Vestax VMC 002

U

uzumak

New member
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,

ich möchte mir einen neuen Mixer kaufen, da die Klangqualität meines derzeitigen (die Marke verrat ich lieber gar nicht :)) so absolut nicht zu meinem neuen Verstärker (NAD 320BEE) paßt.

Da ich aber (aus Zeitmangel :() eigentlich nur gelegentlich mit dem Mixen experimentiere (Techno, House, ...) und der Mixer meistens "nur so" im Signalweg hängt reicht mir die Ausstattung des Vestax bei weitem aus und die Haltbarkeit der Fader, .... ist auch nicht so das Kriterium. Soll vor allem gut klingen und nicht zu teuer sein!

Was haltet ihr also so von dem Vestax - oder gibt's irgendwelche Gegenvorschläge

Danke
 
Rege

Rege

weibchen
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
316
Reaktionen
4
Ort
KE
dazu gibt es schon einen thread soweit ich mich erinnern kann!
 
fett.mad

fett.mad

Untergrund
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
70
Reaktionen
0
hi.

also ich hab den vestax 002 jetzt seit einer woche und wenn ich den crossfader nach links schiebe dann hört man trotzdem noch die rechte platte! wenn ich ihn dann einen millimeter nach rechts schiebe höre ich sie nicht mehr. weiß einer woran das liegen kann? oder muss ich ihn zurückschicken?
 
L

lost.language

Member
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hi,

ich hab mit meinem Vestax 002 genau das gleiche Problem...

Ich denk das ist ein Fall für die Garantie!

mfg Roman
 
fett.mad

fett.mad

Untergrund
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
70
Reaktionen
0
na dann denke ich mal dann kömmer davon abraten von dem mixer! ich werde mir dann den ecler concept 3 holen für das gleiche geld. :)
 
G

Gast13207

Guest
Ich habe mich jetzt, nach langem hin und her, dafür entschieden mir einen Vestax VMC 002 zuzulegen, da ich denke, dass Vestax für Qualität steht und mir außerdem der Testbericht im Testgelände über diesen Mixer sehr zugesagt hat. Nun bin ich gestern mal in einen Laden gegangen da ich dachte, dass ich das Ding wenigstens einmal unter den Fingern gehabt haben sollte, bevor ich es mir kaufe. Dann jedoch kam die große Enttäuschung:

- Der Crossfader war dermaßend lahm und hat gekratzt, dass es kaum ein
Fortschritt zu meinem jetzigen Mixer (Numark DM 950) wäre.
- Die Linefader haben sich angefühlt, als müsste ich mich mit meinem gesamten
Gewicht dagegen stemmen um sie zu bewegen (leicht übertrieben).
- Die EQ-Potis bewegten sich auch sehr schwer.

Nach diesem Test war ich sehr enttäuscht von dem Mixer. Ich verstehe es allerdings nicht so ganz, da ich durch den Testbericht ein sehr gutes Bild von diesem Mixer hatte. Nun meine Frage: Lag es daran, dass der Mixer noch nie gebraucht wurde und kann man irgendetwas machen, damit die Fader besser laufen? Freue mich über jede Antwort!

P.S.: Bitte sagt mir nicht, dass ich PCV- oder ProX-Fader einbauen soll, da ich schon Mühe hab das Geld für den Mixer zusammen zu kriegen und erst recht kein Geld hab um nochmal 60 € für nen Fader draufzulegen.
 
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.651
Reaktionen
217
Ort
Berlin
- Der Crossfader war dermaßend lahm und hat gekratzt, dass es kaum ein
Fortschritt zu meinem jetzigen Mixer (Numark DM 950) wäre.
- Die Linefader haben sich angefühlt, als müsste ich mich mit meinem gesamten
Gewicht dagegen stemmen um sie zu bewegen (leicht übertrieben).
- Die EQ-Potis bewegten sich auch sehr schwer.
Lustig, genau diese Eindrücke hatte ich auch, als ich ihn in Berlin mal angefasst hatte. Weiß auch nich, was an dem so gut sein soll...
 
M

Mr. Hahn

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
403
Reaktionen
14
Ihr macht mir Angst.....ich wollte mir das Ding auch kaufen....
 
Brutus

Brutus

nie mehr als 134 bpm
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
412
Reaktionen
15
Ort
Netherlands
aaalso...die schweren linefader hat mein pcv-180 auch, und ich find sie spitze... die eq-potis sind nur "relativ" schwergängig...aber auch völlig ok.
Dieses feste hat für mich was von robustheit...und ich weiß nicht was daran schlimm sein soll :confused: :cool:
im gegenteil...hätte ich fader wie bei der bcd-2000 würd ich mich viel schwerer mit dem mixen tun...
was bitte sollen solche aussagen wie: >> als müsste ich mich mit meinem gesamten
Gewicht dagegen stemmen um sie zu bewegen <<
Es ist und bleibt ein fader...an sowas gewöhnt man sich in 0 komma nichts.

