Warum sind Frauen so

jenz

jenz

.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Bin total am Boden...

Wer gerne traurige Geschichten hört, voller Selbstmitleid ist hier genau richtig!

Anfang des Jahres lernte ich ein Mädel kennen, die hat mich total angegraben. Erst war mir das ein bissle too much. Aber als ich sie bissle genauer kennenlernte fand ich sie echt net. Naja, langer Rede kurzer Sinn, sie hat wohl nur jemand gebraucht um über ihren Freund hinwegzukommen. War dann plötzlich 3 Wochen nicht mehr zu erreichen, um mir dann irgendwann per !!!!!!email!!! (feige Sau) mitzuteilen, dass es ihr sehr leid täte, blablabla. Ich wär aber so ein toller Typ, dass sie mich noch gerne weiter treffen würd und gern noch mit mir befreundet wär.
Ich hab ihr dann mal ganz unverbindlich mitgeteilt, was ich von ihr halte.. Sie traut sich seitdem nicht mehr mich anzusprechen... Über die Geschichte war ich noch nichtmal so traurig, war halt auch net verliebt in sie. Hat mich nur maßlos geärgert, dass ich drauf reingefallen bin, und net früher gemerkt hab, dass die nur mit mir ins Bett wollte.
Naja, etwa zur gleichen Zeit hab ich ne neue Bekanntschaft gemacht. Und das Mädel war echt ein Traum, bildhübsch! Weit über 1,80 groß (sehr positiv für mich, da ich auch fast 2m gro0 bin), lange blonde Haare, braun gebrannt. Super Figur, vielleicht etwas zu schlank. Also echt ne Traumfrau. Hab sie völlig ohne Hintergedanken angesprochen. Ich hab an dem Abend als wir uns kennelernten, festgestellt hab dass wir nen gemeinsame Freund haben und sogar quasi Arbeitskollegen sind (sie ist Kellnerin in der Disco, in der ich arbeite). Und da ich sie noch nie dort bewusst gesehen hab, hab ich sie drauf angesprochen, wo sie genau arbeitet etc. Naja, ich versprach ihr mal, sie zu besuchen bei der Arbeit (arbeitet in nem anderen Bereich als ich), was ich dann aber irgendwie vergessen hatte... Aber siehe da, sie kam plötzlich zu mir, wir unterhielten uns, und sie kam nach ihrer Schicht wieder zu mir, und blieb bis Ladneschluss (also noch ca. 3h nach ihrer Schicht).
Das Spielchen wiederholte sich Woe für Woe, ich wurde damals schon drauf angesprochen, ob da was läuft. War zu dem Zeitpunkt zwar noch nicht so, aber es war klar, dass sie sich für mich interessierte.
Das wurde mir auch bestätigt, als ich erfuhr, dass sie den gemeinsamen Freund auf mich angesprichen hatte und was über mich rauskriegen wollt, ob ich single bin etc.
Wie das alles so kommt, ich wollt sie dann auch mal bissle privat kennenlernen, hab sie dann gefragt ob wir was machen können. Sie sofort Ja gesagt, und es dauerte keine zwei Tage bis es soweit war.
Sie schickte mir von da ab dauernd SMS, wies mir geht, was ich so mach, ob ich mal wieder Zeit hab für Sie.
Und klar, hatte ich Zeit für sie, ich fand sie supersymphatisch.
Was ich komisch fand: Sie hatte keinen Freund (was ich mir bei dem Aussehen net erklären konnt), erklärte mir, dass sie es noch nie länger als 2 Monate mit nem Typ ausgehalten hat. Dass das aber immer an den Typen gelegen hätte, da sie ja eigentlich total unkompliziert wäre. Und erzählte später, dass sie ihre erste große Liebe betrogen hatte und sie dem wohl Jahre hinterhergetrauert hat. Naja, dachte mir sie hat dann wahrscheinlich Angst den Männern zu vertrauen und wieder verlertzt zu werden. War mir aber sicher, dass sie schon merken würde, dass man mir absolut vertrauen kann und dass ich in Beziehungen niemals fremdgehen würd.
Durch die Geschichte vom Anfang des Textes war ich aber natürlich doch etwas misstrauisch. Checkte dann mal den Kumpel über sie ab. Und erfuhr nur gutes: Das sei ne ganz, ganz liebe. Mit Männern hat sie es nicht so. Die lernt nur komische kennen, das klappt dann nie, hatte schon lange keinen Freund mehr. Und ONS oder sowas, würd sie überhaupt net machen.

