Was haltet ihr von "DJ-s-TV" ???

M

mctobi

Well-known member
Mitglied seit
18 Sep 2003
Beiträge
118
Reaktionen
0
Ort
LUK
Moin, hab mal wieder n paar Ideen/ Visionen im Kopf die einfach raus müssen: also zugehört!

Was haltet ihr von einem Informationsmagazin im Fernsehen ala Motorvision oder ähnlichem für DJs. Man könnte dort alle möglichen Musikstyles unterbringen wie z.b. Techno, HipHop, Trance,...! Finanziert werden sollte das ganze meiner Meinung durch Werbung ("Technics - die Nummer 1 in der DJ-Szene :)"). Sendeplatz wäre natürlich Arte oder NeunLive, nee im ernst also ich hatte so an Mtv, Viva, Viva Plus und wie sie alle heißen gedacht! Wäre doch mal etwas anderes und hat glaub ich auch noch nicht gegeben! Das ganze soll ja auch nicht für immer sein sondern vielleicht inner Gruppenarbeit über mehrere Monate laufen.


Folgende Themen könnten behandelt werden:

  • Tests von Discotheken
  • Reportagen von Großveranstaltungen wie z.B. Mayday,...
  • Tests neuer Geräte (Mixer, TTs, Kopfhörer, Pas, Endstufen, Systemen, Zubehör, ...)
  • Übungslektionen für Anfänger (z.B. beatsynchrones Mixen, Scratching, ...)
  • Interviews mit populären DJs
  • Tests von Plattenläden (auch online-shops)
  • Ansage von wichtigen Terminen, Veranstaltunge, eventuell auch DJ-Contests für den Nachwuchs
  • Gewinnspiele (z.B. wie hier im Forum)
  • Sponsorenwerbung (Markenwerbung ala Technics, Firmenwerbung ala elevator)
  • neue Vinylpressungen vorstellen
  • vielleicht Charts der populären DJs angeben

Zur Umsetzung:
  • Man könnte daraus vielleicht auch eine Low-Budget Produktion machen, so das jeder der Lust und eine Kamrea hat eines der Themen bearbeitet, es bis zu einembestimmten Einsendedatum an einen zetralen Punkt schickt, wo es nachbearbeitet werden kann. Es müssen natürlich wesentliche Grundregeln beachtet werden wie z.B. Kamera geradehalten, deutlich sprechen, ...
  • Andererseits vielleicht kann man sich establieren und von den Sponsorengeldern sogar seine Lebensunterhalt finanzieren!

Wie auch immer, man muss das alles als Szene-Underground-Magazin vermarkten, sowas kommt immer gut an.

Dies soll aber nur als Diskussionsanstoß dienen, ist meiner Meinung nach eine ganz seriöse Angelegenheit.

Viel Spass :)
 
Bruce

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.607
Reaktionen
156
Ort
vom Dorf
Vorweg: Ich will dich in deinen Visionen nicht aufhalten, finde es toll, wenn sich jemand Gedanken macht und mitgestalten will, denn nur so verändert man (und nicht mit meckern, wie ich es gleich tun werden).

Aber: Es gab schonmal eine kredible DJ-Sendung auf Viva und die hieß "House-TV" und später "Berlin House", mit u.a. Mate Galic, Sabine Christ und DJ Disko. Leider wurde die Sendung '99 oder '98 abgesetzt und das wahrscheinlich nicht ohne Grund ... mangelnde Einschaltquoten?
Auf Arte hätte man wahrscheinlich eher ne Chance. Außerdem würden Sender wie Viva wohl ne ordentliche, renomierte Produktionsfirma für ne Sendung verlangen und würden sich n Vorschlag von "irgendwem" nicht mal anhören.

mfG "Nörgel"-Bruce
 
M

mctobi

Well-known member
Mitglied seit
18 Sep 2003
Beiträge
118
Reaktionen
0
Ort
LUK
lOl nee ist ok wenn mir jemand die augen öffnet!
 
Bruce

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.607
Reaktionen
156
Ort
vom Dorf
Was sicherlich möglich wär, wär so eine Sendung bei nem kleinen lokalen Sender. Im Berliner offenen Kanal bspw. gibt es wohl so eine Sendung, wo verschiedene DJs spielen usw.

mfG Bruce
 
P

Plattenhexe

Well-known member
Mitglied seit
13 Jun 2003
Beiträge
45
Reaktionen
0
Ort
64347
Also ich find die Idee sehr sehr geil!

