Warmup für wichtigen House-gig

Friskee

Friskee

woob eyeeeey woob eyeeeey
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
336
Reaktionen
19
Ort
bei deiner mama
Hola Gemeinde,folgendes:
in ungefähr einem Monat werde ich das Warumup bei einer großen Houseveranstaltung für einen sehr bekannten DJ machen. Dieser Gig ist mir extrem wichtig, da, wenn ich meine Arbeit gut mache, hoffentlich größere Auftritte folgen-mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.
Ich habe so eine bis anderdhalb Stunden Zeit, die Meute zum kochen zu bringen. Puplikum besteht hauptsächlich aus Studenten, da die Veranstaltung ab 21 ist:)p ich bin jünger:D ).
Ich hab aber leider keine große Ahnung und Erfahrung, wie ein gutes Warmup auszusehen hat! Ich will keine Playlist von euch, ich will einfach Tipps zu richtigen Liedwahl, Richtung, usw. etc......
Mit diesen Worten geh ich zu Bett:eek: , danke schonma:)
Nacht!
in love DR
 
rabbbit

rabbbit

49,- Cent
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
490
Reaktionen
42
Ort
Cologne
Dazu gebe ich dir nur einen Tip, mehr wirst du wirklich nicht brauchen müssen:

Spiel einfach deine Musik, dein Stil, deine Platten.
Wir wissen doch garnicht was du für ein Stil spielst, aber wenn du als Warumup DJ gebucht worden bist, dann müsse der Veranstalter doch wohl wissen was ihn erwartet oder bist du ein Bedroomer mit Nullwissen in Sachen auflegen? :confused: Hab Mut und mach dein Ding :).

Ist aber schon ein Ding dass ihr so schon ab 21 Uhr beginnt und ab 22.30 soll dann der DJ beginnen, wie heißt denn die Veranstaltung und wer ist der berühmte Star?
 
gigs

gigs

gigs mix
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
111
Reaktionen
13
Ort
Berlin & Leipzig
@rabbbit

Die Party ist für Menschen ab den 21 Lebensjahr... also ab 21Jahren und Er ist Jünger.;)
 
doko

doko

mentation
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
411
Reaktionen
21
Ort
Dreieich
sehe es genauso wie rabbit. zieh dein eigenes Ding durch. Schau was den Leuten gefällt und wähle dann die Platten aus der Richtung.
Das wird eh beim Gig alles von alleine laufen.
 
G

Gast18699

Guest
Wieder mal typisch!

Hast Du noch nie in kleineren Clubs oder bei kleineren Veranstaltungen aufgelegt und kannst Erfahrung im Umgang mit Publikum aufweisen?
 
Deckfreak

Deckfreak

DeckSurfer
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
963
Reaktionen
121
Ort
Calgary / Blue River, Canada
Studenten sagst du... also wild zusammengewürfelte Leute aus verschiedenen Gegenden mit unterschiedlicher akkustischer Erziehung und Meinungsbildung in Sachen Wertschätzung wie eine klangliche Untermahlung auszusehen hat.

Es gibt jetzt zwei wege:

1. Du machst es so wie man es von die erwartet und fungierst als Warmup und gleichzeitag als der zweck heiligt die Mittel Schlampe.
d.h. du spielst halt verschieden Sachen an am besten nie zu lange und suchst dir so das zusammen wo die leute gut abgehen. nach spätestens 15 Minute und war sicher der ein oder andere Track dabei und du fährst halt immer mehr in richtung Publikumsreaktion bei deiner Trackauswahl.

2. Du bist der der Ahnung hat.
Studenten Sammeln viel wissen an und sind in ihren Fachgebieten ziehmlich gut Zuhause. Da es den Studiengang Moderne (elektronische) Musik warscheinlich in deiner Stadt nicht gibt wird hier keiner nen Plan haben was es denn sonst noch so gibt an musik außer bei Emule und sonstigen Tauschbörsen. Also meistens sind Studenten mehrheitlich, totale Charts/Indie/Black/Classic versaute Musikidioten.

Also spiel einfach nach deinem Gusto versuche mit deinem Stil zu überzeugen. der Effekt wird sicher länger auf sich warten müssen und ist im normal fall etwas kleiner. Dafür bekommen die Leutz mal anständige Kost für ihre Ohren.



Übrigens bin seit 4 Jahren selber Studen und habe schon auf diversen V.a. aufgelegt und kann euch sagen, es ist ungefähr so wie als ein katholischer Missionar in einem Muslimischen land.
Desshalb kommen irgendwelche Laptop Idioten mit Emule gefüllten Hds besser an als ein über die Jahre angereifter Musik spezialist in Sachen Klang und Mixpraxis.