Kommen wir zum wichtigsten Punkt: Sie sagte mir von Anfang an, dass sie im Juli für 1 Jahr nach England gehen würde zum arbeiten. (kennengelernt hab ich sie im März)
Erst machte sie mir noch Hoffnung indem sie sagte, das sei noch nicht sicher, vielleicht ginge sie nicht. Aber sie hätte halt keinen Freund oder so, da würde sie nicht viel hier halten (das mit dem Freund ließe sich ja ändern).
Trotzdem machte ich mir Gedanken, ob ich mir nicht selber schaden würde, wenn ich sie treffe, besser kennenlerne etc und sie dann weggeht.
Aber alle meine Freunde machten mir Mut und sagten probier es, sonst wirst du es eines Tages bereuen nicht versucht zu haben.
Es kam wie es kommen musste, ich hab mich total in sie verliebt und eigentlich brauch ich richtig lange um mich zu verlieben, und noch viel länger, bis ich das jemand gestehen würde.
War nur das Problem mit England. Und da hat sie mir halt weiterhin Hoffnungen gemacht, dass die Zeit ja schnell rumgeht, dass sie ja auch viel Urlaub hat und ab und zu wieder nach hause kommt. Und hat mich auch eingeladen sie dort zu besuchen. Und man könne sich ja email schreiben...
Da war mir klar, dass sie es sich scheinbar auch vorstellen kann mit mir ne Beziehung anzufangen, auch wenn sie weggeht.
Und ich war mir absolut sicher, dass sie was von mir will. Alles war so eindeutig. Jedesmal wenn wir uns trafen kam nachts noch ne SMS, dass sie es so schön/lustig etc mit mir fand, und wann wir das mal wiederholen...
Und jeder der es mitgekriegt hat, hat ebenfalls gesagt: die ist heiss auf dich, die will dich.
Also es kam der Tag, als ich ihr meine Liebe gestehen wollte, und ich hab mich net getraut, es ergab sich nie die Gelegenheit, ständig war jemand dabei der gestört hat. Und auf der Arbeit ist das ja auch net so toll Liebesgeständnisse über die Theke zu machen, während sie im Stress ist.
Ich simste ihr, mit ihr reden zu wollen. Plötzlich hat sie keine Zeit für nen Treffen, dann sollt ich anrufen, hab sie aber nicht erreicht. Komisch.
Sie hat das hundertpro gecheckt, was ich ihr sagen wollt. Und plötzlich meldet sie sich nicht mehr, von heute auf morgen. Hab ne Woche gewartet und die Zeit hat halt gedrängt hab ihr dann gesimst, warum sie sich net meldet.Dann kam der Schock: Lassen wir es alles lieber so wie es war kam als Antwort.
Dann konnt ich net anders, hab ihr dann alles gesagt, was ich von ihr denke, dass ich mich verliebt habe. Dass ich es gerne mit ihr probieren wollt, auch wenn sie weggeht, dass sie mir vertrauen kann....
Als Antwort bekam ich, dass sie keine Fernbeziehung führen kann.
Ich fiel aus allen Wolken. Habe sie gefragt, ob das dann alles nur verarsche war, warum sie mich dann dauernd treffen wollte. Habe 2 harte Wochen gewartet, ob noch was kommt.. Nix mehr.
10 Tage vor ihrem Abflug schrieb ich ihr, dass ich mich gerne noch verabschieden wollte, dass ich es schade finde warum sie sich nicht meldet. Hab ihr ne total nette SMS geschrieben, dass ich ihr alles Liebe Wünsch und viel Glück für ihren Job in England. Kam ne ganz knappe antwort, sie teilte mir dann mit, dass sie Donnerstags Abschied feiert in der Disko wenn ich kommen wollte...
Naja, nach etwas SMS hin und her erfuhr ich noch, dass sie nicht nur keine Fernbeziehung will sondern noch nichtmal überhaupt eine Beziehung, weil sie tun will was sie will ohne Rücksicht nehmen zu müssen. Sie sei halt so.Und dass ich ihr eigentlich zu nett bin (hallo, gehts noch natürlich ist man zu jemand nett, den man kennenlernen will). Und lauter so Sachen. Erstmal geplättet schrieb ich ihr, ich würde mich nach dem Woe nochmal bei ihr melden.
 
Zuletzt bearbeitet:
jenz

jenz

.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Ich teilte ihr dann nach dem Woe mit, dass ich nicht auf ihre Abschiedsparty kommen würde (Ich hätte das echt net verkraftet sie nochmal zu sehen, und dann auch noch unter solchen Umständen) Obwohl ich die ganzen Wochen Tag und nacht nur an sie denken konnt, und eigentlich nix lieber getan hätte als zu ihr zu fahren und sie in den Arm zu nehemn- Ich hab sogar nachts von ihr geträumt. Ich hab mich echt total in sie verliebt und bins immer noch.
Ich erkundigte mich nach ihrer Abschlussprüfung. Es kamen nur larifari Antworten war total deprimiert. Ich hab mich dann endgültig von ihr verabschiedet. Wieder auf ne echt total nette Art. Mehr als ein kurzes Danke und ich meld mich, wenn ich mal hier bin bekam ich nicht zurück...
Ich bin nicht auf ihren Ausstand gegangen. Das hätt ich wie gesagt net gepackkt. Ich wette ich hätt sie da gesehen, sie in den Arm genommen und angefangen zu heulen und nicht mehr damit aufgehört.
Heute kommt der Oberhammer. Ich erfahre von nem Freund, dass sie während ihrer Abschiedsparty mit nem anderen Kellner zusammen aufs Klo ist. Nicht zum poppen (wie ich im ersten Schock dachte) sondern um irgendwas zu schmeissen/reinzuziehen.
Ich bin jetzt noch schockiert. (der, der mir es erzählt hat, war es auch. Der hätte ihr das auch net zugetraut). Okay, hier sind wahrscheinlich genug, die nen lockereren Umgang mit Dorgen und sowas haben wie ich. Aber wenn du plötzlich erfährst, dass das Mädel in das du verliebt bist und der du sowas nie zugetraut hättest plötzlich sowas macht... Kann sicher jeder nachvollziehen.

