Vinyl , wer behält den Überblick?

G
Gast68
Guest
hi

es interessiert mich wie das bei euch läuft.
ich kaufe mir im schnitt jeden monat so ca. 30 scheiben. man kann davon ausgehen, daß bei diesen 30 stück vielleicht 5 scheiben dabei sind, die man auch nach einem halben jahr noch ganz genau kennt. ich habe da aber so viele scheiben im regal, bei denen ich nicht mehr so genau weiß, was da so im detail drauf ist. zu 80% lege ich die neuen scheiben auf, aber manchmal merkt man, das genau auf diese neue scheibe genau eine andere passt, von der man leider garnicht mehr weiß wie sie aussieht, geschweige denn wo sie sich befindet; bzw gar nicht dabei hat, zu hause aber eben auch nicht weiß wo man suchen soll.
schlimm ist es dann, wenn man sich im auto mal ein älteres set anhört, und bei manchen tracks nicht mehr weiß was das eigentlich für eine scheibe ist, und dieses teil eigentlich der burner ist.
es ist eigentlich schade, daß so manches sahnestück in seiner sammlung nicht mehr zum einsatz kommt; wenn doch, dann nur zufällig.

wie ist das bei euch??
kennt ihr noch alle eure scheiben??

lolo
 
swordfish
swordfish
...ausser Rand und Band
Mitglied seit
24 Nov 2003
Beiträge
1.098
Reaktionen
34
Ort
Essen
Also ich kann behaupten das ich wenig Probleme habe den Überblick zu behalten (das bei über 1000 Platten).

Ich habe mir das ganze grob sortiert :

alte scheiben die absolut nicht mehr spielbar sind,
alte scheibe die vielleicht noch gehen könnten,
alte scheiben die noch gehen,
und alte scheiben die Burner sind,

bei denen die neueren datums sind weiß ich es aus dem Stehgreif. Wobei ich hier, bei vielen weder das Label noch den Interpret nennen könnte.

Ich Orientiere mich da an den Covern.
Das heißt ich kann anhand des Covers oder des Etiketts der Vinyl einschätzen ( besser :mich Erinnern) was das für ein Style ist und wo ich die gedanklich hinstecken kann.

So einfach ist das ... ;)

Ich denke da wird aber jeder sein eigenes System entwickelt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
dynamike
dynamike
TSPro on MBPro
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
2.147
Reaktionen
136
Ort
Salzburg/Austria
hab zwar ca. 300 platten, und hab (noch) keine probs beim remembern, aba es is am besten nicht zu viele platten auf einmal zu kaufen, da man sie sonst alle verwechselt...

also jeden tag eine platte kaufen ;)
 
S
Suey-Site
Well-known member
Mitglied seit
28 Apr 2003
Beiträge
333
Reaktionen
1
Ort
nähe DD
Also im Elektronischenbereich hab ich jetzt knapp 120 Scheiben. Da geht das eigentlich noch, den Überblick zu halten. Mein Problem liegt viel mehr darin, daß ich meisst nur die A-Seite anhöre und irgendwann durch Zufall auf der B-Seite nen noch geileren Mix oder gar ein komplett anderes geiles Stück finde.
 
G
Gast68
Guest
stimmt
manchmal entdeckt man nach längerer zeit, daß man eine der versionen auf einer scheibe sträflich vernachlässigt hat.
 
Dj_Fragor
Dj_Fragor
Vinyl?? Bäh Gummi Du Sau!
Mitglied seit
18 Mrz 2004
Beiträge
230
Reaktionen
0
Ort
Aldenhoven (Raum Aachen)
Grundsätzlich höre ich mir neue Scheiben immer vorher komplett an. Da ich die danach auswähle was für Lieder ich brauche weiß ich immer ziemlich genau was wo drauf ist.
 
