig kauft, kauft zweimal!"
Ich habe das auch nicht immer glauben wollen, bin aber schmerzhaft eines besseren belehrt worden in der Vergangenheit...

Sonntags-Grüße,
HardFrequency
 
Lorence

Lorence

Musikelektroniker
Mitglied seit
8 Mai 2005
Beiträge
135
Reaktionen
4
Ort
Mühlhausen/Thr
majomathes schrieb:
Vielleicht noch zusätzlich um mir zum Thema Turntables zu helfen...ich würde überweigend HipHop auflegen und Funk/Soul...ab und zu ein wenig House aber das würde eher selten vorkommen.

TT´s wäre Numark besser für dich, weil zwei schalter für ein aus kommt beim vertikalen Betrieb erheblich besser. Und vertikal kommt zum scratchen immer besser weil mehr Platz.
 
M

majomathes

Member
Mitglied seit
25 Sep 2005
Beiträge
6
Reaktionen
0
Also vielen Dank für die präzisen Antworten...jetzt ist mir gerade spontan noch eine andere Idee eingefallen, müsste dafür aber wahrscheinlich einen neues Topic aufmachen...und zwar wie ist euerer Meinung denn eine Hard/Softwarelösung.

Also das ich mir eventuell ein 1200/1210 kaufe. Besteht die Möglichkeit alles mit meinem Mac (iBook) zu kombinieren? Wenn ja welche Softwarelösungen würden hierfür bereit stehen und ist sowas überhaupt tauglich? Jedenfalls eventuell für den Anfang?

Grüße und einen schönen Sonntag noch ;)

Werde mir jetzt mal die verschiedenen Links mal genauer unter die Lupe nehmen
 
V

Vater Unser

Unser Sandmännchen
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
924
Reaktionen
47
Ort
Tech-Hausen
die Technics haben so ziemlich die niedrigsten Gleichlaufschwankungen, und man kann sie praktisch das ganze Leben lang benutzen...in Sachen Startgeschwindigkeit werden die inzwischen schon bei weitem übertroffen, allerdings ist das nur beim Scratchen wichtig...
für Turntablism werden glaub ich inzwischen schon andere Marken bevorzugt
 
jilt

jilt

ehemals ShooK
Mitglied seit
15 Dez 2004
Beiträge
486
Reaktionen
30
Software-Lösung?
Meinst du wie beispielsweise Final Scratch von Stanton oder Serato von Rane, um nur zwei zu nennen?
 
M

majomathes

Member
Mitglied seit
25 Sep 2005
Beiträge
6
Reaktionen
0
Richtig sowas wie beispielsweise FinalScratch...wobei ich mir denke das damit ja auch irgendwie alles kaputt gemacht wird wenn man nicht mit den Platten um sich werfen kann ;)

Auch wenn die Start/Stop - Geschwindigkeit der Technics weit überholt ist - leite ich auf Grund der Tatsache das diese TT eben überall bei den großen DJs und Clubs vertreten sind ab, dass man auf jeden Fall gut mit den Teilen scratchen kann, oder täusche ich mich? Also so ist jedenfalls mein Eindruck als Noob *g*

Aber ich denke das bei dem ganzen Hype es eh darauf hinausläuft das ich mir zumindest einen 1210 bei ebay ersteigern würde...
 
jilt

jilt

ehemals ShooK
Mitglied seit
15 Dez 2004
Beiträge
486
Reaktionen
30
Diese Start/Stopp-Geschwindigkeiten werden immer wieder von der Technics Konkurrenz als Kritikpunkt angeführt, dabei würde ich diese Geschwindigkeit als sehr unwichtig bezeichnen - jedenfalls für mich.
Viel wichtiger ist doch, dass die Platten synchron laufen und dazu brauchst du geringe Gleichlaufschwankungen, der Technics eben hat.
Ich benutzte die Start-Stopptaste genau zweimal beim Mixen: Am Anfang und am Ende...
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Ich bin ja nach wie vor der Meinung, ein handwerklich guter DJ kann auf Sachen wie variablen Start/Stop und Rückwärtslauf verzichten. Das lässt sich alles von Hand realisieren.
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Wenn du wirklich nichts falschmachen willst kauf dir nen Technics.
Es gibt zwar viele Alternativen die auch alle sehr gut sind, aber wenn du dich jetzt nicht erst nen Monat informieren willst kauf dir 1210er und werd glücklich. :)
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
und nochmal zum alter der technics: bei neukauf sind die auch neu. das material ist neu, die technik ist neu. nur der "technische aufbau" des gesamten tts ist eben schon ein paar dekaden "alt" ;)
 
P

Pow|Wow

Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
1.123
Reaktionen
49
Ort
STGT
Unskilled schrieb:
zum thema scratchen:

kauf dir shure systeme - Tonarm auf 0 - Antiskating auf 0 - Gegenwicht komplett drauf drehen - Fertig ;)

Sollte die Nadel trotzdem noch springen - Gegengewicht abmachen umdrehen und wieder drauf stecken, nicht ganz sondern ca. nen 1cm platz lassen bis zum ende ;)
wieviel auflagekraft is dann drauf???