Ich raffs bis heute net. Wie man sich so täuschen kann. Ich meine, warum machen Frauen sowas? Erst ist sie Feuer und Flamme für dich, sogar jeder aussenstehende sieht das und fragt dich, ob da was geht. Ich mach mir Gedanken ohne Ende, was ich machen soll, ob ich überhaupt was mit ihr anfangen soll wenn sie weggeht. Komme schließlich zu dem Punkt, wo ich mich doch verliebt habe und mich darauf einlassen würde. Und dann sowas. Auf einmal wird man fallen gelassen, als wär nix gewesen.
Mir geht sowas total nahe. Ich bewundere Leute, die sowas einfach an sich abprallen lassen können. Bei mir isses extem schlimm, obwohl ich nicht mit ihr zusammen war, ich hab mich noch nie so schnell, so arg in jemand verliebt. Im Moment hab ich Schlafstörungen, bin total down, könnt den ganzen Tag heulen und muss ständig an sie denken.

Was mach ich falsch, ich mag doch einfach nur jemand, der mich gerne hat, der mich nicht anlügt und der es ehrlich mit mir meint. Das kann doch nicht zuviel verlangt sein. Warum macht mir jede nur was vor, um mich dann fallen zu lassen?

Was bleibt einem denn noch? Einfach niemand mehr vertrauen, die MÄdels verarschen, bevor sie dich verarschen. Ich bin jemand der eigentlich an das Gute in jedem glaubt. Aber das kanns doch nicht sein?

Sie scheint wohl jemand zu sein, der nicht weiss was er will, der sich nicht entscheiden kann und nen Rückzieher macht, wenn man er sich für etwas entscheiden muss. Ich hab mir sagen lassen, bis vor 1,2 Jahren wäre sie noch total anders gewesen. Eher so das schüchterne Mauerblümchen, dass nie den Mund aufkriegt. Wer sie heute sehen würde... Okay, schüchtern ist sie immer noch ein bisschen, hatte ich zumindest an ihr entdeckt. Aber irgendwann hat sie halt optisch was aus sich gemacht und keine Ahnung, vielleicht versucht sie auch sich anders zu geben als sie eigentlich ist oder war. Ist vielleicht der Grund, dass sie jetzt vielleicht nix auslassen will um akzeptiert zu werden. Irgendwie sowas.

Vielen Dank fürs zuhören. Vielleicht kann mich hier jemand aufmuntern.
 
G

Gast5881

Guest
mh,

tja, was soll man(n) sagen? Ich kann mir ziemlich genau vorstellen wie Du Dich fühlst, ich bin für die meisten Mädels auch nur der "seelische Mülleimer", bzw. "der ist zu nett, um mit Ihm eine Beziehung zu führen".

Was man da machen kann? Tja, was solchen Typen wie wir immer machen -> Wir sind nunmal der seelische Mülleimer, und einfach zu nett.

Gut, Du kannst natürlich jetzt versuchen das "Ar.schl.och" raushängen zu lassen, aber das kannste knicken, das geht (meist) nach hinten los.

Eigentlich kannst Du nur eins machen -> es vergessen. Wenn Du - so wie ich auch - ein "Weichkeks" bist, wirst Du einfach von der Frauenwelt benutzt. Die merken halt, das es Ihnen gut geht, wenn die mit uns "Weichkeksen" unterwegs sind, weil wir die Person halt respektieren und dann auch "nett" sind. Nicht alle sind so, aber von den meisten (ja, mein persönliches Frauenbild ist recht kaputt :p ). Ich weiß auch nicht, woran das liegt.

Ich hab halt die Angewohnheit - so wie Du wahrscheinlich auch - einen Menschen zu respektieren, höflich zu sein und ein wenig Anstand an den Tag zu legen, das wird halt einem schnell - besonders im Liebesleben - zum Verhängnis.

Was ich halt daraus mache, kann ich nicht wirklich empfehlen, aber ich lasse halt keinen mehr an mich ran. Erstmal wird jede/r (ist nicht nur auf Liebesleben bezogen) skeptisch beobachtet. Natürlich bin ich nicht abweisend, aber ich mach mir einfach nichts vor -> Alle Menschen sind böse und am schlimmsten sind Frauen.

Die Welt war mit 10 Jahren noch in Ordnung, ich dachte, die Mädels sind nur dazu da, um die Jungs zu zanken. Hätte ich damals gewußt, das dem so ist, ich glaub ich hätte mir viel Herzschmerz ersparen können...

Sorry, ich schweife etwas ab.

Also, tut mir leid, was Dir passiert ist und das ich Dich nicht aufmuntern kann, aber sei Dir bewußt, Du bist nicht allein.

Denk nicht zuviel nach, geh weg (auch wenn man keinen sehen möchte), der nächste Fang lässt nicht lange auf sich warten...achja und der "Overkill" der Sprüche -> Andere Mütter haben auch schöne Töchter ;)

In diesem Sinne,

Halt die Ohren steif...

Gruß Mika
 
M

matt

relaunched
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
1.297
Reaktionen
126
Ort
Berlin
Tja, soll ich heulen, soll ich lachen? Irgendwie seltsam, das mir eine ziemlich ziemlich ähnliche Story zu Beginn des Jahres am eigenen Leib wiederfahren ist.

Gut, ich bin jetzt nicht (wie Maik-L-Moore sagen würde) der typische "Weichkeks", der zu allen nett und zuvorkommend ist. Und ich hasse jetzt auch keine Frauen. Nur misstrauischer - das bin ich mittlerweile auch.