dynamike
dynamike
TSPro on MBPro
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
2.147
Reaktionen
136
Ort
Salzburg/Austria
jaja schon klar @ fragor: aber ich vergess bei EP´s oft einige tracks wieder bzw. irgendeinen Rmx oder so! ich schau einfach von zeit zu zeit mal auf der flipside vorbei...;)
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Geht mir auch so. Ich hab absolut kein System in meiner Sammlung (bisher ca. 700 Stück) und klatsch neue Platten einfach vor die alten. Das kann aber auch ganz schön sein, wenn man sich dann mal wieder durch ältere Sachen durchhört und man teilweise Sachen entdeckt, von denen man meint, man hätte sie nie zuvor gehört. Auch kenne ich bis auf die wirklichen Burner keine Platte mit Interpret - Titel, sondern kann die nur anhand der Cover zuordnen. Meistens habe ich aber eine mehr oder weniger genau Vorstellung von der Position einer Platte im Kopf, was mich immer ziemlich blöd darstehen lässt, wenn die Platten nicht wie zu Hause angeordnet sind.
 
G
Gast68
Guest
stimmt
zu manchen tracks hat man auch so eine art bild im schädel (so wie sich die gedächtniskünstler sachen merken). manchmal weiß man aber einfach nur hinter , bzw. vor welcher scheibe das teil mal stand. schlecht ist es dann nur, wenn sich die reihenfolge immer wieder ändert...
aber was solls; solange es immer wieder neue gute scheiben gibt. es ärgert einen nur wenn man die melodie im kopf hat, und das teil dann nicht findet.

ich bin aber froh, daß es anderen mit der übersicht genauso geht. ich hatte schon angst, daß dies an meinem fortgeschrittenen alter liegt. früher hatte ich damit keine probleme, da waren es aber auch überschaubare mengen, und die meisten maxis hatten noch cover, wenn es deutsche pressungen waren.
 
dynamike
dynamike
TSPro on MBPro
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
2.147
Reaktionen
136
Ort
Salzburg/Austria
was lernen wir daraus? ;) mp3 dj werden, und mit traktor auflegen...da kann man die suchfunktion benutzen. vinyl, sowas altmodisches *gg* ;)

und billiger is es auch..dank kazaa *gg*
 
dynamike
dynamike
TSPro on MBPro
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
2.147
Reaktionen
136
Ort
Salzburg/Austria
hab mittlerweile schon so viel whites, kenn mich gar nimma aus. ;) und neuerdings sind alle plattencover sweiß oder schwarz...
 
DJ_Sandman
DJ_Sandman
Sadistic Psychobitch
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
135
Reaktionen
0
Ort
Tübingen
ja das mit den covern suckt gerade übel. bei web-records werden alle technoscheiben nurnoch in weis oder schwarz veschickt. oder manchmal in garkeiner hülle! ich hab aber nach label sortiert, funzt ganz gut (1100 stück in etwa).
 
dynamike
dynamike
TSPro on MBPro
Mitglied seit
27 Jan 2004
Beiträge
2.147
Reaktionen
136
Ort
Salzburg/Austria
ja genau, das is fies, nur in eine plastikhülle....zzz...ich hab nach style sortiert, und mmh...teilw. nach artists/label
 
K
KRISTALIN
Member
Mitglied seit
24 Mrz 2004
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ort
Halle/Saale
@ DJ-Fragor

...genau so mach ich das auch, wenn ich neue Platten bekomme, hör ich mir grundsätzlich alle von vorn bis hinten an, merke mir die besten tracks und dann vergess ich die auch nach Jahren nicht, hab aber auch ein gutes Gedächtnis, das hilft natürlich -> immer viel Vitamine nehmen, mmh...
Außerdem gebe ich alle meine Platten in eine Datenbank ein, mit allen, was dazugehört. Somit beschäftigt man sich fast 2 Minuten mit jeder Platte und das unterstützt den Lerneffekt total !!!
 