Über den cf kann ich nix sagen, da bei mir der cf-pcv (und nicht der cf-R drinn ist), denn ich als nicht-scratcher für mein electromixing auch sehr gut finde...wenn er rauscht ist das natürlich absolut banane und nicht vertretbar...
 
G

Gast13207

Guest
Jahh...
die Linefader sind mir eigentlich relativ wurst, aber der Crossfader stört mich halt und da hatte ich von Vestax etwas anderes erwartet. Hatte nämlich den Vorgänger, PCV 002, auch schon unter den Fingern und da lief der Crossfader wie eine eins.
 
karbon

karbon

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
1.069
Reaktionen
50
Ort
Hauptstrasse gerade aus, dann links
Jahh...
die Linefader sind mir eigentlich relativ wurst, aber der Crossfader stört mich halt und da hatte ich von Vestax etwas anderes erwartet. Hatte nämlich den Vorgänger, PCV 002, auch schon unter den Fingern und da lief der Crossfader wie eine eins.
Das liegt daran das der PCV 002 auch den PCV Fader verbaut hat und der VMC 002 nur den Standard Fader verbaut hat.
Wer sich den VMC 002 kaufen will soll gleich noch mal ein bisschen Kohle investieren und sich einen PRO X FADE dazu kaufen.

mfg
 
G

Gast14221

Guest
Hi
Es gibt zwar schon nen Thread über den VEstax VMC 002, wo ich da hier schon geschrieben habe, aber ich sag es hier gerne noch einmal:

https://www.deejayforum.de/14-mischpulte/10289-vestax-hat-neue-einsteigermixer-vmc-002-004-a-5.html

Hi
Der Focusfader von Stanton passt in der Tat nicht in den Vestax Mixer!
Der Pro-X-Fade von Eclectic Breaks passt in die meisten Mixer, wie das mit den neuen Vestax aussieht weiß ich nciht sicher, denke aber ja!
Hier ein Zitat von Scratchworx:

"It will fit most 45mm faders with a 50k resistance value. This means most Vestax PMC series (05/06/07), Numark, Stanton, Allen & Heath, Rane Empath, Gemini, Tascam etc - pretty much anything that will take a P&G fader as well, with the exception of modified P&Gs as found in Stanton's Focus Mixer."

Hier der Review des Faders:

http://www.skratchworx.com/reviews/proxfade.php

Sollte Dir das grüne Fadercap nicht gefallen gibt es mittlerweile für 5 Euro auch ein Schwarzes bei Ecletic Breaks zubestellen!

Jedoch nun ein wichtiger Punkt:
Meiner Meinung nach lohnt es sich beim besten Willen nicht in den VMC-02 von Vestax, einem 189 Euro Mixer, einen 120 Euro Fader einzubauen!
Du kannst dan zwar per Schraubenzieher und Madenschraube die Cut-In-Time einstellen, hast jedoch immer noch keine CurveControl am Crossfader geschweige denn an den, zum Cutten wirklich nicht sehr gut geeigneten, Standart LineFadern!;)


Am Ende bist Du dann 309 Euro los!
Dann spar lieber noch weitere 50-100 Euro und hol Dir gleich einen guten Battlemixer!
Für um die 300-400 gibt es auch einige ok, gute bis sehr gute 2Kanal Battlemixer!
z.B.

Stanton SA-3 für 249 Euro

Vestax PMC 6 Pro für 289 Euro

Ecler HAK310 und 320 (weiß nciht ob es die noch gibt, und wenn ja wie teuer)

Mackie D.2 (wenn noch zu bekommen) für 349 Euro

Stanton SA-5 für 359 Euro

Numark DXM Pro für 389 Euro

Ecler HAK 360 für 399 Euro

Über 400 gibt's dann noch mehr aber das spare ich mir jetzt,
lediglich eine kurze Aufzählung:
Ecler HAK380, Urei 1601e/s/ oder normal, Vestax PMC 05 III/Pro, Allen & Heath Xone 02, Pioneer DJM 707/909, Stanton SA-12x etc....................
Muss ja nicht immer ein Rane 56/57ssl oder eine Rodec Scratchbox für ca. 1000 Euro sein!