Aber das Misstrauen ist auch berechtigt. Es gibt so viele "falsche Menschen", da ist es schwer wirklich einen passenden Partner zu finden. Was ich glaube, ist, das du dich vom ihrem äußeren hast sehr leiten lassen. Das merkt man irgendwie, da du ziemlich schwärmst. Klar, liegt auch daran, das du verliebt bist. Aber Charakterlich scheinst du sie nicht wirklich gut zu kennen, sieht man ja an der Drogenstory, usw. Oder sie hat sich halt tatsächlich anders gegeben als sie eigentlich ist - und du hast es einfach nicht gemerkt. Hättest du es gemerkt, hättest du dich wahrscheinlich auch nicht verliebt. Im Grunde hast du jetzt also nichts, das du vermissen müsstest, da du ihre falsche Seite kennengelernt hast.

Was ich "damals" ebenfalls gemacht hatte, und ich war in der gleichen Situation "geh ich zum Ausstand, geh ich nicht?"; ich bin auch nicht hingegangen. Aus der gleichen Intention wie du. Danach gab's ebenfalls nur noch SMS-Verkehr. Im Nachhinein muss ich sagen, es war falsch. Denn wenn man schon so höflich und respektvoll ist, dann sollte man jemanden, der seinen Abschied feiert, auch eben diesen Respekt entgegenbringen und sie verabschieden. Zumindest bei mir hat das im Nachhinein mehr kaputt gemacht, als mir lieb war. Viel mehr. Lag aber vielleicht auch ein wenig an der anderen Vorgeschichte.

Zum "Arschloch"-Dasein. Manchmal, so denke ich, muss man auch mal hart sein. Das hat jetzt nichts mit immer nett sein etc zu tun - sondern was mit ehrlichkeit. Wenn einem was nicht passt - offen und hart sagen. Und nicht immer auf die super-nette-Tour die wahrheit schönreden oder gar gänzlich verschweigen. Ich denke, das wird sie bei dir bemängelt haben. Diese total netten SMS, in eigentlich unpassenden Situationen.

Summa Summarum kann ich dich also auch nicht wirklich aufmuntern, aber dir durchaus sagen, das du da kaum mitschuld trägst. Wir alle geraten mal an die falschen Frauen, und machen unsere Erfahrungen. Das gehört einfach zum Leben dazu, und in ein paar Monaten lachst du darüber.
 
G

Gast5881

Guest
Auch wenn ich mich nicht rechtfertigen muss, so hab ich das Gefühl, das ich bissl vom Matt falsch verstanden wurde ;)

-> ich hasse keine Frauen! Ich bin nur sehr skeptisch und vorsichtig geworden, wie bei giftigen Reptilien (gleich gibt es virtuelle Haue *g*), die hasse ich ja auch nicht, die sind teilweise "Atemberaubend" ;)

-> man muss trennen, sicherlich bin ich ein netter, hilfsbereiter Mensch im Privatleben, aber dennoch mache ich nichts hinter dem Rücken. Ich bin ein sehr direkter Mensch, aber immer stets höflich. Was nicht heißt, das ich a) im Berufsleben "weich" bin noch das ich mir irgendwas bieten lassen, was ich nicht möchte. Ich bin ein "Weichkeks" wenn ich mich für eine Dame interessiere, da kann es schonmal (nein, eigentlich immer) sein, das ich um 4:00 Uhr morgens ca. 80km fahre um mir dann den Kummer anzuhören. Da könnte ich auch ein Ar.sch.lo.ch sein und sagen: "Wenn Du nackt kommst, können wir reden."

In diesem Sinne,

Gruß Mika
 
jenz

jenz

.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Hm, also zu ein paar Punkten was.

Immerhin schon mal schön, dass ich net alleine bin. Naja nicht wirklich schön dass das so oft vorkommt, aber ihr wisst schon was ich meine...

"Vom Aussehen geleitet": Geb ich zu, war am Anfang wirklich so. Ich dacht mir das kann doch net sein, dass die was von mir will, die könnt doch jeden haben.
Und sicher hat das dazu beigetragen. Aber ich hab mich nicht nur ins Aussehen verliebt, das mal ganz sicher. Sonst hät ich jetzt net so Probleme.

Und zu der Drogenstory: Das war halt echt ein typisches Beispiel dafür, wie das lief. Hatten uns tatsächlich mal über sowas unterhalten, kennen zufälligerweise beide nen Typen der paar Strassen weiter von mir wohnt. Und der nimmt echt alles, is total ausser Kontrolle bei dem. Nichts desto trotz, ist das eigentlich ein netter Kerl, wenn er net druff.. Kamen da mal zufällig drauf, weil sie auf Nature One war, wo der mit in ihrer "Reisegruppe" dabei war.
Und da sagte sie noch, wie ätzend sie sowas findet, und alles ganz böse, wenn man so kaputt ist. Und wie der dann da lag auf Nature One, nix mehr mitgekriegt.... etc.
Tja, und dann erfahr ich sowas. War halt gutes Beispiel dafür, wie sie sich mir gegenüber gegeben hat und wie es auf der anderen Seite in wirklichkeit aussieht. Naja, vielleicht hat sies vorher auch noch nie gemacht, keine Ahnung.

Aber zu Ihrem Ausstand wollt ich halt auf keinen Fall. Ich glaub nämlich ziemlich sicher, wenn ich ihr net geschrieben hätte, die wär weggeflogen ohne mir Tschüss zu sagen.
Hab ich mir überlegt hinzugehen, wusste auch schon vor ihrer "Einladung" von dem Termin. Einladung ist fast zuviel, hat mir nur geschrieben: "am Do feier ich meinen Abschied, falls du kommen magst..." Aber irgendwie wollt ich auf keinen Fall hin.

