vibra school.

V

Van.

New member
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
4
Reaktionen
0
Was haltet ihr von der Vibra Dj Schule ? Empfehlenswert ? oder eher doch nur mist ?

Habe hier nichts dazu gefunden trotz such funktion.

Mfg
 
Goldfuchs

Goldfuchs

...hört alles!
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
422
Reaktionen
35
Ort
Zwischen Sonar Kollektiv und Dixons Café
Geldverschwendung! Das Equipment ist schon teuer genug und aller Anfang ist nunmal schwer. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. Die Basics kann man sich auf jeden Fall mit etwas Zeitinvestition selbst beibringen. Dann schau dem DJ im Club noch etwas auf die Finger und dann macht die ganze Sache auf jeden Fall schon einen Heidenspaß. Wenns garnicht klappen sollte, kann man sich ja immernoch das Geld in dieser Schule abknöpfen lassen.
 
F

Flipsen

...
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
651
Reaktionen
92
Ort
Mannheim
Da gibt es sehr geteilte Meinungen. Manche sagen: Totaler Blödsinn; andere sagen, dass der Einstieg ganz am Anfang leichter ist und es sinnvoll wäre für die ersten Stunden hinzugehen; wieder andere empfehlen es uneingeschränkt.

Meine Meinung: Lass es, kauf dir gleich gescheites Equipment, welches du notfalls ohne großen Wertverlust wieder verkaufen kannst.

Les dich hier durch. Das reicht um die Basics zu verstehen und umzusetzen. Ich und die allermeißten haben den Einstieg mit etwas Eigeninitative ohne große Probleme geschafft.

Nach dem Einstieg heißt es sowieso erstmal nur üben, üben, üben.....

Grüße


PS.: Das Thema wurde hier ganz sicher schonmal diskutiert. Sollte eigtl über die SUFU zu finden sein.
 
twin2k

twin2k

d'n'b infected
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
1.859
Reaktionen
92
Ort
Berlin
Hmn, ich weiß nicht ob die VIBRA was ist, denn ich war noch nicht Schüler dort. Des weiteren denke ich nicht, das ich mich dort einschreiben werde, denn es gibt eine Menge sehr gute Tutorials umsonst hier im Internet.

Wenn Du das DJing lernen möchtest, dann empfehle ich Dir den DJ-Tutorials-Threat.
Hier kannst Du das DJing in Form von Video-Tutorials lernen, aller Dings solltest Du ein wenig Englisch können, denn die Videos sind alle auf Englisch. Aber der "Lehrer" hat eine Menge Wissen und nebenbei, von dem hab ich mir das DJing angeeignet.

MfG, twin2k.

Les dich hier durch.
DER IMPERATIV VON LESEN SINGULAR HEIßT L I E S !!! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
J

jansonselz

Active member
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
29
Reaktionen
0
War da als ich angefangen habe um mir das mal anzugucken, habe da paar Tipps geholt als es dann zum geschäftlich gehen sollte, habe ich gesagt "ich überlegs mir" und bin nicht noch einmal gekommen, es ist nämlich sehr teuer!

Viele haben ihren eigenen Stil beim Mixing! Ich denke ich hebe mich in gewissen Sachen auch von anderen ab...deswegen stell ich mich in Clubs beim Trinken auch manchmal zum DJ für 10 min. um mal zu gucken, wie ers macht und da merk ich doch manchmal das ich gewisse Sachen gänzlich anders mache!

Also ganz klar abraten von so ner Schule, wenn man gerade angefangen hat, kann man da aber hingehen für ne "Probestunde" das bringst, einfach bisschen austauschen und zu Hause selber machen!
 
G

Gast22373

Guest
Was haltet ihr von der Vibra Dj Schule ? Empfehlenswert ? oder eher doch nur mist ?

Habe hier nichts dazu gefunden trotz such funktion.