Nebenbei wird mal wieder deutlich das eben Qualität einfach mehr abverlangt vom Publikum und vom Veranstalter. Jedoch da sich die leute primär aufs Saufen und Flirten konzentrieren und der hoffentlich innerstudentische Veranstalter hauptsache +-0 rauskommenwill ist's wahrscheinlich gar nicht so enorm Wichtig wie du beschreibst.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast18699

Guest
Aber nur die wenigsten direkt als Warmup für einen "sehr berühnmten" DJ. Wenn er soooooo gut wäre, würde er aber diese Frage nicht tellen.
 
Friskee

Friskee

woob eyeeeey woob eyeeeey
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
336
Reaktionen
19
Ort
bei deiner mama
Alsoo, ich hab natürlich schon Gigs gehabt, ist nicht mein erster aber bis jetzt einer meiner größten. Zwar bezogen sich meine gigs bis jetzt hautsächlich auf bars und kleine clubs aber trotzdem fehlt die Sicherheit, versteht ihr? in ner Bar kann man sien ding locker durchziehen und bei den anderen veranstatungen war oft genug Alk im Spiel das spätestens nach ner Stunde auf jeden Müll getanzt hätten. Geht auch nicht alleine um den Gig aber allgemein, was gibt es für Rezepte für ein gutes warmup? Wenns hilft mein style ist so Vokal/french/latin. Ehm der Dj steht noch nicht fest, das wird noch geklärt aber er oder besser sie wird bekannt sein.

DR
 
G

Gast15453

Guest
lol wenn ich das lese, muß ich echt lachen:

bei den anderen veranstatungen war oft genug Alk im Spiel das spätestens nach ner Stunde auf jeden Müll getanzt hätten.

Wie kann man so urteilen, über seine Crowd? Man möchte doch das die Menschen die zu der Veranstaltung kommen, auch zufrieden wieder nach Hause gehn, wenn die wüßten was du von denen gedacht hast, hätten sie dich in deiner Kanzel gesteinigt.

Krass, manche Einstellungen hier!

Fühlst du keine Musik?

Du sollst Warm-up machen, wo ist da bitteschön dein Problem?

Noch nie ein Set mit einem Gesunden Aufbau gemixt? Nur das Du anstatt am Ende wieder down zu gehn, dein Level mega hochhälst damit der "vermeintliche" Star Dj/jane übernehmen kann.

Das ist alles.


Habe fertig, viel Spaß

hyline
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
Spiel nicht zu viel underground aber auch nicht zu viele hits.

wichtig ist, dass du dich den stil langsam dem, des hauptacts anpasst !
 
Friskee

Friskee

woob eyeeeey woob eyeeeey
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
336
Reaktionen
19
Ort
bei deiner mama
wollte ja keine komplett lösung:p aber naja ich bin mal gespannt was ich da mache
@hyline: du musst selber zugeben das manche gäste echt nur auf dem niveau feiern können und nur so feiern.
 
mac99

mac99

der Graf von Monte Disco
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
254
Reaktionen
13
Ort
Salem
Ich finde, du gehst das viel zu pessimistisch an. Es sieht doch so aus, dass du nur der warmup Dj bist, und kein Mainact. Dementsprechend richten sich auch die Erwartungen an dich: Keiner (ok, kaum einer) der dort hin kommt, hat dich schonmal gehört, bzw kennt dich...also wird auch keiner da hin kommen und von dir erwarten, dass du wahnsinns die partys machst.
Das genau ist deine Chance: Du hast nichts zu verlieren, weil keiner wegen dir kommt, aber du kannst das Publikum von deinem Style überzeugen. Dein Ziel sollte fast sein, dass die Leute am nächsten Tag sagen: "Boah hey, irgendwie wars bis halb 11 geil, aber dann is der Dj Mörderbekanntspasti gekommen und hat nurnoch shice Mukke gemacht."
Schaffst du das vielleicht nicht ganz so ;) ist auch nicht schlimm, denn du warst ja nur als Warmup gebucht.
Und mal ganz ehrlich: Macht es dir Spaß, etwas anderes als deinen Style zu spielen...also ich meine, so richtig Spaß. So, dass du am liebsten den Heady abnehmen würdest und wahnsinnig rumspringen willst?
Ich glaube, dass ein gutgelaunter DJ, der seinen Style spielt und dabei mit Leib und Seele dabei ist, besser ankommt, als einer, der mords den Komerz raushaut und dabei aussieht, wie 3 Tage Regenwetter.

Egal wies läuft, viel Glück von mir!!
 
 
Oben