Und was gebracht hätte es mir sicher auch net. Wie gesagt, ausser mich in Tränen aufzulösen hätt ich da net viel zu Stande gebracht. Und ob das dann so produktiv wäre, hätte sie sicher ziemlich lächerlich gefunden, oder sowas.
Und wenn ich das live mitgekriegt hätte, wie die mit dem aufs Klo ist.... Nee, hätt auf diese Info sowieso lieber verzichtet. Mein Kumpel wusst zwar, dass mich das hart trifft aber dachte sich, ich sollte das besser wissen. Ist ja logisch, dass man das dann erzählt. Und besser von ihm, als von jemand anderm über drei Ecken zu erfahren.

Zuletzt sagten mir ja noch alle, ich soll den Kontakt mit ihr halten/wieder aufbauen. Aber da hab ich spätestens seit gestern keine Lust mehr zu.
Wüsste zwar, wie ich sie erreich. Kenn nämlich ihren Nickname, mit dem sie in nem anderen Forum schreibt (so nen Forum von ner lokalen Partybilderseite. Das weiss sie aber net, dass ich ihren Usernamen kenn). Naja, irgendwie drängts mich da dauernd reinzuschauen, macht mich aber meist nur traurig.
Aber ich wüsst auch net, was ich ihr schreiben sollt. Ausser ne Menge Vorwürfe fällt mir net viel ein.

Aber das traurige ist ja: Warum verstellt man sich so um jemanden kennenzulernen, wenn man eigentlich keine Beziehung will. Und wenn man den anderen eh zu nett findet (sie meinte ich wär so jemand, der alles für den andern tut, da wär sie net der Typ für... was aber eigentlich nicht stimmt, hab ich früher mal gemacht aber das is lange her).
Was hat sie davon gehabt?
Ich hab ja ne zeitlang geglaubt, dass sie sich vielleicht wirklich in mich verliebt hatte, es aber sich selber nicht eingestehen will, wegen ihrem Auslandsjob.
Aber dann wär das sicher anders auseinander gegangen und net so doof und komisch wie jetzt. Dann hätt ich an Ihrer Stelle doch net einfach nur auf meine Verabschiedung geschrieben: "Danke, ich meld mich wenn ich ma hier bin". Sondern hät auch was nettes zurückgeschrieben. Vielleicht dass ich nicht böse auf sie sein soll, dass es ihr leid tut.
Aber sowas kam nie.
 
dejaVu

dejaVu

Vestaxianer
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
114
Reaktionen
5
Ort
...ums eck herum
Fang blos nicht an, zu versuchen, sie zu verstehen - es wird dir nicht gelingen, und leichter machen wird es auch nichts.
ich persönlich kann genau nachvollziehen, was du empfindest...hatte solche oder ähnliche situation auch schon, und das mehr als einmal. liegt vielleicht auch daran, dass ich zu der wohl doch nicht so seltenen spezies der weichlingen gehöre - zumindest was frauen betrifft. ich selbst bin immer nett, halt mich im hintergrund, so gut wie nie offensiv...FEHLER! das geht bei den frauen meistens nicht gut.
ich war nur 1mal in meinem leben offensiv und mehr oder weniger hart, und dank dieser zeit steck ich in einer sehr langen, wunderbaren beziehung.
hoffe dein schmerz legt sich schnell wieder - alles gute.
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Moin Jenz,

So krass ists mir zwar nicht wiederfahren, aber nachdem ich in 9 Jahren Beziehungen es nicht ein einziges mal geschafft habe über ein Jahr zu kommen ... das längst waren 8 Monate, und ich mich echt immer wieder gefragt habe wie ich mich so hatte täuschen können da die meisten Beziehungen schon nach 2-3 Monaten auseinander gingen. Hab ich eines Abends völlig unverhoft meine Freundin kennen gelernt ohne das ich es drauf angelegt habe, ohne das ich es erwartet hätte etc.

Ich will damit sagen das es wohl vielen so geht das sie ... blind vor liebe ... sachen so sehen wie sie sich gerne wünschen würden, aber wenn man dann die richtige vor sich hat merkt man es sofort, auch ohne in sie verliebt zu sein ( was sich in meinem fall sehr schnell änderte ;) ). Ich für meinen Teil weis genau das ich die richtige gefunden habe und das es was besonderes ist, und ich bin mir 100%ig sicher das es dir auch so ergehen wird!

Ich habe bei den paar körben die ich so kassiert habe immer gehört "du bist einfach zu nett" ... ARGH!!! ... und auf der anderen seite haben sie sich dann später immer beklagt das ihr freund der sie grade abserviert hat ja so ein Arsch ist... Ja wie nun? Alte, nimm mich! *g* ... aber irgendwie hat das wohl nicht so gefruchtet im weiblichen hirn. Nette jungs sind halt mangelware und darum auch nicht so gern genommen ;) Aber insgeheim will sie doch jede :D

Halt die Ohren Steif!

grüsse...
 
grizto

grizto

is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.766
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
naja jenz, allein bist du sicherlich nicht, wir "weichei"männer sind klar in der überzahl...

ich werd auch ständig verarscht, aktuell gerade von einer sehr guten Freundin, die ich 7Jahre kenn (für nen 21 Jährigen is das ja schon ne Zeit) und in die ich mich verliebt hatte.
Da meinte auch jeder, "sag mal, geht bei euch was", nur ging halt nix, als dann klar wurde, dass es nix gibt, meinten dann meine Freunde, "ja, die is halt so, macht immer mal phasenweise ganz viel mit einem, dann weniger".
So wars auch bei mir, vor einem Jahr in etwa haben wir uns jeden Tag geshen, immer was unternommen, war schön, bis dann auf einmal nach 4monaten so zack, nur noch am Wochenende, und dann immer seltener...

da wollte ich sie "hassen" um drüber wegzukommen, aber alle sprachen mir zu, quatsch, die is halt so, sei doch noch gut freund, dachte ich ok, bin ja "ein netter Kerl", mach ich das.