Mfg
Also ich muss sagen ich halte nicht viel davon denn früher gab es sowas auch nicht und die Deejays haben es auch irgendwie gelernt.

Also das beste ist du übst bist der arzt kommt. wichtig ist das du ein gutes gehör hast um den Beat im Ohr Syncron zu hören das ist wichtig , dann noch die passende stelle zum einblenden des Track und schon kann das mixen beginnen.

Ich habe mich so geil gefühlt als ich regelrecht gespürt und gehört habe wie fett der übeergang geworden ist und das habe ich mir alles selber beigebracht also leg los.

viel spass
 
P

Prinz_Pi

Bedroom-Boom
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
12
Reaktionen
0
Vibra school is ne gute sache!!!

wenn jemand total neu in dem business is und überhaupt nicht weiß wo er anfangen soll is vibra erste adresse!

Ohne arrogant klingen zu wollen glaube ich dass vibra DJ´s von den skills her zum oberen Drittel gehören. Ich kenne den Unterschied! Kennt ihr ihn auch?`Natürlich gibt es auch andere gute DJs...
 
Moses

Moses

**** you, you ****in ****
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
720
Reaktionen
63
Ort
Solingen/Köln/Hamburg
Ist Prinz Pi nicht ein Rapper aus Berlin mit relativ intelligenten sozialkritischen Texten :confused:

Whatever btt...

Es gibt soviel Müll um ein Geschäft aus Träumen zu machen. In Köln kannst du Dj studieren :D Halbes Jahr Skills, Halbes Jahr Projektmanagement. Halbtags oder Vollzeitstudium mit mehreren hundert euro monatliche Gebühr...und wozu? Um danach trotzdem ohne Bookings dazustehen? Lächerlich!

Einzig und allein die Tatsache das ich mir gut vorstellen könnte mich in den fortgeschrittenen Kursen mit anderen Djs über Techniken, Skills, Tricks und div. Sound auszutauschen reizt mich. Das kann ich aber auf jedem Dj Meeting, hier im Forum oder unter Freunden kostenfrei genauso :)

Gruss
Mo
 
R

Rizo

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
481
Reaktionen
9
Vibra school is ne gute sache!!!

wenn jemand total neu in dem business is und überhaupt nicht weiß wo er anfangen soll is vibra erste adresse!

Ohne arrogant klingen zu wollen glaube ich dass vibra DJ´s von den skills her zum oberen Drittel gehören. Ich kenne den Unterschied! Kennt ihr ihn auch?`Natürlich gibt es auch andere gute DJs...
Dann sach ma an welche Skillz man im DJ und MC Buisness braucht:rolleyes:


Was macht einen guten DJ aus, das er ein 1a Beatmatching hat? das er gut Cutten kann? Das er eine Scratchlegende ist? Wie er mit Ableton umgeht? Das er gut produzieren kann? Das er perfekt versteht mit Effekten umzugehen?

Ich denke da gibts eine ganze Menge Faktoren, und die machen dann auch den eigenen Stil aus...

Ich halt auch nix von der Vibra, vorallem wenn man mir in einem Minimal Schuppen Elektro Mixen beibringen will:rolleyes:
 
G

Gast6724

Guest
Vibra school is ne gute sache!!!

wenn jemand total neu in dem business is und überhaupt nicht weiß wo er anfangen soll is vibra erste adresse!

Ohne arrogant klingen zu wollen glaube ich dass vibra DJ´s von den skills her zum oberen Drittel gehören. Ich kenne den Unterschied! Kennt ihr ihn auch?`Natürlich gibt es auch andere gute DJs...
der schule scheint es echt an schülern zu mangeln... :p

ob diverse "star" djs wohl auch bei vibra unterrichtet wurden!? wenn nicht, dann muss ich leider ab sofort jeden clubbesuch vermeiden, die können ja nun mal alle nichts :(
 
step_forward

step_forward

tanzen macht freu(n)de!
Mitglied seit
Feb 2008
Beiträge
2
Reaktionen
0
Früher gab es auch keine Schule für das deejaying. Ich hörte ketztens im Deutschlandradio Kultur einen Beitrag zur Vibra School aus Berlin:

http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2008/02/04/drk_20080204_1306_ae2a8709.mp3