Allerdings kann ich mir schon vorstellen, dass solche Sendungen zu wenig Einschaltquoten haben- wen auf Viva (MTV ja wohl noch weniger!) interessiert sowas? Die sind doch leider ziemlich kommerziell ausgerichtet und zeigen das was die meisten sehen wollen. Und die meisten sind keine DJ's.
Wobei ich letzteres gut finde. Denn wenn man so eine Sendung kommerziell mit Jan Wayne der auflegen erklärt aufzieht, dann gibts demnächst noch viel mehr Leute die Teller kaufen- ich wette es! Außerdem wird dann die Arbeit eines DJ's zu populär und halt so kommerziell ;), dass dann DJ-Seach oder was weiß ich auch nicht mehr weit ist. Sowas gibts ja wohl jetzt schon mit produzieren (www.dj-superstar.de ?)

Von daher: Der Vorschlag von Bruce. Lokalsender! :) Wie man dann den Berliner Kanal in Stuttgart sehen kann ist mir allerdings ein Rätsel... *g*


Pladdenhexe
 
Bruce

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.607
Reaktionen
156
Ort
vom Dorf
[quote author=Plattenhexe link=board=8;threadid=8837;start=0#88655 date=1066238630]
Von daher: Der Vorschlag von Bruce. Lokalsender! :) Wie man dann den Berliner Kanal in Stuttgart sehen kann ist mir allerdings ein Rätsel... *g*
[/quote]

Naja, wenn man in Stuttgart wohnt, dann sollte man sich wohl ne Stuttgarter Sender suchen ....

mfG Bruce
 
D

dj_jk

Well-known member
Mitglied seit
26 Jul 2003
Beiträge
55
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Moin!
Also, ich finde den Gedanken gar nicht schlecht, aber wie schon angesprochen, wären dann Sendungen à la DSDSDJ nicht wit und es würde jeder Depp DJ werdenw ollen und der Markt ist erstens eh schon überfüllt und würde ds wohl eine Niveausenkung der DJs bedeuten.
Deswegen tendiere ich dann auch eher zum Lokalsender, aber dann hät ich als Hamburger z.B. wohl kaum etwas davon.
Deswegen meine Idee, wie wäre es mit einem Internetsender. Man kann Internetradio durchführen, warum also keine Internettv? Und wenn es nur eien Art Video-on-demand wäre.
So, mehr fällt mir dazu gerade nicht ein, außer eben dass ich eine solche Sendung sehr begrüßen würde, aber nciht den evtl.en DJ Kommerzboum.
Ich werd auf jeden Fall weiterlesen und wenn mir noch was einfällt, etc. mich wieder melden.
MfG dj_jk
 
G

Gast1678

Guest
@Bruce: Muß leider sagen, dass die angedeutete Sendung im offenen Kanal Berlin schon ne Weile nicht mehr am laufen ist. Grund dafür waren unterschiedliche Ansichten zwischen dem Sender und den Verantwortlichen der Sendung. Die Sendung hieß "Rockithouse". :)
 
tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Hmm, ganz ehrlich?

Ich halte von sowas relativ wenig. Zum einen ist es u.U. ein Problem, so viele Styles, Trance, RnB, Techno, DnB (darf imho auch nicht fehlen), unter einen Hut zu kriegen, zum anderen ist die Auswahl der Themen auf eine kleine Zuschauerzahl beschraenkt.

Gehen wir mal der Reihe nach die Punkte durch.

Diskothekentest
Ok, die Idee ist ganz nett, aber dann faengt es schon an. Welche Diskos (Grossraum, RnB, Techno)? Beschraenkt man sich auf "lokale" Ebene fuer einen lokalen Sender? Man sollte sich mal ueberlegen, wer sowas schaut. Wenn's Leute aus dem gesamten Bundesgebiet sind, dann bringt es einem Zuschauer aus Hamburg der Techno hoert, herzlich wenig wenn ein RnB Club in Muenchen getestet wird. Bei einer Zeitschrift mag es noch angehen, die kann man sich aufheben und bei Bedarf nochmal reinschauen...

Reports von Grossveranstaltungen:
Gute Sache, gibt's auch in Belgien auf JimTV. Der Sender hat dieses Jahr u.a. auf der Loveparade mit einem eigenen Wagen mitgemacht und hat, glaub ich, auch den Preis fuer "besten wagen" bekommen. Schau ich regelmaessig, die bringen ausgebreitete Reports von u.a. Sonar, ILoveTechno, Mayday, NatureOne, etc... Die Sendung nennt sich "Going out".

Geraete-Tests
Sorry, aber ist imho ueberhaupt nicht interssant fuer die breitere Masse. Selbst hier im Forum gibt's nur eine Handvoll Leute die sich dafuer interessieren. Imho ist das zu "nerd-haft", viele weibliche Zuschauer schalten garantiert um, die maennlichen gucken vielleicht noch zum Teil aus Gewohnheit weiter. Auch hier sind imho Printmedien geeigneter, weil, wie oben schon erwaehnt, der "Nachschlagfaktor" einfach besser gegeben ist.