Gerade die Woche hab ich erfahren, dass sie vom letzten Jahr an bis jetzt ne Affäre mit einem hatte (mit dem sie jetzt zusammen sit) udn mir nix davon erzählt hat, und mich weiter verarscht und ausgenutzt hat.

Daher mein Rat, klingt zwar hart, aber so hart isses gar nich gemeint, "Lerne die zu verachten" (also verachten, oder hassen, sind harte Wörter, aber mit fällt sonst nix ein), denn sie hat dich verarscht. Sie hat dich angelogen, was Ihre Meinung über Drogen angeht. Sie hat dich angelogen was ihren Charakter anging (aus "Ich hab keine Beziehung, liegt aber ncih an mit" wurde "ich mag keine Beziehungen). Und sie hat dich sicherlich auch in versch. anderen Bereichen belogen.
und jetzt die Frage: "Verdient so ein Mensch deine Freundschaft?"
Antwort "Nein!"

so muss man das sehen, man muss sich da praktisch die Fakten vor Augen halten, und dann wird es leichter. Leicht wirds nich, aber leichter, und du wirst noch dran zu knabbern haben. Wobei du eigentlich "Glück" hast, und die Radikalkur machst, es is nämlcih viel schwerer eine "entwöhnung" über längere Zeit durchzuhalten (Frauen sind da wie Kippen, frag matt wie gut es klappt, mim rauchen aufzuhören).

so wie es Maik hält
Was ich halt daraus mache, kann ich nicht wirklich empfehlen, aber ich lasse halt keinen mehr an mich ran. Erstmal wird jede/r (ist nicht nur auf Liebesleben bezogen) skeptisch beobachtet. Natürlich bin ich nicht abweisend, aber ich mach mir einfach nichts vor -> Alle Menschen sind böse und am schlimmsten sind Frauen.
würd ichs auch gern halten. Ich sage mir das immer. Aber wenn dann ne hübsche süße Frau zu mir kommt, und ich mich gut mit ihr verstehe und merke, da kommt was, isses zu spät, dann sind alle "guten" Vorsätze über den Haufen.

Die Antwort auf die Fragen "Warum sind Frauen so" is einfach "weil sie's können". Sie haben uns Männer nunmal sehr leicht in der Hand, und wir können uns sehr schwer wehren.

Arschloch zu sein versuche ich erst gar nich, warum soll ich mich denn ändern, das wäre ja der komplett falsche weg.
In der Verzweiflung bleibt nur die Hoffnung, dass es irgendwann mal klappt.

Was mach ich falsch, ich mag doch einfach nur jemand, der mich gerne hat, der mich nicht anlügt und der es ehrlich mit mir meint. Das kann doch nicht zuviel verlangt sein. Warum macht mir jede nur was vor, um mich dann fallen zu lassen?
und das ist mir sehr aus der Seele gesprochen!

griz
 
dejaVu

dejaVu

Vestaxianer
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
114
Reaktionen
5
Ort
...ums eck herum
@kaype
genau das wars auch bei mir. irgendwann siehst du eine und *Zap!* - das ist sie! In dem moment weis man einfach dass es die richtige ist. hatte genau das gleiche erlebnis wie du, nur dass wir uns nicht ganz fremd waren...
 
..::le fLoW::..

..::le fLoW::..

ROSA
Mitglied seit
17 Apr 2005
Beiträge
450
Reaktionen
35
Ort
d:\music\minimal
warum sind frauen solche ar*sch*löcher???

Wir Männer tun alles für die und werden dennoch nur ausgenutzt......jedenfalls meistens!!!

Ungerecht

*heul*
 
BassTi

BassTi

Kann auch anders
Mitglied seit
9 Mrz 2004
Beiträge
2.330
Reaktionen
155
Ort
Breisgaumetropole
@all

Ihr seid nicht allein...leider! :rolleyes: :(

Kenn ich leider alles auch nur zu gut. Vor allem das "du bist sooo lieb" oder von ner Ex-Freudin sogar mal "du bist ja viel zu lieb"... aber davon fang ich jetzt nicht auch noch an...

Schwamm drüber - bis zum nächsten Mal halt! :D :p

Musik und Gesellschaft hilft!
 
jenz

jenz

.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Also, wie ich vorhin erfahren hab, ist das mit der Drogengeschichte bei ihr wohl keine Ausnahme. Tut wohl schon länger peppen, wohl eher selten aber sie tuts halt.
Prinzipiell bin ich da tolerant und würde niemand deswegen verurteilen.
Aber es regt mich halt auf, weil das wieder so ein Punkt ist, wo ich merke, dass sie mich einfach nur angelogen hat. Und das war jetzt noch so die "Krönung".
Sicher erzählt man sowas net gern. Aber wie man sieht, irgendwann kommts eh raus.

Sie zu hassen fällt mir schwer, dafür bin ich zu verliebt. Prinzipiell denke ich auch, isses besser für mich, dass sie jetztim Ausland is. Wär noch schwerer, wenn sie mir dauernd über den Weg läuft.