"Ahnungslose Kids, die den HipHop der Hauptstadt nicht mehr länger nur konsumieren, sondern ihn produzieren wollen, erfahrene Techno-Jünger, die besser sein wollen als der Turntable-Mainstream, die alle und noch viele mehr besuchen eine der Berliner DJ-Schulen."
 
DJ-Nickless

DJ-Nickless

Ohrgasmus
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
76
Reaktionen
2
Ort
Brandenburg/Havel
und immer der "Chartbreaker" *ironie* Heater im hintergrund^^...

das die möglichkeit besteht, find ich toll... aber für mich ist der Kostenfaktor einfach nicht machbar... außerdem möchte ich so wie ich auch angefangen habe es weiter machen... 100% selfmade :)
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
ich stelle einmal eine böse behauptung in den raum (interessant wäre eine begründete meinung, egal ob Ihr zustimmt oder widerspricht).


viele werden mir dafür einen roten reindrücken, aber ich behaupte:

1. wer eine dj-schule braucht, hat wahrscheinlich kein dahingehendes talent

2. wer kein talent hat, sollte sich vielleicht eine andere form der selbstverwirklichung suchen


ich halte dj-schulen außerdem für kontraproduktiv; man bekommt dasselbe und noch viel mehr, wenn man sich mit gleichgesinnten zum jammen trifft. wenn man diese möglichkeit nicht hat... muss man selber auf das level kommen, was man erreichen will. und da wären wir wieder beim talent...

hab' ich was übersehen?
 
A

Atom

Banned
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
1.541
Reaktionen
133
Ort
In Imsy
hab' ich was übersehen?
Jep, den Kostenfaktor. Das Geld, was man diesen Typen in den Rachen wirft, könnte man für vernünftiges Equipment beiseite legen. Dann bräuchte man sich auch nicht in einem DJ-Forum anmelden und dämliche Fragen nach dem besten Equipment stellen, was nur 100 € kostet.

Ansonsten 100% full ack.
 
audio_anarchy

audio_anarchy

drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jun 2003
Beiträge
4.163
Reaktionen
175
Ort
karlsruhe
1. wer eine dj-schule braucht, hat wahrscheinlich kein dahingehendes talent
ich hätte da statt talent eher eigeninitiative geschrieben aber sonst stimme ich dir voll zu
dann passt es auch genau zu den was Atom geschrieben hat

aber ich darf net schimpfen ich verdiene mein geld auch mit leuten die zu faul und ungeduldig sind um sich etwas selbst zu erarbeiten
(hab z.B. vor kurzem einem nach 5minuten einarbeiten seine jomox erklärt die er schon über ein jahr hat, ich selbst stand das erste mal dran:rolleyes:)
 
M

MC-Meyer

Newbie
Mitglied seit
Dez 2007
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ort
Kassel
also vorab mal, ich bin absoluter anfänger und nicht die erfahrung, dass ich das vielleicht beurteilen könnte, finde nur schlimm das hier immer einiges einfach schlecht geredet wird.

@ tranqui:
ich glaube ein talent sollte auch gefördert werden.
glaube kaum das viele sänger zum beispiel noch nie gesangsunterricht gehabt haben.

also ich denke die schule ansich wird nicht schlecht sein. gerade für mich als anfänger ist es schwierig den einstieg zu finden wenn man auch hier in der nähe wirklich keinen ansprechpartner für sowas hat.
denke für die ersten einstieg ist die schule nicht schlecht. das man so die basis mal druff hat und dann learning by doing und viel lernen ist klar.

sie kommt wohl jetzt auch mal nach kassel, dann werde ich mir das mal anschauen.
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
Zuletzt bearbeitet:
P

