VST-Spektrumanalyzer ???


Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Gibts sowas?

Wenn ja was und von wem?

Wenn ich mir Mühe gebe, brauche ich einen Spektrumanalyzer.
An manche Sachen, die nicht ok sind, gewöhnt man sich recht schnell und hört sie nach ner Weile nicht mehr raus.
Mir ist das zu doof, immer erst nach dem Bouncen in nem anderen Programm den Mix optisch betrachten zu können und ausserdem möchte ich sowas schon gleich in die Channels hängen können.

Es wäre sehr fein, wenn es sowas geben würde.

Oder man könnte auch evtl. ein billiges Gerät in Betracht ziehen, das das optische draufhat. Behringereq oder so?

Ich muss leider öfters optisch kontrollieren - nicht als Richtlinie, eher als Denksanstoß.

Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.174
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Bis auf den von Waves, hab ich keinen guten VST / Direct X Spektrumanalyser gefunden.
Echt schade, sowas bräuchte ich auch nocht.
 
S-Tune
S-Tune
Möchtegern-Noob ;)
Mitglied seit
4 Feb 2003
Beiträge
252
Reaktionen
16
Ort
Logic 5 / Stuttgart
Jep, nach sowas suche ich gerade auch...
möglichst einen, der das Ganze "gehörkorrigiert" anzeigt...

neben dem RME-Analyzer (läuft nur auf RME-Karten?) solls z.B. noch den ´Pinguin´ geben (http://www.masterpinguin.de/) --> keine Ahnung, ob der was taugt, muss den mal testen!
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Original geschrieben von S-Tune
Jep, nach sowas suche ich gerade auch...
möglichst einen, der das Ganze "gehörkorrigiert" anzeigt...

Gehörkorrigiert?

Wenn's logarithmisch (20Hz-200Hz-2khz-20 Khz in gleichen Abständen) ist, würde ich es gehöroptimiert nennen...
Bei meinen Mixes ist da die Kurve halt leicht abfallend...
wenn sie in den Peaks einigermassen gerade ist, sollte es ungefähr passen, mal abgesehen von den Dingen, die man nur hören kann...
So langsam wird sie bei mir in den meisten Fällen recht gerade.
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
hab mir die Demo mal gezogen...

das Teil kann man nicht VSt-mässig einbinden, das disqualifizert es schonwieder für mich. Es läuft einfach in der Windows-Umgebung mit und is etwas launisch, was die Softwaremixereinstellungen angeht.

Der Analyzer an sich macht nen sehr guten Eindruck. Über von mir für gut befundene Mixe lacht er nur und zeigt mit einer Masse unpassender Einzelpeaks auf, was Sache is (ganz im Gegensatz zu dem Wavelab-Teil).
Dieses Fenster, das nur einen Teil der Software ausmacht (beachtet man die anderen Features, wie Peakmeter, Phasenkorrelationsmesser und Stereometer), hat einen Dynamikumfang der Anzeige von jeweils 96 db auf 32 Bändern und 3 Einstellbare "Decayzeiten".
Also rein featuremässig ist alleine der Spektrumanalyzer schon ein brauchbares Teil, für das man Geld ausgeben könnte.
Is halt ein bissl ruckelig und läuft nicht so butterweich, wie die Audioproggi-Konkurrenz.

und @gehöroptimiert

...man kann ihn wohl entweder log oder linear betreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
D.A.G.O.
D.A.G.O.
IDEAL
Mitglied seit
12 Sep 2001
Beiträge
2.003
Reaktionen
30
Ort
Berlin
Jeppa..

Wie der S-Phyte schon meinte.
Ich nutze auch das "Pinguin Audiometer"

Übersichtilich und genau.. Nimmt so gut wie keine Rechnerleistung und schaltet sich direkt vor die Audiokarte. Klasse Software eigendlich. Ich habs sogar noch auf Diskette hier. ;)

D.A.G.O.
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben