Was haltet ihr von Fernlehrgängen?

B

BeneG

Well-known member
Mitglied seit
11 Aug 2005
Beiträge
64
Reaktionen
4
Habe heute folgendes gefunden:

ILS hier klicken

Könntet ihr mir sowas empfehlen,ich wüsste nicht wie ich sonst Ahnung von der Materie bekommen könnte...was kann ich mir von so nem Kurs erwarten?
Bin ich danach fähig gescheite Tracks zu produzieren oder ist das nur rausgeworfenes Geld?

Mit welchem Equipment sollte man anfangen?
Bin bereit einiges an Geld auszugeben,schliesslich wäre das eine meiner Traumbeschäftigungen!
 
Zuletzt bearbeitet:
T

technix

■□
Mitglied seit
1 Jan 2003
Beiträge
1.389
Reaktionen
107
,ich wüsste nicht wie ich sonst Ahnung von der Materie bekommen könnte.
Internet gibt's jetzt auch für Computer ;)

--
Ernsthaft:
Ich halte nicht viel von solchen Schulungen.
Im Web gibt es zahlreiche Seiten, auf denen du alle Informationen findest, die du brauchst.

Desweiteren gilt auch beim Musikmachen immer noch: Trial and Error, was auch ne Menge Spaß bereitet.
 
S

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Also Grundsätzlich wäre die Musikproduktion als übergeordnetes Thema an sich sicherlich für die unterschiedlichsten Lehrgänge und Schulungen geeignet.
Man weiß bei den Angeboten dieser Firma nur leider nicht, was genau in diesen Studienheften so drinsteht, und was der ganze Spass eigentlich kosten soll, so dass ich zumindest erstmal skeptisch wäre.
Wenn ich mir dann aber den Lehrstoff angucke, der von Akustik, über Aufnahme, Effekte (? Lol- eigentlich ein Begriff, der nicht wirklich in die Terminologie der professionellen Studiotechnik in diesem Zusammenhang passt) – dann auch noch Surround und Musik-Biz ...dann weiß man schon recht schnell, dass es sich hier nur um eine Oberflächige Betrachtung der einzelnen Punkte handeln kann.

Alternativ:
Um Cubase zu lernen reicht meiner Meinung nach die HTML-Hilfe und evntl. eben noch eins von den dicken Büchern dazu.
Grundlagen der Studiotechnik gibt’s bei musikmachen.net oder homerecording.de – als Ergänzung hier ebenfalls ein passendes Studio-Buch – am besten gleich den Dickreiter.

Harmonielehre und Musik – da sollte man den ersten Haunschild durchackern und sich ein paar Stunden Klavierunterricht genehmigen, denn Spieltechnik und das Erkennen der eigenen Schwächen geht nun mal nicht per Fernstudium.
Siehe alles auch amazon…

Wenn man dann noch Interesse am Business hat, dann empfehle ich ein paar Seminare der Handelskammer oder gleich ein richtiges akademisches Fernstudium, oder eine der diversen BWL-Veranstaltungen z.B. bei http://www.fernuni-hagen.de/

hm /edit
Kommt auf natürlich immer auf deinen persönlichen anspruch an, und wass du mit dem Wissen überhaupt erreichen willst -
wenn du Spass willst und für dich selber produzierst, dann vergiss es und hör auf technix :p
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

C
Antworten
35
Aufrufe
4K
Leo.Honig
L
N
Antworten
15
Aufrufe
3K
Nikki_Nonsense
N
Jan.S
Antworten
5
Aufrufe
1K
audio_anarchy
audio_anarchy
Defekt
Antworten
11
Aufrufe
2K
TCMuc
T
R
Antworten
1
Aufrufe
849
Pyro
Pyro
 
Oben