Aber mal ernsthaft, warum gibt sie sich so "Mühe" um mir zu gefallen, und verstellt sich so??
Geht mir einfach nicht in den Kopf, was ihr das jetzt alles gebracht hat. Im Endeffekt hat sie doch nix davon, ausser mir das Herz gebrochen zu haben.
Und wenn sie nur mit mir ins Bett gewollte hätte, hätte man das auch anders anstellen können. Soweit isses ja auch net gekommen. Und so wie ihre Bekannten sagen, legt sie es darauf ja auch nicht an. Also was sollte das alles??
 
T

taylor

progressive head
Mitglied seit
14 Mrz 2004
Beiträge
958
Reaktionen
87
Ort
Kölle
grizto schrieb:
Daher mein Rat, klingt zwar hart, aber so hart isses gar nich gemeint, "Lerne die zu verachten" (also verachten, oder hassen, sind harte Wörter, aber mit fällt sonst nix ein), denn sie hat dich verarscht. Sie hat dich angelogen, was Ihre Meinung über Drogen angeht. Sie hat dich angelogen was ihren Charakter anging (aus "Ich hab keine Beziehung, liegt aber ncih an mit" wurde "ich mag keine Beziehungen). Und sie hat dich sicherlich auch in versch. anderen Bereichen belogen.
und jetzt die Frage: "Verdient so ein Mensch deine Freundschaft?"
Antwort "Nein!"

Du sprichst mir aus der Seele.
Hab auch mal so ne Sache mitgemacht... auch die ganzen Sprüche wie "Ich vermiss dich", später dann "du bist eigentlich viel zu lieb" "blablabla." Dann keinen Kontakt mehr und irgendwann erfahr ich dann, dass sie mit dem Kumpel, den sie durch mich kennengelernt hat, zusammen ist. Ganz großes Tennis! Und ich natürlich immer lieb und nett gewesen, immer Verständnis gehabt, weil die Umstände, unter denen wir uns kennengelernt usw. haben, haben das Ganze nicht leichter gemacht... naja, zum Teil geblendet von äußeren Reizen und auch das Übrige stimmte - dachte ich jedenfalls - wurde ich dann doch eines Besseren belehrt. Ich geb zu, es hat lang gebraucht, bis ich das Ganze mit etwas zeitlichem Abstand einordnen konnte und irgendwie drüber hinweg war, aber selbst, wenn ich die beiden heute seh, krieg ich nen Hass und das Verlangen, beiden mal ordentlich ins Gesicht zu spucken, um mal ungefähr die Einstellung zu verdeutlichen... in diesem Falle ist echt nix mehr mit lieb und nett sein, das hab ich blöderweise lang genug gemacht.
Trotz allem glaub ich an das Gute im Menschen, aber es ist eben trotzdem irgendwie anders geworden, sich auf jemand einzulassen und wieder das Risiko einzugehen, so eine Enttäuschung zu erleben. Seitdem hat es auch dieses Verschossen-Sein bei mir in dieser Intensität noch nicht wieder gegeben, naja, meistens hat sich das dann von einer Seite aus dann einfach nicht so ergeben... aber dat wird schon irgendwann, im Moment lebt es sich als Single auf jeden Fall ganz gut. Frauen und Beziehungen sind nicht alles im Leben... :)

Jenz und alle anderen, wir sind nicht allein!!!

In diesem Sinne, lasst euch nicht unterkriegen!
 
lolo

lolo

Housetier
Mitglied seit
21 Aug 2004
Beiträge
4.561
Reaktionen
352
Ort
Offenburg
tja, das ist echt keine schöne geschichte. man hofft immer an so etwas vorbeizukommen, leider geht es nicht.
du schreibst, daß es dir nahe geht, das ist ok. ich kenne neimanden, an dem da abprallen würde, wie du schreibst. diese leute, von denen man das annimmt sind wahrscheinlich gute schauspieler, die das eben nicht offen zeigen wollen, können, oder was auch immer.

so hart es im moment wohl ist, so beschissen kann es wiederkommen, wichtig ist eigentlich nur, daß man seine lehren daraus zieht.
deine wird vielleicht sein, nicht immer zu nett zu sein. manchmal ist es vielleicht besser, nicht zu dirkt, oder zu offen zu sein. immer präsent zu sein ist auch so eine untugend, die ich mir abgewöhnt habe(auch wenn es harte zeiten waren).

vielleicht ist das verhalten der dame eben auch nur eine schutzvorrichtung, wahrscheinlich hat sie sich genauso in dich verliebt, hat aber angst vor dem jahr trennung, oder was auch immer. renn ihr nicht so massiv hinterher, versuche vielleicht lieber, den kontakt unverbindlich aufrecht zu erhalten, wenn du für dich der meinung bist, daß es richtig ist mal zu schauen, wie sich das im laufe eines jahres weiterentwickelt.
vielleicht läuft dir ja auch in dieser zeit die nächste traumfrau über den weg. wenn du das bei dir im kopf geregelt hast, und das wird in ein paar wochen passiert sein, kannst du unter die vergangenen wochen nene strich ziehen, und ein fazit drausziehen.
dann wirst du auch wieder besser drauf sein und wieder klare gedanken haben, und eben auch wieder offen für andere dinge sein.
es ist aber auch ok, wenn du der geschichte nachtrauerst, hast ja auch ne menge positive dinge in die angehende beziehung gesteckt, da kann man natürlich nicht von einem tag auf en anderen wieder runterkommen.