Pow|Wow

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.123
Reaktionen
49
Ort
STGT
Was mich an****t ist das den Leuten die da hingehen verkauft wird "wir machen dich in 6 Monaten zu einem clubfähigen DJ"
Erstens ist das nicht wirklich möglich und zweitens ist da keinerlei Eigeninitiative dahinter und das finde ich schade.
Hab am Anfang auch Set für Set durchgehört und versucht daraus zu lernen und das war oft auch Mühe. Das sollte man meiner Meinung nach viel mehr wertschätzen als diese DJ-Fabrik
 
T

Tallah

Rocken!!!
Mitglied seit
Mrz 2008
Beiträge
32
Reaktionen
2
Ort
Berlin
Hm. Schön Eure Polemik ;) ... aber mal ne Frage. Wer von Euch hat denn schonmal die Eigeninitiative aufgewendet und ist zu ner Probestunde bei VibrA erschienen?
1. Haben wir Übungen entwickelt, die das Rythmusgefühl stärken.
2. Kann man unter Anleitung (entsprechendes Talent vorausgesetzt) wirklich in sehr kurzer Zeit das Beatmatching lernen. Man muss nur wissen, wie das wirklich funktioniert ... und das kann einem ein DJ Trainer sehr einleuchtend erläutern. Schliesslich haben sie alle eine entsprechende Ausbildung erhalten.
3. Müssen unsere Schüler schon eine gewisse Eigeninitiative entwickeln. Es fällt kein DJ vom Himmel, und auch nicht in einer DJ Schule. Die Leute müssen immer noch selber üben. Wir können ihnen nur zeigen, WAS sie genau üben sollen.
4. Wenn man beim Selbststudium an einem gewissen Punkt nicht mehr weiter kommt, ist es hilfreich, sich Hilfe von aussen zu holen. Das ist bei Musikern schon seit vielen Jahren anerkannt. Und kommt mir bitte nicht mit dem Begriff "Künstler" ... viele Musiker, Schauspieler, Maler, Musikproduzenten und Filmemacher haben eine entsprechende Ausbildung gemacht. Ich denke nicht, dass irgendjemand ihnen deswegen den Künstlerstatus absprechen möchte.
Bei VibrA geht es doch nicht darum DJs vom laufenden Band zu produzieren, die alle gleich klingen und den selben Stil haben. Wir geben dem Interessierten nur das Handwerkzeug, das er braucht, um seine Kreativität optimal ausleben zu können.
 
2//jacks

2//jacks

New member
Mitglied seit
Mai 2008
Beiträge
1
Reaktionen
0
Ort
Mainz
Ich muss an dieser Stelle Tallah recht geben.
Ich selbst bin Lehrer an der VibrA School of DJing und kann nur jedem von euch empfehlen mal vorbei zu kommen, nicht um euch wie ihr so gerne schreibt, das Geld aus der Tasche zu ziehen, sondern um euch zu zeigen wie viel mehr es zu lernen gibt, von dem ihr und eure (ich treff mich zum Austausch Partner) überhaupt nicht wisst.
Im Gegenteil, man spart sogar Geld durch die VibrA, weil man gezeigt bekommt das man kein "Monster Equipment" braucht um guter DJ zu werden.
Ich selbst hatte meine ersten Gigs im Palazzo-Bingen (viele dürften es noch kennen) oder bei HR-XXL (Heute You FM) da standen zu Hause noch 2 Riemengetriebende Omnitronics auf denen ich geübt habe.
Zum Thema Künstler:
Meiner und der Ansatz jedes DJ-Trainers ist esm den künstlerischen Aspekt zu fördern euch zu sensibilisieren für Kreativität und Musikalität.

Ich kann mich nur widerholen kommt doch einfach vorbei und schauts euch selbst an, das kostet nämlich nichts ;-)
 
 
Oben