TT´s wäre Numark besser für dich, weil zwei schalter für ein aus kommt beim vertikalen Betrieb erheblich besser. Und vertikal kommt zum scratchen immer besser weil mehr Platz.
So wichtig sin die 2 schalter doch nich.
wenn du richtig turntablism machen willst kauf dir vestax.
wenn du nich so oft scratchen willst und n bisschen mixen dann kauf dir technics
da brauchst du nie wieder neue tt's :D
 
S

shadynet

House und Hofnarr
Mitglied seit
15 Jun 2004
Beiträge
275
Reaktionen
5
Ort
da irgendwo
und halten tun die technics echt ein leben lang...stand jetzt am samstag auf einem geburtstag an 2 stück, die waren beide so ca. baujahr 84 laut dem besitzer und seit etwa 95 im verleihbetrieb. letzte woche mal gründlich gereinigt, die laufen wie neu...
 
T

TMJ

Well-known member
Mitglied seit
1 Sep 2005
Beiträge
153
Reaktionen
6
Ort
Schweiz
Mein 1200 vor ca. 2 bis 3 Wochen bei Ebay gekauft. Nachher nachgefragt wie alt das Teil denn sei. Antwort: 15Jahre, bin dann ziemlich erschrocken, hab's abgeholt und kurz ein wenig "renoviert"(neu lackiert, plattenteller "abgeschliffen" und die füsse neu montiert) und nun läuft er wieder 1A, genau so wie mein anderer der erst gerade seinen 1.Geburtstag feiern konnte! :)
Bzw. er lief vor der Renovation schon perfekt, sah halt aber leider nicht mehr wie frisch aus dem Karton aus.

Lg Tobi
 
M

majomathes

Member
Mitglied seit
25 Sep 2005
Beiträge
6
Reaktionen
0
Also Jungs...ich habe gerade für 310,50 inkl. Versand einen Technics 1200 der 2 Jahre alt ist inkl. Rechnung und Ortofon Dj-S. Ich denke damit hab ich n ganz guten Fang gemacht.
1 Table reicht erst mal der 2. kommt wenns Spaß macht dann zu Weihnachten *g*
 
Serkan

Serkan

Well-known member
Mitglied seit
13 Feb 2002
Beiträge
3.398
Reaktionen
202
Ort
Wilhelmshaven, NI
majomathes schrieb:
Ich hab ein Budget von ca. 800 Euro. Bei Ebay habe ich gesehn das die 1200/1210 für 300€ über den Tisch gehen. Damit sind sie eigentlich günstiger als die TT-500 von Numark oder die Reloop 6000er... Die dazugehörige Frage wäre dann noch - weshalb es kein TT schafft besser zu sein - eurer Meinung nach - als der 1210er, wobei er doch so alt ist?

Was ich bislang nicht ganz verstanden hab, ist für was denn die ganze Technik gebraucht wird (bsp tt-500 und ttx), da dies ja ein erheblicher finanzieller Mehraufwand mit sich bringt.
Es bringt aber auch Mehraufwand und Mehrkosten mit sich wenn man besseres Material verarbeitet und mit höherer Präzision arbeitet.
Du musst letztendlich selber wissen worauf es dir ankommt. Das man mit Technics glücklich werden kann zeigen seit mehr als zwei Jahrzehnten tausende zufriedene Menschen weltweit :D
majomathes schrieb:
Was stellt es denn für einen Unterschied da ob der Mixer 50 oder 200 Euro kostet?
An erster Stelle die Lebensdauer. Wobei das im ereich bis €200 nicht so sehr Auffällt. Versuche einfach einen großen Namen zu erwischen... Dabei meine ich nicht Reloop, obwohl es tausende DJs gibt, die Reloop hatten oder immer noch haben. Was ich sagen will: Kaufe dein Mixer von rennomierten Herstellern, die sich mit ihren Produkten einen guten Namen gemacht haben.
Und da ein Mixer (nach dem Auto*g*)die meisten Verschleißteile überhaupt hat, solltest du einen neuen statt einen gebrauchten kaufen.
majomathes schrieb:
Auf was muss ich denn beim scratchen achten? Da gibts ja wie ich gelesen hab wieder Unterschiede was den Arm und die Nadeln angeht...wobei da wieder soviele Widersprüche auftraten, dass ich eben so wie voher auch dasteh - mit 0 Ahnung.
Ich würde dir in deinem Fall zur Shure M44-7 raten. Die haben einen leckeren Sound und eine hohe Lebensdauer. Außerdem Ist der Plattenverschleiß bei denen relativ niedrig.
Das Gegengewicht solltest du NICHT bis zum Anschlag aufschrauben. Bei der M44-7 dürften Werte bis max. 4g völlig ausreichen.
Dann noch das Antiskating auf 0g und fertig.

Was deine Frage bezüglich der Software angeht kann ich dir eher weniger helfen. Ich hätte dir wegen den günstigen Preisen zu Mixvibes DVS oder djDecks geraten... Aber ich weiß nicht ob die auf einem Mac laufen.

Viel Spaß beim Einstieg...

DJ OXYGeN
 
W

walbrator

Member
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
8
Reaktionen
0
meine meinung : kauf dir die Reloop RP 6000 MK5s

der motor ist um einiges stärker als der von den technics, die laufen super konstant und sind auch was fürs auge. mixe auf denen jetzt ca. 2 Jahre und keine Probleme !!
(härteste orgien überstanden !! so viel zur langlebigkeit...)
Bei technics bezahlst du nur den namen mit, die 6000 liegen bei 330 Eur und sind jeden cent wert. Investiere das Geld was du so sparst lieber in gute Systeme.

Back to the new school !!!!!!!!
 
 
Oben