#halt die ohren steif, es gibt bestimmt die frau für dich, irgendwo, manchmal dauert es eben ein bischen;)
 
jenz

jenz

.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
lolo schrieb:
vielleicht ist das verhalten der dame eben auch nur eine schutzvorrichtung, wahrscheinlich hat sie sich genauso in dich verliebt, hat aber angst vor dem jahr trennung, oder was auch immer.
Das habe ich ja zunächst auch gedacht. Oder sagen wir besser, gehofft. Doch dann hätte ich mir ihre Reaktion irgendwie anders vorgestellt, als ich mich von ihr verabschiedet hab. Vor ein 4 Wochen hat sie mir noch erzählt, wie sehr sie mich vermissen würd und dass es ihr doch jetzt leid tut, wenn sie geht.
Aber dann als ich mich verabschiedet hab kurz bevor sie geflogen ist, kein mehr Wort in diese Richtung..

lolo schrieb:
renn ihr nicht so massiv hinterher, versuche vielleicht lieber, den kontakt unverbindlich aufrecht zu erhalten, wenn du für dich der meinung bist, daß es richtig ist mal zu schauen, wie sich das im laufe eines jahres weiterentwickelt.
Renn ihr ja gar net hinterher. Hab mich echt dem Druck meiner Freunde gebeugt, und 2 extrem harte Wochen abgewartet, ob noch was kommt. (sonst haben wir uns jeden Tag geschrieben, bis zu 10 sms pro Tag hab ich von ihr bekommen) Zunächst wollt ich ihr ja noch meine email geben. Aber dann kam nicht die Reaktion wie gedacht (siehe 5cm höher) und dann hab ich es gelassen. Der letzte Stand ist halt, dass sie gesagt hat sie meldet sich wenn sie ma hier ist.
Das ist auch so ne Aussage, aus der ich schließe dass sie gar kein Kontakt haben will.
Sie sagte sie wollte Weihnachten heim, kann aber auch früher sein. Aber 3 Monate hat sie Urlaubssperre wegen Probezeit.
Aber ich trau der auch zu, dass sie das alles hinschmeisst, wenns ihr dort net gefällt....


Finds ja echt krass, dass es so vielen so geht. Irgendwie fühlt man sich net so allein. Aber auch irgendwie ganz schön erschreckend...
 
XunnD

XunnD

Party-Komponente
Mitglied seit
29 Jul 2003
Beiträge
1.974
Reaktionen
70
Ort
Magdeburg
Dann pass nur auf Dich auf, wenn die Braut wiederkommt. Wenn Du in einem Jahr immer noch die selben Gefühle für sie hast, werden diese wieder aufflammen. Es wird alles wieder hochkommen!

Ich wandle mal ein Zitat ab:
Frauen sind wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man bekommt.Bis jetzt sind mir nur wenige Frauen untergekommen, die's wirklich ernst gemeint haben (ich spreche dabei nicht zwangsläufig über mich).

Das Zitat mit dem Verachten finde ich übrigens richtig - wer soetwas macht, hat keinen Respekt mehr verdient!
 
jenz

jenz

.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
XunnD schrieb:
Dann pass nur auf Dich auf, wenn die Braut wiederkommt. Wenn Du in einem Jahr immer noch die selben Gefühle für sie hast, werden diese wieder aufflammen. Es wird alles wieder hochkommen!

Eben, das is ja ein Problem, einerseits ein Vorteil dass sie weg ist. Das vereinfacht es den Abstand zu kriegen, aber wenn ich in nem Jahr immer noch in der Situation bin oder wieder.. Eventuell dauerts ja auch wie gesagt noch nichtmal nen Jahr, vielleicht sinds nur paar Monate bis sie wieder da ist.
Aber ich hab das Gefühl, es lohnt sich nicht darauf zu hoffen, dass sie wieder kommt. Solange die mit sich selbst net klar kommt und so drauf ist, werd ich mit der nicht glücklich sein können. Das weiss ich ja auch, wills nur net wahr haben..
Und deswegen vielleicht lieber vergessen.. naja das klappt eh net. Und wenn die dort Internet hat, und dauernd in dem einen Forum auftaucht, werd ich da dauernd lesen müssen. Total krank, ich weiss. Meiner ersten großen Liebe, mit der ich 3 Jahre zusammen war hab ich knapp 1,5 Jahre gebraucht um das zu verdauen..
 
eno

eno

Gernot Hassknecht des DJF
Mitglied seit
5 Jan 2005
Beiträge
1.932
Reaktionen
94
Also, ich weiß nicht wie's euch geht, aber wenn ich in so einer Situation bin, schlägt die trauer irgendwann in Wut um. Und wisst ihr was ich dann mache? Ja könnt ihr ja gar nicht. Ich nehme mir einen alten Pflasterstein, kleb ein Foto von der betrefflichen Person drauf (das ist meistens schon lange vorher vorbereitet) und dann nehm ich mir einen großen Hammer und dresch so lange drauf, bis nur noch staub übrig ist. Bei mir hilft das irgendwie.
 
XunnD

XunnD

Party-Komponente
Mitglied seit
29 Jul 2003
Beiträge
1.974
Reaktionen
70
Ort
Magdeburg
new-one schrieb:
Also, ich weiß nicht wie's euch geht, aber wenn ich in so einer Situation bin, schlägt die trauer irgendwann in Wut um. Und wisst ihr was ich dann mache? Ja könnt ihr ja gar nicht. Ich nehme mir einen alten Pflasterstein, kleb ein Foto von der betrefflichen Person drauf (das ist meistens schon lange vorher vorbereitet) und dann nehm ich mir einen großen Hammer und dresch so lange drauf, bis nur noch staub übrig ist. Bei mir hilft das irgendwie.

Das grenzt für mich ja schon an kranker Psyche :D
 

Ähnliche Themen

 
Oben