Über die meisten der von mir genannten Mixer gibt es hier im Forum schon Threads! Ansonten check mal scratchworx.com die Review Sektion!
Hier der Link:

http://www.skratchworx.com/v2/reviews.php

Hoffe wie immer ich konnte helfen!
MfG
Strategy
 
K

Kut-Spencer

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
50
Reaktionen
1
sry aber wo gibts denn nen hak360 für 399€ ?? das billigste was ich finden kann sind 549€! bei 399€ würde ich ja gleich zuschlagen!

PeacE
 
G

Gast14221

Guest
sry aber wo gibts denn nen hak360 für 399€ ?? das billigste was ich finden kann sind 549€! bei 399€ würde ich ja gleich zuschlagen!

PeacE

Oh, Sry....das war mein Fehler, hab mich da verguckt, dann 399 Euro statt 599 E gelesen und dann auch so aufgeführt!
Klar für 399 würd ich mir den HAK360 auch als 2. Mixer holen! ;)
Wollte Niemandem hier falsche Hoffnung machen!
MfG
Strategy
 
Zuletzt bearbeitet:
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.651
Reaktionen
217
Ort
Berlin
aaalso...die schweren linefader hat mein pcv-180 auch, und ich find sie spitze... die eq-potis sind nur "relativ" schwergängig...aber auch völlig ok.
Dieses feste hat für mich was von robustheit...und ich weiß nicht was daran schlimm sein soll
im gegenteil...hätte ich fader wie bei der bcd-2000 würd ich mich viel schwerer mit dem mixen tun...
Ich find schwergängige Linefader auch besser. Oft sind die ja auch nur 45mm lang. Wenn die dann noch superleicht gehen, kann man da wirklich nicht besonders genau mixen. Aber das war ja nicht mein Problem mit dem Mixer.
Also ich hab den Tascam X-17. Da gehen die Linefader auch sehr schwer, aber eben schön weich, beim VMC 004 (tschuldigung, hatte den mit dem 002 verwechselt - aber der 004 ist ja noch teurer, da sollte man ja eher mehr erwarten...) waren sie dagegen sehr kratzig. Das hatte mich eben echt schockiert - weil Vestax. Crossfader war bei dem auch kratzig. Nicht vom Klang, sondern einfach vom Gefühl beim rumschieben.

Ist aber eben ein subjektiver Eindruck. Ich fand die Fader halt nicht gut, und bin froh meinen Tascam zu haben. Aber das zeigt eben mal wieder, dass man vor dem Kauf wirklich ausprobieren sollte. Das Gefühl beim mixen spielt meiner Meinung nach auch ne große Rolle.
 
Brutus

Brutus

nie mehr als 134 bpm
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
412
Reaktionen
15
Ort
Netherlands
Naja...aber beim vmc-004 sind ja nur mehr kanäle dabei (bzw auch effektsektion bei der FX-version)...von mehr quali kann da ja keine rede sein, nur mehr ausstattung...
also kratzige fader bei line&cross gehn ja mal wirklich gar überhaupt gar nicht klar :mad: dachte diese minimalistische ausstattung funktioniert dann wenigstens gut :rolleyes: hatte ihn leider noch nie unter den händen...
vllt lags ja auch nur an den ausstellungsgeräten...bisschen in die tage gekommen und von zu vielen noobs vergewaltigt ^^
 
M

Mr. Hahn

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
403
Reaktionen
14
Ich hatte mich eigentlich schon für den VMC 02 und gegen den Numark DXM 06 entschieden. Naja ich werd halt beide noch mal testen und mir dann entscheiden....
 
K

Kut-Spencer

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
50
Reaktionen
1
Oh, Sry....das war mein Fehler, hab mich da verguckt, dann 399 Euro statt 599 E gelesen und dann auch so aufgeführt!
Klar für 399 würd ich mir den HAK360 auch als 2. Mixer holen! ;)
Wollte Niemandem hier falsche Hoffnung machen!
MfG
Strategy
oh ok :D wäre auch zu schön um wahr zu sein :D

PeacE
 
pa7ze

pa7ze

Diesdas
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
946
Reaktionen
13
Ort
Wuppertal
Hallo Leute,
hätte vielleicht Interesse an einem vmc-002,
hab aber keine Ahnung von den CFs, aber es gibt die
Möglichkeit optional nen PCV Fader zun nehmen..
Wo isn der Unterschied zwischen PCV und CF-R Fader?
Danke im Vorraus :)
 
G

guddelaune

Member
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
20
Reaktionen
2
PCV-Fader (Plastic Conductive Volume) wurden bislang vorzugsweise in sehr teuren Studiomischpulten eingesetzt. Ihr großer Vorteil besteht in der getesteten Lebensdauer von 2 Millionen Zyklen. „Normale“ Oberklassefader geben bereits nach etwa 100.000 Zyklen ihren Geist auf.
 
 
Oben