G
Gast68
Guest
datenbank ist ja nicht , aber beim auflegen hilft die mir ja auch nicht.
mittlerweile mache ich beim ersten hören auf die entsprechende seite mit einem edding stift ein kreuz bzw. die entsprechede ziffer zum track. da muß ich wenigstens nicht lange suchen, wenn ich wenigstens die richtige scheibe gefunden habe :)
 
Dj Fast_Bpm
Dj Fast_Bpm
Masters Of Hardcore
Mitglied seit
12 Jan 2004
Beiträge
122
Reaktionen
0
Ort
Vienna
Original geschrieben von dynamike
was lernen wir daraus? ;) mp3 dj werden, und mit traktor auflegen...da kann man die suchfunktion benutzen.
schon mal was von finalscratch gehört?
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
genau so mach ich das auch, wenn ich neue Platten bekomme, hör ich mir grundsätzlich alle von vorn bis hinten an, merke mir die besten tracks und dann vergess ich die auch nach Jahren nicht

Das mache ich an sich auch, aber es kommt des öfteren vor, dass ich eine alte Platte rausziehe und mir fällt auf einmal ein Mix auf, den ich beim Kauf als nicht den besten bewertet habe. Schon allein deswegen ist das mit dem merken der Art "Interpret-Titel-Mix/Remix" nicht so mein Ding. Die Bewertungskriterien verschieben sich viel zu schnell und was in den einen Mix reinpasst, geht im anderen gar nicht rein. So eine ungefähre Vorstellung von dem, was ich so alles hier stehen habe, habe ich natürlich auch, aber wenn es konkret wird, kann man imho nicht so stark generalisieren. Diesen Fehler habe ich oft genug gemacht und wegen meiner voreiligen Beurteilung so manchen Track/Mix einige Jahre nicht gespielt, bis ich dann mal wieder auf den Trichter kam, ihn hervorzuholen und meine Meinung komplett zu ändern. Es ist eben immer eine Frage des Kontextes.
 
Zuletzt bearbeitet:
D
Dewitt
Well-known member
Mitglied seit
2 Feb 2004
Beiträge
1.470
Reaktionen
106
Bei meinen an die 300 Scheiben (es werden jeden Tag ca. 1/5 Vinyl mehr) mach ich es momentan nach dem System alt hinter neu, wobei ich irgendwie immer in Packen aus 10-15 Platten stapel, die mal ein Set dargestellt haben.
Ich höre mir auch grundsätzlich alle Mixe auf einer Scheibe an, wenn ich sie da hab, aber nach ein paar Jahren und einer Menge Staub, denkt man schonmal nicht mehr an die eine oder andere Platte und wundert sich, was man da plötzlich im Koffer hat.
Bis jetzt kann ich sie mir aber gut merken, schließlich limitiere ich meine "Sucht" auf 6-7 Scheiben im Monat.
Habe auch gerade mit der Archivierung angefangen und wie Stocky ansprach auch einige Versionen gefunden, die ich sonst eher verabscheut habe, im Nachhinein aber trotzdem spitze finde.

Was ich aber nicht so recht teilen kann, ist die Meinung zu den Covern. Meine Platten sind zwar zu 99% schwarz (1 grüne, 1 transparente), aber die Cover immernoch schön bunt. Liegt wohl daran, dass ich nur 2-3 Whitelabel mit Kuli-Schrift da habe. Auch die Hüllen sind meist coloriert. Komisch, ich bestelle seit 3 Jahen bei web-records. :rolleyes:
 
W
watson
Member
Mitglied seit
5 Apr 2004
Beiträge
7
Reaktionen
0
Mir geht es leider auch so . Wenn ich mir mal nen eigenen mix von vor einigen monaten oder gar Jahren wieder anhöre , wundere ich mich oft "Was ist denn das für eine geile Scheibe ?" Liegt natürlich an der Musik Richtung . Techno, Drum 'n Bass oder Tech-House hat halt meist keine Vocals oder Hook-Lines (ausser natürlich die Riesen Konsens Hits , die x-mal von jedem rauf und runter gespielt wurden). Schade eigentlich. Aber bei 2000 + Elektronik Scheiben und 8 jahren Sammeln ist das wohl normal. Jeden Tag neuer Stuff dabei , da braucht das Hirn halt Platz.
Alte Rock oder Reggae Songs erkenne ich noch nach Jahrzehnten nach ein paar Takten. Man hat halt zu wenig "Greifbares" bei instrumentalem Techno + D+B .
 

Ähnliche Themen

frei:stil
Antworten
180
Aufrufe
18K
FrankieFrank
F
U
Antworten
0
Aufrufe
672
universaldog
U
Deckfreak
Antworten
1
Aufrufe
17K
triple D
triple D
 

Neue Themen


Oben