Uebungslektionen
Wie werde ich DJ in 10 Sendungen? Hmmm, wer's braucht... Auch hier ist der Nachschlagfaktor eher minimal. Imho kann man es besser umsetzen mit einem "live-mixer", wie z.B. frueher bei House-TV oder Berlin-TV, der einfach sein Ding macht.

Interviews:
Top! Vielleicht aus ausbaufaehiger und "undergroundiger" mit wirklichen SzeneLeuten, d.h. nicht nur mit populaeren DJs sondern auch mal mit Urgesteinen aus der Szene (z.B. Derrik May, Kevin Saunderson, DJ Dag) oder Organisatoren von Events...

Plattenlaeden-tests:
Keine Meinung zu. Im Prinzip trifft dasselbe zu wie bei den Clubtests. Ist sicherlich mal interessant den ein oder anderen Laden zu entdecken.

Termine:
Nett.

Gewinnspiel:
Nett.

Sponsorenwerbung:
Nicht unbedingt notwendig. Je nach Format, bzw. Sender gibt's eh zielgruppengerechte Werbebloecke. Ich glaube nicht, dass Technics oder Pioneer grosses Geld ausgeben wollen/muessen. Auch fuer den Elevator sind Sender wie Viva oder MTV einfach zu gross.
Bei Arte oder anderen oeffentlich-rechtlichen wird es mit der Werbung eh kniffelig.

V.OE.s:
Nett, jedoch nicht unbedingt notwendig, vielleicht liesse sich das besser kombinieren mit einigen DJ-Charts.

DJ-Charts:
siehe oben...

Fassen wir mal ganz kurz zusammen. Wie Bruce und einige andere schon erwaehnten, so ein Format ist nicht neu. Abgesetzt wurden diese Sendungen imho u.a. aufgrund mangelnder Zuschauerzahlen. Wenn man Fernsehen macht, muss man "gross" denken, immerhin reden wir von Deutschland mit ca. 80 Millionen Einwohnern. Ich denke mal, dass ein Fernsehsender schon von einigen hundertausend Zuschauern ausgeht. Der DJ-Markt im speziellen ist eigentlich global betrachtet nur ein Bruchstueck von dem grossen Kuchen, ein Kruemmel quasi.
Man muesste also Abstriche machen, sich entweder mehr auf eine bestimmte Musikrichtung richten, mit viel mehr als nur reinen Technik-kram, oder das ganze etwas anders ausrichten. Man koennte z.B., wenn man sowas fuer Arte machen wollte, den Nachdruck etwas mehr auf das Kulturphenomen "Techno" legen. Z. B. die Geschichte der Musik, wo sind die Beruehrungsflaechen zwischen Kunst und Musik (Videokunst, Klangkunst, musikalische Komposition), wo zwischen Kommerz und Musik (siehe Filmmusiken oder Werberjingles).
Ich denke, dass eine solche Sendung auch wesentlich "undergroundiger" rueberkommt, weil sie einfach glaubhafter ist und sich nicht auf Werbung, Sponsoren, Gewinnspiele, Trance und RnB stuetzt.

Eine andere Moeglichkeit waere es, so etwas wie die oben erwaehnte Sendung "going out" auf JimTV auszuweiten. Ich denke hierbei eher an einen Mix aus Interviews, Reportagen, Videoclips (das ist das bestehende Format), erweitert mit Live-Mixen von den Gaesten, Videoart (VJ), und meinetwegen den oben erwaehnten Club- und Laden-tests, etwas umgestaltet in eine hippe "Shopping-guide", angereichert vielleicht mit einem Netzportal zum nachlesen.

Mir persoenlich waere jedoch ein Zweiteiler fuer Arte lieber. Hat man imho einfach mehr von...

Das alles soll keine destruktive Kritik oder so sein, ich liess einfach mal meinen Gedanken freien Lauf.

Cheerio
 
S

Soundfrisbee

Well-known member
Mitglied seit
21 Nov 2001
Beiträge
51
Reaktionen
1
Ort
Süd Baden; mitten im Wald
Ist zwar schon einige Jahre her, aber damals gab es einen Arte Themenabend : Techno
von den Anfängen in Detroit mit Interviews der großen alten: Mad Mike, Blake Baxter... bis zur damaligen Gegenwart.
Über Raves und Raver, die legendären Roland TB, TR und MC...
Über die Scene in UK und Deutschland mit Sven Väth, Westbam, Autechre, Underworld usw....
Einen Abriss der verschiedenen Musik-Styles...
und und und



Mal bei Arte Anfragen, ob der Themenabend nochmal gesendet wird
 
tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Au ja, das ist eigentlich genau das was ich mir darunter vorstellte. Thx for the info!

Cheerio
 

Ähnliche Themen

 
Oben